Blogheim.at Logo

Bastei wandern mit Kindern

Kurzweilig zur Bastei wandern mit Kindern

Bastei Wandern mit Kindern
Bastei Wandern mit Kindern

Unsere Familienwanderung führt uns heute zu DEM Höhepunkt und bekanntesten Ort in der Sächsischen Schweiz: der Bastei. Unter der Bastei versteht man das Wandergebiet mit den fulminanten Felsen, die von der bekannten Basteibrücke überspannt werden. Das ist eine Brücke aus Sandsteinen, die über eine tiefe Felsschlucht führt. Rundherum sind sehr markante und wunderschöne Felstürme zu bewundern. Außerdem ist die Bastei recht einfach zu erreichen. Vom Parkplatz bzw. der Bushaltestelle bist du in ca. 10-15 Minuten auf der Brücke und das ohne große Anstrengung. Ganz so einfach sind wir heute aber nicht unterwegs. Wir haben uns einen Rundweg herausgesucht, der die Bastei mit den ebenfalls bekannten Schwedenlöchern und dem Amselsee verbindet.

Bastei mit Kindern - unsere Tipps für deinen Ausflug und wie du die schönsten Aussichtspunkte erreichst
Bastei mit Kindern – unsere Tipps für deinen Ausflug und wie du die schönsten Aussichtspunkte erreichst

Anfahrt und Parken Bastei

Wenn du mit dem Auto zur Bastei willst, kommst du gut ausgeschildert bis zum Bastei Parkplatz. Schon ab Pirna werden wir gut durch die öffentliche Beschilderung ans Ziel geleitet. Kurz hinter dem Ort Lohmen erreichen wir soden großen Park & Ride Parkplatz. Das ist jedoch nicht näheste Parkplatz an der Bastei. Es gibt auch einen Parkplatz fast direkt bei der Bastei. Dazu folgst du einfach der Straße ab dem Park & Ride Parkplatz weiter. Ist der Parkplatz bei der Bastei schon besetzt, zeigt dir das ein Hinweisschild an. Dann musst du hier am großen Park & Ride Parkplatz stehen bleiben. Ab hier fährt dann ein Pendelbus bis zur Bastei. Oder du machst es wie wir und fährst mit dem Rad bis zum Ausgangspunkt der Wanderung. Zu Fuß würde ich die Strecke auf gar keinen Fall empfehlen, gerade mit Kindern. Es sind etwa 2,5 Kilometer an einer Straße entlang…

Wandern Schwedenlöcher

Wir lassen unsere Räder am Parkplatz bei der Bastei stehen. Die Schwedenlöcher, zu denen wir zuerst wandern wollen, sind ab hier schon ausgeschildert. Rechts würde es zur Bastei gehen, aber wir halten uns leicht links. Nach wenigen Minuten durch den Wald kommt rechts ein kleiner Abzweig zu einem Aussichtspunkt. Das besuchen wir natürlich. Von der Pavillonaussicht haben wir schon die ersten herrlichen Blicke auf die Felsentürme, die im ganzen Tal verteilt sind. Dann wandern wir ein kurzes Stück bis zum „Eingang“ der Schwedenlöcher. Ab hier geht es nun erstmal bergab und zwar genau 863 Stufen, wie unser Junior zählt.

Sächsische Schweiz mit Kindern - Rundwanderung Bastei durch die Felsen der Schwedenlöcher
Sächsische Schweiz mit Kindern – Rundwanderung Bastei durch die Felsen der Schwedenlöcher

Das Erlebnis durch die Schwedenlöcher ist wirklich toll. Für uns ist es einfach ein völlig anderes Wandern, als sonst im Alpenraum. Immer tiefer gelangen wir in die Schlucht hinunter. Rechts und links vom Weg ragen die Felstürme und Felswände steil auf. Dem Junior gefällt es besonders, dass hier überall Löcher und Felsspalten zu sehen sind. Am Anfang ist der Weg noch recht breit, doch wird es nach und nach an vielen Stellen auch recht eng. Die Felsen stehen nah beieinander und der Weg schlängelt sich dazwischen hindurch. So macht wandern einfach nur Freude, auch wenn doch relativ viele andere Menschen ebenfalls hier unterwegs sind. Wenn du es schaffst, würde ich dir empfehlen die Wanderung nicht gerade an einem Wochenende zu unternehmen.

