Patscherkofel

5/5 - (10 votes)
Patscherkofel Winter - Eindrücke: Einfache Gipfeltour mit Kindern oder lieber ins Skigebiet Innsbruck?
Patscherkofel Winter – Eindrücke: Einfache Gipfeltour mit Kindern oder lieber ins Skigebiet Innsbruck?

Der Patscherkofel Winter

Frischer Schnee, blauer Himmel und eine strahlende Wintersonne, mit diesen herrlichen Voraussetzungen machen wir uns heute auf zum Patscherkofel. Direkt vor den Toren der Landeshauptstadt Innsbruck liegt der Berg mit seiner markanten Spitze. Seine Funkanlagen sehen wir schon immer von weitem. Heute wollen wir als Familie den Berg im Winter kennenlernen, nachdem wir schon mal im Sommer auf dem Patscherkofel unterwegs gewesen sind. Das Schöne am Patscherkofel im Winter ist, dass wir hier nicht nur Skifahren wollen, sondern auch noch unseren Leidenschaften dem Schneeschuhwandern und Skitourengehen nachkommen können. Extra für Familien wurde ein neuer Gipfelweg für den Winter angelegt. Auf Kofele´s Gipfeltour kommen vor allem Einsteiger und Kinder diesen beiden Sportarten spielerisch nahe. Wie genau das geht und was du alles beachten musst, das erzählen wir dir hier in diesem Beitrag.

Davor noch der direkte Link zur Patscherkofelbahn. Dort findest du den Blick durch die aktuelle Webcam (schau dir mal DAS Panorama an!), die Öffnungszeiten und Preise:

Patscherkofel Anfahrt

Wenn du aus dem Inntal über Innsbruck auf der A12 anreist, nimmst du die Ausfahrt Innsbruck Mitte. Ab hier ist der Ort Igls beschildert. Etwa 7 Kilometer sind es ab der Autobahnausfahrt bis Igls, wo sich die Talstation der Patscherkofelbahn befindet. Parken kannst du ganz bequem an der Talstation, es sind reichlich Parkplätze vorhanden. Die 6€ Parkgebühr, bekommst du beim Kauf eines Bergbahntickets oder beim Einkehren im Restaurant „Hausberg“ retourniert. Die Anfahrt ab Innsbruck geht auch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Bus fährt direkt zur Talstation der Patscherkofelbahn.
–> hier die Google Karte für die Planung deiner Anfahrt

Patscherschofel Schneeschuhwanderung: Kofele´s Gipfeltour

Leicht am Patscherkofel schneeschuhwandern: Wir starten bei der Patscherkofelbahn Bergstation
Leicht am Patscherkofel schneeschuhwandern: Wir starten bei der Patscherkofelbahn Bergstation

Für uns geht es nach dem Parken erst einmal ganz hinauf: Mit der Gondelbahn fahren wir zur Bergstation des Patscherkofels. Denn dort startet Kofele’s Gipfeltour. Beim Ausstieg aus der Gondel nehmen wir uns gleich den Gipfelpass mit. Denn an jeder der 8 Stationen, die uns erwarten, müssen wir Aufgaben lösen und diese auf dem Pass abknipsen. Unser Junior liebt ja Stationenwege. Bisher kennen wir das nur von Sommerwanderungen. Cool, dass es so etwas nun auch im Winter gibt. Es ist eine schöne Motivation die Kinder auch zu dieser Jahreszeit auf die Winterwege zu bringen. Es muß ja nicht nur Skifahren sein.

Wir sind heute als gemischte Gruppe unterwegs. Dass heißt, der Junior und ich wandern mit den Schneeschuhen und Papa Schmidt und unser Großer sind mit den Skitourenski unterwegs. Kofele’s Gipfelweg ist so ausgelegt, dass du ihn sowohl mit diesen Sportgeräten nutzen kannst oder du gehst einfach zu Fuß als Winterwanderung. Auf unserem Weg sehen wir einige Familien, die hier mit jüngeren Kindern Skitouren gehen. Dazu ist der Gipfel des Patscherkofels einfach ideal. Nicht zu steil und nicht zu weit und wenn du auf dem Weg bleibst, auch nicht lawinengefährlich.

Unser Patscherkofel Winter fern der Skipiste
Unser Patscherkofel Winter fern der Skipiste – im Winter-Wonderland

Und so starten wir auf dem präparierten Weg Richtung Gipfel. Schon bald erreichen wir die ersten Station der Gipfeltour. Schnell löst der Junior diese Aufgabe und stapft dann weiter den Berg hinauf. Er hat seine helle Freude daran mit den Schneeschuhen unterwegs zu sein. Immer wieder läuft er auch ein paar Meter neben der Spur durch den tieferen Schnee. Auch ich genieße es heute besonders. Nachdem es in der letzten Nacht noch mal ein wenig geschneit hat, sind die Bäume wunderbar mit frischem Schnee angezuckert. Dazu strahlt die Sonne vom blauen Himmel und wir haben ein herrliches Panorama. Bei jeder Kurve eröffnet sich ein neuer Blick. Es gibt das Karwendel zu sehen, die Stubaier Alpen, die Europabrücke im Tal und den Alpenhauptkamm am Horizont. Einfach nur traumhaft schön!

