Nothklamm

Nothklamm: Zuerst wandern wir mit den Kindern durch die Nothklamm im Naturpark Eisenwurzen in der Steiermark
Nothklamm: Zuerst wandern wir mit den Kindern durch die Nothklamm im Naturpark Eisenwurzen in der Steiermark
Danach besuchen wir die Kraushöhle - zwei wunderschöne Ausflugsziele an einem Fleck in Gams
Danach besuchen wir die Kraushöhle – zwei wunderschöne Ausflugsziele an einem Fleck in Gams

Ausflug zu Klamm und Höhle in der Steiermark

Familienausflug nach Gams bei Admont im Gesäuse
Die eine oder andere Höhle haben wir schon besucht, Klammwanderungen mit Kindern haben wir schon sehr viele gemacht. Eine Klamm in Verbindung mit einer Höhle anzuschauen, das ist aber selbst für uns neu im Familienurlaub Österreich. Wir sind in Gams bei Hieflau, das ist ein kleiner Ort im Naturpark Steirische Eisenwurzen. Von Admont fahren wir durch den Nationalpark Gesäuse nach Gams und treffen Hubert. Er wohnt in Gams und kennt sich bestens mit den geologischen Besonderheiten aus.

Nach einem kurzen Besuch im Geozentrum starten wir unsere Wanderung. Wir wollen uns die Geowerkstatt anschauen, durch die Nothklamm wandern und auch noch die Kraushöhle von innen sehen. Verbunden sind alle diese Ziel durch einen Geo-Pfad. Herbert erzählt uns, dass der Geopfad als Themenwanderweg umgestaltet wird, deswegen möchte ich darüber gar nichts berichten. Bis ihr nach Gams kommt, wird das wahrscheinlich anders sein.

Geodorf Gams – alles rund um Steine

Im Gamsbach Bachbett suchen wir nach Steinen, die wir nachher in der Geowerkstatt bearbeiten möchten
Im Gamsbach Bachbett suchen wir nach Steinen, die wir nachher in der Geowerkstatt bearbeiten möchten
Wir gehen in die Geowerkstatt - das wird im Sommer für Familien mit Kindern angeboten
Wir gehen in die Geowerkstatt – das wird im Sommer für Familien mit Kindern angeboten

Die Geowerkstatt – eine Steinwerkstatt für Kinder und Erwachsene
Vom Gemeindeamt wandern wir durch den kleinen Ort Gams hinunter an den Gamsbach. Dort suchen wir nach lohnenden Steinen, die wir danach in der Geowerkstatt bearbeiten können. Herbert hat uns vorher schon erzählt, dass Gams ideal für Geologen und Steininteressierte ist. Hier gibt es besonders vielfältige Fundstücke. Besonders schön ist das Konglomeratgestein.

Herbert schneidet die Steine mit der Steinsäge in der Mitte auseinander
Herbert schneidet die Steine mit der Steinsäge in der Mitte auseinander
Danach schleifen wir die Steine im Wasserbad mit dem Schleifpapier glatt
Danach schleifen wir die Steine im Wasserbad mit dem Schleifpapier glatt

Wenn man es in der Geowerkstatt per Säge auseinander trennt, ergeben sich schöne Querschnitte. Sie bestehen aus unterschiedlichen Steinen und Farben – in einem Stein. Wir probieren es in der Geowerkstatt aus. Zuerst sägt Herbert mit einem Steinschneider die kleinen Steine in zwei Hälften. Danach dürfen wir sie im Schleifpapier unter Wasser glatt schleifen.

So schauen die glattgeschliffenen Konglomeratsteine aus, Herbert macht noch eine Steinbestimmung mit der Salzsäure. Sie reagiert bei Kalk.
So schauen die glattgeschliffenen Konglomeratsteine aus, Herbert macht noch eine Steinbestimmung mit der Salzsäure. Sie reagiert bei Kalk.

Im oberen Stock gibt es einen Raum zur Bestimmung der Steinart. Herbert zeigt uns, wie man anhand von einem Tropfen Schwefelsäure auf einen Stein geträufelt erkennen kann, ob es Kalkstein ist. Im Falle von Kalk reagiert der Stein, es schäumt und zischt leicht. Spannend für die Buben. Das Angebot der Steinbestimmung gibt es auf Anfrage auch für Gruppen oder Schulen.

Durch die Nothklamm wandern mit Kindern

Der Einstieg in das Naturdenkmal Nothklamm bei Admont im Naturpark Eisenwurzen
Der Einstieg in das Naturdenkmal Nothklamm bei Admont im Naturpark Eisenwurzen

Durch die Nothklamm wandern mit Kindern
Nach soviel spannender Geologie zum Anfassen, wollen wir wandern. Direkt hinter der Geowerkstatt wandern wir zur Nothklamm. Zuerst noch vorbei an der Villa Grottenheim. Sie steht links vom Wanderweg und wurde vom Höhlenforscher Franz Kraus erbaut. Mehr von ihm erfahren wir später. Dann kommen wir schon zum Eingang der Klamm in der Steiermark.