Amselfall und Amselsee

Im Amselgrund Richtung Bastei wandern mit Kindern - incl. Felsbesteigung
Im Amselgrund Richtung Bastei wandern mit Kindern – incl. Felsbesteigung

Nachdem wir am Talgrund angelangt sind, können wir in etwa 5 Minuten leicht bergan zum Amselfall wandern. Leider ist dieser Wasserfall und das Gasthaus momentan nicht richtig zugänglich (Stand: 2021). Ein Baugitter versperrt die Sicht auf den Wasserfall und zäunt einen Abschnitt des Weges ein und das Gasthaus ist auch geschlossen. So gehen wir auf dem Weg zurück und dann weiter bis zum Amselsee. Der Weg ist nun fast eben und sehr einfach zu laufen.

Sächsische Schweiz mit Kindern - entlang des Amselsees wandern
Sächsische Schweiz mit Kindern – entlang des Amselsees wandern

Der See schaut eher aus wie ein breites Flussbett, ist aber doch idyllisch. Und man kann hier auch Tretboot und Ruderboot fahren, wenn man möchte. Von der Wehrmauer haben wir einen schönen Blick auf die besonderen Felsformationen hinter dem See. Hier stehen die Lokomotive, der Bienenkorb, das Storchennest und das Lamm. Mit ein klein wenig Fantasie sind sie sehr gut zu erkennen. So was gefällt unserem Sohn wieder sehr gut und er hat seine helle Freude daran.

Von der Felsenbühne Rathen hinauf zur Bastei

Kurz hinter dem Amselsee liegt die Felsenbühne Rathen, rechts ein wenig ins Tal hinein. Hier gibt es normalerweise in den Sommermonaten viele Theateraufführungen. Die Bühne liegt direkt an den Felsen und man sitzt in einer tollen Kulisse auf Bänken unter freiem Himmel. Momentan wird hier aber renoviert (Stand 2021) und als Ausweichspielort gibt es ein Theaterzelt in Rathen. So gehen wir nur vorbei und folgen rechts den Stufen hinauf zur Bastei. Der Junior zählt wieder die Stufen. Und was soll ich sagen, was wir hinunter gelaufen sind müssen wir auch wieder rauf… 862 Stufen (also nur eine weniger als runter) zählt er bis zur Basteibrücke. Nicht mit eingerechnet sind die Stufen zu den verschiedenen Aussichtspunkten. Und die solltest du mit den Kindern unbedingt anschauen. Vor der Basteibrücke kommen wir an der Thiedge-Aussicht und der Kanapee-Aussicht vorbei. Hier haben wir fantastische Ausblicke hinunter auf die Elbe und die Felswände, die hier steil über dem Ufer hochragen.

Auf die Bastei wandern mit Kindern - und von oben auf die Elbe schauen
Auf die Bastei wandern mit Kindern – und von oben auf die Elbe schauen

Felsenburg Neurathen und Basteibrücke

Nach wenigen Schritten erreichen wir dann die Felsenburg Neurathen. Von der Felsenburg sind heute nur noch Reste zu sehen. Früher im Mittelalter stand hier eine große hölzerne Burganlage, die in die Felsen hineingebaut wurde. Der Zugang zur Felsenburg kostet einen kleinen Eintritt (Familien 6€, Erw. 2€, Kinder 1€). Doch das lohnt sich sehr!!

