Strand Rügen

4.8/5 - (21 votes)
Wo ist ist der schönste Strand in Rügen? - hier findest du ihn!
Wo ist ist der schönste Strand in Rügen? – hier findest du ihn!

Beste Strände in Rügen

Rügen ist die größte Insel in Deutschland und entsprechend viel Strand findest du hier. Vor allem gibt es viele unterschiedliche Rügen Strände: Die Ostseeinsel Rügen hat herrliche Sandstrände, hohe Klippen, Badestrände mit viel Infrastruktur oder naturbelassene Strände. Wir waren in unserem Familienurlaub Ostsee einige Tage in Rügen mit Kindern unterwegs und haben viele Rügen Strände besucht. Da wir selbst in den Bergen daheim sind, finden wir Strand und Meer immer spannend. Es ist für uns das absolute Gegenteil als daheim – viel Weite, dazu das Wasser. Die Kinder lieben es im Sand und am Wasser zu spielen und ich persönlich genieße die schöne Stimmung an den Ostseestränden. Wir sind aber auch gerne aktiv unterwegs. Und so haben wir die Stände von Rügen auch zu Fuß oder mit dem Rad erkundet.

Entdeckt haben wir dabei die mondänen Seebäder im Inselsüden. Mit den sehr gepflegten Stränden und den beeindruckenden Seebrücken. Im Inselnorden hat uns der lange naturbelassene Sandstrand sehr gut gefallen und das Insel-Highlight waren natürlich die weißen Klippen der Kreidefelsen. Hier zeige ich dir, welche Strände wir in Rügen besucht haben und wie es uns dort gefallen hat. So findest auch du deinen Traumstrand in Rügen. Viel Spaß!

Strand Rügen: Die Strände in Göhren

Strand Göhren: Viel Sandstrand auf der Insel Rügen, hier im Ostseebad Göhren
Strand Göhren: Viel Sandstrand auf der Insel Rügen, hier im Ostseebad Göhren
Strand Rügen - von der Seebrücke Göhren aus gesehen
Strand Rügen – von der Seebrücke Göhren aus gesehen

Vor der Ferienwohnung an den Nordstrand Göhren

In Göhren gibt es einen Nordstrand und einen Südstrand. Die Strände werden durch den sogenannten „Nordperd“ geteilt. Der Nordperd ist eine Inselspitze mit Steilküsten. So liegt auch das Zentrum von Göhren oben, während du zu den Stränden hinunter gehen musst. Alternativ gibt es einen kostenpflichtigen Schrägaufzug. Der Nordstrand ist das touristisische Zentrum von Göhren. Für uns war es unser Hausstrand. Von der GEW Ferienanlange waren wir in wenigen Minuten zu Fuß dort. Vom Hochufer kommst du entweder über die Straße oder über Treppen hinunter. Der Nordstrand ist in unterschiedliche Badeabschnitte unterteilt. Es gibt Hundestrände, Nichtraucherbereiche und FFK-Abschnitte. So findet jeder sein Plätzchen. Der Sand ist super fein und das Ufer flach. Ideal also für Familien mit Kindern.

Die Infrastruktur ist sehr gut. Und so kannst du hier Strandkörbe mieten, findest Toilettenanlagen und zahlreiche Restaurants, kleine Läden und Cafés an der Promenade. Auch ein schöner Spielplatz für Kinder liegt direkt neben dem Kurpavillion. Hier ist auch die Seebrücke. Sie ist 350 Meter lang, hat aber keine besonderen Aufbauten, wie z.B. die Seebrücke in Sellin.

Ruhiger am Südstrand Göhren

Der Südstrand ist auf der anderen Seite des Nordperds. Du musst dazu einmal durch den ganzen Ort Göhren und auf der anderen Seite, über die Südstrandstraße. Alternativ kannst du am Strand unten einmal um den Nordperd wandern. Das ist aber ein ganz schön langes Stück. Der Südstrand ist etwas naturbelassener als der Nordstrand und daher oft nicht ganz so voll. Der Sand ist ebenfalls fein, durchmischt mit mal steinigeren Abschnitten. Es gibt auch hier die verschiedenen Badezonen. Ins Wasser geht es, wie am Nordstrand flach hinein.