Kofele's Gipfeltour macht Kindern Spaß - von Rätselstation zu Rätselstation Richtung Patscherkofel Gipfel
Kofele’s Gipfeltour macht Kindern Spaß – von Rätselstation zu Rätselstation Richtung Patscherkofel Gipfel
Eine der Patscherkofel Rätselstationen - nimm dir unbedingt das kostenlose Booklet in der Bergstation mit!
Eine der Patscherkofel Rätselstationen – nimm dir unbedingt das kostenlose Booklet in der Bergstation mit!
So aussichtsreich und genußvoll ist die Patscherkofel Winterwanderung - hier in der Bildmitte mit der Serles
So aussichtsreich und genußvoll ist die Patscherkofel Winterwanderung – hier in der Bildmitte mit der Serles
Nun haben wir es gleich geschaft: Die letzten Meter auf dem Patscherkofel - Gipfel
Nun haben wir es gleich geschaft: Die letzten Meter auf dem Patscherkofel – Gipfel

Auf dem Weg kommen wir nach und nach an allen 8 Stationen von Kofele’s Gipfeltour vorbei. Die Aufgaben sind nicht zu schwierig und können von den Kindern, je nach Alter alleine oder mit ein klein wenig Hilfe schnell gelöst werden. So vergeht die Zeit wie im Flug und nach einer guten Stunde erreichen wir schließlich den Gipfel. Hier ist es etwas windig und so sind am Gipfelkreuz und den Funkanlagen tolle Schnee- und Eisgebilde entstanden. Der Junior und ich nutzen die kleinen Schneeverwehung für lustige „Abfahrten“ mit den Schneeschuhen. Anschließend machen wir uns auf den Weg nach unten.

Ganz oben am Patscherkofel im Winter mit Kindern - Dank Kofele´s Gipfeltour sehr kurzweilig!
Ganz oben am Patscherkofel im Winter mit Kindern – Dank Kofele´s Gipfeltour sehr kurzweilig!
Patscherkofel Winter mit viel Spaß - zack zack geht es mit den Schneeschuhen wieder hinunter
Patscherkofel Winter mit viel Spaß – zack zack geht es mit den Schneeschuhen wieder hinunter

Jetzt sind Papa Schmidt und unser Teenager mit den Skiern natürlich wesentlich schneller als wir. Macht aber nichts, sie fahren dann einfach ein wenig im Skigebiet weiter. Wir gehen hauptsächlich auf dem Weg zurück. Zwischen den Kurven befinden sich allerdings immer wieder schöne Hänge mit Tiefschnee, dir wir mit den Schneeschuhen nutzen können. Denn das finden wir beide einfach herrlich, wenn wir durch den tiefen Schnee stapfen können. Und nachdem wir uns nahe des Weges halten, besteht auch keine Lawinengefahr. Weiter in die Hänge hinein darfst du wirklich nur, wenn du dich sehr gut auskennst, die Gefahr abschätzen kannst und eine Lawinenausrüstung dabei hast. Alle anderen bleiben bitte auf dem Weg!

Und so sind wir doch recht schnell wieder an der Bergstation und fahren dann mit der Gondel hinunter. Denn unser Tag am Patscherkofel ist noch nicht ganz vorbei. Wir wollen uns auf jeden Fall noch das Kinderskiland anschauen. Dazu müssen wir nur schnell die Ausrüstung wechseln. Also raus aus den Schneeschuhen und den Winterstiefeln, rein Skistiefel und Ski 🙂 .

Patscherkofel Skigebiet

Patscherkofel Skigebiet mit Kindern - besser geht es nicht!
Patscherkofel Skigebiet mit Kindern – besser geht es nicht!
Das Patscherkofel Skigebiet - aussichtsreich und sonnig, nicht umsonst eines der beliebtesten Skigebiete von Innsbruck
Das Patscherkofel Skigebiet – aussichtsreich und sonnig, nicht umsonst eines der beliebtesten Skigebiete von Innsbruck

Das Skigebiet am Patscherkofel hat etwa 19 Pistenkilometer. Die verteilen sich ziemlich gut auf blaue, rote und schwarze Abfahrten. So kommen Anfänger, Familien und Könner auf ihre Kosten. Perfekt für deinen Skiurlaub mit Kindern in Österreich! Wusstest du übrigens, dass hier auch schon zwei Mal Olympische Winterspiele stattgefunden haben? 1964 und 1976 haben hier Sportler aus aller Welt um Gold gekämpft. Und so kannst auch du die Olympiabfahrt ausprobieren. Aber auch andere Attraktionen kannst du am Patscherkofel finden. Direkt an die Bergstation grenzt z.B. der Snowpark an. Hier können sich alle Freestyler und Snowboarder austoben.

