Drei Seen auf einmal: Grundlsee, Toplitzsee und Kammersee

Beim Seehotel in Grundlsee steigen wir für unsere Drei-Seen-Tour in das Schiff Rudolf im Salzkammergut
Bei dieser Kulisse legen wir ab und fahren über den Bergsee

Unser nächster Seen - Ausflug mit Kindern im Ausseerland
Das Salzkammergut ist bekannt für seine über 100 Bergseen. Das Ausseerland ist eine der bekanntesten Regionen im Salzkammergut und besonders mit schönen Seen gesegnet. Gestern haben wir unsere Sechs-Seen-Wanderung auf der Tauplitzalm gemacht, heute machen wir schon wieder einen "seereichen" Ausflug. Wir haben uns die sogenannte Drei-Seen-Tour vorgenommen. Sie startet am Grundlsee. Per Schiff geht es nach Gößl, wo man nach einer 20 minütigen Wanderung den Toplitzsee erreicht. Der sagenumwobene See wird mit einer Plätte überfahren - kein Weg führt sonst zum dritten See - dem Kammersee. Drei Seen, per Schiff und zu Fuß. Ideal mit Kindern.

Wie kommen wir an den Grundlsee?
Von unserer Unterkunft in Altaussee fahren wir im Familienurlaub mit den Fahrrädern nach Grundlsee. Der See heißt gleich wie der Ort. Wir dachten, es wären nur ein paar Kilometer von Altaussee zum Grundlsee. Als wir die Schilder auf der Straße sehen, merken wir die tatsächliche Entfernung: Für uns sind es 12 Kilometer einfach. Auf dem Hinweg zum Grundlsee geht es ganz gut. Wir können abwärts nach Bad Aussee rollen und relativ eben hinüber nach Grundlsee an den glasklaren Bergsee fahren. Aber wir müssen ja auch wieder zurück, dann geht es bergauf... Jetzt sind wir zum Glück bei der Schiffsanlegestelle beim Seehotel in Grundlsee. Gerade pünktlich bevor das Schiff ablegt. Wer mit dem Auto kommt, kann auf den kostenpflichtigen Parkplätzen parken. Die Stellplätze sind aber begrenzt und an schönen Tagen knapp.

Der Kapitän auf dem Schiff liebt seinen Beruf und informiert über alles Wissenswerte
Vom Wasser aus sehen wir den Ort Grundlsee im Ausseerland
Vorne stehen die rustikalen Bootshäuser am Grundlsee, dahinter die Wohnhäuser

Mit dem Schiff über den größten See der Steiermark
Wir steigen in Rudolf ein, so heißt das Schiff am Grundlsee. Der Kapitän unterhält die Passagiere, die sich schon um ihn herum auf dem Schiff scharen: "Kommt´s nur. Wir haben schon noch Platz. 20 Leute passen noch drauf." Dann werden die dicken Schiffstaue gelöst und das Schiff fährt los. 30 Minuten brauchen wir vom Ostufer bis zum Westufer des Grundlsees. Dazwischen machen wir nur einmal bei der Haltestelle Post halt. Der Kapitätn gibt uns unterwegs die wichtigsten Infos zum Grundlsee. Mit 6,5 Kilometer Länge ist der Grundlsee der größte See der Steiermark. Besonders schön am Grundlsee ist weithin unverbaute Seeufer. Deshalb gibt es auch 8 Kilometer Strand am Grundlsee. Uns allen gefällt es auf dem Schiff. Wir gleiten durch das glasklare Wasser. In Gößl gehen wir dann von Bord, sonst kommen wir nicht zum Toplitzsee.

Vom Grundlsee zum Toplitzsee
An Land gehen wir in unserem Familienurlaub Österreich zum nächsten See, dem Toplitzsee. Drei Wegvarianten gibt es. Links an der Gößler Wand entlang, rechts auf dem Geotrail entlang des Toplitzbaches oder in der Mitte der dieser beiden Wege. Wir entscheiden uns auf dem Hinweg für den Spaziergang durch Gößl, immer der Dorfstraße Gössl folgend. Wir bewundern die vielen urigen Holzhäuser. Gepflegte Holzfassaden mit Obstbäumen in den Gärten. Danach kommen wir auf die Toplitzseestraße, einem breiten Forstweg. Er führt direkt an den steilen Wänden der Gößler Wand bis zum Toplitzsee.

Das ist eines der urigen Holzhäuser in Gößl - und in diesem Stil sind hier alle Häuser rund um den Grundlsee.
Unterwegs treffen wir auch noch diese Gartenzwerge an einem Haus
Das ist die Gößler Wand, an ihr entlang wandern wir mit den Kindern zum Toplitzsee
Unsere Ankunft am Toplitzsee - am Ufer kann man auch mit den Kindern baden.

So war es am Toplitzsee mit Kindern
Ich war sehr angetan von den senkrechten Felswänden in Gößl. Die Gößler Wand reicht bis zum Toplitzsee, wo das Naturschauspiel des glasklaren Wassers beginnt. Am Ufer sehen wir weit hinein in den See. Metertief geht es hinunter, was man von oben gar nicht als so tief einschätzen würde. Vor dem Gasthof Fischerwirt befindet sich die Anlegestelle. Es verkehren keine Schiffe auf dem Toplitzsee, sondern Plätten. Sie erinnern eher an die Gondolieren in Venedig. Angetrieben werden die beiden miteinander verketteten Plätten jedoch mit einem Motor. Die Plätten sind die einzige Möglichkeit, um über den Toplitzsee zu kommen. Kein Wanderweg führt um den See.

Wir warten, bis wieder eine der Plätten ablegt, mit uns einige andere Ausflugsgäste. Dann ist es soweit, wir dürfen auf die Plätte. Sie ist schnell voll und wir legen ab. Ich kann es nur nochmal schreiben: Das Wasser ist glasklar. Wunderbar. Die beiden Spitzen der Plätten pflügen durch das stille Wasser und hinterlassen leichte Wellen auf der sonst spiegelglatten Wasseroberfläche. Auf dem Weg zum Westzipfel des Toplitzsee erfahren wir um die Legende des Schatzes im Toplitzsee. 20 Minuten brauchen wir bis zur Anlegestelle. Wir sehen auf dem die schönen Bergspitzen und fahren an zwei Wasserfällen vorbei. Einer der beiden hat eine Fallhöhe von insgesamt 170 Metern.

Unsere Fahrt mit der Plätte über den Toplitzsee im Salzkammergut
Der hohe Wasserfall fließt vom Beerenkogel hinunter in den Toplitzsee
Das ist der Kanal zwischen Toplitzsee und Kammersee - in den Felsen gehauen für die Holztrift
Der kleine naturbelassene Kammersee im Altausseerland

Vom Toplitzsee zum Kammersee
Am Westende vom Toplitzsee legen wir an und steigen aus der Plätte aus. Nur 5 Minuten ist der Fußmarsch bis zum Kammersee. Wir wandern zum nächsten Bergsee. Über eine Brücke kommen wir zum See. Unter der Brücke ist ein rund 2 Meter tiefer und 2 Meter hoher Tunnel in den Felsen gehauen. Er diente früher zur Holzdrift. Das Holz aus den Bergen wurde bei Hochwasser durch diesen Kanal in den Toplitzsee gespült.

Dann stehen wir am Ufer des Kammersee. Er ist ein kleiner Bergsee, unverbaut und naturbelassen. Auf den Bänken am See nehmen wir kurz Platz schauen auf den See und laufen danach ans Wasser. Danach geht es zurück zu den Plätten. Vorher erkunden wir noch den breiten Kanal. Er ist mit viel Aufwand in die Felsen geschlagen worden.

Lohnt sich der Ausflug zu den drei Seen?
So wie wir hierher gekommen sind, geht es zurück zum Ausgangspunkt: Zuerst Plätte, dann Wanderung - dieses Mal nehmen wir den Geotrail, er führt schön im Schatten am Toplitzbach entlang. Über den Grundlsee mit dem Schiff. Unterwegs nutzen wir noch die beiden Seen, für eine Pause und zum Baden am See. Im Sommer werden die beiden Seen bis 22 und 23 Grad warm.

Ein sehr schöner Tag im Ausseerland geht langsam zu Ende. Mit dem Fahrrad fahren wir auf dem Ausseer Radweg von Grundlsee nach Altaussee zurück ins urige Hagan Lodge Hüttendorf.

Kinderhotel Österreich

Die schönsten 20 Familienhotels in Österreich. Wellness? Familienzimmer? Kinderbetreuung? Familienbad?

Familienurlaub Österreich

Was macht Familien bei einem Urlaub mit Kindern in Österreich Spaß? Wo ist es schön? Unsere Erfahrungen.

Wandern mit Kindern

Unsere schönsten Wandertouren für Kinder in Österreich - Themenwanderwege und Wanderungen durch Schluchten

Österreich wandern mit Kindern

Unsere schönsten Wanderwege zu urigen Hütten & Almen, in Klammen, Seenwanderungen in Österreich

Bergurlaub mit Kindern

Unsere 5 Gründe, warum Sie unbedingt den nächsten Familienurlaub in den Bergen buchen sollten.

Skiurlaub mit Kindern

Unsere Übersicht über Skigebiete für Kinder: Vom übersichtlichen Anfängerlift bis zum großen Skigebiet

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Die Google-Empfehlung für Familienurlaub:

Blogheim.at Logo