Riesachfälle Riesachsee

4.9/5 - (52 votes)
Riesachfälle - unsere schöne Steiermark Wanderung in Schladming
Riesachfälle – unsere schöne Steiermark Wanderung in Schladming
Blick auf die Riesachfälle - größter Wasserfall der Steiermark
Blick auf die Riesachfälle – größter Wasserfall der Steiermark

Zum Riesachfall und dem Riesachsee wandern

Am Wilde Wasser Weg Schladming mit Riesachfall und Riesachsee
Die Riesachfälle sind wirklich beeindruckende Wasserfälle in den Schladminger Tauern, nicht weit von Schladming entfernt. Die zwei bekanntesten Wasserfälle dort sind der Kleine und der Große Riesachfall, wobei der Große eine beeindruckende Fallhöhe von etwa 70 Metern hat. Ein wirklich imposantes Naturschauspiel! Die Fälle sind Teil des Themenweges „Wilde Wasser“ und wurden zu Recht 2012 als Naturdenkmal erklärt. Die gesamte Gegend ist einfach atemberaubend und gehört definitiv zu den natürlichen Schätzen dieser Region.

Die Riesachfälle bestehen aus dem Großen und dem Kleinen Riesachwasserfall, die sich in der Höllschlucht befinden. Die Schlucht beginnt auf einer Höhe von 1079 Metern nahe der Unteren Gfölleralm oder dem Almgasthaus Riesachfall und endet auf 1338 Metern Höhe in der Gegend des Riesachsees oder der Oberen Gfölleralm. Das Wasser für diese imposanten Wasserfälle kommt vom rund 7 km langen Riesachbach, der sich direkt nach der Schlucht mit dem Steinriesenbach vereinigt und dann als Untertalbach das gesamte Untertal durchfließt, bevor er schließlich in die Enns fließt.

Die Fälle bis zum Großen Riesachfall sind über den Riesachfallsteig zugänglich. Und das ist nicht alles! 2006 wurde der Bereich zwischen dem Großen Riesachwasserfall und dem oberen Ende der Schlucht ebenfalls für Touristen erschlossen. Dort wurde ein etwa einen Kilometer langer Alpinsteig namens „Alpinsteig Höll“ oder „Alpinsteig durch die Höll“ angelegt, der als besondere Attraktion eine 50 Meter lange Hängebrücke bietet. Ein echtes Abenteuer!

Für den Aufstieg startet man am besten vom Gasthaus Riesachfall, das direkt am Fuße der Riesachfälle liegt. Der Weg zum Kleinen Riesachfall dauert etwa zehn Minuten, zum Großen Riesachfall braucht man ungefähr 30 Minuten und bis zum Ausstieg der Höllschlucht bei der Gfölleralm oder dem Riesachsee sind es etwa eine Stunde Gehzeit. Dabei überwindet man ungefähr 300 Höhenmeter, also schon eine kleine Herausforderung, aber definitiv lohnenswert! Über den Alpinsteig Höll und weitere Wanderwege gelangt man zu einem wunderschönen Riesachsee, umgeben von der majestätischen Hochwildstelle und dem beeindruckenden Greifenberg mit dem Klafferkessel sowie der gemütlichen Preintalerhütte.

Bei dieser Wanderung nach Schladming wandern wir entlang des Wassers. Man könnte die Wanderung auch noch verlängern und vom Riesachfall hinunterwandern nach Rohrmoos und schliesslich bis in den Ort  Schladming. Der spannendste Abschnitt der Wanderung ist der Bereich rund um den beeindruckenden Riesachfall. Er ist der größte Wasserfall der Steiermark! Deshalb machen wir uns auf den Weg vom Wanderparkplatz hinauf zum Wasserfall und der dahiner liegenden Gfölleralm.

So kommen wir zum Riesachfälle Parkplatz in Rohrmoos

Von Schladming fahren wir mit dem Auto nach Rohrmoos und gleich links in den Ortsteil Untertal. Im Untertal hinein über den Toteisboden, das Tettermoor – ein wunderschönes Gebiet! Wir fahren bis an das Ende der Strasse, die im hinteren Bereich eine Mautstrasse ist. Für Autos ist hier der Parkplatz. Was kostet die Maut auf der Strasse geht es hinauf zu Riesachwasserfall? Die Kosten der Mautstrasse durch das Untertal in Rohrmoos in den Schladminger Tauern sind relativ hoch, zum Glück haben wir die Gästekarte der Region. So müssen wir keine Maut bezahlen. Sie beträgt wohl mittlerweile rund 10 Euro für PKW.

Zum Riesachfall wandern

Die Riesachfälle von oben gesehen
Die Riesachfälle von oben gesehen
Riesachfall wandern mit Kindern - es macht Spaß
Riesachfall wandern mit Kindern – es macht Spaß

Vor uns liegt nun der schönste und spannendste Abschnitt des Wilde Wasser Wanderwegs. Vom großen Riesachparkplatz wandern wir los in Richtung Wasserfall. Schnell vorbei beim Gasthof Riesachfall, der auf uns einen sehr touristischen Eindruck macht. Wir wandern den Wandersteig hinauf. Schon von weitem ist der höchstgelegene Wasserfall der Steiermark spürbar: Ein Wasserschleier der Gischt hängt in der Luft.

Riesachfälle – was für ein Wasserfall!

Auf den Aussichtspunkten verfolgen wir das Wasser. Die Riesachfälle sind ein tolles Naturschauspiel. Familien müssen beim Wanderweg beim Riesachfall trotz der Begeisterung der Kinder vorsichtig sein. Steil geht es hinunter und auf kleinere Kinder ist besonders zu achten. Bis zur Abzweigung unterhalb der langen Hängebrücke ist der Weg aber mit Kindern zu gehen. Alpin geübte Kinder können aber auch das Abenteuer entlang der Riesachfälle hinauf zur Gfölleralm unter besonderer Vorsicht gehen. Eine Sicherung kann hier nicht schaden.

Über die Hängebrücke zur Gfölleralm an den Riesachsee

Die Riesachfälle werden über diese Hängebrücke gequert
Die Riesachfälle werden über diese Hängebrücke gequert

Ansonsten zweigt unterhalb der großen Hängebrücke der Weg zur Forststrasse ab, der ebenfalls zur Gfölleralm führt. Für geübte Wanderer geht es im Familienurlaub Sommer den Alpinsteig Höll über steile Stufen hinauf zur 50 Meter langen, freischwebenden Brücke über den Riesachbach. Alpin führt der Wandersteig über Treppen und steilen Aufstiegen zur Gfölleralm.

Riesachsee

Ziel oberhalb vom Riesachfall, der Riesachsee
Ziel oberhalb vom Riesachfall, der Riesachsee
Das Wasser vom Riesachsee fließt über den Riesachfall ab
Der wunderschöne Riesachsee

Von der oberen Gfölleralm gleich oberhalb vom Riesachfall kann man noch ein Stück weiterwandern und kommt dann zum Riesachsee. Hier am großen Bergsee kann man wunderbar sitzen und die Natur der Schladminger Tauern wirken lassen. Der Riesachsee ist ein wunderschöner Bergsee im Riesachtal. Wenn du in der Natur und in den Bergen Entspannung suchst, ist der Riesachsee definitiv einen Besuch wert! Der See hat eine Größe von etwa 17 Hektar und ist bis zu 19 Meter tief. Umgeben von majestätischen Gipfeln wie der Hasenkarspitze, der Ulmspitze und der Mandlspitze bietet der Riesachsee eine atemberaubende Kulisse, die du nicht verpassen möchtest.

In der Nähe des Sees gibt es auch gemütliche Almen, auf denen du dich stärken und die traditionelle Almhüttenatmosphäre erleben kannst. Schau doch mal bei der Oberen Gfölleralm, westlich des Sees, oder der Kaltenbachalm, die sich nordöstlich oberhalb des Sees befindet, vorbei. Die Riesachseealm ist ebenfalls eine Option, um eine Pause einzulegen. Der Riesachsee eignet sich perfekt für einen Familienausflug oder einen entspannten Tag mit Freunden. Ihr könnt die Natur erkunden, vielleicht ein Picknick am Ufer machen und die idyllische Landschaft genießen.

Riesachfälle: Größter Wasserfall der Steiermark

Der Riesachwasserfall ist der größte Wasserfall der Steiermark – und somit ein tolles Ziel bei einem Familienurlaub in der Steiermark. Über zwei Stufen überwindet der Wasserfall rund 140 Meter. Die größte Fallhöhe des Riesachwasserfalls beträgt ungefähr 70 Meter! – Ein Schauspiel beim Wandern mit Kindern.

Wie viele Wasserfälle gibt es bei den Riesachfällen?
Die Riesachfälle bestehen aus zwei Hauptwasserfällen: dem Kleinen Riesachfall und dem Großen Riesachfall. Beide sind eindrucksvolle Naturschauspiele, aber der Große Riesachfall ist mit einer beeindruckenden Fallhöhe von etwa 70 Metern der Imposanteste von beiden.Bild hinzufügen

Wie hoch ist der Große Riesachfall?
Der Große Riesachfall ist etwa 70 Meter hoch, was ihn zum höchsten Wasserfall der Steiermark macht. Das tosende Wasser stürzt in die Tiefe und bietet ein beeindruckendes Naturspektakel, das Besucher fasziniert.

