JUFA Hotel Judenburg

4.9/5 - (15 votes)
Das JUFA Judenburg liegt in der Innenstadt. Sie gehört zu den historischen Kleinstädten in Österreich.
Das JUFA Judenburg liegt in der Innenstadt. Sie gehört zu den historischen Kleinstädten in Österreich.

JUFA Klosterhotel Judenburg

Eine Auszeit vom Alltag nehmen und einen ganz entspannten Familienurlaub genießen. Abseits von großen Touristenmassen und trotzdem mittendrin in der herrlichen österreichischen Bergwelt – das findest du im JUFA Klosterhotel Judenburg in der Steiermark. Für uns ist dieses Familienhotel ein echter Geheimtipp. Das JUFA befindet sich in einer historischen Klosteranlage und hat deswegen ein ganz besonderes Flair. Es liegt im Stadtzentrum von Judenburg, einer entzückenden Kleinstadt mitten im Herzen von Österreich. Wenn hier kein JUFA wäre, wären wir nicht auf die Idee gekommen, hierher zu fahren. Aber es lohnt sich! Bekannt ist Judenburg für seinen Sternenturm – dem Planetarium im großen Stadtturm. Umgeben ist Judenburg von mehreren Bergketten, unter anderem den Seetaler Alpen mit dem Zirbitzkogel im Süden und den Niederen Tauern im Norden. So hast du tolle Möglichkeiten für Bergerlebnisse aller Art. Im Sommer kannst du traumhafte Wanderungen unternehmen oder mit dem Mountainbike fahren. Und im Winter ist die Gegend bekannt für die Möglichkeiten zum Schneeschuhwandern oder für Skitouren. Rund um Judenburg findest du auch mehrere kleine bis mittelgroße Skigebiete. Diese sind ideal für Familien mit Kindern. Und wenn du etwas Action suchst, dann gibt es zum Beispiel den RedBull Ring und die Playworld Spielberg nur wenige Kilometer entfernt. Oder du verbringst einen entspannten Tag in der Therme Aqualux in Fohnsdorf. Wir selbst haben ein paar schöne Wintertage in Judenburg verbracht. Ich zeige dir in diesem Beitrag das JUFA Klosterhotel Judenburg und unsere herrlichen Wintererlebnisse. Es ist eines von vielen günstigen JUFA Hotels, das wir bisher besucht haben. Viel Spaß beim Lesen!

Bevor du dir unsere Erlebnisse und Tipps durchliest, hier der direkte Link zur Hotelwebseite. Dort findest du alle Zimmerkategorien und die aktuellen Angebote. Es gibt auch je nach Jahreszeit besondere Angebotspauschalen: –> der Link zur JUFA Hotel Judenburg Webseite

JUFA Klosterhotel Judenburg – ein Hotel in alten Klostermauern

Jeder der Zimmer im JUFA Hotel Judenburg ist etwas anders und sehr gemütlich
Jedes der Zimmer im JUFA Hotel Judenburg ist etwas anders und sehr gemütlich – in den Gängen siehst du die Relikte des Klosters
Der Innenhof im JUFA Klosterhotel Judenburg
Der Innenhof im JUFA Klosterhotel Judenburg

Wohnen im ehemaligen Jesuitenkloster

Die dicken Klostermauern des ehemaligen Jesuitenklosters beherbergen ein sehr schönes und harmonisches Familienhotel. Schon beim Betreten des Hotels kam uns der Charme des alten Klosters entgegen. Gewölbte Torbögen, dicke Mauern und urige Räume verbreiten eine ganz besondere Atmosphäre. Nach der sehr freundlichen Begrüßung haben wir unsere Zimmer in Beschlag genommen. Hier beherrschen die alten Holzbalken, der Parkettboden und die Holzmöbel die Räume. Je nach Lage der Zimmer schaust du in den Klosterhof oder über die Dächer der Altstadt von Judenburg. Wir hatten zwei nebeneinander liegende Zimmer. So hatten unsere großen Buben ihr eigenes Reich. Es gibt aber auch Familienzimmer in verschiedenen Größen, in denen bis zu fünf Menschen Platz finden. Wir fanden die Zimmer super gemütlich und schön!

