Pardubice

4.9/5 - (103 votes)

Pardubice in Tschechien mit Kindern

Tschechien ist für viele Familien ein eher unbekanntes Land. Die meisten kennen Prag und das war es oft auch schon. Wir haben uns in den letzten Tagen Tschechien mit Kindern angeschaut und das Land bereist. Unsere erste Etappe führte uns in die Region Pardubice in Ostböhmen. Du wirst dich vielleicht fragen, wo ist Pardubice und was gibt es dort zu sehen? Pardubice liegt in Ostböhmen und ist eine touristische Region im Osten von Tschechien. Etwa 100 km östlich von Prag liegt die Stadt Pardubice. Außerdem gehört unter anderem das kleine Adlergebirge an der Grenze zu Polen dazu und auch die Bergregion Grulicher Schneeberg. Während Pardubice noch in der Ebene liegt, wird es an der Grenze nach Polen hin bergiger. Hier liegt ein typisches Mittelgebirge, wo die Tschechen im Winter gerne zum Skifahren kommen. Für den Sommer haben sich die Bergbahnen zahlreiche Attraktionen ausgedacht. So gibt es Bikeparks mit Downhillstrecken, Hochseilgärten, aber auch spannende Aussichtstürme auf den Bergspitzen. Wir haben uns die Stadt Pradubice angeschaut und haben das Bergresort Dolni Morava besucht. Dort gibt es für Familien so viel zu erleben! Wie immer konnten wir lange nicht alles entdecken, was die Region noch zu bieten hat. Du willst mehr erfahren? Dann schau am besten auf die Ostböhmen Webseite:
–> offizielle Webseite Ostböhmen

Die Stadt Pardubice in Ostböhmen

Das Wahrzeichen von Pardubice: Das Grüne Tor in Ostböhmen
Das Wahrzeichen von Pardubice: Das Grüne Tor
Vom Grünen Tor hatten wir einen genialen Ausblick auf die historische Altstadt von Pardubice in Ostböhmen
Vom Grünen Tor hatten wir einen genialen Ausblick auf die historische Altstadt von Pardubice

Wir haben unseren Familienurlaub in Tschechien in Pardubice gestartet. Die zehntgrößte Stadt Tschechiens ist für Familien mit Kindern perfekt für einen Tagesausflug. Über der Stadt thront das Schloss. Hier lebten die Herren Pernstein. Dem Wappen dieses Adelsgeschlechts sind wir in der ganzen Stadt begegnet. Und die Sage zu dem Wappen haben wir in einer anderen Sehenswüridgkeit von Pardibuce gehört: im Grünen Tor. Den Turm über dem Tor konnten wir hinaufsteigen und die Aussicht über Stadt und Land genießen.

Ganz entspannt ist es für Familien im Schlosspark, hier gibt es große Grünflächen zum Picknick machen und einen Spielplatz. Bekannt ist die Stadt übrigens auch für das extreme Pferderennen auf der Rennbahn. Und überall in der Stadt duftet es würzig aus Geschäften. Denn was Nürnberg für Deutschland ist, ist Pardubice für Tschechien: die Stadt der Lebkuchen. Und welche interessanten Bewohner haben wir noch in Pardubice getroffen? Lies aufmerksam weiter, dann wirst du die Lösung sicher finden.

Karte Pardubice

Zur besseren Orientierung, habe ich hier eine Karte von Pardubice mit den wichtigsten Punkten. Klicke Auf der Karte anzeigen und du bekommst die Karte größer und mit Legende angezeigt:

Ostböhmen Pardubice: Unser Besuch in der historischen Altstadt

Das ist das Rathaus von Pardubice - dazu ein paar Eindrücke von den Gassen der Altstadt.
Das ist das Rathaus von Pardubice – dazu ein paar Eindrücke von den Gassen der Altstadt.
Zahlreiche bunte Hausfassaden beherrschen den Marktplatz von Pardubitz in Ostböhmen
Zahlreiche bunte Hausfassaden beherrschen den Marktplatz von Pardubitz

Unseren Rundgang durch die Stadt haben wir beim Grünen Tor gestartet. Die Altstadt liegt südlich vom Schloss. Die Entfernungen in Pardubice sind nicht allzu groß und auch mit Kinder leicht zu bewältigen. Im Durchgang zum Stadtplatz sind wir schon unter dem Grünen Tor angelangt. Eine schmale Tür an der Seite ist der Eingang. Ein paar Stufen ging es hinauf und wir waren im Kassenbereich angelangt. Die Eintrittskarten sind nicht so teuer und es gibt auch eine Familienkarte. Stockwerk um Stockwerk haben wir uns dann den Turm nach oben gearbeitet. Denn in jeder Etage hat uns etwas anderes erwartet. Zuerst sind wir einem wütenden Ochsen begegnet.

Seine Geschichte und wie er es auf das Wappen der Familie Pernstein geschafft hat, haben wir hier gesehen und gehört (auch auf Deutsch!). Im nächsten Stock haben wir erfahren, warum das Wappen von Pardubice nur aus einem halben Pferd besteht und wie die Böhmen Mailand erobert haben. Und in den nächsten Stockwerken konnten wir das Uhrwerk von Innen bestaunen, bevor wir es schließlich auf die Aussichtsplattform des Turms geschafft hatten. Von hier hatten wir einen wunderschönen Blick hinunter auf den Stadtplatz, das Schloss und die Umgebung von Pardubice.

Wieder unten angekommen, haben wir einen kleinen Stadtspaziergang gemacht. Sehr sehenswert ist das Rathaus am schönen Stadtplatz. Aber auch einige andere Häuser haben eine tolle Fassade mit aufwendigen Verzierungen. Und auch in der Fußgängerzone haben wir schöne Hausfassaden und eine tolle Passage entdeckt. Kleine Cafés und Restaurants schaffen eine gemütliche Atmosphäre. Da sind wir gerne ein wenig gebummelt.

Das Schloss Pardubice

Das Schloss Pardubice wirkt mit seiner weißen Fassade und dem Muster besonders elegant
Das Schloss Pardubice wirkt mit seiner weißen Fassade und dem Muster besonders elegant
Innen im Schloss Pardubice gibt allerlei zu sehen, unter anderem eine Waffenkammer
Innen im Schloss Pardubice gibt allerlei zu sehen, unter anderem eine Waffenkammer
Speziell für Kinder: Schießen mit Laser-Gewehr
Speziell für Kinder: Schießen mit Laser-Gewehr
Im Schlosspark von Pardubice sind Fasane zu sehen
Im Schlosspark von Pardubice sind Pfaue zu sehen

Rundgang durch das Renaissance Schloss

Schließlich sind wir dann zum Schloss gegangen. Hier gibt es Führungen oder man geht auf eigene Faust auf einem Rundgang durch die Räume. So haben wir es gemacht. In den ersten Räumen ist uns wieder der Ochse begegnet. Er ist auf dem Wappen des Adelsgeschlechts Pernstein, die hier gelebt haben. Am Stammbaum der Familie konnten wir viele – für uns merkwürdige – Namen der Familie erfahren und wann sie hier residiert haben. Der nächste Seiteneingang hat uns auf den Schlossturm geführt. Stufe um Stufe ging es die enge Wendeltreppe hinauf. Oben angekommen gab es noch mal einen schönen Rundumblick. Für den Junior war aber etwas anderes spannend. An die Wand war eine Kugelbahn gebaut. Kleine Glasmurmeln sind hier in einem nachgebauten Turm die Stockwerke hinunter gehüpft. Das hat natürlich viel Spaß gemacht und es war eher schwierig, ihn wieder weiter zu lotsen.

Weiter ging es in einen Kellerraum, dort war dann die Schatzkammer. Hier dreht sich alles ums Geld. Alte Münzen und Geldscheine aus den letzten Jahrhunderten und Jahrzehnten konnten wir anschauen und dann unsere eigene Münze prägen. Fest musste der Junior auf den Prägestempel schlagen, damit er seine Münze mitnehmen konnte. In den Rittersälen haben wir gesehen, wie das Schloss nach und nach entstanden ist. Von den Anfängen der Burg bis zum heutigen Stand. Sehr schön sind an einigen Stellen auch noch die alten Wandbemalungen erhalten. In einem der nächsten kleinen Räume ging es dann wieder um die Bewohner des Schlosses. Was hatten die Leute damals an? An magnetischen Kleiderpuppen haben wir uns als Einkleider versucht.

Bezaubernde Bewohner und eine Waffenkammer zum Anfassen

Als wir durch die Räume des Schlosses gegangen sind, haben wir schon immer sehr merkwürdige Schreie gehört. Hoch und schrill hat es zwischen den Schlossmauern gehallt. Die Ursache für diese Schreie entdeckten wir dann im inneren Schlosspark. Hier sind uns mehrere Pfaue begegnet. Die braunen, eher unscheinbaren Weibchen und einige prächtige männliche Exemplare. Die Pfaue waren nicht scheu und haben uns ganz nah herangelassen.

Ganz zum Schluss ging es dann noch in die Waffenkammer. Hier haben wir nicht nur Ritterrüstungen gesehen, sondern auch verschiedene Arten von Schießpulver, Kanonen und Armbrüste. Vieles davon durften wir anfassen. Aber das wahre Highlight kam ganz zum Ende. Hier konnten die Buben mit einem Gewehr (mit Lasertechnik) ihre Treffsicherheit ausprobieren. Das war ein sehr gelungener Abschluss in einem interessanten Schloss.

Bergresort Dolni Morava in Ostböhmen

Unsere nächste Station in Tschechien war das Bergdorf Dolni Morava. Hier ist ein typisches Mittelgebirge mit Berggipfeln ziwschen 1000 und 1500 Meter. Und im Sommer gibt es hier jede Menge Attraktionen. Zum einen geht man in Dolni Morava auf der längsten Hängebrücke der Welt spazieren. Und zum anderen warten ein Himmelsweg (Skywalk), Sommerrodelbahnen, Bike-Trails, ein Hochseilgarten, der Mammut – Kinderpark mit Wasserspielplatz & Niederseilgarten, der Adrenalinpark mit Riesenschaukel und noch vieles mehr auf Besucher. Das alles kann man natürlich unmöglich an einem Tag schaffen.

Wir haben deshalb nur einige Attraktionen ausprobiert. Du kannst selbstverständlich mehr Tage bleiben und schauen, was dir das Resort alles zu bieten hat. Du kannst im Ticket Center an der Talstation schon im Voraus die Tickets für die Attraktionen kaufen oder auch immer einzeln jeweils vor Ort. Das kostet allerdings ein wenig mehr. Am Günstigsten ist es, wenn man die Tickets vorher schon online kauft. Die Preise sind in etwa ähnlich, wie solche Attraktionen in Deutschland und Österreich kosten würden. Doch selten hast du an einem Ort so viele Möglichkeiten – das haben wir bisher nur in Dolni Morava erlebt.

Sky Brigde 721

Die Skybridge 721 ist die längste Hängebrücke der Welt - sie liegt in Ostböhmen, Tschechien
Die Skybridge 721 in Dolni Morava ist die längste Hängebrücke der Welt

Mit der Bergbahn ging es für uns erstmal ganz in der Früh hinauf zur Bergstation des Slamnik. Die Bergbahnen starten im Sommer ab 9:00 Uhr. Warum wir so früh dran waren? Wir wollten einfach mit die Ersten sein, die über die Sky Brigde laufen. Denn desto später am Tag, umso voller wird es hier. Die Brücke öffnet um 9:30 Uhr. Die kleine Wartezeit haben sich unsere Buben auf einer Slackline vertrieben. Das liebt vor allem unser Junior. Doch dann konnten wir starten. Mit am beeindruckendsten fand ich persönlich die lange Flucht der Brücke, wenn man von einem Ende zum anderen schaut.

Und obwohl ich normalerweise nicht der Typ für große Höhen bin, fand ich den Gang über die Brücke nicht schlimm. Bestens abgesichert an den Seiten geht es langsam leicht abwärts, bevor es nach dem Mittelpunkt der Brücke wieder nach oben auf die andere Seite geht. Beim Spaziergang über die Sky Brigde hatten wir – bei bestem Sommerwetter – einen tollen Blick über die Landschaft. Da die Brücke nur in eine Richtung begangen wird, sind wir auf einem Wanderweg zurück zur Bergstation gegangen. Von dem Weg hatten wir dann noch mal schöne Blicke auf die Brücke. Wenn dich das alles auch interessiert, lies hier unseren ausführlichen Beitrag über die Skybridge. Dort gibt es noch weitere Bilder, alle Infos zu Öffnungszeiten, Tickets und wir beantworten die häufigsten Fragen:
–> Skybridge 721

Sky Walk

Außergewöhnliche Sehenswürdigkeit in Böhmen: Der Sky Walk in Dolni Morava
Außergewöhnliche Sehenswürdigkeit in Böhmen: Der Sky Walk in Dolni Morava
Mit der Rutsche geht vom Skywalk schnell hinunter
Mit der Rutsche geht vom Skywalk schnell hinunter
Direkt neben dem Skywalk kannst du in der modernen Hütte einkehren und Ostböhmen kulinarisch entdecken
Direkt neben dem Skywalk kannst du in der modernen Hütte einkehren

