Blogheim.at Logo

Seebrücke Usedom

5/5 - (7 votes)
Seebrücke Usedom in Ahlbeck - das ist wohl die bekannteste Seebrücke der Ostsee
Seebrücke Usedom in Ahlbeck – das ist wohl die bekannteste Seebrücke der Ostsee

Seebrücke Usedom – die solltest du sehen!

Unsere schönsten Seebrücken in Usedom

Die Insel Usedom ist neben seinen schönen Sandstränden auch für seine Seebäder bekannt und geschätzt. Bei unserem letzten Ostseeurlaub mit Kindern haben wir deshalb die Seebrücken Usedom abgefahren. Wir wollten sie sehen, sind sie doch besondere Sehenswürdigkeiten bei einem Familienurlaub Deutschland am Meer. Die Seebrücken Usedom sind Teil der Architektur auf der Ostseeinsel. Die Bäderarchitektur aus der Kaiserzeit hat ihren ganz eigenen Charme.

Die oft weißen Häuser mit ihren filigranen Balkonen und Erkern entstanden etwa von 1800-1920. Die Häuser und Villen haben Elemente aus dem Klassizismus bis hin zum Jugendstil. In den Seebädern von Usedom sind viele Häuserzeilen noch sehr gut erhalten bzw. wieder nach der Wende hergerichtet worden. Auch die Seebrücken sind in dieser Zeit entstanden. Warum nicht mehr alle Brücken die typische Seebad-Architektur haben und welche sich für einen Besuch anbieten, erfährst du bei der Beschreibung der einzelnen Brücken.

Warum gibt es sie eigentlich?

Viele alte Villen seht ihr vor allem in den Kaiserbädern Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck. In diesen drei Orten findet ihr jeweils eine Seebrücke – wir haben aber noch mehr entdeckt. Warum Seebrücken überhaupt gebaut wurden? Das Wasser wird hier zu den Stränden hin immer flacher. So konnten und können Schiffe nicht direkt am Ufer anlegen. Um als Passagier dennoch unkompliziert an Land zu gelangen, wurden die Seebrücken erbaut. Außerdem bekamen die Seebrücken noch einen weiteren Zweck: Schon zu Kaiserzeiten wurden die Seebrücken zum Flanieren und als Restaurants genutzt. Und so ist es noch heute. Neben den Strandpromenaden sind die Seebrücken wichtige Touristenmagnete und entsprechend viel los ist hier natürlich. Als überlaufen haben wir die Seebrücken trotzdem nicht empfunden, irgendwie hat sich doch immer alles recht gut verteilt.

Die schönsten Seebrücken in Usedom

Die Qual der Wahl: Die schönsten Seebrücken in Usedom
Die Qual der Wahl: Die schönsten Seebrücken in Usedom

Seebrücken Usedom – das sind sie

In Usedom gibt es insgesamt 4 Seebrücken. Wie oben schon erwähnt befinden sie sich in den drei Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin. Die vierte Seebrücke steht weiter nördlich in Zinnowitz. Jede der 4 Brücken hat ihren eigenen Charakter. Welche du schließlich am schönsten findest, musst du natürlich selbst entscheiden. Wir waren auf unserem Inselurlaub bei allen 4 Brücken und stellen sie dir hier kurz vor.

Radtour zu den drei Seebrücken in Usedom

Die drei Brücken in Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin haben wir an einem Tag mit dem Rad erkundet. Da die drei Orte eigentlich ineinander übergehen, sind die Entfernungen mit dem Rad nicht so weit. Von der Seebrücke Bansin bis zur Seebrücke Heringsdorf sind es etwa 3 Kilometer (auf den Radschildern steht leider etwas anderes). Von der Seebrücke Heringsdorf bis zur Seebrücke Ahlbeck sind es dann noch mal 2,5 Kilometer. Direkt hinter den Dünen auf der Promenade verläuft der Radweg, parallel zum Fußweg.

In der Hochsaison ist natürlich viel Betrieb, trotzdem haben Radfahrer und Fußgänger eigentlich ausreichend Platz. Ein bisschen Vorsicht ist geboten bei den touristischen Zentren, wo viele Fußgänger queren. Ihr solltet übrigens abstiegen, wenn es auf irgendwelchen Hinweisschildern steht. Es wird kontrolliert und dann ist es wirklich ziemlich teuer! Wir haben beobachtet, wie ein Kontrolleur die Radfahrer abkassiert hat… Zum Glück haben wir an dieser Stelle geschoben.