Wellness und Ruheoase

Das JUFA Hotel Judenburg hat eine moderne Sauna zum Entspannen
Das JUFA Hotel Judenburg hat eine moderne Sauna zum Entspannen

Sehr gut gefallen hat uns der ebenfalls sehr gemütliche Saunabereich im JUFA Klosterhotel Judenburg. Erst 2021 wurde das Hotel renoviert und auch der Wellnessbereich wurde neu gestaltet. Es gibt eine Finnische Sauna, eine große Infrarotkabine und kuschelige Aufenthaltsräume. Nach einem Schneeschuh-Ausflug haben wir die Sauna richtig genossen. Ich finde es wunderbar, mich nach einem kalten Tag in der Sauna aufzuwärmen. Auf den gemütlichen Liegen wäre ich dann auch fast eingeschlafen. Für den Saunaaufguss stehen unterschiedliche Aromen bereit und du kannst dich an der Teebar bedienen.

Die Kulinarik im Familienhotel Judenburg

Gemütlich sitzen und essen im Klosterhotel
Gemütlich sitzen und essen im Klosterhotel
Das lieben Kinder: Waffeln beim Frühstück im JUFA Hotel Judenburg
Das lieben Kinder: Waffeln beim Frühstück im JUFA Hotel Judenburg
Stylisch und gemütlich - das Cafe im JUFA Hotel Judenburg
Stylisch und gemütlich – das Cafe im JUFA Hotel Judenburg
Das moderne Buffet im JUFA Hotel Judenburg
Das moderne Buffet im JUFA Hotel Judenburg, mit reichlich Auswahl

Und was braucht man als Familie noch für einen gelungenen Urlaubstag? Bei unseren Teenagern steht auf jeden Fall gutes Essen auf dem Plan. Und das haben wir hier bekommen. Beim Frühstück hatten wir die Auswahl an verschiedenen Broten, Semmeln, Cerealien, Marmeladen, Aufstrichen, Wurst und Käse. Außerdem konnten wir uns bei Rührei, Würsten oder gekochten Eiern bedienen. An den einigen Tagen steht das Waffeleisen parat, wo man sich selbst leckere Waffeln zubereiten kann. Und am Abend gibt es ein Buffet mit Suppen, Salaten, verschiedenen Hauptspeisen und Nachtisch. Als Familie finde ich Buffet immer sehr praktisch. Jeder kann sich nehmen so viel er möchte und was ihm schmeckt. Und es gibt keine langen Wartezeiten.

Gegessen wird im sehr schönen Klostercafé in gemütlicher Atmosphäre. Hier kannst du auch tagsüber Kleinigkeiten zum Essen bestellen oder einfach nur auf ein Stück Kuchen vorbeikommen. Dazu gibt’s die Trinkschokoladen von Zotter, aus der Schokoladenmanufaktur in der Steiermark. Die kann man auch anschauen, das haben wir schon mal gemacht. Schau dazu hier: Zotter Schokoladenmanufaktur. Neben dem Klostercafé gibt es noch die Familienlounge. Hier können sich die Kinder austoben. Es gibt Spielzeug, Kinderbücher, eine Puppenküche und Kletter- und Versteckmöglichkeiten. Sehr nett gestaltet! Für Skischuhe gibt es einen Trockenraum und im Sommer werden dort die Räder geparkt. Außerdem kannst du in der warmen Jahreszeit draußen Tischtennis spielen und die Kleinen toben ausgelassen auf dem Klettergerüst.

Winterurlaub JUFA Klosterhotel Judenburg

Im Winter abseits des großen Skizirkus unterwegs sein, Ruhe finden und den Alltag hinter sich lassen. Dafür eignet sich ein Urlaub in Judenburg perfekt. Entweder besuchst du mit deiner Familie eines der kleinen Skigebiete rund um Judenburg oder aber du probierst den Winter ohne Ski aus. Und natürlich geht auch Beides: ein paar Tage Skifahren und die anderen Tage ohne Ski den Winter genießen. Wie selbst gehen super gerne Schneeschuhwandern. Das geht auch mit Kindern. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis mit den großen Schuhen unter den Füßen durch den Schnee zu stapfen. Bergab mit den Schneeschuhen unterwegs zu sein, macht übrigens auch richtig viel Spaß. Es fühlt sich ähnlich an, wie eine Sanddüne hinunter zu laufen. Und wenn man umfällt? Macht ja nichts – die Landung im Schnee ist weich.

Im Murtal gibt es zahlreiche Berge, wo du Schneeschuhwandern kannst. Es gibt sogar einen eigenen Flyer dazu. Der liegt auch im Hotel aus. Da findest du viele Touren rund um Judenburg. Wir haben das Schneeschuhwandern an den Winterleitenseen ausprobiert. Landschaftlich ist es einfach wunderschön. Dort gibt es auch eine coole Rodelbahn. Im Winter gehört Rodeln bei uns einfach dazu. Und wenn’s mal wieder ein richtig trüber Tag ist, dann geht’s für dich und deine Familie vielleicht in die Therme oder aber in die Playworld nach Spielberg. Abwechslung ist auf jeden Fall genug geboten!