Kofele´s Track auf der Piste

Zwischen der Bergstation und der Mittelstation finden leicht fortgeschrittenen Kinder ihre spezielle Piste. In Kofele’s Track können die kleinen Pistenflöhe so richtig Gas geben. Wellen und Steilkurven gilt es zu bewältigen. Das macht vielen Kinder super viel Spaß! Und sie trainieren so gleich auch noch eine bessere Skibalance. Natürlich darfst du auch als Mama oder Papa mal in Kofele’s Track hineinfahren und ausprobieren, wie es sich dort so fährt.

Kofele´s Kinderland – Übungsgelände an der Talstation

Patscherkofel Skigebiet mit Kindern - so genial ist Kofele´s Kinderland, die Skiwiese zum Üben direkt beim Parkplatz
Patscherkofel Skigebiet mit Kindern – so genial ist Kofele´s Kinderland, die Skiwiese zum Üben direkt beim Parkplatz

Unsere Junior ist jetzt nicht so der mutigste Skifahrer. Aber er liebt beim Skifahren die Kinderübungshänge, obwohl er ja nicht mehr ganz so klein ist. Am Patscherkofel findet er dazu Kofele’s Kinderland gleich neben der Talstation. Dort gibt es neben dem Zauberteppich zwei Abfahrten. Auf der einen Abfahrt kann er im Vorbeifahren die Maskottchen abklatschen. Diese drehen sich dann lustig im Kreis. Auf der anderen Seite des Zauberteppichs, gibt es eine kurvige Abfahrt mit verschiedenen Hindernissen. Das ist seine Piste! Rauf und runter geht es hier für unseren Junior.

Gleich darüber ist die nächste Übungspiste. Dort geht es mit einem kleinen Tellerlift den Hang hinauf. Etwas fortgeschrittene Kindern probieren das gerne aus. Und wer es dann noch besser kann, der wagt sich an den Schlepplift. Hier gibt es eine leichte rote Piste als Abfahrt. Auch wir können unseren Junior überreden, dieses Piste doch einmal auszuprobieren. Er verabschiedet sich zwar sehr ungern von den lustigen Hindernissen, kommt aber doch schließlich mit. Und dann ist er ziemlich stolz, dass er die rote Abfahrt geschafft hat. Ein Skitag in einem perfekten Familienskigebiet in Tirol endet für uns. So können wir müde und zufrieden unseren Heimweg antreten.

Der Patscherkofel Winter – so hat er uns gefallen

Patscherkofel Blick vom Gipfel auf Innsbruck und das Karwendel
Patscherkofel Blick vom Gipfel auf Innsbruck und das Karwendel

Uns hat der heutige Tag am Patscherkofel super viel Spaß gemacht. Vor allem die Gipfeltour mit den Schneeschuhen fand ich persönlich herrlich. Du hast einen 360° Grad Blick auf die verschneiten Berge ringsherum. Außerdem ist das Angebot mit dem Winterstationenweg wirklich einmalig. Die Kinder können unkompliziert das Schneeschuhwandern oder Skitourengehen ausprobieren. Das Equipment dazu kannst du übrigens auch an der Talstation im Sportgeschäft ausleihen (evtl. vorher reservieren). Schneeschuhgehen kann eigentlich jeder. Du läufst wie beim Wandern, nur etwas breiter mit den Füßen. Das Stapfen durch den weichen Schnee ist ein tolles Gefühl. Wenn du selbst gerne Skitouren gehst, bist du am Patscherkofel im lawinensicheren Gelände unterwegs, was mit Kindern ja sehr wichtig ist.

Übrigens kannst du am Patscherkofel nicht nur am Gipfel mit den Schneeschuhen, Skitourenski oder als Winterwanderer unterwegs sein. Auch von der Tal- und von der Mittelstation gibt es schöne Wege auf den Berg. Insgesamt sind es 4 beschilderte Routen. Die sind etwas länger als die Gipfelvariante.

Und wenn der kleine oder auch größere Hunger kommt? Wir haben im Sommer das Kofel Restaurant an der Bergstation ausprobiert. Von dort hast du einen super Blick über das Inntal. Und an der Talstation gibt es noch das Hausberg Restaurant. Das ist praktisch, wenn du mit den Kindern im Kinderland bist, denn es ist direkt daneben.

Danke an die Patscherkofelbahn für diese entgeltliche Werbeschaltung. Nur so war es möglich, dir unsere Eindrücke vom Patscherkofel Winter zu zeigen. Wir haben alles so erlebt, wie oben beschrieben. Willst du die aktuellen Preise & Öffnungszeiten checken? Dann klick auf die offizielle Webseite:

Patscherkofel Skigebiet Tipps merken

Mit diesem Pin auf Pinterest kannst du dir diese Tipps rund um das Patscherkofel Skigebiet merken und findest ihn bei der nächsten Urlaubsplanung wieder. Du kannst diesen Beitrag auch über Facebook oder WhatsApp mit deinen Freunden teilen, die das auch interessieren könnte. Klick einfach auf den Button unter den Bildern:

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 6 Mal geteilt!