Seebrücken Usedom – Seebrücke Zinnowitz

Der Blick von der Vineta Seebrücke auf den Ort Zinnowitz
Der Blick von der Vineta Seebrücke auf den Ort Zinnowitz
Links oben das Turmcafe an der Seebrücke Zinnowitz
Links oben das Turmcafe an der Seebrücke Zinnowitz

Ostsee Seebrücke Zinnowitz
In Zinnowitz geht es insgesamt etwas beschaulicher zu, als im Inselsüden. Dennoch habt ihr auch hier schöne Architektur und Villen im Ort. Die Seebrücke ist 315 Meter lang und ragt heute ohne Aufbauten ins Meer hinaus. Früher war auch in Zinnowitz ein Brückenhaus. Allerdings wurde die Brücke in den 1940er Jahren aufgrund von starken Schäden abgetragen. So wie du die Brücke heute siehst wurde sie erst 1993 gebaut.

Als Attraktion könnt ihr heute mit einer Tauchgondel in die Ostsee tauchen. Die gibt es seit 2006 und 24 Personen können damit gemeinsam unter Wasser tauchen. Da man in der meist trüben Ostsee allerdings nicht viel sieht, gibt es in der Gondel 3-D Filme zu sehen. Das muss jeder selbst entscheiden, ob das eine Attraktion für ihn ist. Die Tauchgondel findest du ganz am Ende der Seebrücke. Die Seebrücke Zinnowitz trägt auch den Namen „Vineta“. Apropos Vineta – kennst du schon die Vineta, eine schwimmende Kirche? Wir waren dort, sie ist hier.

An der Promenade findest du außerdem das Turmcafé. Dort nimmst du im Café Platz und wirst dann nach oben gefahren. Kaffee und Kuchen genießt du nun mit Aussicht. Wie wär´s? An der Promenade sind auch viele Häuser und Villen in er Bäderarchitektur gebaut, allerdings nicht ganz so eindrucksvoll wie im Inselsüden. Dafür ist es wie gesagt etwas beschaulicher und ruhiger. –> mehr Infos und Bilder

Seebrücken Usedom – Seebrücke Ahlbeck

Das Haus auf der Seebrücke Ahlbeck ist ein Restaurant
Das Haus auf der Seebrücke Ahlbeck ist ein Restaurant
Maritimes Flair auf der Seebrücke Usedom
Maritimes Flair auf der Seebrücke Usedom
Seebrücke Usedom: ... dahinter geht es auf dem Holzsteg hinaus auf´s Meer
… dahinter geht es auf dem Holzsteg hinaus auf´s Meer

Die bekannteste Seebrücke von Usedom
Die Seebrücke in Ahlbeck ist wohl die bekannteste der Usedomer Seebrücken. Der weiße Aufbau mit seinem roten Dach dient als häufiges und beliebtes Fotomotiv. Das Brückenhaus beherbergt heute ein Restaurant. Die eigentliche Seebrücke geht aber erst danach aufs Meer hinaus. 280 Meter ist die Seebrücke lang und sie ist die älteste Seebrücke Deutschlands. Die erste Plattform wurde im Jahr 1882 gebaut und seitdem wurde die Brücke immer wieder erweitert und erneuert. Sie diente auch oft als Kulisse für Filmaufnahmen.

Seit 1986 schon steht die Brücke mit ihren Aufbauten unter Denkmalschutz. Uns persönlich hat diese Seebrücke auf Usedom am besten gefallen, auch wenn hier natürlich viele Touristen sind. Doch erstaunlicherweise bleiben viele auch nur am Strand und gehen gar nicht auf die Seebrücke selbst, so dass sich der Andrang dort tatsächlich in Grenzen hält. Gerade hinter dem Restaurant waren bei unserem Besuch kaum Leute, auch wenn der Strand sehr voll war. –> noch mehr Details zu dieser Usedom Sehenswürdigkeit

Seebrücken Usedom – Seebrücke Heringsdorf

Wir spazieren auf der Seebrücke Heringsdorf
Wir spazieren auf der Seebrücke Heringsdorf
Von der Seebrücke Heringsdorf kannst du auf den Sandstrand und die Kinoleinwand schauen
Von der Seebrücke Heringsdorf kannst du auf den Sandstrand und die Kinoleinwand schauen

Seebrücke Heringsdorf im Schatten von Ahlbeck
Ende des 19. Jahrhundert wurde die Kaiser-Wilhelm Brücke in Heringsdorf gebaut. Die Brückenhäuser waren aufwendig mit Türmen und Erkern versehen und der Steg ragte 500 Meter ins Meer hinein. Leider wurde die Brücke dann sehr vernachlässigt und ist in den 1950er Jahren abgebrannt. Die heutige Brücke ist 508 Meter lang – und ist die längste Seebrücke in Deutschland und wurde 1995 erbaut.

