Entenlochklamm

4.9/5 - (199 votes)
Atemberaubender Blick auf die Kajakfahrer in der Entenlochklamm
Atemberaubender Blick auf die Kajakfahrer in der Entenlochklamm

Die Entenlochklamm

Die Entenlochklamm in Kössen ist eine beeindruckende Naturformation und eines der beliebtesten Naturschauspiele, das wir mit unseren Kindern besucht haben. Das Wasser aus den Bergen in Tirol hat sich seinen Weg durch das Gestein gebahnt, während es Richtung Bayern floss. Auf seinem Weg spülte es einige querliegende Felsschichten aus und schuf so die Entenlochklamm in den Chiemgauer Alpen. Manchmal wird sie auch als Klobensteinschlucht bezeichnet, da sie auch durch den Bereich des Klobensteins verläuft. Die Klamm zwischen Kössen und Schleching beherbergt faszinierende Felsformationen. Im Gegensatz zu anderen Klammwanderungen ist die Entenlochklamm nicht vollständig durch einen Wanderweg erschlossen. Stattdessen führt die Entenlochklamm-Wanderung außerhalb der eigentlichen Klamm entlang eines Pfades, der als Schmugglerweg bekannt ist. Dieser Weg verbindet Bayern mit Tirol, sodass man wählen kann, ob man die Wanderung von Bayern aus startet oder von Tirol aus durch die Klamm geht.

Die schönste Stelle der Entenlochklamm befindet sich in Tirol, in der Gemeinde Kössen. Dank einer Hängebrücke kann man vom Wanderweg aus den Fluss überqueren und auf der anderen Seite am Steinstrand sitzen. Dies ist der eindrucksvollste Abschnitt der gesamten Entenlochklamm, den man während einer Wanderung erreichen kann. Der mit Kies bedeckte Strand lädt zum Entspannen und Picknicken ein. Für Kinder ist der Strand in den Bergen ein kleines Paradies, da sich hier eine natürliche Sandkiste befindet. Wenige Meter flussabwärts wurde eine neue Brücke errichtet, die es ermöglicht, die schmalste Stelle der Entenlochklamm von oben zu sehen. Früher gab es hier oft Überschwemmungen aufgrund von Baum- und Strauchansammlungen während Hochwasser. Um diese Gefahr zu verringern, wurde die Breite der Engstelle von etwa 3,4 Metern auf ungefähr 12 Meter erweitert.

Um weitere Einblicke in die Klamm zu bekommen, kann man auch Kajaktouren unternehmen, da das Wildwasser als relativ leicht eingestuft wird. Es gibt organisierte Kajaktouren, die im Sommer sicherlich ein spannendes Erlebnis bieten. Es gibt drei Möglichkeiten, die Entenlochklamm Wanderung zu unternehmen. Die Hauptwanderung ist ein leichter Rundweg über die beiden Hängebrücken, der als Hängebrückenrundweg bezeichnet wird. Laut Wanderschild dauert dieser Rundweg etwa 40 Minuten. Die meisten Menschen wandern jedoch den längeren Schmugglerweg. Eine Variante dieser Klammwanderung startet in Bayern in Ettenhausen. Die andere Varaiten beginnt in Tirol in Kössen. Der Weg ab Kössen bietet zwei Aussichtsplattformen mit Blick auf die grün schimmernde Großache. Der Weg ab Ettenhausen führt hingegen größtenteils durch den Wald, ohne Aussichtspunkte. Deswegen haben wir uns für den Schmugglerweg ab Tirol entschieden.

Entenlochklamm und Klobenstein Wandern: Karte und Tourdaten

Für eine bessere Orientierung habe ich dir die Wanderung auf dem Schmugglerpfad von Kössen durch die Entenlochklamm in die Karte eingezeichnet. Dazu gibt’s die Tourdaten im Überblick:

Höhenmeter220 hm
Streckenlänge5,4 km
Schwierigkeitleicht bis mittelschwer
KinderwagentauglichNein.