Teilweise wird es in der Nothklamm richtig schmal auf der Klammwanderung mit Kindern
Teilweise wird es in der Nothklamm richtig schmal auf der Klammwanderung mit Kindern

Am Eingang zeigt uns Herbert das große Wasserbecken. Hier kommt warmes Schwefelwasser aus dem Boden. Über die erste Brücke wandern die Kinder in die Klamm hinein. Nachdem es in den letzten Stunden geregnet hat, ist das Wasser stark aufgewühlt und daher durch den Schlamm stark braun gefärbt. Die Stege aus Holz sind glatt, wir müssen besonders aufpassen. Wir wandern durch das Naturdenkmal. Wunderschön ist diese Klamm, obwohl wir schon so viele Klammwanderungen gemacht haben. Den Kindern gefällt es auch. So sind die rund 800 Meter der Wanderung durch die Klamm schnell vorbei.

In der Nothklamm: Zwischen zwei Mühlsteinen werden die Steine zu runden Kugeln geschliffen
In der Nothklamm: Zwischen zwei Mühlsteinen werden die Steine zu runden Kugeln geschliffen

Zur Kugelmühle wandern mit Kindern
Kurz vor dem Ende der Klamm steigen wir über die steile Leiter hinauf und gehen das letzte Stück in das Tal hinein. Wir möchten noch die Kugelmühle sehen. Sie befindet sich in einer kleinen Holzhütte oberhalb der Klamm. Hier werden durch die Wasserkraft angetrieben Steinkugeln geformt. Die Kugelrohlinge werden zwischen zwei Mühlsteinen eingelegt, das Wasser treibt sie gegeneinander an und so entstehen nach 3 Tagen wunderschön runde Steinkugeln. Früher waren sie Handelsware, heute sind sie Zierde und werden in der Geowerkstatt verkauft.

Tropfsteinhöhle in der Steiermark

Über dem Eingang zur Kraushöhle finden wir das Denkmal von Franz Kraus
Über dem Eingang zur Kraushöhle finden wir das Denkmal von Franz Kraus

Unser Besuch der Kraushöhle
Auf einem breiten Wanderweg, der oberhalb der Klamm durch den Wald verläuft, geht es talauswärts in Richtung Gams. Bevor wir in Gams sind, zweigt links ein Steig hinauf. Sechs Kehren später stehen wir vor dem Eingang in die Kraushöhle. In der kleinen Holzhütte neben der Höhle bekommen wir Taschenlampen. Die Kraushöhle darf nur mit Führer begangen werden, nach telefonischer Voranmeldung.

Die Tropfsteinbildung in Form von Stalaktiten, die hängen an der Decke der Höhle
Die Tropfsteinbildung in Form von Stalaktiten, die hängen an der Decke der Höhle

Wir sind gespannt, was uns im Familienurlaub hinter dem massiven Eisentor erwartet. Franz Kraus aus Wien war ein bedeutender Höhlenforscher. Er erkundete die Höhle und durch seine Arbeiten wurde sie 1882 für Führungen geöffnet. Ihm zu Ehren erhielt die Höhle den Namen Kraushöhle. Herbert weist auf die Besonderheit dieser Höhle hin: Tropfsteine und Gipskristalle befinden sich in einer Höhle. Wir können uns darunter nichts vorstellen und folgen ihm in die Höhle. Früher war sie mal elektrifiziert und Lampen leuchteten den Weg.

Toller Familienausflug im Gesäuse

Hier sind wir im sogenannten „Paradies“ der Kraushöhle – wir sehen die Besonderheit dieser Höhle: An der Decke glitzern die Kristalle.

Aufgrund der Feuchtigkeit ging die elektrische Beleuchtung in der Kraushöhle nicht lange gut und so wandern wir mit Taschenlampen durch die Höhle. Herbert leuchtet immer wieder auf ein kunstvolles Gebilde und erkennt darin einen Eisbären, ein Mammut, eine Eule oder auch Schneewittchen mit den sieben Zwergen. Die Kinder sind begeistert. Am Ende der Führung stehen wir im Paradies, hier leuchten viele kleine Kristalle an der Decke.

Ausflugsziele Steiermark: Das musst du mal sehen!

Ein sehr lohenswerter Ausflug mit Kindern in der Steiermark
Nach rund einer dreiviertel Stunde kommen wir wieder aus der Kraushöhle heraus. Wir gehen noch das Stück zurück nach Gams und kommen am Ausgangspunkt heraus. Hier könnte man beim Gasthof Kirchenwirt noch einkehren. Wir haben für die Runde ca. 3,5 Stunden gebraucht. Samt Erklärungen von Herbert.

Nach diesen drei schönen Aktivitäten – Geowerkstatt, Nothklamm und Kraushöhle – fahren wir zurück nach Admont ins Familienhotel. Vielen Dank an Herbert, für die Zeit und die wirklich sehr kindgerechten Erklärungen. Er findet auf dem Weg zurück auch noch eine versteinerte Schnecke. Diese möchte er nun mit in die Schule nehmen und zeigen. 

Hier unsere gesammelten Ideen für das Gesäuse mit Kindern