Ein großer Teil davon ist überdacht. Am Eingang geht ihr um oder durch einen Gebäudekomplex mit Geschäften, Restaurants und einem Kino. Mir persönlich sind das zu viele kommerzielle Geschäfte, ich will auf der Brücke nicht einkaufen sondern das Meer geniessen… Nach dem Bauwerk spazierst du durch den überdachten Teil. Fast am Ende angekommen seht ihr einen pyramidenartigen Aufbau. Hier befindet sich wieder eine Restaurant. Dahinter ragt noch ein weiter Steg ins Wasser. Hier beginnen die Ausflugsfahrten mit dem Schiff in den Sommermonaten. Toll so weit draußen im Meer auf einer Brücke zu stehen. –> weitere Informationen zu dieser Sehenswürdigkeit Im Sommer ist neben der Seebrücke ein Open-Air Kino am Strand

Seebrücken Usedom – Seebrücke Bansin

Seebrücke Usedom: Das ist die Seebrücke in Bansin
Das ist die Seebrücke Bansin
So prächtig sind die Häuser bei der Promenade an der Seebrücke Bansin
So prächtig sind die Häuser bei der Promenade an der Seebrücke Bansin
Tipp: Besuch auch die Aussichtsplattform an der Strandpromenade Usedom - daneben ist auch ein Spielplatz!
Tipp: Besuch auch die Aussichtsplattform an der Strandpromenade Usedom – daneben ist auch ein Spielplatz!

Die unspektakuläre Seebrücke Bansin

Die Seebrücke in Bansin hat keine Aufbauten oder Brückenhäuser. Sie ist 285 Meter lang und natürlich auch sehr beliebt zum Flanieren und den Ostseeblick genießen. Auch hier stand zur Kaiserzeit schon eine Seebrücke, die aber ebenfalls witterungsbedingt abgetragen werden musste. Erst nach der Wende wurde die neue Brücke erbaut. Von ihr hat man einen schönen Blick auf Bansin mit seiner Villen-Architektur. Wenn du eine Brücke ohne Läden, Restaurants und mit weniger Rummel suchst, dann bist du in Bansin richtig. Von der Seebrücke starten auch die Ausflugsschiffe der Adler Linie, ebenso in Heringsdorf und Ahlbeck.

Bewertung Seebrücken Usedom

Hast du Lust bekommen, eine der Seebrücken zu besuchen? Wie oben schon erwähnt, erreichst du die Seebrücken am besten mit dem Fahrrad. Die Radwege sind auch mit Kindern gut zu fahren, nur auf die schnellen E-biker muss man aufpassen. Mit dem Rad erspart man sich aber lange Fußmärsche, die bei den Kindern ja nicht gerade beliebt sind. Unsere Kinder fanden die Brücken ebenfalls interessant. Es gibt immer etwas zu entdecken und anzuschauen. Auf den Seebrücken spürt man das maritime Flair fast am besten. Der Wind fährt einem durch die Haare und du hast sowohl den Blick auf das Meer, als auch auf die jeweiligen Seebäder. Jede Brücke hat ihren eigenen Charakter und du entscheidest selbst, welche dir am besten gefällt.

Seebrücke Koserow

Nachtrag: Seit 2021 gibt es eine neue Seebrücke auf Usedom. In Koserow gab es schon früher eine Seebrücke, die aber aufgrund von Schäden lange nicht begehbar war. 2021 wurde nun die neue Brücke eingeweiht. Wir selbst waren noch nicht dort. Auf Bildern sieht man aber eine tolle Konstruktion aus mehreren Teilen. Der Steg ragt Wellenförmig in die Ostsee und endet in einer großen Plattform. Sie ist 280 Meter lang. Am Brückenkopf auf der großen Plattform gibt es interessante Sitzgelegenheiten und sogar einen Glockenturm. Auf jeden Fall sicher sehr sehenswert.

Wenn du einen Urlaub auf Usedom planst, dann schau dir doch auch unserer nächsten Artikel an. Hier zeigen wir dir, was du mit Kindern noch alles in Usedom erleben kannst, wo die schönsten Strände sind und wo du übernachten kannst:
—> das sind die tollsten Strände Usedom
––> das lohnt sich generell in Usedom mit Kindern
—> Außerdem hier unsere Tipps für deinen Familienurlaub Deutschland

Seebrücken Usedom merken

Merk dir diese Usedom Tipps für deinen nächsten Ausflug oder Urlaub. Nutz den Pin auf Pinterest oder schick dir den Link als Email oder WhatsApp. Das geht ganz einfach mit einem Klick unter den Bildern:

Merk dir unsere Tipps für die Seebrücken Usedom - mit diesem Pin auf Pinterest!
Merk dir unsere Tipps für die Seebrücken Usedom – mit diesem Pin auf Pinterest!

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 17 Mal geteilt!