Parikia Paros

Panagia Ekatontapyliani - Die bekannte Kirche in Parikia auf Paros
Panagia Ekatontapyliani – Die bekannte Kirche in Parikia auf Paros

Unser Urlaub in Parikia auf Paros in Griechenland

Am Strand von Parikia mit Kindern auf der Kykladeninsel
Am Strand von Parikia mit Kindern auf der Kykladeninsel

Egal wo man seinen  Familienurlaub mit Kindern auf der Kykladeninsel Paros verbringt oder man gar nur einen kurzen Aufenthalt im Rahmen eines Inselausflugs auf Paros hat, einen Besuch der malerischen Gassen der Altstadt sollte man sich nicht entgehen lassen. Die Verantwortlichen von Paros sprechen von der größten Altstadt aller Kykladeninseln. Fakt ist jedenfalls, dass das Netz an weissgemalten Gassen sehr groß ist. Wir haben keine schönere Altstadt auf den Kykladen gefunden, die so viele dieser schönen, malerischen Gassen hatte. Und es waren nicht zuviele Touristen unterwegs.

Stadtrundgang auf der Insel Paros durch Parikia

Parikia mit Kindern auf der Insel Paros

Wir sind von unserem Familienurlaub Athen mit dem Schnellboot gekommen und am Hafen gleich hinein in die Stadt. Ein guter Einstieg zum Rundgang durch die Gassen und die Sehenswürdigkeiten der Altstadt bietet sich direkt ab dem Hafen an. Vom Schiff herunter und geradeaus der Strasse folgen. So kommt man direkt zur bekanntesten Kirche der Insel, der Panagia Ekatontapyliani.

Parikia Paros: Panagia Ekatontapyliani

Parikia Paros Sehenswürdigkeiten: Der Innenraum der Panagia Ekatontapyliani
Parikia Paros Sehenswürdigkeiten: Der Innenraum der Panagia Ekatontapyliani

Die Panagia Ekatontapyliani gehört zu den ältesten Kirchen in Griechenland überhaupt. Es ist eine byzantinische Kirche, die reich geschmückt ist. Sie geht wohl auf die Mutter Helena des römischen Königs Konstantion zurück. Bei einem Besuch der Ekatontapyliani spürt man ein besonderes Flair. Typisch griechisch natürlich durch die runden Kuppeln, mächtig und imposant. Man spürt die Geschichte atmen und viele liebenswerte Details fallen auf. Im Altarraum findet man zum Beispiel viele Dankesgaben in Form von Metallplättchen, auf denen sich Gläubige für ein Kind, die Heilung einer Krankheit oder ähnliches bedanken.

Der schmuckvolle Innenraum zieht selbst Kinder in seinen Bann. Es gäbe noch viel zu entdecken und beschreiben, die Details sind aber mit Kindern im Griechenlandurlaub zu viel des Guten. Interessant noch, weil anders: Die Glocken hängen nicht wie üblich in einem Kirchturm, sondern an einer Zypresse nahe der Aussenmauer.

Die Glocken an der Zypresse der bekannten Kirche in Parikia
Die Glocken an der Zypresse der bekannten Kirche in Parikia

Aus der Kirche herauskommend, geht man nach links weiter und folgt der einladenden weissen Gasse. Viele kleine Läden befinden sich hier. Verkauft wird alles, vom Andenken an einen schönen Sommerurlaub bis hin zum regional hergestellen Speiseeis. Die Kulisse ist wunderschön und verlockt zu manchem Einkauf.

Bummel durch die Altstadt von Parikia auf Paros
Bummel durch die Altstadt von Parikia auf Paros
Altstadt Parikia Paros
Altstadt Parikia Paros

Nun erreicht man eine schmale Stelle der Gasse, die sich wieder öffnet und einen wunderbaren Platz freigibt. Ein Baum spendet Schatten und überall stehen hier Tische – so stellt man sich den Familienurlaub in Griechenland vor. Aber es geht noch weiter. Bei der folgenden Abzweigung hält man sich rechts, um bald darauf wieder links und dann rechts hinauf ins Castro Viertel zum „Frankish Castle“ zu gelangen.

Parikia Paros: Frankish Castle

Parikia Sehenswürdigkeiten - das Frankish Castle
Parikia Sehenswürdigkeiten – das Frankish Castle

Um die aus massiven Steinen bestehende Frankenburg zu errichten, wurden die Steine von anderen historischen und auch heiligen Bauwerken gestohlen. Daher kommt es, dass die Steine teilweise kreisrund und teilweise kantig sind. Der Turm ist durch die Anordnund der Steine sehr auffallend und markant. Der Turm ist nicht zu besichtigen und nicht zu begehen. Direkt hinter dem Turm trifft man schon auf das nächste Bauwerk und eine schöne Aussicht auf das Meer. Bevor man wieder hinuntergeht ans Meer und den Strand von Parikia, ist links der höchste Punkt der Anhöhe erreicht, beim archaischen Tempel der Athene.

Tempel der Athene in Parikia
Tempel der Athene in Parikia

Der schönste Sonnenuntergang von Paros

Bekannt ist dieser Platz in Paros auch, um von hier oben den Sonnenuntergang anzuschauen. Sowohl Insulaner als auch Urlauber kommen zu späterer Stunde hierher und schauen zu, wie die Sonne im Meer untergeht. Besonders eindrucksvoll ist dies im Juni – dann geht die Sonne nämlich direkt zwischen zwei Felsen in der Bucht vor Parikia unter! – Sonnenuntergang zwischen den „Toren“ Parikias.

Ein gutes griechisches Restaurant in Parikia Paros?

Gutes Parikia Restaurant - das Elaia
Gutes Parikia Restaurant – das Elaia

Zurück zum Ausgangspunkt der Rundtour durch Parikia gelangt man entlang der Uferpromenade, wo man auch viele Bars und Restaurants findet. Etwas hinter dem Hafen kommt man zum Restaurant Elaia. Es ist ein typisch griechisches Lokal, in dem man gute griechische Küche serviert bekommt. Teilweise werden auch Produkte aus Paros zum Kochen genommen. Besonders zu empfehlen ist der „Tirosalata“. Ein eigens hier hergestellter Käsesalat, aus drei Sorten Käse, eine davon kommt aus Paros. Es ist ein Brotaufstrich mit einem würzigen Geschmack. Ergänzend dazu gibt es weitere griechische Speisen. Uns hat es dort geschmeckt.

Wie kommt man in die Altstadt von Parikia?

Wenn man mit dem Schiff ankommt, kann man direkt hineinlaufen in die Gassen und zur sehenswerten Kirche. Mit dem Auto fährt man am besten einen der öffentlichen Parkplätze an. Es gibt sie rund um die Altstadt. Im Hafen selbst gibt es viele Parkverbote und wenig Parkplätze.

–> unsere Tipps für Paros Griechenland