Familienurlaub Eifel mit Kindern

5/5 - (8 votes)

Eifel mit Kindern

Was tun in der Eifel mit Kindern? Die Eifel hat für einen Familienurlaub mit Kindern jede Menge zu bieten. Wir waren für ein paar Tage hier und haben uns angeschaut, was es alles zu erleben gibt. Dabei haben wir jede Menge spannende Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten entdeckt. Besonders herrlich wandern mit Kindern kannst du unserer Meinung nach in der Südeifel. Dort sind bizarre Felslandschaften und sogar eine Teufelsschlucht. Einzigartig in Deutschland ist die Vulkanlandschaft in der Vulkaneifel. Auch wenn es keine rauchenden Vulkane mehr gibt, ist die Landschaft davon geprägt. Kreisrunde Seen, die Maare, zeugen noch davon. Aber es gibt auch einen echten Geysir zu bestaunen. Und hast du schon mal eine Lavabombe gesehen? Außerdem kannst du jede Menge Burgen und wunderschöne kleine Städte anschauen. Und dann haben wir einen ganz besonderen Wasserfall erkundet – er wächst jedes Jahr um 10 Zentimeter! Noch ein Geheimtipp gefällig? Besuch mal die Mühlsteinhöhlen. Wo sie sind und alle Details für deinen Familienurlaub liest du nun. Viel Spaß in deinem Familienurlaub Eifel mit Kindern!

Wandern in der Eifel mit Kindern

Atemberaubend wandern in der Eifel mit Kindern - hier in der Südeifel
Atemberaubend wandern in der Eifel mit Kindern – hier in der Südeifel

Die Eifel hat zahlreiche Wanderwege zu bieten. Besonders abwechslungsreich fanden wir es in der Südeifel. Dort gibt es zahlreiche Sandsteinfelsen. Die reichen sogar bis ins benachbarte Luxemburg. Sie sind zwar nicht so hoch wie in der Sächsischen Schweiz, aber lohnen definitiv für abenteuerreiche Wanderungen. Wir waren in der Teufelsschlucht unterwegs. Hier ist es für Kinder besonders spannend und interessant. Die vielen Felsen mit ihren engen Spalten und Höhlen laden zur Erforschung ein. Genau das richtige für abenteuerlustige Familien, wie wir es sind.

Teufelsschlucht wandern mit Kindern

Teufelsschlucht Eifel mit Kindern - dich erwarten imposante Felsschluchten
Teufelsschlucht Eifel mit Kindern – dich erwarten imposante Felsschluchten

Die Teufelsschlucht liegt in der Südeifel beim Ort Ernzen. Hier gibt es viele tolle Sandsteinfelsen und einige dieser Felsen bilden die Teufelsschlucht. Hier stehen die Felsen nah beieinander und bilden eine engen, tiefen Durchgang. Die Teufelsschlucht selbst ist nur wenige hundert Meter lang. Aber auf den verschiedenen Rundwegen kannst du noch mehr Felsen, Höhlen und schmale Durchgänge erleben. Wenn du magst, kannst du hier sogar mit einer Audiotour für Kinder wandern. Je nach Alter der Kinder und Lust und Laune wählst du aus drei Rundwegen. Die sind zwischen 1,6 km und 6 km lang.

Durch die Felsriffe in der Teufelschlucht wandern mit Kindern
Durch die Felsriffe in der Teufelschlucht wandern mit Kindern

Wir selbst sind den längsten Weg gelaufen. Der Rundweg Teuflische Acht hat uns nicht nur durch die Teufelsschlucht geführt. Wir sind auch an ganz vielen anderen beeindruckenden Felsformationen vorbei gekommen. Ein Teil des Weges hat uns aber auch am idyllischen Hälbach vorbeigeführt. Hier gibt es kleine Wasserfälle und schöne Wasserbecken, wo das Wasser zwischen den Steinen hindurch fließt. Uns hat die Teuflische Acht teuflisch gut gefallen! Sie hat uns an unsere Schwedenlöcher Rundtour erinnert. Die Eifel Wanderung am Teufelspfad ist super abwechslungsreich, es geht bergauf und bergab und dabei meistens auf schmalen Waldpfaden. Unbedingt eine Taschenlampe mitnehmen, damit die Kinder die engen Felsspalten erkunden können. So ist die Wanderung einfach noch spannender.

