Sant Feliu de Guíxols

5/5 - (5 votes)
Prächtiges Gebäude in Sant Feliu de Guíxols - das ehemalige Kasino
Prächtiges Gebäude in Sant Feliu de Guíxols – das ehemalige Kasino
Palmenwald am Strand von Sant Feliu de Guíxols
Palmenwald am Strand von Sant Feliu de Guíxols
Direkt am Ortsrand liegen diese Felsenbuchten
Direkt am Ortsrand liegen diese Felsenbuchten

Sant Feliu de Guíxols

Ein zauberhafter Ort an der Costa Brava ist Sant Feliu de Guíxols. Die Stadt liegt in einer malerischen Bucht, umgeben von Hügeln und felsigen Küsten. Die Landschaft ist geprägt von Korkeichen-, Pinien- und Kiefernwäldern, die sich zwischen den Felsenküsten erstrecken. Kleine Strandbuchten verstecken sich zwischen den Felsvorsprüngen an der Küste und prägen so die Landschaft. Das milde mediterrane Klima macht Sant Feliu das ganze Jahr über zu einem angenehmen Reiseziel. Mit durchschnittlich 2500 Sonnenstunden pro Jahr und milden Temperaturen ist es besonders im Herbst und Frühling schön. Dann ist es nicht zu heiß und man kann wunderbar an der Küste wandern. Denn durch Sant Feliu de Guíxols verläuft der Künstenwanderweg Camí de Ronda, der sich die ganze Costa Brava entlangzieht. Das Stadtbild von Sant Feliu ist von seiner reichen Geschichte geprägt. Die Altstadt beherbergt viele restaurierte Gebäude, ein historisches Kloster, zwei kleine Ramblas und einen Hafen. Entlang des bogenförmigen Stadtstrandes erstreckt sich ein schöner Park mit Restaurants und Cafés. Unser persönliches Highlight war der Klettersteig, der hier direkt über dem Meer verläuft. Aber auch der Wanderweg an der Küste hat uns stark beeindruckt. In diesem Beitrag zeige ich dir das entzückende Städtchen an der Costa Brava und was wir hier alles erlebt haben. Viel Spaß beim Lesen!

MEHR ERFAHREN
Willst du deinen nächsten Urlaub in Katalonien verbringen? Hier auf der Webseite des Tourismusverbands Katalonien kannst du mehr gute Ideen und Tipps finden. Klick hier: Offizielle Webseite. Und wenn du mehr tolle Orte an der Costa Brava finden möchtest, ist das die offizielle Website.

Das erwartet dich in Sant Feliu de Guíxols

Was erwartet dich?
Ein Urlaub in Sant Feliu de Guíxols mit Kindern ist eine Mischung aus entspannenden Strandtagen und herrlichen Abenteuern in der Natur. Die Stadt bietet eine angenehme Atmosphäre, abseits überlaufener Touristenorte. Mit nur wenigen großen Hotels gibt es viele ruhige Ecken zu entdecken. Die Strände von Sant Feliu de Guíxols sind vielfältig und laden zum Baden, Schnorcheln und verschiedenen Wassersportaktivitäten ein. Es gibt sowohl große Sandstrände als auch kleine Buchten mit klarem Wasser und einer reichen Unterwasserwelt. Die Küste ist auch ein Paradies für Wanderer und Radfahrer, mit dem Küstenwanderweg Camí de Ronda und dem Radweg Ruta del carrilet.