Winter-Rauszeit im JUFA Klosterhotel Judenburg

Gut zu wissen
Im JUFA Klosterhotel Judenburg kannst du dir im Winter das Schneeschuh-Rauszeit-Angebot buchen. Dabei bekommst du neben Übernachtung und Frühstück auch noch eine Rauszeit-Jausenbox/Person und eine Thermoskanne/Zimmer. Die kannst du dir dann jeden Tag am Frühstücksbuffet individuell befüllen. Außerdem kannst du dir gratis Schneeschuhe ausleihen. So steht einem Abenteuerurlaub mit Schneeschuhen nichts mehr im Weg. Herrliche Schneeschuhtouren in der Region machen, mittags auf einer Bank in der Sonne Jause essen und am Nachmittag gemütlich in der Sauna relaxen.
–> JUFA Hotel Judenburg Webseite

Winteraktivitäten an den Winterleitenseen

Im Sommer, wie im Winter sind die Winterleitenseen ein ganz besonderes Ausflugsziel von Judenburg aus. Knapp 20 Kilometer und etwa 900 Meter höher liegen diese traumhaften Bergseen. So weit oben gibt es den ganzen Winter über Schnee und somit gibt es keine Ausreden nicht hierher zu fahren. An den Winterleitenseen gibt es keine Skilifte, sondern Wintererlebnisse in der puren Natur. Du kannst dich entscheiden zwischen der 2,4 Kilometer langen Rodelbahn, gemütlichen Winterwanderungen auf präparierten Wegen, zauberhaften Schneeschuhwanderungen oder sportlichen Skitouren. Eine klassische Skitour führt etwa hinauf auf das Scharfe Eck, einem Nachbargipfel des Zirbitzkogel.

Wir haben uns für eine Schneeschuhwanderung entschieden und am nächsten Tag für eine Rodelpartie. Von Judenburg ging es mit dem Auto über Oberweg bis hinauf zum Kleinen Winterleiten See, schau dazu hier auf der Google Karte. Für die letzten zwei Kilometer brauchst du allerdings Allrad oder Schneeketten. Alternativ kannst du aber auch weiter unten parken, beim Parkplatz bei der Schmelzhütte, hier auf der Google Karte. Dann sind es 200 Höhenmeter bzw. ca. eine dreiviertel Stunde länger mit den Schneeschuhen/zu Fuß bergauf.

Schneeschuhwanderung um die Winterleitenseen

Winterleitensee Schneeschuhwanderung - mit Blick auf die Gipfel der Seetaler Alpen
Winterleitensee Schneeschuhwanderung – mit Blick auf die Gipfel der Seetaler Alpen

Und los ging es mit einer herrlichen Schneeschuhwanderung. Rund um die Winterleitenseen gibt es präparierte Wege, die du mit den Schneeschuhen, als Fußgänger oder auch mit den Tourenskiern nutzen kannst. Eine einfache Einsteigerrunde ist der Weg zum Großen Winterleitensee und dann als Runde zurück zum Kleinen Winterleitensee. Das sind vom Oberen Parkplatz etwa 2,5 Kilometer und 100 Höhenmeter. Das schaffen auch Kinder mit Schneeschuhen und Anfänger gut. Vom Parkplatz Schmelzhütte sind es 200 Höhenmeter mehr und insgesamt 5,6 Kilometer. Auch das ist für Familien noch gut machbar. Wir fanden es herrlich durch die Winterlandschaft zu stapfen.

Besonders schön ist der Große Winterleitensee. Zwar sieht man den See selbst nur als zugeschneite Fläche, aber mit den vielen Zirbenbäumen und den eindrucksvollen Bergen ist die Kulisse einfach wundervoll. Natürlich kannst du auch ein wenig abseits von den präparierten Wegen gehen, dann hast du das wunderbare Erlebnis mit den Schneeschuhen im Tiefschnee unterwegs zu sein. Das finden wir besonders schön! Schneeschuhe kannst du übrigens im JUFA Klosterhotel Judenburg ausleihen. Hier der Weg um die Winterleitenseen auf der Karte.