Die Teufelsschlucht kannst du auch kombinieren mit einem Ausflug in den Dinosaurierpark. Der liegt gleich nebenan. Mehr als 170 lebensechte Modelle der Urzeitriesen kannst du in diesem Park bestaunen. Für Kinder gibt es viele tolle Aktivstationen und Spielmöglichkeiten.

Mühlsteinhöhlen Rundweg wandern in der Eifel mit Kindern

Der Mühlsteinhöhlen Rundweg - ein Geheimtipp in der Eifel mit Kindern
Der Mühlsteinhöhlen Rundweg – ein Geheimtipp in der Eifel mit Kindern

Früher wurden in der Eifel viele Mühlen betrieben. Zum Mahlen von Getreide oder Ölsaaten brauchte man Mühlsteine. Das Gestein in der Vulkaneifel war besonders gut geeignet. Die Menschen damals schlugen die schweren Mühlsteine mit der Hand aus den Felsen. Übrig geblieben sind bis heute sogenannte Mühlsteinhöhlen. Gleich drei solcher Höhlen liegen direkt nebeneinander beim Ort Hohenfels-Essingen. Durch einen kleinen, etwa 500m langen Rundweg sind sie miteinander verbunden. Ein super spannendes Erlebnis, nicht nur für Kinder. Taschenlampen sind empfehlenswert, eine gute Handy-Lampe tut es aber auch.

Du fährst in den Ort Hohenfels-Essingen in der Nähe von Gerolstein. Im Ortsteil Hohenfels geht es an der Kirche vorbei hinauf zum Wanderparkplatz im Wald. Im Ort ist der Weg zu den Höhlen ausgeschildert. Direkt am Parkplatz gibt es einen schönen Spielplatz mit extra langer Rutsche. Von hier aus sind es gut 100 Meter bis der Höhlenrundweg startet. Als erstes kommst du zur Borussia Höhle. Sie war für uns gefühlt die größte der drei Höhlen. Unser Junior ist auch noch durch den ziemlich niedrigen Seiteneingang geschlüpft.

Nur wenige Meter weiter kommt auch schon der Eingang zur Schwedenfeste. Hier ist der Eingang gemauert. Wie alle drei Höhlen gibt es ein paar Nischen im Höhleninneren. Die mussten wir natürlich alle ausgiebig erforschen. Zum Schluss kommst du noch in die St. Martinshöhle. Hier führen sogar ein paar Stufen in die Höhle hinunter. Zum Abschluss des Weges kommst du noch an einer Mariengrotte vorbei, einem Andachtsplatz. Gegenüber ist eine kleine Hütte mit einem Panoramablick.

Uns hat die kleine Rundtour viel Spaß gemacht. Der Ausflug dauert nicht zu lange, so dass auch schon kleine Kinder hier gut gehen können. Wir waren an einem ziemlich warmen Sommertag hier, da sind die Höhlen ein angenehm kühler Ort. Aber der Ausflug eignent sich genauso gut bei Regenwetter.

Dreimühlen Wasserfall wandern in der Eifel mit Kindern

Der Dreimühlen Wasserfall lohnt sich in der Eifel mit Kindern
Der Dreimühlen Wasserfall lohnt sich in der Eifel mit Kindern
Ausflug in der Eifel mit Kindern zum Dreimühlen Wasserfall
Ausflug in der Eifel mit Kindern zum Dreimühlen Wasserfall

Der Dreimühlen Wasserfall ist einer der ganz wenigen Wasserfälle, die es in der Eifel gibt. Das Besondere an diesem Wasserfall: das Gestein unter dem Wasser wächst jedes Jahr 8-10 cm weiter nach vorne. Das Gestein ist überwiegend mit Moos bewachsen. Das bindet Calciumcarbonat und so kann das sogenannte Sintergestein noch besser wachsen. Über das Moos tropft das Wasser stetig nach unten und zwar auf allen Seiten. Ein herrliches Naturspektakel.

Du kommst über einen Wanderweg vom Parkplatz Nohnermühle dorthin. Nach dem netten Café Nohnermühle teilt sich der Weg. Nach links geht ein einfacher Weg über einen asphaltierten Weg. Rechts zweigt ein Fußweg ab. Dieser führt dich etwas schöner überwiegend am Bach entlang, es geht allerdings ein wenig über Wurzeln und Steine. In unseren Augen ein normaler Waldweg ohne größere Schwierigkeiten. Das Gefahren-Hinweisschild sollten Menschen beachten, die nicht gut zu Fuß sind.

Mit dem Kinderwagen kannst du auf dem geteerten Weg bis oberhalb des Wasserfalls wandern. Dann geht es aber über eine Treppe hinunter. Entweder den Kinderwagen oben stehen lassen oder über die Stufen runter (und später wieder rauf) tragen. Hinter dem Wasserfall kannst du mit den Kindern noch wunderbar am flachen Bach spielen oder Picknick machen.

Ausflugsziele Eifel mit Kindern

Geysir in der Eifel – der „Brubbel“ in Wallenborn

Da solltest du in der Eifel mit Kindern unbedingt hin: Der Eifel Geysir in Wallenborn
Da solltest du in der Eifel mit Kindern unbedingt hin: Der Eifel Geysir in Wallenborn

Ein echtes Highlight in der Vulkaneifel ist der Kaltwassergeysir Wallender Born. Die Einheimischen nennen ihn auch einfach „Brubbel“. Er liegt im Örtchen Wallenborn in der Ortsmitte. An einem Kassenhäuschen zahlst du einen kleinen Eintritt. Der Geysir bricht etwa alle 35-40 Minuten aus. Heraus kommt eine Kaltwasserfontäne. Sie entsteht, weil das Wasser unter der Erde mit Kohlensäure angereichert wird. Ist der Druck zu groß, entweichen das Wasser und die Gase nach oben. Genauso so, wie wenn du eine Mineralwasserflasche schüttelst und dann aufmachst.

Der Geysir ist im Normalfall sehr zuverlässig. Allerdings hängt seine Höhe vom Grundwasser ab. Und wie die Natur will, können die Intervalle auch länger dauern. Die nette Dame am Eingang hat uns erzählt, dass es in diesem Frühjahr auch schon mal 5 Stunden gedauert hat, bis der nächste Ausbruch kam. Dafür war die Fontäne dann aber fast 5 Meter hoch.

Der Brubbel ist in einem Brunnenloch eingefasst. Darum ist ein kleines Geländer aufgestellt, aber du kommst hier wirklich sehr nah an den Geysir. Auf einmal hört man ein dumpfes Geräusch und dann schießt das Wasser in die Höhe. Bei uns wurde es dann schnell wieder etwas niedriger und „brubbelte“ dann ca. 5 Minuten noch vor sich hin. Dabei hat es sich aber auf die Seite hin noch etwas ausgebreitet. Ein ganz leichter Geruch nach Schwefel liegt bei jedem Ausbruch auch in der Luft. Aber die Ausbrüche gleichen sich, wie gesagt nicht immer. Uns hat das ganze Spektakel so beeindruckt, dass wir tatsächlich noch mal gewartet haben, um einen zweiten Ausbruch zu sehen. Für uns definitiv eines der Top-Ausflugsziele in der Eifel!

Manderscheid – Burgen, Wasser und eine Hängebrücke

Spaziergang auf die Oberburg

Auch das ist die Eifel mit Kindern - Ausflug nach Manderscheid zu den Burgruinen
Auch das ist die Eifel mit Kindern – Ausflug nach Manderscheid zu den Burgruinen

Manderscheid liegt ebenfalls mitten in der Vulkaneifel. Hier sind vor allem die zwei Burgen interessant. Ja genau, es gibt hier gleich zwei Burgen. Beide Burgruinen kannst du leicht an einem Tag besichtigen. Sie liegen nur wenige hundert Meter auseinander und werden durch den kleinen Fluss Lieser getrennt. Parkplätze (kostenlose und gebürhrenpflichtige) gibt es ausreichend im Ort. Wir sind bei unserer Besichtigungstour erst zur Oberburg gelaufen. Ausgangspunkt ist der Parkplatz Burgenblick an der Hauptstraße. Von dort folgst du einfach der Beschilderung.

Zuerst kommst du am Kaisertempelchen vorbei. Von diesem kleinen Holzbau hast du den ersten schönen Blick auf beide Burgen. Nach wenigen hundert Metern erreichst du dann schon die Oberburg. Hier hast du freien Eintritt und kannst das Gelände jederzeit für deine Entdeckungen nutzen. Sehr viel ist allerdings nicht mehr übrig. Ein paar Mauerreste und zwei Türme. In den großen Turm kannst du allerdings hinauf steigen. 119 Stufen geht es durch den dunklen Turm auf einer schmalen Wendeltreppe bis ganz nach oben. Von dort hast du einen guten Blick auf die Niederburg.

Über die Turnierwiese zur Niederburg

Ein kurzes Stück wanderst du dann zurück, bevor du abbiegst und hinunter wanderst zur Turnierwiese. Hier werden jedes Jahr im August Ritterspiele veranstaltet. Rund um die Wiese fließt auch der idyllische, kleine Fluss Lieser. In wenigen Minuten bist du am Eingang der Niederburg. Gegen einen kleinen Eintritt kannst du die Reste der Burg besichtigen.

Die Wäschebach-Hängebrücke in Manderscheid

Sommerliches Abenteuer in der Eifel mit Kindern - durch Lieser wandern zur neuen Hängebrücke
Sommerliches Abenteuer in der Eifel mit Kindern – durch die Lieser wandern zur neuen Hängebrücke
Neue Manderscheid Sehenswürdigkeit: Die Hängebrücke über die Lieser
Neue Manderscheid Sehenswürdigkeit: Die Wäschebach Hängebrücke über die Lieser

Wir wollten anschließend noch weiter zur neuen Hängebrücke in Manderscheid. Dazu sind wir ein klein wenig abenteuerlich gewandert. An der Turnierwiese sind wir der Lieser flussaufwärts gefolgt. Am Ende der Wiese hieß es dann Schuhe aus und durch den Bach auf die andere Seite waten. Dann ging es ein kurzes Stück Weg und dann noch mal durch den Bach. Und um die nächste Kurve war dann schon die Wäschebach-Hängebrücke. So eine Hängebrücke macht natürlich viel Spaß zum drüberlaufen. Unser Junior hat sie so richtig zum Wackeln gebracht. Du kannst natürlich auch auf einem normalen Weg hierher kommen. Dazu folgst du kurz vor der Oberburg auf dem Wanderweg der Beschilderung zum Aussichtspunkt Belvedere.

Unterhalb der Brücke ist aber auch ein herrlicher Platz um die Zeit am Wasser zu genießen. Ein kleines Picknick machen, die Füße ins Wasser strecken oder Steine ins Wasser werfen. Wenn du dem Wandersteig über die Brücke weiter folgst, kommst du zum Aussichtspunkt Belvedere. Von dem hast du noch mal einen schönen Burgenblick. Du kannst auch eine familienfreundliche Wanderung rund um Manderscheid unternehmen. Der Manderscheider Burgenstieg wurde zu einem der schönsten Wanderwege Deutschlands gekürt. Seit Kurzem gibt es rund um die Burgen auch noch einen Klettersteig. Wenn du deine Klettersteigausrüstung mitbringst (Gurte, Sicherungen, Helm), dann hast du hier sicher ein tolles Erlebnis. Allerdings nichts für Einsteiger und Kinder unter 1,40 Meter Größe.

Vulkaneifel hautnah: Die Lavabombe in Strohn

Außergewöhnliche Ausflugsziele Eifel mit Kindern - die Lavabombe in Strohn
Außergewöhnliche Ausflugsziele Eifel mit Kindern – die Lavabombe in Strohn

Ein echt imposantes Gebilde aus der aktiven Vulkanzeit findest du im kleinen Ort Strohn bei Gillenfeld. Hier liegt eine Lavabombe. Sie ist über 5 Meter groß und hat etwa auch 5 Meter Durchmesser. Dieser gewaltige Gesteinsbrocken ist entstanden, wie wenn du heute im Winter einen großen Schneeball baust. Der erste Brocken wurde aus dem Vulkan geschleudert und ist dann aber wieder in die heiße Lava zurück gefallen. Das heiße Magma hat sich an dem Stein sozusagen fest geklebt. Das ist ein paar Mal passiert, bis die Lavabombe von Asche und Gestein zugeschüttet wurde. Durch Zufall wurde sie bei Arbeiten entdeckt.

Die Lavabombe steht mitten im Ort auf einer Wiese ist und jederzeit zugänglich. Schon beeindruckend, neben so einem riesigen Vulkanbrocken zu stehen. Daneben gibt es mehrere Infotafeln. In Strohn gibt es auch noch das Vulkanhaus Strohn. Wir haben es leider nicht mehr geschafft uns das kleine Museum anzuschauen. Aber es wurde uns als sehr spannendes und interessantes Museum angepriesen.

Familienradtour zu vier Maaren

Eifel Maare radfahren mit Kindern

Maare sind kreisrunde Seen, die sich in ehemaligen Vulkankratern gebildet haben. Alle Maare stehen unter Naturschutz. In einigen Maaren kannst du baden, allerdings nur an den dortigen Freibädern. Bei den anderen Maaren ist das Baden verboten. Hier steht die Natur an erster Stelle. Bei Schalkenmehren liegen drei Maare nebeneinander. Wir haben bei unserem Familienurlaub Eifel mit Kindern noch ein viertes Maar erkundet und insgesamt viele unterschiedliche Eindrücke gesammelt. Verbunden haben wir die Maare mit einer Familienradtour.

Auf dem Mosel-Maar-Radweg unterwegs

Zwischenstopp am Mosel Maar Radweg in der Eifel mit Kindern an der alten Lokomotive
Zwischenstopp am Mosel Maar Radweg in der Eifel mit Kindern an der alten Lokomotive

Von Gillenfeld aus haben wir die tolle Radtour mit Kindern zu den Maaren gemacht. Auf dem Mosel-Maar-Radweg ist es sehr angenehm zu fahren, da hier der Radweg auf einer ehemaligen Bahntrasse verläuft und so mit wenigen Steigungen auskommt. Außerdem verläuft von Gillenfeld aus in dieser Richtung ein Kinderradweg. Das Schöne ist, dass entlang der Strecke viele alte Signalzeichen, Bahnschranken und degleichen stehen geblieben sind. Kleine Schilder erklären den Kindern was sie bedeuten. Höhepunkt ist aber der alte Bahnhof Schalkenmehren. Hier steht noch eine alte Güterlok, in die man einsteigen kann. Alle Hebel lassen sich noch bewegen. Das findet unser Junior einfach spitze.

Durch den zweitlängsten Radtunnel Deutschlands

Außergewöhnliche Ausflugsziele Eifel mit Kindern - durch den zweitlängsten Radtunnel in Deutschland
Außergewöhnliche Ausflugsziele Eifel mit Kindern – durch den zweitlängsten Radtunnel in Deutschland

Der nächste Höhepunkt der Tour liegt nur gute zwei Kilometer weiter. Hier kommt das Große Schlitzohr. Das ist ein alter Eisenbahntunnel. Er ist heute der zweitlängste Radtunnel Deutschlands. Schlitzohr heißt er nicht wegen der Kinder, sondern weil hier im Winter Fledermäuse wohnen, unter anderem das Große Schlitzohr. Um jetzt zu den Maaren zu kommen, musst du am Ende der Radtunnels umkehren und ein kleines Stück zurück. Dann geht es rechts zum Weinfelder Maar. Es ist das mittlere der drei Maare. Kurz nach dem großen Parkplatz an der Abzweigung Weinfelder Maar/Schalkenmehrener Maar, lässt du das Rad am besten stehen. Ein Schild weißt dir schon den Weg zum Dronketurm.

Aussicht am Dronketurm auf das Gemündener Maar

Ausflugsziele Eifel mit Kindern - hinauf auf den Drohnketurm mit Ausblick auf das Gemündener Maar
Ausflugsziele Eifel mit Kindern – hinauf auf den Dronketurm mit Ausblick auf das Gemündener Maar

Du spazierst etwa 900 Meter am Kraterrand entlang und hast schöne Ausblicke auf das Maar. Dann ist der Turm schnell erreicht. Eine Wendeltreppe führt dich hinauf, der Turm ist jederzeit frei zugänglich. Von oben siehst du weit in die Umgebung und hinunter auf das Gemündener Maar, das tief in seinem Krater liegt. Am Gemündener Maar gibt es einen Badebereich. Du kannst vom Dronketurm auch zum Gemündener Maar hinunter laufen. Da das Maar so tief liegt und du am Turm am höchsten Punkt der Gegend bist, läufst du ca. 150 Höhenmeter abwärts, die du dann später wieder hinauf musst.

Rundweg um das Weinfelder Maar

Einmal rund um das Weinfelder Maar in der Eifel mit Kindern
Einmal rund um das Weinfelder Maar in der Eifel mit Kindern

Fast angenehmer ist es daher, einmal rund um das Weinfelder Maar zu laufen. Dazu wanderst du vom Dronketurm weiter gegen den Uhrzeigersinn um das Maar. Der Weg verläuft erst noch oberhalb des Sees am Kraterrand entlang. Wenn du zur Straße zwischen Weinfelder Maar und Schalkenmehrener Maar kommst, kannst du aber nach unten zum See gelangen. So kommst du dann auch wieder zu deinem Ausgangspunkt am Parkplatz.

Das Schalkenmehrer Maar

Weiter geht es nun mit dem Rad zum Schalkenmehrener Maar. Bevor du mit dem Rad auf dem breiten Forstweg nach Schalkenmehren fährst, kannst du noch einen kleinen Abstecher machen zum Maarer Kreuz. Das sind nur ein paar Minuten zu Fuß oder auch mit dem Rad. Von dort oben gibt es wirklich den besten Blick auf das Maar. Anschließend kannst du nach all der Mühe nach Schalkenmehren runter fahren. Auch hier gibt es ein Freibad. An warmen Sommertagen eine feine Abkühlung. Anschließend geht es von hier über den Mosel-Maar Radweg auf der bekannten Strecke zurück nach Gillenfeld.

Baden im Pulvermaar

An heißen Tagen ist der Besuch im Freibad am Pulvermaar ein Genuß - mit Kleinkinderbecken, Nichtschwimmerbecken, Badeinsel, Sprungturm
An heißen Tagen ist der Besuch im Freibad am Pulvermaar ein Genuß – mit Kleinkinderbecken, Nichtschwimmerbecken, Badeinsel, Sprungturm

Wir selbst wollten erst am Ende unsere Radtour in ein Maar springen. Und so sind wir von Gillenfeld noch zum Pulvermaar geradelt. Hier gibt es ebenfalls ein großes Freibad am See. Da der See gleich nach dem Ufer tiefer wird, gibt es im Freibad auch ein Nichtschwimmerbecken. Und für die ganz Kleinen ein eigenes flaches Becken zum Plantschen. Unserem Junior hat die breite Wasserrutsche gefallen, die direkt in den See führt. Außerdem kannst du zu einer Badeinsel im See schwimmen. Dort gibt es sogar einen Sprungturm. Treetboote oder Ruderboote kannst du ebenfalls ausleihen. Für jede Menge Spaß am Wasser ist also gesorgt. Die Wassertemperatur liegt aber selbst an heißen Sommertagen nicht viel über 20°Grad.

Übernachten im Familienurlaub Eifel mit Kindern

Ferienwohnung Alte Schule in Bitburg

Im Ortsteil Mötsch in Bitburg gibt es die Alte Schule. Sie wurde liebevoll renoviert. Jetzt sind hier zwei Ferienwohnungen. Wir haben im „Fräulein Appartement“ gewohnt. Die alte Lehrerinnen Wohnung hat zwei Schlafzimmer, ein gemütliches Wohnzimmer und eine Küche. Mit viel Liebe zum Detail und alten Retrostücken ist die Ferienwohnung etwas ganz besonderes. Teils siehst du noch die alten Schablonierungen an den Wänden. Vintage Möbel aus den 60-er Jahren verleihen der Küche einen tollen Charme. Das Gebäude wurde 1912 errichtet und war bis 1961 das Schulhaus im Ort. In den letzten Jahren wurden dann die Rektorenwohnung und die Lehrerinnen Wohnung renoviert. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz und liegt ruhig am Rande des Ortes. Für uns war es ein einmaliges Erlebnis in so einem besonderen Gebäude zu wohnen!

Landhotel Gillenfelder Hof

Das Landhotel Gillenfelder Hof ist sehr günstig gelegen, mitten in der Vulkaneifel. Viele Maare liegen in unmittelbarer Umgebung, und auch der „Brubbel“-Geysir, die Manderscheider Burgen oder die Lavabombe sind nicht weit weg. Für Eltern mit Kindern gibt es schöne und sehr große Familienzimmer. Hier ist reichlich Platz. Das Frühstück ist reichhaltig und lecker und ist der passende Start in den Tag. Du kannst aber auch die Halbpension mit dazu buchen. Für kalte Urlaubstage gibt es eine Sauna und Spa Bereich. Passende Tipps für deine Ausflüge in die Umgebung bekommst du hier von der Hotelchefin persönlich.

Familienurlaub Eifel mit Kindern

Unser Familienurlaub Eifel war abwechslungsreich. Die Eifel ist riesig – 5300 Quadratkilometer groß! Wir haben wirklich nur einen kleinen Teil davon gesehen. Wir waren in der Südeifel und in der mittleren Eifel. Die Zeit hat nicht mehr gereicht, um die Nordeifel zu besuchen, wo mit dem Nationalpark viele weitere Outdoor-Möglichkeiten warten. Vielleicht das nächste Mal!

Offenlegung: Es handelt sich bei diesem Beitrag um Werbung. Danke an den Eifel Tourimus für die Unterstützung, ohne die wir euch unsere Erlebnisse nicht zeigen hätten können. Wir haben alles so erlebt, wie wir es oben beschrieben haben.

Urlaub Eifel mit Kindern Tipps merken

Mit einem Pin auf Pinterest kannst du dir diese Tipps merken und findest das alles bei der nächsten Urlaubsplanung oder Ausflugsplanung wieder – du kannst auch über Facebook den Link mit deinen Freunden teilen, die das auch interessieren könnte. Oder willst du ihnen den Tipp gleich als Email oder WhatsApp schicken? Das geht auch, klick einfach auf das entsprechende Symbol unter den Bildern:

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 7 Mal geteilt!