Das Stadtzentrum von Sant Feliu de Guíxols beeindruckt mit historischen Gebäuden aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert, wie dem Casino dels Nois und der Jugendstilvilla Casa Patxot. Die Klosteranlage Benedictí Sant Feliu de Guíxols ist ein weiteres Highlight, das eine beeindruckende Geschichte und architektonische Vielfalt bietet. Für Abenteuerlustige bietet der Klettersteig Via Ferrata de la Cala del Moli eine spektakuläre Erfahrung entlang der Felsen über dem Meer. Ausflüge in das nahe Girona oder das Hinterland der Costa Brava lohnen sich ebenfalls.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsmöglichkeiten Sant Feliu de Guíxols

Angenehmerweise gehört Sant Feliu de Guíxols nicht zu den überlaufenen Touristenorten. Die Anzahl der Unterkünfte ist überschaubar. Und aufgrund der Lage der Stadt sind ganz große Hotelanlagen gar nicht möglich. Und so findest du hier auch noch viele ruhige Flecken. Einzig der Klettersteig ist wirklich viel besucht. Durch seine einzigartige und wirklich atemberaubende Route direkt über dem Meer, zieht er viele Kletterer an. Unser Tipps daher: Früh am Morgen oder am frühen Abend kommen, dann sind vor allem die großen Gruppen nicht unterwegs.

Neben zwei großen Sandstränden gibt es viele kleine Buchten zum Baden. Auch Schnorcheln ist vor den Stränden sehr beliebt. Das Wasser ist ziemlich klar und bietet eine reiche Unterwasserwelt. Zudem kannst du alle anderen Arten von Wassersport machen, wie Surfen, Kajak fahren oder Segeln. Wer lieber an Land bleibt, kann herrliche Radtouren machen oder am Wandern. Das ist auf dem Küstenwanderweg Camí de Ronda ein ganz besonderes Erlebnis. Sehenswert ist neben dem Stadtzentrum mit einigen schönen Häusern im Jugendstil auch die Klosteranlage Benedictí Sant Feliu de Guíxols. Hier auf der Karte bekommst du einen Überblick über Sant Feliu de Guíxols:

Stadtzentrum Sant Feliu de Guíxols

Die Zeit des wirtschaftlichen Aufschwungs im 19. und frühen 20. Jahrhundert hat Sant Feliu einige beeindruckende Gebäude hinterlassen, darunter das Casino dels Nois und die Jugendstilvilla Casa Patxot. Die Markthalle auf der Plaça del Mercat und das Seenotrettungsmuseum sind ebenfalls einen Besuch wert. Doch am schönsten ist es – finden wir – einfach durch die Straßen zu bummeln. Die Straßen im Zentrum sind gitternetzartig gebaut und es gibt viele kleine Läden. Maritimes Flair bietet dir der Hafen von Sant Feliu. Der kleine Sportboothafen befindet sich direkt neben dem Strand. Und der Hafen für die größeren Boote liegt dahinter. Parken kannst du übrigens kostenlos auf einigen Großparkplätzen nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Direkt am Strand ist das Parken gebührenpflichtig.

Kloster Benedictí Sant Feliu de Guíxols

Nur wenige Minuten vom Stadtstrand entfernt findest du das Benediktinerkloster. Um das Kloster herum bildete sich die Stadt, weshalb es das bedeutendste Gebäude von Sant Feliu ist. Immer wieder wurde am Kloster gebaut und umgebaut und so findest du dort Baustile vom 10. Jahrhundert bis zum 18. Jahrhundert. Beeindruckend ist auf dem Platz vor dem Kloster die freistehende Porta Ferrada, ein ehemaliges Eingangsportals aus den Anfängen des Klosters. Heute ist im Kloster das Historische Museum der Stadt untergebracht, sowie eine Kunstsammlung. Zudem gehören zum Kloster noch zwei Türme. Die Kirche kannst du kostenlos besichtigen, das Museum kostet einen kleinen Eintritt.

Strände

Die Küste von Sant Feliu de Guíxols ist voller Kontraste. Zwischen steilen Klippen liegen felsige oder sandige Buchten. Die zwei Hauptstrände sind der Stadtstrand Platja de Sant Feliu und der Platja de Sant Pol weiter nördlich. Die beiden großen Strände sind schöne Sandstrände, wo es auch flach ins Meer hineingeht. Im Süden der Stadt und nördlich vom Stadtzentrum findest du noch zahlreiche kleine Buchten und Strände. Das sind meist Felsbuchten oder Kiesstrände, wo es eher steil und steinig ins Wasser geht. Doch gerade die kleineren Buchten sind auch sehr reizvoll.

