Wunderbar winterwandern mit Kindern

Winterwandern mit Kindern in den Bergen und auf einer urigen Hütte einkehren
Winterwandern mit Kindern - das wahre Wintererlebnis im Schnee

Echte Wintererlebnisse mit Kindern bei einer Winterwanderung
Mehr als eine Alternative zum Skifahren im Familienskigebiet ist für uns das Winterwandern in der verschneiten Winterlandschaft. In den frischen Schnee stapfen, Spuren hinterlassen, eine Schneeballschlacht mit den Kindern im Winterurlaub geniessen. Es ist so einfach, aber die wenigsten Familien gehen winterwandern.

Warum Winderwanderungen mit der Familie? Unser Tipp mit ganz kleinen Kindern
Im Vergleich zum Skifahren bietet das Winterwandern mit Kindern folgene Vorteile: Während man mit kleineren Kindern noch nicht zum Skifahren gehen kann, kann man bereits kleinere Winterspaziergänge und kürzere Winterwanderungen mit Kindern machen. Hier eignen sich insbesondere geräumte und flache Winterwanderwege. In vielen Regionen der Alpen werden solche Wege im Winter präpariert. So kann man den Winter im Familienurlaub ganz ruhig geniessen und kleinere Kinder freunden sich mit dem Schnee an. Nachdem man kein Liftticket lösen muss, spart man sich nicht nur Geld, sondern steht auch nicht unter Zeitdruck, um den Skibus zu erreichen oder pünktlich zum Liftbeginn oder Start der Skischule am Treffpunkt zu sein. Alles läuft ganz entspannt. Es ist egal, ob man eine halbe Stunde früher oder später zum Winterwandern geht.

Wenn man die Kleinen gut warm  und wasserfest anzieht, geniessen sie es richtig, im Schnee zu spielen. Wenn man nicht direkt in den Bergen wohnt, hat man diese Möglichkeit ja sonst gar nicht. Dieser ruhige Wintergenuss mit den Kindern ist auch für uns Eltern sehr entspannend und wohltuend.

Mit Kleinkindern Winterwandern mit Schlitten oder Rodel
Sportlichere Eltern können die Winterwanderung mit kleinen Kindern auch ausdehnen, indem man einen Rodel oder Schlitten mitnimmt. In einigen guten Familienhotel kann man sich einen Rodel kostenlos ausleihen und die Kinder dann abschnittsweise im Schnee ziehen. So kommt man gerade mit Kleinkindern weiter, als wenn sie den ganzen Winterwanderweg selbst laufen müssten. Beachten muss man dabei, dass man an kalten Wintertagen die Kleinen wärmer anzieht. Wenn sie auf dem Schlitten gezogen werden, haben sie nicht soviel Wärme. Sie bewegen sich ja nicht wie wir. Eine Decke am Schlitten hilft oder für die Kleinen den Fellsack vom Kinderwagen mitnehmen.

Schlittenwanderung mit Kindern
Auch Schulkinder finden beim Winterwandern ihren Spass, wenn sie auf dem Schlitten knieend sich selbst per Fusstritt wie beim Roller anschieben können. Je trainierte die Kinder sind, desto eher kann man natürlich auch Winterwanderungen auf steileren Wegen machen. Dann kann man den Rückweg mit dem Schlitten rodeln, was den Spaßfaktor erhöht und selbst für Teenager zum interessanten Wintersport wird. Hier noch mehr Informationen über das Rodeln mit Kindern

Was ist die richtige Winterwanderung für Kinder?
Wie auch im Sommer beim Wandern mit Kindern sollte man auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen. Also bitte keine stundenlangen Winterwanderungen planen. Meist reicht eine Stunde bis eineinhalb Stunden im Schnee aus. Dann lässt der Spaßfaktor nach. Gerade bei der ersten Winterwanderung soll es nicht zu lange sein. Förmlich aufladen kann man die "Akkus", wenn man eine Einkehr in einer urigen Alm oder einem Gasthof einbaut. Nach einer Stärkung mit warmen Tee, Kakao, Kuchen oder einer warmen Wurst, steigt die Motivation zum Winterwandern.

So kann man beim Winterwandern Kinder bei Laune halten
Auch ein bisschen Spiel und Spaß sollte man unterwegs machen, ob es eine Schneeballschlacht ist, das Beobachten von Tieren oder das Fährtenlesen im Schnee. Sehr viel Spaß haben Kinder auch mit Rutschtellern, mit denen Sie am Wegrand die Böschung hinunterrutschen können oder gar auf dem Winterwanderweg bei leichtem Gefälle rutschen. - Wenn es zu flach wird muss Mama oder Papa mal ein Stück ziehen.
Beim Tempo zum Winterwandern sollte man sich den Kleinsten der Gruppe orientieren. Nicht zu vergessen ist auch die Sicherheit beim Winterwandern. Nicht jeder Wanderweg, den man vom Sommer kennt, eignet sich im Winter zum Winterwandern (Vorsicht Lawinengefahr!). Am besten vor Ort beim Tourismusbüro oder Ortskundigen informieren, damit auch wohlbehalten und entspannt von der Winterwanderung zurückkommt.

Nach der Winterwanderung das Erlebnis geniessen
Schön ist es, mit den Winterbildern im Kopf zurück ins Familienhotel zu kommen. Einen warmen Tee auf der Terasse trinken, ein Stück Kuchen oder einen Kaiserschmarrn essen. Und die Krönung nach der Familien-Winterwanderung? - ein warmes Bad, in der Badewanne oder dem Schwimmbad im Familienhotel.

Familienurlaub in den Bergen

Die schönsten Familien-Erlebnisse im Winterurlaub in den Bergen. Mit Ski oder Rodel, Spaß für Kinder im Schnee.

Die schönsten Ski Familienhotels

Diese Ski Familienhotels und Kinderhotels lieben unsere Kinder: Schwimmbad, Rutsche & Wellness

Skiurlaub mit Kindern

Unsere Übersicht über Skigebiete für Kinder: Vom übersichtlichen Anfängerlift bis zum großen Skigebiet

Wandern mit Kindern

Die schönsten Wanderungen mit Kindern in Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien

Familienurlaub Österreich

Wir lieben Österreich. Lesen Sie hier unsere Tipps für den Urlaub mit Kindern in Österreich. In den Bergen auf der Alm, am See und im Familienhotel.