Skiurlaub mit Kindern in Kärnten

Wohin im Winterurlaub mit Kindern in Kärnten?
Im Süden von Österreich gibt es bei einem Familienurlaub in Kärnten im Winter einiges zu entdecken. Als Skigebiete mit Kindern sind die Pisten rund um Bad Kleinkirchheim in den Nockbergen beliebt. Sehr großräumig ist das Skigebiet am Nassfeld, wo man direkt neben der Skipiste in schönen Familienhotels wohnen kann. Dies gilt auch für den Katschberg, wo man vom Kinderhotel direkt auf die sonnig gelegenen Skipisten gehen kann.

Welche Familienhotels gibt es für den Skiurlaub in Kärnten?
Familienfreundliche Ferienwohnungen am Bauernhof, Pensionen und Familienhotels in Kärnten haben sich unter dem Namen "Kärnten Family" zusammengeschlossen. Die Mitgliedsbetriebe von Kärnten Family werden nach ihrem Standard mit drei, vier oder fünf Bären ausgezeichnet. Immer wieder wird die Qualität der Mitgliedsbetriebe kontrolliert, so dass man sich im Winter Familienurlaub in Österreich auf die Bärenqualifizierung verlassen kann.

Welche Skigebiete lohnen sich für den Skiurlaub mit Familie in Kärnten?
Insgesamt gibt es 1.060 Kilometer alpine Abfahrten und Skigebiete für Kinder in Kärnten. Sie werden für ganz kleine und ganz große Pistenflitzer präpariert. Ausgezeichnet ist Österreichs südlichstes Bundesland übrigens auch mit überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden. Wir waren auf den Skipisten in Kärnten mit Kindern unterwegs. Hier unsere Informationen zu den einzelnen Familienskigebieten und was sie auszeichnet:

Mit Kindern skifahren in Bad Kleinkirchheim
Mehr als 105 Pistenkilometer gibt es in diesem Familienskigebiet in Kärnten. Das Maskottchen Nocki soll die Kinder im Skikurs bei Laune halten. Der Vorteil dieses Skigebiets: Wer nicht in einem Familienhotel mit Wellness und Kinderbadeland wohnt, kann nach dem Skifahren den Thermen-Badespaß in den öffentlichen Thermen auskosten. Entweder im Thermal Römerbad oder in der Therme St. Kathrein, wo es auch viele attraktiven Kinder-Einrichtungen gibt.
Die vier Skischulen in Bad Kleinkirchheim bieten Skikurse an, mit flexiblen Skikurs-Zeiten von 10 bis 13 Uhr. So kann die ganze Familie gemeinsam sowohl Skifahren als auch die Therme in Ruhe besuchen. Im Skigebiet gibt es vier Kabinenbahnen, sechs Sessellifte und 15 Schlepplifte, somit kommen auch die kleinen Skifahrer leicht auf den Gipfel hinauf. Am übersichtlichen Falkert lernen Kids schon ab drei Jahren spielerisch den Skilauf und die kostengünstigen Ski-Leihausrüstungen schonen die Familien-Urlaubskasse. Für den obligatorischen Einkehrschwung geht es für kleine und große Pistenflitzer in eine der 22 urigen und gemütlichen Hütten in Bad Kleinkirchheim.

Am Nassfeld in der Naturarena Kärnten Skiurlaub mit der Familie planen
Zu Kärntens Naturarena zählt eines der Top Ten Skigebiete Österreichs, das Nassfeld. Skivergnügen in allen Schwierigkeitsgraden ist hier mit 110 km schneesicheren Pisten sowie 30 modernste Seilbahnen und Lifte gewährleistet. Besonders beliebt sind bei den Kids die Wintersportgeräte wie Mini-Skidoos, Carvellinos und Reifen, mit denen man die Pisten hinunterflitzen kann. Im Bobo-Kinderclub lernen schon die Kleinsten von 2 bis 4 Jahren, sich sicher im Schnee fortzubewegen. Ein besonderer Vorteil am Nassfeld ist, dass viele der Unterkünfte direkt an der Piste liegen oder maximal 100 Meter vom nächsten Skibus entfernt sind. Hier gilt das Motto „vom Bett aufs Brett“.

Das kleine und gemütliche Skigebiet in Kärnten am Weissensee
Am Weissensee ist es nicht die Größe des Skigebiets, die Familien hierher zum Skifahren nach Kärnten lockt. Das Skilift oberhalb vom Weissensee ist schön mit Kindern zum Skifahren, weil es nicht so riesig ist. Auf einer übersichtlichen Piste lernen Kinder den Wintersport auf zwei Brettern. Positiv schlägt sich die Größe des Gebiets auf den Preis aus. Kinder bezahlen je nach Körpergröße beim Lift. Einzigartig ist das Eislaufen am Weissensee: Mit 6,5 Quadratkilometern ist der Weissensee die größte präparierte Natureisfläche Europas. Da braucht man gar nicht skifahren gehen...

Familienskigebiet am Katschberg
Die Tourismusregion Katschberg-Rennweg bietet Familien im Winter insbesondere Schneesicherheit aufgrund der Höhenlage. Auf der Passhöhe sind einige Familienhotels, von denen aus man direkt auf die Skipisten kommt. Bei vier kinderfreundlichen Skischulen rund um „Katschis Kinderwelt“ lernen die Kinder Skifahren im Kurs. Hier gibt es sprechende Figuren, einen Zauberteppich und eine eigene Wärmestube. Einen bezaubernden Wintertag kann man am glatten Parkett der Eisdisco oder am Pferdeschlitten ausklingen. Besonders stimmungsvoll sind die Fackel- oder Schneeschuhwanderungen am Katschberg.

Auf der Gerlitzen skifahren mit Kindern in Kärnten
Für die Regionen Villach-Warmbad, Faaker See und Ossiacher See ist die Gerlitzen das Skigebiet im Winter. Auf der Gerlitzen, direkt am Ufer des Ossiacher Sees, gibt es einen Lift hinauf ins Skigebiet, eine 8er Sesselbahn. Dank der Beschneiungsanlagen ist der Liftbetrieb für einen Skiurlaub von Ende November bis April möglich. Familienfreundlich ist die Gerlitzen aufgrund ihrer Übungslifte, den einsteigerfreundlichen Seilbahnen und Skischulen. Sie machen das Familienvergnügen auf den breiten, sanft abfallenden Pisten perfekt.

Skifahren im Nationalpark Hohe Tauern: Das höchste aller Skivergnügen
Großglockner/Heiligenblut, Ankogel und der Mölltaler Gletscher bringen es auf insgesamt 150 Pistenkilometer im Familienurlaub. Hier finden vor allem auch Familien mit Kindern, die gut skifahren können viele Pisten. Besonders eindrucksvoll ist natürlich das atemberaubendes Bergpanorama am Gletscher. Der Mölltaler Gletscher, Kärntens einziges Gletscherskigebiet, ist bereits ab Ende Oktober für die Skifahrer geöffnet geöffnet.

Mit Baby in den Winterurlaub nach Kärnten
Darauf haben sich Vermieter im Liesertal und Maltatal eingestellt. Für Babies ab dem 7. Lebenstaggibt es hier in Kärnten einen besonderen Service: Im Babyhotel sind die Mitarbeiter auf eine Babybetreuung ab dem 7. Lebenstag spezialisiert. Die erste Adresse findet man in Trebesing. Europas erstes Baby- und Kinderhotel wartet mit einem „Windel-Wedel-Camp“ auf. Direkt am Hotel gibt es einen Winterspielgarten und einen Abenteuerspielplatz mit Schneegarantie. Der kostenlose Skishuttle mit Betreuung bringt die größeren Kinder und auch die Erwachsenen ins Skigebiet Innerkrems.

Was kann man mit Kindern in Kärnten sonst noch im Winterurlaub machen?
Das Verditz ist vor allem als Schneeschuh- und Wanderparadies in Kärnten bekannt. An früher Zeiten wird man erinnert, wenn man hier mit Schneeschuhen unter den Füßen die unberührte Winterlandschaft erkundet. Das geht auch mit Kindern.
Dies gilt auch auf dem Dobratsch (wo es keinen Lift gibt). Gerade deswegen ist die Region beliebt, denn Skitourengeher und Langläufer, aber auch Familien, entdecken den Berg mit einer Höhe von 2.167 Metern als Zentrum des sanften Wintersports für sich.
Den Advent in Kärnten kann man mit Kindern in Velden am Wörthersee stimmungsvoll erleben. In in der Adventszeit wird Velden eine Engelsstadt: Kinderaugen leuchten, wenn sie das Engerlpostamt und die Engerlbackstube entdecken. Ein besonderes Bild bietet auch der mit 80.000 Lichtern versehene Adventkranz. Er misst 25 Meter Durchmesser und schwimmt im Wörthersee.

Das interessiert andere Familien im Winterurlaub:

Familienurlaub in den Bergen

Die schönsten Familien-Erlebnisse im Winterurlaub in den Bergen. Mit Ski oder Rodel, Spaß für Kinder im Schnee.

Die schönsten Ski Familienhotels

Diese Ski Familienhotels und Kinderhotels lieben unsere Kinder: Schwimmbad, Rutsche & Wellness

Skiurlaub mit Kindern

Unsere Übersicht über Skigebiete für Kinder: Vom übersichtlichen Anfängerlift bis zum großen Skigebiet