Sport und Freizeitmöglichkeiten

Sant Feliu de Guíxols ist viel zu schade nur für einen Strandurlaub. Du kannst hier wirklich eine herrliche Zeit in der Natur verbringen. Für Familien bietet sich der Radweg Ruta del carrilet an. Auf der ehemaligen Eisenbahntrasse führt dich der Radweg theoretisch bis nach Girona und Olot ins Landesinnere. Bis Girona sind es knapp 40 Kilometer. Die Strecke kommt ohne allzu große Steigungen aus. Perfekt für Familien also.

Beliebt ist auch Schnorcheln vor den Stränden von Sant Feliu und Sant Pol. Entlang der Küste gibt es extra beschilderte Schnorchelrouten und Schwimmrouten. Genaue Informationen dazu erhältst du in der Touristeninformation. Ansonsten kannst du hier Segeln und Tauchen, es gibt Angelausflüge, Kajakboote zum Ausleihen, du kannst Windsurfen oder Wasserskifahren. Und natürlich gibt es auch Ausflugsboote, um die Küste vom Wasser aus zu entdecken. Wir haben in Sant Feliu zum einen den spektakulären Klettersteig am Meer ausprobiert und sind am traumhaften Küstenwanderweg Camí de Ronda entlang gegangen.

Tipps zum Übernachten und Essen:
Elke Spa Hotel: Familienfreundliches 4* Sterne Hotel mit Kinderspielbereich im Hotel und Spa Bereich auf dem Dach. Von dort gibt es einen tollen Blick über die Bucht und die Stadt. Essen im hoteleigenen Restaurant Metronom: Katalanisches Menü mit leckeren Speisen und – wie immer in Katalonien – köstlichen Nachtischen. Wir hatten hier eine Panna Cotta mit weißer Schokolade -sehr gut!

Klettersteig – Via Ferrata de la Cala del Moli

Sehr empfehlenswert in Sant Feliu de Guíxols mit Kindern: Der leichte Klettersteig am Meer
Sehr empfehlenswert in Sant Feliu de Guíxols mit Kindern: Der leichte Klettersteig am Meer

Sicher einer der landschaftliche spektakulärsten Klettersteige überhaupt liegt an der katalanischen Küste von Sant Feliu de Guíxols. Hier verläuft die Klettersteigroute direkt an den Felsen über dem Meer. Einfach großartig. Die Schwierigkeit des Klettersteigs liegt im Bereich zwischen A/B und C/D. Wobei im ersten Teil der Route nur zwei kleine C Stellen liegen. Nach dem ersten Teil kann man über Sprossen aussteigen. Somit ist der Klettersteig in diesem Bereich auch für Anfänger geeignet.

Kinder sollten aber etwa 12 Jahre sein und ca. 150 cm groß sein, da einige Tritte und Griffe weiter auseinander liegen. Eine leichte Klettererfahrung auf einem Klettersteig oder in einem Kletterpark ist von Vorteil, aber bei einer geführten Tour keine Voraussetzung. Der Klettersteig liegt etwa 15 Minuten zu Fuß nördlich des Stadtzentrums. Bei einem kleinen Pavillon geht es dann hinunter zum Einstieg – nicht zu übersehen. Parken kannst du in der Nähe des Hafens. Im Frühling zur Brutzeit der Möwen (März-Ende Mai) ist der zweite Teil der Route gesperrt.