An den Südstrand schließt sich eigentlich fast nahtlos der „Große Strand“ an. Hier bist du dann schon fast am südlichsten Ende von Rügen, auf der Halbinsel Mönchgut. Der Strand ist etwas schmäler als der Südstrand, aber noch mal kilometerlang. Da hier noch weniger Hotels sind, ist es an diesem Strand noch mal ruhiger.

Strand Rügen: Strand Sellin

Strand Sellin - viel feiner Sand im Ostseebad
Strand Sellin – viel feiner Sand im Ostseebad
Das ist bekannteste Seebrücke in Rügen - links und rechts mit Strand
Das ist bekannteste Seebrücke in Rügen – links und rechts mit Strand

Beeindruckend mit Seebrücke – der Strand in Sellin

Dem Strand Sellin haben wir selbst nur einem kurzen Besuch abgestattet. Nicht, weil es uns dort nicht gefallen hätte, sondern einfach nur aus Zeitmangel. Der Strand von Sellin liegt, wie in Göhren unterhalb des Ortes. Der Sand ist dort ebenfalls sehr fein und das Ufer geht flach ins Wasser über. Der Ort Sellin strahlt an der Uferpromenade mit herrlichen weißen Villen aus der Gründerzeit und hat eine schöne Promenade am Hochufer. Zum Strand kommst du über die Himmelsleiter. Eine doch eher steile Treppe mit 99 Stufen. Schön gemacht sind die kleinen Pausenbänke auf dieser Treppe. Wem das trotzdem zu anstrengend ist, kann mit einem Schrägaufzug hinauf und hinunter fahren (kostenpflichtig).

Gleich an die Himmelsleiter schließt sich die bekannte Seebrücke an. Sie ist die Schönste und Beeindruckendste auf Rügen. Der herrliche Aufbau im Jugendstil ist einfach schön. Dahinter führt die Seebrücke noch weiter auf’s Meer hinaus. Hier gibt es auch eine Tauchgondel. Der Strand von Seelin ist gut besucht. Da er nicht so lang ist, wie z.B. in Göhren muss man sich den Platz teilen. Aufgeteilt ist der Strand in Sellin wieder in mehrere Abschnitte für die verschiedenen Bedürfnisse, so wie fast überall auf Rügen. Mehr Infos zu den Seebrücken auf der Insel habe ich hier für dich:
—> schau hier die Bilder über die Seebrücken Rügen

Strand Rügen: Strand Binz

Schön und herrschaftlicher Strand Rügen: Der Binz Strand
Schön und herrschaftlicher Strand Rügen: Der Binz Strand
Binz Strand: Hinter Promenade ist gleich die Düne, dahinter der Sandstrand.
Binz Strand: Hinter Promenade ist gleich die Düne, dahinter der Sandstrand.

Der weiße Strand Binz glänzt mit den weißen Häusern um die Wette

Noch elitärer wirken die weißen schmucken Häuser im Stadtkern von Binz. Wir sind auch dort an den Strand gegangen. Ebenfalls sehr toll gepflegt und mondän anmutend. Die Seebrücke ist nicht so glanzvoll wie in Sellin, dafür hat das Kurhaus nahe der Seebrücke zwei auffällige Türme. Der Sandstrand ist schön und gepflegt. Die Häuser an der Seepromenade überaus herausgeputzt – mondändes Flair am Ostseestrand. Das Ziel für Flanierer und Sonnenanbeter!

Strand Prora

Der Strand von Binz ist wieder wesentlich länger. Nach Norden hin zieht er sich über viele Kilometer und geht dann in den Strand von Prora über. Prora ist ein sehr interessanter Teil von Rügen. Hier sollte Hilters größte Ferienanlage entstehen. Ganz fertig geworden ist sie zu damaligen Zeiten nie. In der DDR wurde sie dann militärisch als Kaserne genutzt. Heute sind noch etwa 2,5 Kilometer (geplant waren mal knapp 5 Kilometer Anlage) der Häuserblocks übrig. Eine gigantische Dimension. Nachdem die Blöcke jahrelang leer standen, werden nun nach und nach exklusive Wohnungen und Ferienwohnungen in die Blöcke gebaut. Vor Prora erstreckt sich der lange Strand. Man kann nur hoffen, dass er öffentlich bleibt und sich ein wenig seiner Naturnähe beibehält.

