Das Skigebiet Rofan in Tirol

Das ist der traumhafte Ausblick im Skigebiet Rofan beim Skifahren mit Kindern in Tirol

Skifahren mit Kindern im Rofan am Achensee
Juhu, es hat die letzten Tage in den Bergen frisch geschneit. Das nutzen wir aus und wir machen wir uns im Familienurlaub auf den Weg zum Schifahren in Tirol. Heute wollen wir ein kleines Skigebiet am Achensee in Tirol erkunden, das Skigebiet im Rofan. Und das verrate ich euch gleich am Anfang: Rund um die Rofanseilbahn finden wir als Familie ein schönes Gebiet mit spektakulär schönen Aussichten!

Anfahrt zur Skigebiet Rofan

Anfahrt zum Parkplatz der Rofanseilbahn - parken direkt bei der Talstation, hier noch im Nebel!

Wie kommt man zur Rofanseilbahn?
Aus dem Bereich München und Bayern kommst du mautfrei über den Tegernsee zum Achensee nach Tirol. Im Ort Maurach am Achensee findet man direkt an der Hauptstraße gelegen, die Rofanseilbahn. Von hier kommst du mit der Gondel ins Familienskigebiet.

Eine andere Anfahrtmöglichkeit besteht über die Autobahn über Rosenheim. Von dort weiter Richtung Innsbruck/Brenner, Abfahrt: Zillertal/Achensee. In einer knappen Viertelstunde ist man von der Autobahn an der Rofanseilbahn angelangt. Die Autobahn ist auch für alle Innsbrucker der Zugangs ins Familienskigebiet im Rofan.

Die Parkplätze bei der Talstation der Rofanseilbahn sind kostenfrei, bei viel Betrieb muss man auf die oberen Parkplätze (ebenfalls kostenlos) ausweichen.
--> die Google Karte für die Anfahrt.

Im Rofan skifahren

Freie Sicht auf die Gipfel der Alpen: Was für ein Traum im Familienskigebiet Rofan in Tirol

Mit der Rofanseilbahn in die Sonne zum Skifahren
Bei unsere Ankunft an der Talstation der Seilbahn stehen wir ziemlich im Nebel. Auch ein Blick nach oben macht uns erst mal nicht viel Hoffnung. Dennoch holen wir unsere Skitickets und gehen zur Gondelbahn. Jede Viertelstunde bringt die Bahn Skifahrer, Snowboardfahrer und Winterwanderer nach oben ins Rofangebirge. Wir müssen nicht lange warten.

Wir sichern uns einen Platz vorne am Fenster. Gondelfahren ist für unseren Kleinen doch immer noch ein Erlebnis und er will unbedingt alles ganz genau sehen. Highlight der Auffahrt ist, als uns die andere Gondel entgegenkommt. Und wir schaffen es tatsächlich in die Sonne. Der obere Teil des Skigebietes breitet sich vor uns aus - im herrlichsten Sonnenlicht.

Familienskigebiet in Tirol

Ski Rofan mit Kindern - ein kleines und angenehmes Familienskigebiet in Tirol

Bestes Panorama im Rofan
Und nicht nur der Sonnenschein ist wunderbar. Obwohl wir im Sommer schon im Rofan wandern waren und ich die Berge eigentlich schon kenne, hat die Winterkulisse einen ganz eigenen Zauber. Die vielen kleinen und großen Felstürme und Felswände sind frisch angeschneit und auch die Bäume haben sich ein weißes Kleid angezogen. Einfach nur schön!! So können wir beim Ausstieg an der Seilbahn in unsere Schi steigen und losfahren. Da unsere Junior jetzt schon ein wenig geübt ist, nehmen wir die Abfahrt zum 2-er Sessellift Rofan.

Am Achensee skifahren mit Kindern

Am Achensee im Pulverschnee skifahren mit Kindern

Neuschneeabfahrten an den Liften
Der Schnee ist heute gut zum Fahren. Zwar sind jetzt am Mittag schon kleine Schneehügel entstanden, über die wir unsere Bögen fahren, der Schnee ist aber so weich und griffig, dass es kein Problem ist. Die Piste am 2-er Sessel Rofan ist von der Schwierigkeit zwischen blau und rot. Genau das richtige für kleine Schifahrer, die schon ein bisschen Übung haben.

So auch unser Junior. Etwas skeptisch betrachtet er zuerst, wie steil die Piste ist, bevor er sich hinunterwagt. „Passt gut!“, ruft er mir zu. „Hier kann ich gut üben!“. Er gehört ja nicht zu den unerschrockenen Kindern, die jede Piste gleich runterdüsen. Und so ziehen wir unsere Kurven über das steilere Stück, bevor wir dann locker weiter zum Sessellift fahren.

--> hier im Film zeige ich dir das Familienskigebiet Rofan von oben, schau mal:

Das Kinderland im Rofan

Der Blick von oben auf das Kinderland, überragt vom Rofangebirge
Skifahren mit Kindern im Rofan - das ist das Kinderland

Spaß im Kinderland der Rofanlifte
Von der Bergstation des 2-er Sesselliftes Rofan, können wir das Kinderland von oben sehen. Da will der Junior auch unbedingt mal hin. Auch wenn die Pisten für ihn keine Herausforderung mehr sind, macht es doch einfach Spaß durch die kleinen Hütchen seine Bögen zu machen. In gekonnter Rennfahrerposition rast er dann auch durch die Hütchen durch. Hinter uns die Schischulkinder, die manchmal noch kleine Stürze einbauen. Über zwei Förderbänder werden wir wieder nach oben transportiert. „Noch mal!“, höre ich. Also gut, dann eben noch mal auf das Kinderübungsgelände. Ich kann ja in der Zwischenzeit die tolle Kulisse auf mich wirken lassen.

Anspruchsvollere Abfahrt zum 2-er Sessellift Mauritz
Nachdem wir uns ein bisschen eingefahren haben, wagen wir uns an die rote Abfahrt zum Sessellift Mauritz. Dafür fährt man etwa die halbe Strecke der Talabfahrt nach unten. Ein wenig Überzeugungsarbeit muss ich beim Junior leisten, damit der sich traut. Aber da er inzwischen nicht mehr alles im Pflug fährt, traue ich ihm die Abfahrt zu. Nach erstem Zögern schafft er es auch wirklich tadellos bis zum Lift. Sichtlich stolz fährt er mit mir wieder nach oben, braucht nun aber eine kleine Stärkung.

Die Hütten im Skigebiet Rofan

Das ist die Sonnenterrase beim Berggasthof Rofan mit dem verschneiten Rofangipfel
Und hier die Erfurter Hütte - beide Hütten kochen sehr gute Tiroler Küche!

Einkehrschwung in der Erfurter Hütte oder im Berggasthof Rofan
Zum Einkehren finden sich neben der Bergstation der Rofanseilbahn zwei Berggasthäuser. Beide mit einem wunderbaren Blick über die Berge (und ohne Nebel auch auf den Achensee). Bei schönem Wetter kann man auf den Terrassen sitzen und hat sich nach dem Skifahren die ruhige schöne Aussicht wirklich verdient. Unser Junior hat sich unterdessen seine Zitronenlimonade bestellt und trinkt sie mit Genuss! Wir beschließen damit auch unseren Skitag im Rofan.

Hier auch gleich ein „Danke“ an die Rofanseilbahn für ihre Unterstützung bei diesem Bericht. Nur so ist es uns möglich, euch unsere Erlebnisse hier im Familien Reiseblog zu zeigen. Wir wünschen euch einen ebenso lustigen und erfolgreichen Familienskitag, wie wir ihn hatten, eure Reiseblogger!

3 Sachen sind uns aufgefallen im Skigebiet Rofan...

1) Ein echtes Familienskigebiet in Tirol
Die Sesselbahnen im Rofan sind extra auf Familien mit Kindern als Gästeschicht ausgerichtet. Die Bügel haben eine Kindersicherung, damit die Kinder nicht während der Fahrt aus dem Sessel rutschen können.

2) Ruhiges Skigebiet für Kinder in Tirol
Außerdem empfehle ich euch dieses Familienskigebiet insbesondere, wenn ihr aus München oder dem Großraum München kommt. Die Anfahrt ist für einen Tag nicht allzu weit, aber ihr findet hier ein weniger stark überlaufenes Skigebiet für Kinder als die üblichen Münchner Skigebiete.

3) Schneesicheres Kinderland
Das Kinderland liegt ganz oben auf einem Gipfelplateau. Als Eltern habt ihr einen Traumblick, aber viel wichtiger: Hier oben liegt auch in schneeärmeren Wintern genügend Schnee, so daß die Kinder das Skifahren lernen können, während viele andere Kinderskigelände in Tallagen aufgrund Schneemangels nicht in Betrieb sind.

---> hier die aktuellen Webcams und Preise für das Skigebiet im Rofan.

Unsere Tipps im Winter mit Kindern in Tirol:

Familienurlaub in den Bergen

Die schönsten Familien-Erlebnisse im Winterurlaub in den Bergen. Mit Ski oder Rodel, Spaß für Kinder im Schnee.

Der Winter in Tirol mit Kindern

Wohin in den Winterurlaub in Tirol? - die schönsten Ziele für Urlaub mit Kindern im Winter

Rodeln mit Kindern in Tirol

Die schönsten Rodelbahnen rund um Innsbruck und in ganz Tirol zum Rodeln mit Kindern

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
4 Bewertungen
100 %
1
5
5
 



Die Google-Empfehlung für Familienurlaub:

Blogheim.at Logo