Felsenburg Neurathen

Über Metallstege sind einzelne Felstürme miteinander verbunden und führen dich über die alten Anlagen der Felsenburg. Teilweise sind noch die in den Fels geschlagenen Löcher zu sehen. Die Aussichten hier in der Felsenburg sind einmalig schön. Du siehst hinüber zur Basteibrücke, aber auch zu allen anderen Felsen, die sich rund um die Bastei versammeln. Ansonsten ist noch ein kleines Modell der alten Burganlage zu sehen und eine Zisterne. Spannend sind für mich vor allem die Stege, unter denen es steil in die Tiefe geht.

Auf der Bastei wandern mit Kindern - abenteuerlich über die Brücken von Fels zu Fels
Auf der Bastei wandern mit Kindern – abenteuerlich über die Brücken von Fels zu Fels

Nachdem wir aus der Felsenburg wieder herauskommen, gelangen wir nun zur Basteibrücke. Die Brücke ist aus Sandsteinen errichtet und führt über die Felsen. Etwa 70 Meter ist sie lang und in der Mitte befindet sich noch mal eine kleine Aussichtsplattform. Wir spazieren über die Brücke und kommen anschließend rechst noch zur Ferdinandaussicht. Hier entstehen die meisten Ansichtsbilder von der Basteibrücke! Du kannst von der Ferdinandaussicht die bekannte Brücke in der ganzen Länge sehen. Früher gab es links, kurz vor dem Restaurant noch die Basteiaussicht, doch wie wurde mittlerweile aus Sicherheitsgründen abgerissen. Jetzt wird sie aber wieder neu errichtet und soll 2022 fertig werden. Unsere Wanderung ist nun eigentlich schon zu Ende. Von der Basteibrücke gehen wir etwa 10 Minuten zum Parkplatz, wo unsere Räder stehen. Gemütlich radeln wir zurück zum Großparkplatz.

Bastei wandern mit Kindern - zum Aussichtspunkt Ferdinandaussicht
Bastei wandern mit Kindern – zum Aussichtspunkt Ferdinandaussicht

Bewertung Bastei Wanderung

Die Landschaft rund um die Bastei ist wirklich wunderschön. Kein Wunder, dass es auch viele andere Menschen hierher zieht. Wahrscheinlich bist du nur sehr selten ohne großen Andrang an der Bastei unterwegs. Meine persönlichen Highlights waren die Schwedenlöcher, die Felsenburg Neurathen und die Aussichtspunkte auf die Elbseite hinunter. Mit Kindern musst du dir natürlich überlegen, wie weit du wandern willst. Wir sind ja eher sportlich und unser Junior ist das Wandern gewöhnt. Die Runde, wie ich sie dir jetzt gezeigt habe, sind wir in etwa 3 Stunden gegangen.

Kurz zur Bastei wandern mit Kindern

Mit kleineren Kindern würde ich wahrscheinlich nur über die Basteibrücke wandern, die Felsenburg besuchen und die Aussichtspunkte anschauen. Denn der Weg hinunter ins Tal zum Amselsee und dann wieder hinauf verlangt eine gewisse Grundkondition.

Bitte beachten beim Bastei wandern mit Kindern

  • Bitte unbedingt Wanderschuhe oder Turnschuhe mit einem guten Profil anziehen. Teilweise ist der Weg feucht (gerade in den Schwedenlöchern) und dann wird es ein wenig rutschig.
  • Technisch ist die Wanderung aber nicht schwer, außer eben den vielen Stufen.
  • du kannst aufgrund der vielen Stufen nicht mit dem Kinderwagen wandern!
  • Trotz der vielen Menschen ist die Tour sehr empfehlenswert, da sie landschaftlich so einmalig ist. Wenn du kannst: Mach diese Wanderung unter der Woche
  • nimm dir eine Brotzeit samt Getränke mit – rund um den Amselsee findest du die perfekten Picknickplätze

Hier geht es weiter:

Sei der Erste, der sich diese Informationen merkt!