Mercedes Museum Stuttgart

4.7/5 - (33 votes)
Unser Ausflug ins Mercedes Museum Stuttgart mit Kindern
Unser Ausflug ins Mercedes Museum Stuttgart mit Kindern

Das Mercedes Museum als Ausflugsziel mit Kindern

Mit Kindern im Mercedes Museum Stuttgart
Autos, Autos, Autos – davon gibt es im Mercedesmuseum jede Menge zu sehen. Das allein ist schon für unsere Kinder sehr interessant. In Verbindung mit der historischen Darstellung vom ersten Auto bis hin zum Brennstoffzellenfahrzeug finden Familien mit Kindern zusätzlich ein Stück Zeitreise durch die die Marke Mercedes und zusätzlich auch über die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands. Allgemeine Wissensvermittlung, ausgehend vom Mercedes Auto und der Firma Mercedes Benz. Wir waren im Mercedes Benz Museum in Stuttgart mit den Kindern haben den Ausflug in unserem Familienurlaub in Baden Württemberg so erlebt. Bevor du unsere Erlebnisse liest, hier noch ein Absatz über wissenswerte Dinge zum Mercedes Museum.

Das Mercedes Museum Stuttgart

Mercedes Museum Stuttgart mit Kindern - hautnah an den Autos
Mercedes Museum Stuttgart mit Kindern – hautnah an den Autos
Mercedes Museum Stuttgart: Der Ursprung des Automobils
Der Ursprung des Automobils

Das Museum wurde am 19. Mai 2006 eröffnet und befindet sich auf einem künstlich aufgeschütteten Hügel gegenüber der Mercedes-Benz Arena im Neckarpark. Bis April 2018 haben es mehr als neun Millionen Menschen aus über 190 Nationen besucht. Das Museum nimmt etwa 3.500 Quadratmeter Grundfläche ein und bietet über neun Geschosse verteilt rund 17.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Es besteht aus zwei Rundgängen, die eine Zeitreise durch mehr als 130 Jahre Automobilgeschichte ermöglichen. Der Mythosrundgang folgt chronologisch der Geschichte der Marke von der Erfindung des Automobils bis heute. Der zweite Rundgang setzt zeitübergreifende Schwerpunkte. Beide Rundgänge enden in der Steilkurve des Raums „Silberpfeile – Rennen und Rekorde“. Von dort aus führt der Weg durch die „Faszination Technik“ weiter zur neuen Mercedes-Benz Niederlassung.

Die Geschichte der Marke Mercedes-Benz wird in verschiedenen Mythosräumen erzählt und in Themen und Epochen gegliedert. Der Mythosraum 1 „Pioniere – Die Erfindung des Automobils, 1886 bis 1900“ zeigt die Entstehungsgeschichte des Automobils und die ersten Modelle, darunter den Patent-Motorwagen von Carl Benz. Mythosraum 2 „Mercedes – Die Geburt der Marke, 1900 bis 1914“ erzählt die Geschichte der Vereinigung von Daimler-Motoren-Gesellschaft und Benz & Cie. zur Marke Mercedes-Benz. Der Mythosraum 3 „Umbrüche – Diesel und Kompressor, 1914 bis 1945“ zeigt die technologischen Entwicklungen in dieser Zeit, einschließlich des Einsatzes von Dieselmotoren in Lastwagen und des Einsatzes von Kompressoren in Rennwagen. In Mythosraum 4 „Visionen – Neue Fahrzeuggenerationen, 1945 bis 1960“ werden die Entwicklungen nach dem Zweiten Weltkrieg dargestellt, einschließlich der Entstehung der S-Klasse und der „Ponton“ Limousine. Der Mythosraum 5 „Transrapid – Auf dem Weg zum schwebenden Zug“ zeigt die Entwicklungen der Magnetschwebebahn, die in den 1970er Jahren in Zusammenarbeit mit Siemens und ThyssenKrupp entwickelt wurde.

Das Museumsgebäude selbst wurde vom niederländischen Architekten Ben van Berkel und seinem Architekturbüro UNStudio entworfen. Das Gebäude hat die Form eines abgerundeten Reuleaux-Dreiecks mit einheitlicher Breite von 80 m. Die Architektur ist einzigartig und die Ausstellungsräume sind modern und hell gestaltet. Die Glasfassade des Museums lässt viel Tageslicht herein, was den Besuchern eine angenehme Atmosphäre bietet.

Ab welchem Alter ins Mercedes Museum mit Kindern?

Sogar mit Kinderwagen durch das Mercedes Museum in Stuttgart
Kinder jeden Alters können bei einem Familienurlaub Deutschland in das Automuseum in Stuttgart. Für Eltern wichtig zu wissen: Selbst mit dem Kinderwagen kann man durch das Mercedes Museum schieben. Die Kinderführung ist besonders geeignet für Kinder ab 6 Jahren. Nach dem Lösen der Eintrittstickets geht es zum Tresen mit dem Audioguides.

