Skibrille für Kinder - die perfekte Kinderskibrille?

Warum brauchen Kinder eine Skibrille?
Wenn man im Winter mit Kindern in den Bergen unterwegs ist, sollte man eine Skibrille als Schutz tragen. Das gilt nicht nur zum Skifahren mit Kindern, sondern generell für den Wintersport, also auch beim Rodeln, Winterwandern oder Schneeschuhwandern mit Kindern.

Die Skibrille als Schutz vor der Sonne

In erster Linie bietet eine Skibrille für Kinder einen Schutz für die Augen vor der Sonne. Mit zunehmender Höhe nimmt die Intensität der Sonneinstrahlung zu. Als Faustregel wird gerechnet, dass mit jeweils 1000 Höhenmeter die Sonne um 20 Prozent stärker scheint. Also unbedingt eine Skibrlle tragen. Das UV-Licht kann Kinderaugen nachhaltig schädigen. Auch zu bedenken ist, dass die Sonnenintensität im Winter durch den Schnee höher ist. Das Weiß des Schnees reflektiert das Licht fast zu 100%. Somit ist die Sonnenstrahlung auf den Gipfeln der weissen Winterlandschaft um sehr vieles höher.
Kinderaugen sind auch anfälliger als Erwachsenenaugen. Wenn man keinen Sonnenschutz trägt, kann es kurzfristig zu roten Augen und tränenden Augen führen. Damit ist aber nicht zu spassen! Die Schädigung der Augen durch UV-Licht summiert sich auf und kann im schlimmsten Fall zu Hornhautentzündung, zum grauen Star, zu einer Netzhautentzündung und gar zu einem retinalen Melanom führen.

Warum eine Skibrille statt einer Sonnenbrille?

Moderne Skibrillen haben eine Tönung wie Sonnenbrillen und sind zudem sicherer. Das Verletzungsrisiko bei einem Sturz in den Schnee ist bei einer Sonnenbrille weitaus höher als bei einer Kinderskibrille, das sie schneller bricht. Ausserdem lassen sich Kinderskibrillen auch optimal am Skihelm befestigen und gehen damit nicht so leicht verloren.

Kinderskibrille schützt die Augen vor Schnee

Ein weiterer Schutz der Augen ist beim Wintersport vor den äußeren Einflüssen wie Schnee und Wind nötig. Schnell wird beim Skifahren der Schnee aufgewirbelt und landet im Gesicht. Die Kinderskibrille hält ihn von den Augen. Dies gilt auch für den Wind, der bei der Skiabfahrt nicht unerheblich sein kann. Und dann ist die Brille auch Schutz bei schlechtem Wetter: Kleine Schneeflocken schiessen sonst direkt in die Augen und schmerzen.

Bessere Orientierung mit einer Skibrille

Besonders bei Schlechtwetter verbessert eine Kinderskibrille auch die Orientierung auf der Skipiste. Durch die Färbung der Brillengläser verbessert sich die Sicht insbesondere im Nebel. Die Geländekanten und Hügel heben sich besser ab und verhindert so unnötige Stürze und Unfälle.

Welche Leistungsdaten sollte eine Kinderskibrille haben?

Wenn es nach Experten und Augenärzten geht, sollte die perfekte Skibrille UV-Strahlen mit einer Wellenlänge von bis zu 400 Nanome­tern filtern.

Wenn Sie eine Kinderskibrille kaufen, interessiert Sie wahrscheinlich auch:
Wie alt müssen Kinder zum Skifahren sein?
Wo gibt es einen kostenlosen Skikurs für Kinder?

Das interessiert andere Familien im Winterurlaub:

Familienurlaub in den Bergen

Die schönsten Familien-Erlebnisse im Winterurlaub in den Bergen. Mit Ski oder Rodel, Spaß für Kinder im Schnee.

Die schönsten Ski Familienhotels

Diese Ski Familienhotels und Kinderhotels lieben unsere Kinder: Schwimmbad, Rutsche & Wellness

Skiurlaub mit Kindern

Unsere Übersicht über Skigebiete für Kinder: Vom übersichtlichen Anfängerlift bis zum großen Skigebiet

Wandern mit Kindern

Die schönsten Wanderungen mit Kindern in Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien

Familienurlaub Österreich

Wir lieben Österreich. Lesen Sie hier unsere Tipps für den Urlaub mit Kindern in Österreich. In den Bergen auf der Alm, am See und im Familienhotel.