Geführte Familientour am Klettersteig Cala del Moli

Wir haben an einem herrlichen Frühlingstag unsere Guides im Hafen von Sant Feliu de Gouíxlos getroffen. Nachdem wir unsere Klettersteigsets und Helme bekommen hatten, ging es etwa 15 Minuten zu Fuß zum Einstieg der Tour. Und dann ging es los. Immer an den Felsen entlang sind die Stahlseile des Klettersteiges gespannt. Zusätzlich gibt es Eisentritte und Griffe zum Festhalten. In einer Höhe von etwa 10-15 Meter über dem Meer sind wir an den Felsen entlang gekraxelt. An gleich mehreren Stellen gibt es Seilbrücken und eine Holzbrücke über das Meer. Fantastisch. Dazu der blaue Himmel, das türkise Wasser und die gelbbraunen Felsen – ein einziges Farbespektakel.

An schwierigen Stellen haben die Guides auch mal kurz geholfen oder uns gezeigt, wie wir entspannt eine kleine Pause machen konnten. Allerdings nicht zu lange, denn hinter uns kamen wirklich massenhaft Leute. Da wir die ersten waren, konnten wir entspannt klettern. Das empfehlen wir euch also dringend: bei einer Tour unbedingt früh aufbrechen, da der Klettersteige sehr stark frequentiert wird. Mit Kindern würde ich auch immer eine geführte Tour buchen. Im Sommer ist es am Klettersteige auch sehr heiß, da er südostseitig liegt. Die perfekte Zeit ist im Winter, Frühling oder Herbst. Wir waren auf jeden Fall stark beeindruckt von dieser Erfahrung! Hier eine Karte, wo du siehst, wie du vom Parkplatz am Hafen zum Klettersteig kommst:

Camí de Ronda

Von Sant Feliu de Guíxols sind wir auf dem Camí de Ronda gewandert
Von Sant Feliu de Guíxols sind wir auf dem Camí de Ronda gewandert
Lohnende Küstenwanderung von Strand zu Strand
Lohnende Küstenwanderung von Strand zu Strand

Der Camí de Ronda ist ein Küstenweg in Katalonien. Er führt dich quasi die gesamte katalanische Nordküste entlang bis hinein nach Frankreich und ist insgesamt knapp 200 Kilometer lang. Ins Leben gerufen wurde dieser Fernwanderweg von Daniel Punseti, der dazu die schon vorhandenen Wege genutzt hat. Früher waren die Wege an der Küste Notwege für gestrandet Fischer und Schmugglerpfade. Die Polizei drehte auf den Wegen ihre Überwachungsrunden – daher der Name Camí den Ronda.

Seit einigen Jahren gibt es nun den Weg für Wanderer. Du kannst den Weg entweder nur teilweise gehen oder aber auch als gesamte Strecke in ca. 3 Wochen. Das ist mit Kindern natürlich normalerweise zu viel. Möglich sind aber auch Etappen von ein paar Tagen oder eben Tagestouren. Du kannst dir Touren buchen, wo dir das Gepäck transportiert wird, du an bestimmten Streckenabschnitten abgeholt wirst und dir auch deine Übernachtungen gebucht werden. Infos dazu gibt es unter www. camideronda.com.

Wanderung am Camí de Ronda – Von Sant Feliu de Guíxols bis Sa Conca

Wir haben bei unserer Katalonienreise einen Abschnitt dieses Küstenwanderwegs gemacht. Von Sant Feliu des Guíxols bis zur Bucht Sa Cona sind es etwa 6 Kilometer. Der Weg geht wirklich immer am Meer entlang und ist wunderschön. Zahlreiche kleine Felsenbuchten säumen den Weg und wir hatten die schönsten Ausblicke. Die Farben der Felsen, des Meeres und des Himmels zusammen mit den grünen Pinienbäumen geben eine zauberhafte Mischung ab. Jetzt Im Frühling haben dazu noch viele Blumen und Kräuter geblüht. Wir haben wilden Lavendel gesehen – und gerochen – und Wacholdersträucher gesehen.

Zusammen mit Marta vom Camí de Ronda Team haben wir so den Weg erkundet. Der erste Teil von unserer Tour führte uns oft bergauf und bergab, immer den Felsen folgend. Oft konnten wir auch an den Felsen bis ans Meer vorgehen. Wenn Leute den Camí den Ronda in den wärmeren Monaten gehen, werden natürlich auch Badestopps eingelegt, erzählte uns Marta. Der zweite Wegabschnitt von S’Agararo bis zur Bucht Sa Conca ist hingegen wie eine Promenade angelegt und geht recht flach dahin. Und so ist jeder Wegabschnitt des gesamten Camí sehr unterschiedlich. Es gibt Abschnitte, die eher verbaut sind, aber auch sehr wilde Wegabschnitte, die man am besten mit Guide gehen sollte. Wir waren einfach verzaubert vom Farben- und Naturschauspiel an diesem herrlichen Weg. Fast ein Muss bei einer Katalonienreise! Für eine bessere Orientierung habe ich dir den Wegabschnitt in die Karte eingezeichnet:

Ausflüge Katalonien

Und dann kannst du von Sant Feliu de Guíxols natürlich auch noch Ausflüge ins restliche Katalonien unternehmen. Ca. 100 km entfernt liegt Barcelona. Wenn du nicht in der Stadt übernachten willst, lohnt sich ein Tagesausflug von Sant Feliu. Es gibt einfach tolle Sehenswürdigkeiten in der katalanischen Hauptstadt, wie die berühmte Kirche Sagrada Família, den zauberhaften Park Güell oder eines der Häuser, die von Gaudí gebaut wurden. Ein Spaziergang über die Ramblas oder durch das Gotische Viertel sind ebenso schön, wie der Besuch des Poble Espanyol – einem Freilichtmuseum am Montjuïc. Aber schau am besten hier zu unseren Erlebnissen:
–> Barcelona mit Kindern

Und in der Region Costa Brava gibt es auch jede Menge spannender Erlebnisse. Von Sant Feliu bist du ziemlich schnell in Giorna, der Provinzhauptstadt. Die hat uns ehrlich begeistert. Und weiter im Landesinneren findet du in der Garrotxa eine Vulkanlandschaft mit vielen Möglichkeiten dem Thema Vulkane näher zu kommen. Sei es mit einer kleinen Wanderung zu einem Vulkan, einer Radtour oder vielleicht sogar einem Ballonflug über die Vulkanlandschaft. Und in Figueres triffst du auf die Werke des genial-verrückten Künstlers Salvador Dalí. Das ist auch mit Kindern interessant. Hier gibt’s alle unsere Erlebnisse:
–> Costa Brava mit Kindern

Offenlegung: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Katalonien Tourismus und der Tourismusdestination Costa Brava entstanden. Ohne diese Unterstützung könnten wir diesen Beitrag so nicht machen. Dankeschön! Für diese schöne Region machen wir dann auch gerne Werbung – mit den Eindrücken, die wir selbst gewonnen haben.

MEHR ERFAHREN
Willst du deinen nächsten Urlaub in Katalonien verbringen? Hier auf der Webseite des Tourismusverbands Katalonien kannst du mehr gute Ideen und Tipps finden. Klick hier: Offizielle Webseite. Und wenn du mehr tolle Orte an der Costa Brava finden möchtest, ist das die offizielle Website.

Weiterführende Links

Costa Brava mit Kindern merken

Willst du auch einmal an die Costa Brava mit Kindern? Wenn dir das alles gefallen hat, kannst du dir einen Pin auf Pinterest merken. So findest du diese Tipps schnell wieder. Außerdem kannst du dir den Beitrag kostenlos als WhatsApp auf´s Handy schicken oder komfortabel per Email in dein Postfach. Das geht übrigens auch an die Handynummer/Emailadresse deiner Freunde, denen das gefallen könnte. Klick einfach unten nach den Bildern auf das entsprechende Symbol: