Waalwege

Waalwege wandern mit Kindern in Südtirol

Was sind Waalwege?
Das Vinschgau in Südtirol ist bekannt für seine Waale. Dabei handelt es sich aber nicht um die großen Säugetiere sondern um große, lange künstlich angelegte Wasserkanäle zur Bewässerung der Felder. Das Wort Waal kommt wahrscheinlich vom Romanischen „auquale“ (=Wasser). Was früher in erster Linie dem Überleben der Bauern diente, ist heute eine Attraktion für Gäste. Entlang der Waalwege lässt es sich auch mit Kindern herrlich spazierengehen oder wandern.

Wo sind schöne Waalwege zum Wandern
Zahlreiche Waalwege rund um Naturns sind auch für Familienwanderungen und Wanderungen mit Kindern geeignet. Die Waalwege kann man jedoch nicht mit Kinderwagen wandern. Dafür sind die Wanderwege zu schmal. Zum Wandern mit Kindern eignen sich die Waalwege jedoch, weil sie nicht besonders steil sind, zum anderen sind die Wasserläufe interessant und das Wasserplätschern verkürzt den Weg.

Der Schnalswaalweg
Besonders interessant ist für einen Familienurlaub Südtirol der bekannte Schnalswaalweg zwischen Tschars und Staben (es gibt zwei Waalwege, der Schnalswaalweg ist der Obere, ab Dorfmitte beschildert). Dort ist das Wasser entlang des Weges offen sichtbar und ein kleines Wasserrad läutet eine kleine Kuhglocke im Takt.

Waalwege im Vinschgau
Hier sind die Waalwege sehr weit verbreitet. In jedem Ort gibt es einen Waalweg zum Wandern. Beliebt ist der Algunder Waalweg und auch die Waalwege im Meraner Land.

Mehr Inspiration für den Südtirolurlaub gesucht?

–> hier geht’s zu unseren Wanderungen mit Kindern in Südtirol , zu mehr Ideen für einen Familienurlaub in Südtirol und schöne Familienhotels in Südtirol