Auf dem Schmugglerweg durch die Entenlochklamm

Die neue Aussichtsplattform in der Entenlochklamm
Die neue Aussichtsplattform in der Entenlochklamm
Der Schmugglerweg führt entlang der Aussichtsplattformen durch die Entenlochklamm
Der Schmugglerweg führt entlang der Aussichtsplattformen durch die Entenlochklamm
Faszinierender Blick von der Aussichtsplattform auf die Hängebrücke in der Entenlochklamm
Faszinierender Blick von der Aussichtsplattform auf die Hängebrücke in der Entenlochklamm
Blick von oben auf den schönsten Fleck der Entenlochklamm
Blick von oben auf den schönsten Fleck der Entenlochklamm

Unsere Entenlochklamm Wanderung verläuft auf dem Schmugglerweg. Sie beginnt in Kössen und führt entlang eines gut ausgeschilderten Wanderwegs. Vom Dorfzentrum aus geht es zunächst zum Kreisverkehr und dann weiter auf dem Mühlbachweg in Richtung Großache. Nachdem wir die mächtige Staffenbrücke überquert haben, erreichen wir den letzten Bauernhof im Ort, den Bauernhof Niederwies. (Bei der Staffenbrücke gibt es an der Sportalm einen kostenpflichtigen Parkplatz, falls du nicht vom Ortszentrum aus startest, hier auf der Google Karte. )An diesem Punkt müssen wir uns entscheiden, ob wir den „Normalweg“ nehmen oder die Teufelsstiege erklimmen wollen. Wir entscheiden uns für die Teufelsstiege und steigen über 69 Stufen hinauf, um dann wieder auf den Normalweg zu gelangen. Der beschilderte Schmugglerweg führt uns nun durch den Wald.

Nach einigen Minuten haben wir die Möglichkeit, rechts abzubiegen und zu einer neu errichteten Aussichtsplattform zu gelangen. Von dort aus haben wir einen herrlichen Blick auf die Großache, den türkisgrünen Bergbach. Auf dem Waldweg hätten wir diesen Ausblick nicht. Nachdem wir einen Rastplatz im Wald passiert haben, kehren wir zum Hauptweg zurück und setzen unsere Wanderung fort. Wir überqueren mehrere Brücken und bewältigen einige Anstiege und Abstiege, bis wir schließlich zur nächsten Aussichtsplattform gelangen. Von dort aus können wir die Wallfahrtskirche Klobenstein, den gespaltenen Klobenstein und die bekannte Hängebrücke sehen. Diese markanten Punkte befinden sich unterhalb der Aussichtsplattform und sind unsere nächsten Ziele auf dem Schmugglerweg.

Von der Aussichtsplattform führt der Weg steil hinunter zur Großache, wo wir auf die beliebte Hängebrücke treffen. Diese Brücke wurde im Jahr 2013 durch ein Hochwasser zerstört und musste anschließend neu errichtet werden. Mit einer Spannweite von 33 Metern und dem glitzernden türkisen Wasser der Großache darunter wirkt die Brücke besonders spektakulär. Auf der anderen Seite der Brücke lädt ein sonniger Kiesstrand zum Verweilen ein. Oberhalb der Entenlochklamm befindet sich der Klobenstein.

Der Klobenstein

Sehenswerter Klobenstein - gerade einmal ein Mensch passt durch den Felsspalt
Sehenswerter Klobenstein – gerade einmal ein Mensch passt durch den Felsspalt

Der Klobenstein ist eine beeindruckende Sehenswürdigkeit in Kössen, die aus zwei hohen, steil aufragenden und eng beieinander stehenden Felsen besteht. Früher waren die beiden Felsen ein Felsblock – er wurde gespalten. Dieser gespaltene Felsblock bietet gerade genug Platz, damit eine einzelne Person zwischen den Felsen hindurchgehen kann. Unterhalb des Klobensteins befindet sich die kleine Lourdes-Kapelle, wo Besucher das heilsame Quellwasser abfüllen können. Auf der Oberseite des gespaltenen Felsens thront die Wallfahrtskirche Maria Klobenstein. Diese liegt malerisch über dem Fluss Großache und bildet einen faszinierenden Anblick. In den Chiemgauer Alpen haben wir bisher keinen anderen Ort mit einer solchen magischen Kombination aus Felsen und Wallfahrtsstätte entdeckt.

Die Wallfahrtskirche Maria Klobenstein ist in den steilen Hang hineingebaut, was deutlich erkennbar ist, wenn man auf der Bergseite steht. Die Kirche besteht eigentlich aus zwei Kapellen. Beim Betreten durch die Kirchentüre gelangt man in einen langen Gang. Auf der rechten Seite zweigt die erste Kapelle ab, die eher schlicht ist und als Loretokapelle bekannt ist. Am Ende des Gangs gelangt man zur zweiten Kapelle, der Mariahilfkapelle. Der Altarraum dieser Kapelle ist besonders prachtvoll im Barockstil gestaltet. Die Wallfahrtskirche ist tagsüber für Besucher geöffnet und lädt zum Gebet ein. Es findet auch regelmäßig samstags um 9 Uhr eine Heilige Messe statt. Für weitere Informationen kann man sich an die Pfarre in Kössen wenden.

Es gibt zwei Sagen über die Entstehung der imposanten Felsen unterhalb der Kirche. Eine besagt, dass der Felsblock für eine alte Frau gespalten wurde, damit sie keinen Umweg machen musste. Die andere Sage erzählt von einer Frau, die während einer Wanderung von Kössen nach Schleching von herabfallenden Steinen überrascht wurde. Sie betete zur Gottesmutter Maria und flehte um Hilfe, woraufhin sich der große Felsbrocken vor ihr in zwei Teile spaltete und sie unversehrt blieb. Zur Dankbarkeit wurde daraufhin die Wallfahrtskirche errichtet.

Für uns war es ein beeindruckendes Erlebnis, von der Kirche aus nach links zu gehen und zwischen den imposanten Felsen hindurchzuwandern. Abgesehen von der Kirche lohnt es sich, auch die kleine Kapelle unterhalb zu besuchen, in der das heilsame Wasser zugänglich gemacht wurde. Früher lebte unterhalb der Lourdes-Kapelle ein Eremit inmitten der wilden Natur. Er war als „Bewacher“ des heiligen Wassers in der Kapelle für die katholische Kirche tätig. Heutzutage sind die ehemaligen Eremitenräume kein kleines Kloster mehr, sondern ein Gasthaus.

Rückweg durch die Entenlochklamm

Nach einer Pause am Kiesstrand und dem Besuch des Klobensteins setzen wir unsere Wanderung fort und erreichen die zweite Hängebrücke. Obwohl dies nicht der direkte Rückweg zum Ausgangspunkt ist, lohnt es sich, diesen kleinen Umweg zu machen. Die zweite Hängebrücke, die ebenfalls 2021 errichtet wurde, gibt uns einen Einblick in den schmalsten Teil der Entenlochklamm.

Nach der Überquerung der zweiten Hängebrücke befinden wir uns auf dem klassischen Schmugglerweg zwischen Schleching und Kössen. Hier biegen wir links ab und machen uns auf den Rückweg nach Kössen. Die gesamte Wanderung bietet beeindruckende Ausblicke auf die Natur und die Großache und ist ein abwechslungsreiches Abenteuer entlang des Schmugglerwegs durch die Entenlochklamm.

Wissenswert für deine Entenlochklamm Wanderung

Diese Viking Wanderschuhe - Anaconda Trail Low GTX mit dem BOA Verschluß waren perfekt.
Diese Viking Wanderschuhe – Anaconda Trail Low GTX mit dem BOA Verschluß waren perfekt auf dieser Tour

Du solltest unbedingt Wanderschuhe anziehen. Es müssen keine richtig festen Wanderschuhe oder Stiefel sein, aber eine gute Sohle ist auf den schmalen Wegen durch den Wald nützlich. Wir waren mit diesen halbhohen VIKING Wanderschuhen perfekt ausgerüstet.

Für die Entenlochklamm Wanderung von Kössen zum Klobenstein Felsen bei der Wallfahrtskirche solltest du etwa 1,5 Stunden Gehzeit einplanen, sowohl für den Hin- als auch für den Rückweg. Diese Zeit beinhaltet jedoch keine Pausen oder Fotostopps. Es ist ratsam, zusätzliche Zeit für diese Aktivitäten einzuplanen.

Es ist nicht möglich, mit einem Kinderwagen durch die Entenlochklamm zu wandern. Der Weg ist größtenteils naturbelassen und enthält steile Abschnitte, enge Pfade und einige Treppen. Es ist daher besser, eine geeignete Alternative wie eine Babytrage zu verwenden, um die Wanderung mit einem Kleinkind zu unternehmen.

Die beste Zeit für diesen Ausflug ist abhängig von den persönlichen Vorlieben. Jede Jahreszeit hat ihren Reiz. Im Sommer kannst du die angenehmen Temperaturen und die erfrischende Nähe zum Wasser genießen. Im Herbst bietet die bunte Herbstfärbung der Blätter ein malerisches Bild. Beachte jedoch, dass die Temperaturen im Herbst kühler sein können.

Der Eintritt in die Klobensteinschlucht bzw. Entenlochklamm ist kostenlos. Der Ausbau und die Instandhaltung des Weges wurden durch EU-Fördermittel finanziert, und die Gemeinden und Tourismusverantwortlichen sind für die Erhaltung verantwortlich.

Es gibt keine spezifischen Öffnungszeiten für die Entenlochklamm. Der Zugang zur Klamm ist jederzeit frei möglich, solange die Wetterbedingungen dies zulassen. Es wird empfohlen, die Klamm während der Tageslichtstunden zu besuchen, um die Aussicht und die Umgebung in vollem Umfang genießen zu können.

Hoteltipp

Familienhotel Walchsee mit Pool
Familienhotel Walchsee mit Pool

Wir haben für unseren Ausflug in die Entenlochklamm im familienfreundlichen Hotel DAS WALCHSEE gewohnt. Das war ideal. Das Hotel liegt direkt am malerischen Walchsee in Tirol und bietet eine familienfreundliche Atmosphäre. Es ist sowohl am See als auch in den Bergen gelegen, sodass wir die Schönheit beider Welten genießen können. Das Walchsee bietet viel Platz für Familien, einschließlich geräumiger Familiensuiten mit separaten Schlafbereichen und mehreren Badezimmern. Die Annehmlichkeiten des Hotels sind darauf ausgerichtet, Bewegung und Entspannung zu kombinieren. Das Motto „Move & Relax“ zieht sich durch das gesamte Hotel und bietet Aktivitäten wie geführte Wanderungen, Yoga, Aquafitness und ein gut ausgestattetes Fitnessstudio. Für Familien, die gerne draußen in der Natur unterwegs sind, gibt es in der Umgebung des Hotels zahlreiche Wander- und Biketouren, darunter die Entenlochklamm, den Taubensee und das Felsenlabyrinth Teufelsgasse.
–> unsere Erlebnisse im Walchsee Hotel

Weiterführende Links

Die Entenlochklamm Tipps merken

Viel Inspiration bekommen? Gefällt dir der Schmugglerweg durch die Entenlochklamm? Merk dir einen dieser Pins auf Pinterest! Du kannst diesen Beitrag auch per Email, WhatsApp oder Facebook versenden. Dazu klickst du unter den Beitrag auf das Symbol deiner Wahl. Viel Spaß damit – mach deinen Freunden eine Freude damit!