Skitour mit Kindern

Skitour mit Kindern - stolz waren wir auf dieser Tour gemeinsam unterwegs
Skitour mit Kindern – stolz waren wir auf dieser Tour gemeinsam unterwegs

Können Kinder Skitouren gehen?

Aktiv in den Bergen unterwegs sein, das ist für viele Familien der Anlass für einen Familienurlaub im Winter in den Bergen. Meist geht es dann in ein Skigebiet für Kinder, damit auch die Kleinen das Skifahren lernen. Sobald die ersten Schwünge auf der Skipiste gelingen, kann man sich auch einer etwas anspruchsvolleren Art des Skifahrens zuwenden: Dem Skitourengehen. So haben wir es auch gemacht – zuerst das Skifahren auf der Piste lernen, danach ins freie Gelände für eine Skitour mit Kindern.

In den letzten Jahren stieg die Zahl der erwachsenen Skitourengeher sehr stark an. Verschiedene Gründe sprechen dafür. Damit einhergehend möchten nun auch immer mehr Kinder mit ihren Eltern zusammen auf Skitour. Aber geht das überhaupt?

Skitour mit Kindern im Familienurlaub

Beim Skitourengehen ist die Verantwortung von Eltern weit größer als beim Skifahren auf der Skipiste. Während auf den gesicherten und planierten Skipisten die Familien „einfach nur runterfahren brauchen“, muss man sich bei Skitouren sehr genau mit den alpinen Gefahren auskennen. Jedes Jahr bezahlen in den Alpen viele Skitourengeher mit ihrem Leben. Sie wagen sich in Hänge, in denen sie besser zu diesem Zeitpunkt nicht fahren sollten und werden von Lawinen getötet. Insofern ist das Skitourengehen mit Kindern nur den Eltern anzuraten, die sich mit Lawinenkunde und alpinen Gefahren auskennen. Ansonsten bitte wie beim Skifahren einem Skiguide anschließen, der sich um die Sicherheit der ganzen Familie im Schnee kümmert.

Ab wann auf Skitour mit Kindern?

Dann steht dem Spaß aber nichts mehr im Wege: Sobald Kinder sicher auf den Skipisten hinunterkommen und 7 Jahre oder älter sind, kann man eine Skitour wagen. Anfangen sollte man mit kleineren Skitouren, die anfangs nicht mehr als 400 Höhenmeter betragen sollten. Schliesslich ist das Hinaufwandern mit den Ski sehr anstrengend.

Beim Skitourengehen werden an der glatten Unterseite der Tourenski Skifelle befestigt. Sie sorgen dafür, daß man mit den Ski bergauf ziehen kann, ohne rückwärts hinunter zu fahren. Oben angekommen werden die Felle gelöst und es geht auf unpräparierten schneebedeckten Berghängen zurück ins Tal. Notwendig ist dazu auch eine spezielle Skitourenausrüstung.

Ausrüstung Skitour mit Kindern
Ausrüstung Skitour mit Kindern

Skitour mit Kindern: Die Skitourenausrüstung

Bei Kindern gestaltet sich der Kauf einer Skitourenausrüstung schwierig. Im Gegensatz zu der Ausrüstung für Erwachsene, wo man eigene Skitourenski, Skitourenschuhe und Skitourenbindung bekommt, muss man bei Kindern improvisieren. Bei den Skitourenski nimmt man am besten ältere Alpin-Ski. Bei den Sktitourenstiefeln tun es normale Skistiefel, jedoch lässt man beim Aufstieg die Schnallen offen. So hat das Kind genugend Bewegungsfreiheit. Sobald die Kinderfüße groß genug sind, gibt es Damen-Skitourenschuhe. Bei der Bindung kommt man am Kauf nicht vorbei. Es gibt von Silvretta einen Skitourenadapter oder man hat eine alte Erwachsenenbindung. Diese wird dann auf die Kinderski montiert. Ein altes Skitourenfell von Erwachsenen schneidet man auf den Kinderski zurecht und es geht los.

Die richtige Skitour mit Kindern

Skitour mit Kindern - in der Spur Richtung Gipfel
Skitour mit Kindern – in der Spur Richtung Gipfel

Das Skitourengehen mit Kindern macht allerdings nur Sinn, wenn Kinder motiviert sind und genügend Kraft haben. Für unsportliche Kinder ist diese Sportart nicht zu empfehlen, da das Hinaufsteigen mit Ski schon anstrengend ist. Zudem ist bei der Wahl der richtigen Kinderskitour darauf zu achten, daß man nicht zu weit geht und auch eine für Kinder interessante Tour auswählt. Wenn es nur durch den dichten Wald auf einer Forststrasse geht, ist dies für Kinder nicht so interessant.  – dies macht höchstens bei den ersten Skitouren mit Kindern Sinn, damit sie sich an die Aufwärtsbewegung mit den Tourenski gewöhnen können. Dann ist aber ein Forstweg zu suchen, der präpariert wird. Sonst ist das Hinunterfahren sehr mühsam und langweilig.

Eine Stunde bergauf für Kinder reicht völlig aus. Schliesslich brauchen sie auch noch genügend Kraft um auf dem unpräparierten Schnee wieder bergab zu kommen. Perfekt ist dies, wenn der Schnee frisch und nicht harschig ist. Sonst macht es sicher keinen Spaß. Hilfreich ist sicher auch irgendeine kleine Belohnung für die Kinder, sei es das warme Essen auf der Hütte oder das Baden im Familienhotel nach der Skitour.

Und hier alle unsere Tippe für Skitouren mit Kindern:

Diese Skitouren mit Kindern empfehlen wir
Diese Skitouren mit Kindern empfehlen wir

–> Falkertsee Kärnten

–> Bräuningalm Schwarzmooskogel und Zirbitzkogel Steiermark

–> Gosau Oberösterreich

–> Kreuzboden Rauris Salzburg

–> Grubigstein Tirol

Günstiger Skiurlaub mit Kindern in Österreich & Deutschland

Skiurlaub mit Kindern Angebote: Familienhotels an der Piste!
Skiurlaub mit Kindern Angebote: Familienhotels an der Piste!

Nachdem wir schon so viele Familienhotels gesehen haben, sind wir eine Partnerschaft mit den JUFA Hotels eingegangen. Sie sind über ganz Österreich verteilt, mittlerweile sogar in Liechtenstein und auch Deutschland. Wir haben aus den vielen guten Familienhotels diejenigen herausgesucht, die direkt an der Skipiste liegen oder ein besonderes Winterangebot haben. Es gibt sogar Familienhotels an der Piste inkl. gratis Skipass für die ganze Familie! 25 Angebote für einen günstigen Skiurlaub mit Kindern können wir besonders empfehlen, von einigen Tagen Aufenthaltsdauer bis zu einer ganzen Woche im Schnee.

Hier alles 25 Angebote im Detail und welche Vorteile sie bieten:

—> 25 x günstiger Skiurlaub mit Kindern