Fast noch besser als die Skybrigde hat uns der Sky Walk gefallen. Der Sky Walk ist ein breiter Weg, der sich auf einem Holzgerüst immer weiter in die Höhe schraubt. Dabei geht der Weg gleichmäßig, leicht ansteigend hinauf. Anstrengend fanden wir das nicht. Der Weg ist etwas verschlungen, so dass es sehr abwechslunsgreich wirkt. Dabei gibt es natürlich 360° Grad Aussichten. Unser Junior hat gleich am Anfang zwei spannende Dinge bemerkt. Im Inneren des Turmes führt eine Rutsche nach unten. 55 Meter ist der Skywalk hoch und die geht es dann mit der Tunnelrutsche dann auch wieder nach unten. Und dann gibt es noch eine Abkürzung von einer Spirale zur Nächsten. Ein Netztunnel verbindet zwei Stockwerke. Da ist unser Junior gleich dabei.

Während wir gemütlich nach oben geschlendert sind und die Aussichten genossen haben, ist er voraus gelaufen. So konnte er ausgiebig den Netztunnel ausprobieren. Ganz oben – nach ca. 700 Meter Wegstrecke – gibt es auf der Plattform noch ein Netz im Boden. Wer sich hier rauf wagt, sollte schwindelfrei sein. Denn unter dem Netzt geht es 50 Meter in die Tiefe. Ich hab mich nur vorsichtig an den Rand gesetzt. Runterwärts haben wir uns dann in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Buben sind in rasender Geschwindigkeit mit der Rutsche unten gewesen. Mit den Säcken aus Filz ging das ziemlich flott. Langsamer haben wir es als Eltern angehen lassen und so sind wir gemütlich abwärts spaziert.

Mammut Alpine Coaster

Der Mammut Alpine Coaster bringt uns vom Skywalk hinunter zum Spielplatz mit Riesen-Mammut in Ostböhmen
Der Mammut Alpine Coaster bringt uns vom Skywalk hinunter zum Spielplatz mit Riesen-Mammut

Um wieder ins Tal zu kommen gibt es in Dolni Morava mehrere Möglichkeiten. Du kannst zu Fuß wandern, mit dem Sessellift fahren, mit dem Bike runter düsen oder auch mit großen Rollern fahren. Für uns war die beste Möglichkeit der Mammut Coaster. Die moderne Sommerrodelbahn auf Schienen macht uns allen Spaß. In Tschechien gibt es übrigens keine längere Sommerrodelbahn und auch europaweit zählt die Bahn mit zu den Längsten. Sie ist immerhin drei Kilometer lang und überwindet gut 350 Höhenmeter. Kinder ab 3 Jahren dürfen bei den Eltern mitfahren, ab 8 Jahren können Kinder dann auch alleine fahren.

Unsere Kinder wollten alleine fahren, da können sie selbst bestimmen, wie schnell sie sind. Gut ich verstehe es: Ich fahr doch etwas gemütlicher, während die Beiden so richtig Gas geben. Bis zu 50 km/h kann man auf der Strecke schnell werden. Und auch sonst, ist die Bahn eher rasant gebaut. Viele Kurven, Strecken in Schräglage, kleine Jumps, 360° Grad Kreisel und ein Tunnel liegen auf der Strecke. Langweilig ist das eher nicht. Uns hat’s allen super viel Spaß gemacht und jeder konnte es auf seine Art genießen!

Kinder Funpark mit Riesenmammut

Einzigartiger Spielplatz in Tschechien mit Kindern: Das Mammut ist begehbar - per Rutsche gehts für die Kinder wieder aus dem Mammut hinaus!
Einzigartiger Spielplatz in Tschechien mit Kindern: Das Mammut ist begehbar – per Rutsche gehts für die Kinder wieder aus dem Mammut hinaus!
Außergewöhnliches Ausflugsziel in Tschechien mit Kindern: Mit dem Floß geht´s über den kleinen See in Ostböhmen
Abenteuer in Tschechien mit Kindern: Mit dem Floß geht´s über den kleinen See
Außergewöhnlicher Ausflug in Tschechien mit Kindern - zum Kinderfunpark in Dolni Morava, Ostböhmen
Außergewöhnlicher Ausflug in Tschechien mit Kindern – der Mammut Kinder Park in Dolni Morava

