Zell am See skifahren mit Kindern

Skifahren in Zell am See mit Kindern - so schön war es auf der Schmitten

Skifahren mit Kindern auf der Schmittenhöhe
Nachdem endlich der erste Schnee gefallen ist, wollen wir heute in unserem Familienurlaub rauf auf die Bretter und die Pisten runtersausen. Nachdem unser Junior noch kein leidenschaftlicher Skifahrer ist, haben wir uns ein Skigebiet gesucht, das speziell für Kinder etwas bietet.

Dabei sind wir auf die Schmittenhöhe gestoßen. Hier soll es eine eigene Kinderskiabfahrt geben - die Kidsslope. Wir sind schon gespannt und gehen in Zell am See skifahren mit Kindern.

Anreise zur Schmittenhöhe

Anreise nach Zell am See und Parken beim Areitexpress
Von Lofer aus kommend, fahren wir im Winter Familienurlaub im Salzburger Land durch den Tunnel in Zell am See durch, in den Ortsteil Schüttdorf, um bei der Areitexpress ins Skigebiet einzusteigen. Hier kann man angehem parken und auch das Kinderland ist leicht zu erreichen - nur mit der Areitbahn hinauf und schon bist du bei Schmidolins Drachenpark.

Die Areitbahn

Mit der Areitbahn fahren wir aus dem Nebel heraus - ein Traum!
Je höher wir kommen, desto schöner wird der Ausblick

Mit der Areitbahn von Zell am See ins Skigebiet
Die moderne Gondelbahn (mit beheizten Sitzen) bringt uns in wenigen Minuten hinauf in das Schigebiet. Bei der Bergstation kannst du entweder mit der nächsten Gondelbahn weiter hinauf, oder auf die leichte blaue Skipiste rund um das Kinderskiland Drachenpark. Das wird perfekt mit einem modernen Achtersessel erschlossen. So machen wir es mit unserem Kleinen.

Die Glocknerbahn

Mit der Glocknerbahn hast du eine tolle Aussicht - danach die leichte und breite Skipiste für Kinder

Kindersicherer Sessellift und tolle Skipiste für Kinder
Oben bei der Bergstation der Areitbahn angekommen, steigen wir um, in die Glocknerbahn. Das ist ein 8-er Sessellift. Bei der Auffahrt erwartet uns ein besonderes Extra: Der Sessellift ist nämlich sehr kindersicher. Die Bügel schließen zwischen den Beinen ab, so dass auch die Kinder nicht aus dem Sessel herausrutschen können.

Und auch hier haben wir sehr weiche, bequeme und beheizte Sessel. So fahren wir als Familie ganz komfortabel rauf Richtung Kinderland und Drachenpark. Die Bügel schließen und öffnen außerdem automatisch. Das ist nicht nur cool, sondern sorgt für zusätzliche Sicherheit beim Skifahren mit Kindern.

Schmidolins Drachenpark

Schmidolins Drachenpark - hier macht den Kindern das Skifahren Spaß!
Das ist oberhalb liegende Einfahrt in Schmidolins Drachenpark

Auf der Schmittenhöhe skifahren mit Kindern
Oben am Ausstieg der Glocknerbahn beginnt direkt der Drachenpark. "Übungsgelände für Skianfänger" steht am Eingang. Mal schauen, was uns da wohl erwartet. Unser Junior fährt erst mal vorsichtig los. Wie immer schaut er sich die Sache erst mal in Ruhe an. Zum Start geht es durch drei Tore hindurch. Lustige Tiere flattern bei den Toren, das findet der Junior lustig.

Der Drachenpark in Zell am See

Der Drachenpark
Noch witziger wird es aber beim Drachen Schmidolin. Wenn man ihn abklatscht, jubelt er los - das siehst du am besten im Film unter diesen Zeieln. Nach dem Schmidolin geht es über sanfte Wellen weiter. Das traut sich auch unser Kleiner, während der Große natürlich schon längst weiter vorne ist.

Ich sauseim Drachenpark  hinterher, im Tunnel muss ich dann ein ganz klein wenig meinen Kopf einziehen. Die Kids sind natürlich schon durch. Als nächste "Schikane" wartet ein Flammenslamon auf uns. Und zum Schluß fahren wir noch mal durch zwei lustige Bögen. Der Junior strahlt mich an: Das hat ihm richtig Spaß gemacht und ich ahne schon, dass wir heute vom restlichen Skigebiet nicht viel sehen werden.

--> ich habe einen kurzen Film von Schmidolins Drachenpark gemacht, schau mal:

Die Kidssloipe auf der Schmittenhöhe

Das ist die Einfahrt in Schmidolins Kidsslope
Während wir skifahren liegt Schmidolin entspannt an der Kidsslope im Schnee
In Zell am See skifahren mit Kindern - auf Schmidolins Kidsslope

Noch mehr Spaß für Kinder auf der Kidsslope
Wir fahren die restliche blaue Piste zur Glocknerbahn hinter. Die Piste ist angehem breit und schön flach für Schianfänger. Dann geht es mit dem Sessellift noch mal hinauf. Oben angekommen halten wir uns jetzt weiter rechts. Bei der Auffahrt haben wir nämlich noch die Kidslope entdeckt. Eine besondere Abfahrt für Kinder neben der normalen Piste.

Der Drache Schmidolin, das Maskottchen vom Berg, erwartet uns auch hier. Die Kidsslope ist ein ganz klein wenig steiler, als der Drachenpark. Unser Junior wagt sich dennoch hinein. Erstmal müssen wir lustige Figuren umfahren, und dann weiter im Slalom um Hindernisse herum, bevor wir wieder eine Figur zum Abklatschen finden. Noch durch ein kleines Tor hindurch und wir sind auf der normalen Piste. Danach gibt es noch einen zweiten Teil der Kidslope.

Elisabethkapelle Schmittenhöhe

Am höchsten Punkt im Skigebiet Schmittenhöhe steht die bekannte Elisabethkapelle
Von der Elisabethkapelle hast du einen schönen Ausblick auf das Skigebiet Zell am See

Lustiger Skiausflug mit Kindern auf der Schmittenhöhe
Wie ich es mir gedacht habe, ist unser Junior nicht von den Abfahrten an der Glocknerbahn wegzubringen. Papa Schmidt und der Große unternehmen zwischendurch einen Ausflug bis zum höchsten Punkt des Skigebiets. Sie fahren hinauf zur Elisabethkapelle auf der Schmittenhöhe. Von der ElisabethKapelle Schmittenhöhe habt ihr einen tollen Rundum-Blick und von hier geht es auf viele weitere Skipisten. Wir haben sie an einem Skitag gar nicht alle befahren. 77 Pistenkilometer hat das Skigebiet!

Der Kleine und ich fahren mit großem Spaß weiter durch den Drachenpark und die Kidslope. Im Drachenpark traut er sich nach einigen Abfahrten auch an die kleine Rennstrecke. Hier gibt es sogar ein Zeitmessung und ich kommen kaum hinterher.

Tolles Familienskigebiet im Salzburger Land

Eine echt tolle Skipiste für Kinder - Drachenpark über alles...
Für unseren Junior sind die Abfahrten in diesem Familienskigebiet im Salzburger Land wirklich perfekt. Er findet vor allem den Drachenpark richtig toll. Durch die fantasievolle Gestaltung merkt er gar nicht, dass er dabei übt, besser zu fahren. Denn man muss natürlich schon engere Bögen fahren, um z.B. durch den Flammenslalom zu kommen.

Und ich höre kein Jammern, sondern sehe nur ein strahlendes Kindergesicht. So macht mir das Skifahren auch Spaß. Und durch den bequemen Lift, haben wir auch immer angenehme Pausen - ohne qualvolle Auffahrt mit einem Schlepplift! Für Teenager gibt es übrigens eine Art Boarderpark, so finden ältere Geschwister auch ihre Beschäftigung.

Schmittenhöhe skifahren mit Kindern

Runter mit dem Areitexpress
Um zum Parkplatz zurück zukommen, empfehlen wir euch übrigens mit ungeübten Kindern, mit der Bahn runter zu fahren. Die Abfahrt am Areitxpress ist teilweise doch steil und kann nur stellenweise umfahren werden. Dann mit kleinen Kindern doch lieber bequem mit der Bahn. Größere und geübte Skifahrer haben allerdings sicher ihren Abfahrtsspaß auf der langen Talabfahrt. Der Große hat dies genossen auf der letzten Abfahrt beim Schmittenhöhe skifahren mit Kindern in Österriech.

Herzlichen Dank an die Bergbahn der Schmittenhöhe - ohne die wir euch diesen Bericht nicht zeigen hätten können. Alles was du hier liest, haben wir selbst erlebt und fotografiert.

Öffnungszeiten Familienskigebiet Schmitten

Wann hat das Skigebiet in Zell am See offen?
Wann wollt ihr in den Familienskiurlaub nach Salzburg? - die Schmitten ist eine der ersten Bahnen in Salzburg, die bei guter Schneelage öffnet und nach Möglichkeit bis Anfang April geöffnet hat. Somit könnt ihr hier auch einen späten Skiurlaub hier verbringen. Es gibt in der Nähe vom Skigebiet zwei besonders gute Familienhotels!

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
4 Bewertungen
100 %
1
5
5
 



Die Google-Empfehlung für Familienurlaub:

Blogheim.at Logo