Gibt es einen Wanderweg zu den Riesachfällen?
Ja, es gibt mehrere Wanderwege, um zu den Riesachfällen zu gelangen und die Schönheit der Umgebung zu erleben. Der Riesachfallsteig führt die Besucher zu den Wasserfällen und bietet unterwegs beeindruckende Ausblicke auf die Landschaft. Außerdem gibt es den Alpinsteig Höll, der als zusätzliche Attraktion eine 50 Meter lange Hängebrücke bietet. Dieser Steig ermöglicht es den Abenteuerlustigen, die Schlucht von oben zu erleben und spektakuläre Aussichten zu genießen.

Wie lange dauert der Aufstieg zu den Riesachfällen?
Die Gehzeit zum Kleinen Riesachfall beträgt etwa 10 Minuten. Dieser Abschnitt des Wanderwegs ist relativ kurz und einfach zu bewältigen. Für den Großen Riesachfall benötigst du etwa 30 Minuten, um ihn zu erreichen. Der Weg zum Kleinen Riesachfall ist somit perfekt für einen kurzen Spaziergang geeignet, während der Aufstieg zum Großen Riesachfall etwas länger dauert, aber auch gut machbar ist. Bis zum Ausstieg der Höllschlucht nahe der Gfölleralm oder dem Riesachsee sind es rund eine Stunde Gehzeit. Dabei überwindet man etwa 300 Höhenmeter, was die Wanderung zu einer angenehmen Herausforderung macht.

Sind die Riesachfälle für Familien geeignet?
Ja, die Riesachfälle sind auch für Familien gut geeignet. Der Weg zum Kleinen Riesachfall ist relativ kurz und einfach zu gehen, weshalb er sich auch für kleinere Kinder und ältere Familienmitglieder gut eignet. Der Große Riesachfall und der Alpinsteig Höll sind etwas anspruchsvoller und könnten für jüngere Kinder oder Personen mit eingeschränkter Mobilität herausfordernd sein. Es ist jedoch ein tolles Erlebnis für ältere Kinder und Jugendliche, die trittsicher sind und gerne Abenteuer erleben möchten.

Ist der Besuch der Riesachfälle kostenlos?
Ja, der Zugang zu den Riesachfällen ist kostenlos. Du kannst die beeindruckenden Wasserfälle und die umliegende Natur kostenfrei genießen. Die Anfahrt auf der Mautstraße und das Parken sind kostenpflichtig.

Lohnt sich die Riesachfall Wanderung zur oberen Gfölleralm?

Ein klares JA. Der Wilde Wasser Weg in der Steiermark ist kurzweilig, besonders der obere Teil. Der Rest des Weges wird durch verschiedene Schauftafeln und Informationen bestens präsentiert und die Natur ist wunderschön, aber der steil abfallende Wasserfall mit den Brücken über das tosende Wasser ist einfach das Highlight schlechthin. Das macht selbst ausflugsfaulen Kindern im Familienurlaub Spaß.

Bei schönem Wetter ist auch das Untertal auf dem Weg zum Parkplatz traumhaft schön, schau dir diese Bilder an:

Auf dem Weg durch das Untertal in Richtung Riesachfall Parkplatz
Auf dem Weg durch das Untertal in Richtung Riesachfall Parkplatz
Gfölleralm beim Riesachsee
Gfölleralm beim Riesachsee

Die häufigsten Fragen zu Riesachfälle & Riesachsee

Wo befinden sich die Riesachfälle?

Die Riesachfälle sind spektakuläre Wasserfälle, die sich in den Schladminger Tauern befinden, einer Bergkette in der Steiermark, Österreich. Genauer gesagt liegen sie etwa 10 km südöstlich der Stadtgemeinde Schladming. Die Region ist bekannt für ihre atemberaubende Landschaft und bietet zahlreiche Wander- und Erholungsmöglichkeiten.

Wie groß ist der Riesachsee und wie tief ist er?

Der Riesachsee erstreckt sich über eine Fläche von etwa 17 Hektar, was ihn zu einem stattlichen Bergsee macht. Die maximale Tiefe des Sees beträgt beachtliche 19,2 Meter. Die tragen zur majestätischen Schönheit des Sees bei und bieten einen idyllischen Anblick für Besucher.

Wie kann man den Riesachsee erreichen?

Der Riesachsee ist auf verschiedenen Wegen erreichbar, die je nach Vorlieben und Wandererfahrung gewählt werden können. Abenteuerlustige Wanderer können den „Wilde Wasser-Steig“ wählen, der zu den Wasserfällen führt und schließlich zum Riesachsee führt. Diese Route bietet spektakuläre Ausblicke und ein erfrischendes Naturerlebnis. Eine andere Option ist die bequemere Forststraße, die ebenfalls zum Riesachsee führt. Der Aufstieg zu Fuß dauert ungefähr eine Stunde und belohnt die Wanderer mit einer idyllischen Kulisse.

Weiterführende Links