Rein ins Riesenmammut! So lautet die Devise im Kinderfunpark an der Talstation. Der Funpark besteht aus mehreren Zonen. Der Mittelpunkt ist aber das große Mammut. Hier kann man in den Füßen des Tieres hoch klettern und innen spielen. Kinder tun sich hier wesentlich leichter als Erwachsene, für die es ganz schön eng ist. Das Highlight für mutige Kids ist dann die Rutsche durch den Rüssel des Mammuts. Die ist richtig steil und lang. Aber auch die anderen Spielmöglichkeiten im Park sind wirklich sehr gut gemacht und bieten den Kindern jede Menge Abwechslung. Sehr lustig sind zum Beispiel die Flöße auf dem kleinen See. Mit einem Stock müssen sich die Kinder abstoßen und kommen so über den See. Die Badesachen einzupacken ist auf jeden Fall eine gute Idee. Denn wir haben einige nasse Kinder gesehen.

Und es gibt auch noch einen sehr großen Wasserspielplatz. Wasser aufstauen, Wasserräder zum Laufen bringen, Wasserspiralen drehen, das macht den meisten Kindern Spaß. Und hier sind wirklich sehr viele verschiedene Wasserläufe. So hat jedes Kind genug Platz zum Wasser spielen. Gut gefallen hat uns auch der Weg der Netze. Hier klettern Kinder – und die Erwachsenen auch, wenn sie wollen – in Netzen herum. Dort gibt es Wackelbrücken, Hindernisse und Seilschaukeln. Die Möglichkeiten im Park sind damit aber noch nicht zu Ende. Wir haben noch Kugelbahnen entdeckt, ein Labyrinth, Klettergerüste…. Eigentlich kann man alleine im Mammut Kinder Park schon leicht einen Tag verbringen. Picknickplätze und ein Kiosk sind auch im Park. Nach unsere Einschätzung ist der Park perfekt für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren.

Sommertubingbahn beim Adrenalinpark

Neben dem Mammut Kinder Park gibt es noch den Adrenalinpark und zwei Sommertubingbahnen. Ursprünglich war geplant, dass unser Großer die Seilschaukel ausprobiert. Hier wird man in Gurte geschnallt, an einem Seil hochgezogen und dann geht es plötzlich mit der Schaukel los. Doch er hatte nicht so recht Lust. Aber gleich nebenan waren die Sommertubingbahnen. Und das hat unseren Junior interessiert. Und als der dann los ist, wollte der Große hier auch mitfahren.

So haben sich beide Buben einen Reifen geschnappt und sind mit dem Förderband nach oben gefahren, bevor es dann in die Tubingbahn hinein ging. Die Reifen haben sich dabei um sich selbst gedreht, was natürlich der große Spaß ist. Nach unseren ganzen Erlebnissen im Resort waren wir dann aber auch ganz schön geschafft. Ein sehr erlebnisreicher Tag ging zu Ende. Jedem von uns hat am Ende was anderes am besten gefallen. Ich etwa fand den Sky Walk am schönsten, während der Junior vom Mammut Coaster und Mammut Erlebnispark begeistert war. Das Resort in Dolni Morava hat jede Menge toller Attraktionen für die ganze Familie. Willst du alles erleben, plane am besten mehrere Tage dafür ein.

Urlaub mit Kindern in Ostböhmen

Lange haben wir in Ostböhmen nicht alles gesehen, was es zu erleben gibt. Du kannst hier Reiterferien machen, richtig viele Schlösser und Burgen besichtigen, schauen wo die Lebkuchen herkommen oder die Glasmeister besuchen. Uns haben die paar Tage gut gefallen und wir haben schon in der kurzen Zeit so viel erlebt. Mehr Infos für deinen Urlaub in Ostböhmen findest du hier:
–> offizille Webseite Ostböhmen Tourismus

Weiterführende Links

Offenlegung: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Tschechien Tourismus entstanden. Es handelt sich um bezahlte Werbung. Nur so konnten wir euch diesen Beitrag hier zeigen. Unsere Meinung und Erlebnisse bleiben davon unberührt.

Diese Tschechien Tipps merken

Merk dir einen unserer Pins auf Pinterest. So findest du all diese Ideen leicht wieder bei deiner Urlaubsplanung. Du kannst diesen Beitrag auch in dein Postfach schicken oder an deine Freunde, mit denen du gerne hierher möchtest – das geht auch per WhatsApp. Klick dazu einfach auf das entsprechende Symbol unter den Bildern:

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 5 Mal geteilt!