Strand Rügen: Strand Schaabe

Einsamer Strand Rügen - das hat uns sehr gefallen! Der Schaabe Strand
Einsamer Strand Rügen – das hat uns sehr gefallen! Der Schaabe Strand

Kilometerlanger Sandstrand mit wenig Leuten – der Schaabe Strand

Schon eher im Norden der Insel Rügen hat es uns am Schaabe Strand sehr gut gefallen. Es ist der komplette Gegensatz zu den bekannten Ostseebädern Binz, Sellin und Göhren. Schaabe ist die schmale Verbindung Rügens zwischen Jasmund und Wittow. Hier ist zwischen den Orten Juliusruh und Glowe viel Wald und wenig Infrastruktur. So kommen vergleichsweise wenige Menschen an den kilometerlangen Ostseestrand. Wir hatten den feinen Sandstrand fast ganz für uns allein. Der Strand ist naturbelassen und besteht in großen Teilen aus feinem Sandstrand. Hier gibt es keine Strandkorbvermietung oder ähnliches. Einzig die Eisverkäufer fahren auf ihren fahrbaren Kiosken herum. Uns persönlich gefallen solche Naturstrände ohne große Infrastruktur besser. Aber das muss natürlich jeder selbst entscheiden, was ihm am besten gefällt.

Bester Strand Rügen: Bei den Kreidefelsen

Für uns der schönste Strand in Rügen: Bei den Kreidefelsen
Für uns der schönste Strand in Rügen: Bei den Kreidefelsen

Einmaliger Kreidefelsen Strand

Der Strand unterhalb der Kreidefelsen in Rügen ist einfach spektakulär. Warum ist der Kreidefelsen Strand so einzigartig? Du stehst unten am Naturstrand, währen sich über dir die hohen, weißen Felsen erheben. Das ist wirklich einmalig! Hier im Nationalpark Jasmund bist du nicht als „normaler“ Strandbesucher unterwegs. Denn der typische Badestrand ist hier nicht zu finden. Es ist ein Naturerlebnis mit Strandbesuch. Du musst ein ganzes Stück zu Fuß laufen, um überhaupt zum Strand zu kommen. Der Weg führt entweder von Sassnitz oder aber vom Nationalparkzentrum Jasmund am Hochuferweg entlang.

Wir selbst sind mit dem Rad zum Nationalparkzentrum gefahren (Anfahrt mit dem Auto nicht möglich!). Und dann haben wir die Wanderung an der Steilküste entlang gemacht. Nach etwa 3,5 Kilometern kann man dann hier an den Strand runter gehen. Belohnt wurden wir mit den tollen Ausblicken auf die Kreidefelsen schon während der Wanderung, aber dann auch am Strand unten. Hier haben wir Feuersteine und Kreidesteine gefunden. Und auch wenn es anstrengend ist, hierher zu kommen – diesen Rügen Strand solltest du unbedingt einmal besuchen! Mehr Bilder und wie du hierher kommst, gibt es hier:
—> unser Ausflug zu den Kreidefelsen Rügen
—> und hier findest du viele Informationen rund um die Kreidefelsen Rügen

Weiterführende Links

  • Das war auch schön in unserem Familienurlaub, unsere Insidertipps von der Ferienwohnung bis zu den Ausflugszielen: Rügen mit Kindern
  • entdecke auch den geheimen Strand im Mönchgut

Strände Rügen

Hat dir dieser Beitrag gefallen und willst du auch mal hierher? Merk ihn dir mit einem der Pins auf Pinterest. So findest du diese Tipps wieder, wenn du dafür Zeit hast. Du kannst diesen Beitrag auch deinen Freunden als Tipp geben – teil den Beitrag über Facebook oder schicke ihn als Email oder WhatsApp. Klick dazu einfach auf das Symbol deiner Wahl unter den Bildern und schon geht´s los.

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 331 Mal geteilt!