Unser Ausflug ins Mercedes Museum mit Kindern

Audio Guide mit Kinderführung durch das Automuseum in Stuttgart
Jeder Besucher bekommt eines dieser kleinen Geräte um den Hals gehängt. Es gibt mehrere Sprachversionen. Für Familien mit Kindern besonders interessant: Die Guides sind auch für Kinder geeignet. Über das ganze Museum verteilt kann man sich an den verschiedenen Exponaten mittels des Audioguides Informationen abrufen. Kinder können jeweils eine „Kinderversion“ wählen, während die Eltern in etwa zeitgleich die Informationen für Erwachsene aufbereitet hören. Unsere Kinder fanden das bei unserem Familienausflug besonders cool.

Was gibt es im Mercedes Benz Museum zu sehen?

 Mercedes Museum Stuttgart - die Ausstellung der Nutzfahrtzeuge ist für Kinder cool
Mercedes Museum Stuttgart – die Ausstellung der Nutzfahrtzeuge ist für Kinder cool

Was lieben Kinder im Mercedesmuseum besonders?
Im Bereich C3 des familienfreundlichen Museums sind verschiedene Nutzfahrzeuge ausgestellt. Dazu gehört natürlich auch ein Feuerwehrauto, ein Polizeiauto, ein Schneeräumer und ein Müllfahrzeug. Dies allein ist für Kinder schon spannend anzusehen. Zudem kann man in das Müllfahrzeug und auch in einen Bus auf dem Sitz des Fahrers Platz nehmen. Zu sehen ist auch das historische Papamobil, das Fahrzeug als Past Johannes Paul II zu Gast in Deutschland war.

Das Mercedes Museum in Stuttgart ist erzählt die Geschichte der Marke Mercedes-Benz und gliedert sie in Themen und Epochen. Die Mythosräume sind chronologisch orientiert und bieten dem Besucher einen Einblick in die verschiedenen Phasen der Markengeschichte. Es gibt sieben dieser Mythosräume, beginnend mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 bis hin zur aktuellen Zeit mit dem Schwerpunkt auf emissionsfreier Mobilität und Rennen und Rekorde.

Die Collectionsräume zeigen thematisch geordnet die Fahrzeuge der Marke. Hier gibt es eine große Auswahl an Exponaten, die vom Linienbus Mercedes-Benz O 305, über den berühmten „Tausendfüßler“ – den Schwerlastwagen LP 333, bis hin zu einem Feuerwehrfahrzeug LF 3500 mit Drehleiter und dem Papamobil von Papst Johannes Paul II reichen. Von den Collectionsräumen hat man außerdem einen atemberaubenden Blick über Stuttgart und das nähere Umland.

Die Faszination Technik auf der untersten Ebene ist als in sich geschlossene Ausstellung frei zugänglich und nicht Teil des Rundgangs. Hier kann man einen Blick in den Arbeitsalltag der Daimler-Entwickler und -Ingenieure werfen und sich über die Zukunft des Automobils informieren. Die Geschichte des Museums reicht bis ins Jahr 1923 zurück, als das Unternehmen eine Fahrzeugsammlung erwarb. Zum 50-jährigen Unternehmensjubiläum richtete die Daimler-Benz AG 1936 im Werk Untertürkheim das erste Museum ein, das seitdem mehrmals erweitert wurde. 1955 begann die Planung für ein neues, großes Daimler-Benz-Museum als eigenständiges Gebäude auf dem Gelände des Werks Untertürkheim. Es wurde 1961 zum 75-jährigen Jubiläum der Erfindung des Automobils eröffnet und beeindruckt bis heute mit einer Ausstellungsfläche von rund 3.250 m².

Dauer Besuch Mercedes Benz Museum Stuttgart

Wieviel Zeit sollte man sich mit Kindern im Mercedes Museum nehmen?
Der Rundgang mit allen Details kann leicht einen ganzen Tag dauern. Das ist natürlich für Kinder viel zu lange. Am besten plant man zwischen 2 und 2,5 Stunden für die Besichtigung im Familienurlaub Stuttgart ein. In dieser Zeit sieht man die wichtigsten Dinge und dieser Zeitrahmen ist im familienfreundlichen Museum in Stuttgart ideal.

Anreise Mercedes Museum Stuttgart

Wie kommt man zum Mercedesmuseum?
Wir empfehlen die Anreise zum Mercedes Museum in Stuttgart mit dem Hop-on/Hop-off-Bus dem Stuttgarter Citytourbus an. So haben wir es jedenfalls bei unserem Ausflug mit Kindern in Deutschland gemacht und das war super unterhaltsam mit den Kindern durch die Stadt zu fahren und nebenbei alles erklärt zu bekommen. Der Bus hält direkt vor dem Museum. Abfahrt des Busses u.a. beim Hauptbahnhof. Ansonsten kann man mit der S1 ab Hauptbahnhof in Richtung Kirchheim fahren, Ausstieg Neckarpark. Von dort kommt man in wenigen Minuten zu Fuß zum Museum. Mit dem Auto fährt man im Familienurlaub vom Stuttgarter Zentrum in Richtung Neckarpark. Dort der Beschilderung zum Mercedesmuseum folgen.

Preise und Öffnungszeiten Mercedes Museum

Wann hat as das Mercedes Museum in Stuttgart geöffnet?
Das Mercedes Museum ist das ganze Jahr geöffnet, von Dienstag bis Sonntag, jeweils von 9 bis 18 Uhr. Am Montag ist das Museum geschlossen, ebenso am 24.12., 25.12., 31.12. und 01.01. Sonst ist an den Feiertagen auch geöffnet. Letzter Einlass ist um 17 Uhr.

Wieviel kostet das Mercedes Museum in Stuttgart Eintritt?
Erwachsene bezahlen 10 Euro Eintritt für ein Tagesticket im Automuseum von Mercedes Benz. Kinder bis 14 Jahre haben in Begleitung der Eltern freien Eintritt. Ab 16.30 Uhr kannst du ein günstigeres Ticket lösen, 5 Euro für Erwachsene. Wenn euch dieser Artikel interessiert hat, werdet ihr auch den Erlebnisbericht vom Porsche Museum in Stuttgart lesen wollen. Beim Besuch beider Museum, bekommst du einen Rabatt von 25% im zweiten Automuseum. Also wenn du zuerst im Mercedes Museum gewesen bist und dein Ticket im Porsche Museum an der Kasse zeigst, zahlst du dort 25% weniger vom Eintrittspreis.

Unser Fazit zum Mercedes Museum mit Kindern

Das Mercedes Museum in Stuttgart ist ein faszinierendes Ausflugsziel für Familien mit Kindern. Hier können Besucher eine Zeitreise durch mehr als 130 Jahre Automobilgeschichte unternehmen und die Entwicklung der Marke Mercedes-Benz hautnah erleben.

Das Museum bietet eine Vielzahl von Attraktionen und Ausstellungsbereichen, die für Kinder besonders spannend sind. Die Collectionsräume zeigen eine Vielzahl von Fahrzeugen, darunter Nutzfahrzeuge wie Feuerwehrautos, Polizeiautos und Schneeräumer, die die Fantasie der Kinder anregen. Besonders beeindruckend ist das historische Papamobil, das Papst Johannes Paul II. während seines Deutschlandbesuchs nutzte.

Die Mythosräume erzählen die Geschichte der Marke Mercedes-Benz in verschiedenen Epochen und bieten einen Einblick in technologische Entwicklungen und bahnbrechende Innovationen. Die Architektur des Museums ist einzigartig und die Ausstellungsräume sind modern und ansprechend gestaltet.

Für Familien mit Kindern bietet das Museum spezielle Audioguides, die auch für Kinder geeignet sind. So können Kinder auf spielerische Weise mehr über die Fahrzeuge und die Geschichte der Marke erfahren. Der Besuch des Museums dauert in der Regel zwischen 2 und 2,5 Stunden, was für Familien mit Kindern ideal ist.

Insgesamt ist das Mercedes Museum in Stuttgart ein empfehlenswertes Ausflugsziel für Familien, das nicht nur informative Einblicke in die Automobilgeschichte bietet, sondern auch viel Spaß und Unterhaltung für Kinder jeden Alters verspricht.

Die häufigsten Fragen

Wie lange dauert eine Besichtigung des Mercedes Museums in Stuttgart?

Eine Besichtigung des Museums dauert in der Regel etwa zwei bis drei Stunden. Es gibt jedoch keine Begrenzung für die Aufenthaltsdauer, so dass man so viel Zeit im Museum verbringen kann, wie man möchte.

Welche Exponate kann man im Mercedes Museum sehen?

Das Mercedes Museum bietet eine beeindruckende Sammlung von mehr als 160 Fahrzeugen und über 1.500 Exponaten, die die Geschichte der Marke Mercedes-Benz von ihren Anfängen bis zur Gegenwart erzählen. Zu den Ausstellungsstücken gehören klassische Modelle wie der legendäre Silver Arrow, Rennwagen, Busse, Lastwagen und sogar das Papamobil.

Gibt es Touren durch das Mercedes Museum?

Ja, es gibt verschiedene Führungen durch das Museum, die von professionellen Guides geleitet werden. Es gibt auch spezielle Führungen für Kinder, Gruppen und Schulen.

Ist das Mercedes Museum barrierefrei?

Ja, das Mercedes Museum ist für Besucher mit Behinderungen zugänglich und bietet verschiedene Einrichtungen wie Rollstühle, barrierefreie Toiletten und Aufzüge.

Weiterführende Links