Rodelbahn Winterleiten

Rodelbahn Winterleiten oberhalb von Judenburg
Rodelbahn Winterleiten oberhalb von Judenburg

Die präparierte Rodelbahn startet oben an der Winterleitenhütte. Hier kannst du an den Wochenenden und Feiertagen (sowie zu den Öffnungszeiten der Hütte – bitte vorher anrufen!) Rodeln ausleihen. Du parkst allerdings unten an der Schmelzhütte. Denn sonst rodelst du hinunter und musst anschließend wieder hinaufgehen. Das ist andersherum angenehmer. Zudem kommst du von Judenburg mit dem Auto erst bei der Schmelzhütte vorbei. Da kannst du gleich parken, von dort hinauf wandern und dann runter rodeln. Du darfst allerdings nicht über die Rodelbahn hinauf gehen. Die Bahn ist nicht breit genug für die Rodler die hinunter kommen und die Fußgänger, die rauf gehen. Wie kommst du hinauf?

Entweder wanderst du der Straße entlang rauf oder besser rechts der Rodelbahn über den präparierten Winterweg. So haben wir es gemacht. Etwa eine dreiviertel Stunde sind wir auf dem Winterweg gewandert, bevor unsere Rodelvergnügen starten konnte. Dann hieß es aufsitzen und bergab sausen. Neben einem Teil der Rodelbahn für alle, gibt es eine Eisrodelbahn für die Profis. Das ist eine richtig glatte Piste. Vielleicht siehst du ja den einen oder anderen Profirodler hier trainieren. Uns hat die normale Rodelbahn auf jeden Fall auch viel Spaß gemacht. Leider ist man ja immer viel schneller unten, als bergauf.

Skigebiete Judenburg

Rund um Judenburg findest du mehrere kleine und mittelgroße Skigebiete. Sie sind ideal für Familien oder für Anfänger. Denn dann braucht man normalerwiese keine ganz großen Skigebiete. Die Preise für die kleinen Skigebiete sind natürlich auch wesentlich niedriger. Ich stelle dir vier der kleinen und etwas größeren Skigebiete in der Umgebung von Judenburg kurz vor. Vielleicht auch eine Gelegenheit zum Skigebiet-Hopping: du könntest jeden Tag ein anderes Skigebiet ausprobieren.

Gaaler Lifte

Etwa 25 Kilometer von Judenburg entfernt liegt dieses kleine, aber feine Familienskigebiet. Die Gaaler Lifte haben insgesamt 8 Kilometer Piste. Es gibt gemütliche Abfahrten auf blauen und roten Pisten. Auf der sogenannten Ski-Autobahn wurde auch eine Fun-Strecke gebaut. Für Anfänger steht die GalaaXie bereit: das 60 Meter lange Förderband bringt kleine Kinder und Anfänger sicher nach oben. Ansonsten bist du mit dem Schlepplift oder den Doppelsessellift unterwegs. Kinder bis zum 6. Lebensjahr fahren kostenlos und wer nur auf dem Förderband unterwegs ist, zahlt einen günstigeren Tarif.

Skilift Obdach

Zum kleinen Skilift in Obdach fährst du ca. 19 Kilometer von Judenburg aus. An dem Schlepplift gibt es zwei beschneite Abfahrten. Für die Kleinen gibt es einen kostenlosen Zauberteppich/Übungslift. Kinder bis 6 Jahre fahren gratis. Und auch für Anfänger gibt es günstige Tarife. Neben dem Lift (direkt im Ort) findest du außerdem ein Liftgasthaus und eine kleine Skihütte.

Skigebiet Rieseralm

Ein etwas größeres Skigebiet in der Nähe von Judenburg ist die Rieseralm. Knapp 20 Kilometer sind es bergauf in das hoch gelegene Skigebiet (ca. 1400 Meter hoch). Hier gibt es 5 Schlepplifte und 13 Kilometer Pisten. Neu ist das Kinder-Wichtelland mit Zauberteppich. Du findest eine Familienabfahrt, eine coole Buckelpiste, ein Waldwegerl und sogar einen Funpark. Und wenn du mal eine Abwechslung suchst, kannst du hier auch Bergauf-Rodeln. Dein Schlitten wird mit dir am Schlepplift bergauf gezogen, bevor es dann an die Abfahrt geht.

Skigebiet Lachtal

Das Skigbiet Lachtal ist das größte Skigebiet in der Umgebung. Etwa 30 Kilometer fährst du bis dorthin. Das Skigebiet beginnt auf 1600 Metern und bietet dir so meistens Naturschnee. 26 Pistenkilometer – überwiegend blaue und rote Abfahrten – und zwei lange Skirouten bringen jede Menge Abwechslung. 10 Lifte (Sessellifte und Schlepplifte) bringen dich nach oben. Für die Kleinen gibt’s einen Zauberteppich und einen Kinderseillift. Dazu gibt’s eine Kinderpiste mit einem Figurenparcours und einer Wellenbahn. Kinder bis 6 Jahren fahren in Begleitung der Eltern gratis.

JUFA Klosterhotel Judenburg: mehr Abenteuer erleben

Und was kannst du sonst noch so in und um Judenburg erleben? Jede Menge! Schau dir doch mal die bezaubernde, kleine Altstadt von Judenburg an. Vom JUFA Hotel bist du in wenigen Schritten am Hauptplatz. Besonders eindrucksvoll ist der Stadtturm von Judenburg. Dort drin ist Österreichs höchstgelegenstes Planetarium untergebracht. Du kannst aber den Turm auch einfach als Aussichtsturm besuchen. Nicht weit weg von Judenburg liegt Spielberg. Am RedBull Ring könnt ihr die Rennstrecke bestaunen oder als Familie eine geführte Tour über das Gelände machen. Ihr könnt zusammen Eisstockschießen oder eine Fahrt mit einem kindegerechten OSET-Bike über einen Parcours machen.

Ein guter Tipp für Regentage ist sicher die Playworld Spielberg. Hier gibt es eine Trampolin-Zone, eine Kids-Area mit großer Softplayanlage und eine Lasertag-Area. Ebenfalls für trübe Tage ideal ist die Therme Aqualux in Fronsdorf. In 10 Minuten bist du mit dem Auto dort. Hier findest du neben der Entspannung im warmen Thermalwasser auch jeder Menge Familienvergnügen: ein Strömungskanal, ein Wellenbad, Fontänen, ein 25-Meter Sportbecken, Spaß für die Kleinen beim Wasser-Igel oder etwa eine Regengrotte. Und die Black-Hole-Rutsche ist ein Nervenkitzel-Erlebnis auf 60 Metern mit einem transparenten Teilstück.

Ebenfalls nur wenige Minuten mit dem Auto entfernt ist der Märchenwald Steiermark in St. Georgen ob Judenburg. Hier triffst du zahlreiche Märchenfiguren in einer liebevollen Umgebung. Außerdem gibt’s kleine Fahrgeschäfte, wie die Piratenschaukel, ein Karussell, eine Teppichrutsche oder Trampoline. Und in den Sommermonaten öffnet das Puchmuseum Judenburg seine Tore. Es ist direkt gegenüber vom JUFA Hotel. Hier findest du die große Palette der Puch Autos, der Motorräder und Modeps, sowie der Puch Fahrräder.

Unsere Bewertung JUFA Hotel Judenburg

Wir fanden den Aufenthalt im JUFA Klosterhotel herrlich. Die Atmosphäre der alten Klostermauern und der gemütlichen Zimmern ist einfach besonders. Der sehr schöne Saunabereich und das Restaurant im Klostercafé tun ihr Übriges dazu. Sehr genossen haben wir unsere Winterausflüge an den Winterleitenseen. Die Landschaft unterhalb des Zirbitzkogel ist traumhaft. Die hohen Berge, die vielen Zirben und die verschneite Landschaft laden einfach dazu ein, hier unterwegs zu sein. Und wer im Winter kleine, familienfreundliche Skigebiete sucht, der wird sicher fündig. Rund um Judenburg gibt es noch so viel mehr Ausflugsziele, die wir gar nicht geschafft haben. Und auch im Sommer stelle ich mir die Landschaft wunderbar vor. Da müssen wir wohl noch mal wiederkommen.

Lust auf mehr Informationen? Hier der direkte Link zur Hotelwebseite. Dort findest du noch mehr gute Ideen, alle Zimmerkategorien und die aktuellen Angebote. Es gibt auch je nach Jahreszeit besondere Angebotspauschalen: –> der Link zur JUFA Hotel Judenburg Webseite

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem JUFA Hotel entstanden. Ohne diese Unterstützung könnten wir diesen Beitrag so nicht machen. Dankeschön! Für dieses schöne Hotel machen wir dann auch gerne Werbung – mit den Eindrücken, die wir selbst gewonnen haben.

JUFA Hotel Judenburg Tipps merken

Mit einem Pin auf Pinterest kannst du dir diese Tipps rund um das JUFA Judenburg merken. So findest du das alles bei der nächsten Urlaubsplanung wieder. Du kannst den Link auch über Facebook mit deinen Freunden teilen, die das auch interessieren könnte. Oder willst du ihnen den Tipp gleich als Email oder WhatsApp schicken? Das geht auch, klick einfach auf das entsprechende Symbol unter den Bildern: