Rofanspitze

5/5 - (10 votes)

Auf die Rofanspitze wandern

Rofan wandern mit Kindern - auf dem Weg zur Rofanspitze
Rofan wandern mit Kindern – auf dem Weg zur Rofanspitze
Eindrucksvolle Bergwelt im Rofan
Eindrucksvolle Bergwelt im Rofan

Die Rofanspitze in Tirol

Rofan wandern mit Kindern
Ein Wochenende voller Sonnenschein steht uns jetzt im Herbst vor der Tür. Schnell werden wir uns einig, dass wir mal wieder im Rofan wandern gehen möchten. Als Ziel suchen wir uns die Rofanspitze aus. Dieses Ziel ist eines von vielen Wandermöglichkeiten im Rofangebirge. Wir werden von der Bergstation der Gondelbahn aus starten und haben so rund 500 Höhenmeter auf unserer Familienwanderung in Tirol vor uns. Ich freue mich auf die herrliche Almlandschaft mit den beeindruckenden Felswänden und Gipfeln, die wir durchqueren.

Je nach Alter der Kinder, ist die Rofanspitze eine doch etwas ausgedehntere Tour. Die Wegstrecke beträgt hin- und zurück insgesamt 7 Kilometer. Natürlich kannst du die Strecke auch einfach verkürzen. Wanderst du etwa nur bis zum Joch, mit Blick auf den Grubersee, hast du auch schon schöne Ausblicke und mit jüngeren Kindern eine tolle Tour gemacht. Allerdings ist der Blick von der Rofanspitze natürlich noch mal besser. Du siehst hinunter zum Zireiner See und überblickst ein weites Alpenpanorama bis zum Alpenhauptkamm.

Anfahrt zum Rofan

So kommst du zur Rofanseilbahn
Von Tirol aus geht es über die A12, Abfahrt Achensee/Zillertal. Von hier aus folgt ihr einfach der Landstraße zum Achensee hinauf. Die kurvige Straße bietet dabei immer wieder schöne Blicke über das Inntal und hinüber in die Zillertaler Alpen. Im Ort Maurach kommt schon bald nach dem Ortseingang auf der rechten Seite die Rofanseilbahn. Von Bayern aus fahrt ihr mautfrei über den Tegernsee und den Achenpass bis zum Achensee. An dem müsst ihr nun fast ganz vorbei fahren. In Maurach findet ihr die Rofanseilbahn dann auf der linken Straßenseite.
–> das ist die passende Google Karte.

Rofanseilbahn mit Kindern

Unten liegt der Nebel über dem Achensee - im Rofan und Karwendel scheint die Sonne
Unten liegt der Nebel über dem Achensee – im Rofan und Karwendel scheint die Sonne

Vom Achensee hinauf ins Rofan
Wir lösen die Bergbahntickets für die Rofanseilbahn. Mit ihr kommen wir weit in die Berge hinauf, was wir mit den Kindern sonst nie schaffen würden. Falls ihr eine Gästekarte der Region Achensee habt bekommt ihr einen ermäßigten Tarif. Für Familien gibt es unterschiedliche Familientarife, je nachdem wie viele Erwachsene und Kinder mit dabei sind.

Wir erwischen heute die erste Bahn um 8.30 Uhr (im Sommer fährt die Rofanseilbahn schon ab 8 Uhr!). Noch liegt herbstlicher Nebel über dem Achensee. So ist es ein besonderes Erlebnis durch den Nebel in die Sonne hinauf zu fahren. Die Bergspitzen erheben sich plötzlich aus der weißen Decke. Wir schweben über dem Nebel in dieser besonderen Herbststimmung. Wunderschön! Und später wird sich der Nebel unten auch noch lichten, so dass wir dann bei der Fahrt nach unten das gesamte Panorama haben. Nach wenigen Minuten sind wir auf über 1800 Meter bei der Bergstation angelangt.

Rofan wandern mit Kindern: Rofanspitze

Von der Rofanseilbahn geht es hinein ins Wandergebiet Rofan - mit Blick auf´s Karwendel
Von der Rofanseilbahn geht es hinein ins Wandergebiet Rofan – mit Blick auf´s Karwendel
Wunderschön im Rofangebirge wandern mit Kindern
Wunderschön im Rofangebirge wandern mit Kindern
Riesig sind die Gipfel neben dem Wanderweg - auf den Hochiss führt auch der bekannte Klettersteig hinauf
Riesig sind die Gipfel neben dem Wanderweg – auf den Hochiss führt auch der bekannte Klettersteig hinauf

Wandern mit Kindern Rofanspitze
An der Bergstation der Rofanseilbahn folgen wir der Beschilderung zur Rofanspitze, dem Weg Nr. 401. Die Wege sind durchweg gut ausgeschildert. Leicht bergauf wandern wir erst auf breiten, später auf schmäleren Wanderwegen durch die herrliche Natur. Der Himmel ist heute strahlend blau und so zeigen sich um uns herum die markanten Wände und Gipfel auf ihre schönste Weise. Wir wandern an den Berggasthöfen vorbei und sehen die Liftanlagen. Denn im Winter gibt es hier im Rofan ein kleines, aber feines Skigebiet.
—> schau wir waren hier Skifahren im Rofan

Die Liftanlagen lassen wir aber recht bald hinter uns und kommen in die unverbaute Natur. Der Weg wechselt zwischen flacheren und leicht steilen Passagen ab. Wir wandern über Almwiesen, durch Steinblöcke und an den vielen Kletterfelsen vorbei. Unser Junior hat es heute ganz besonders lustig. Er sucht sich abseits vom Hauptweg, seine eigenen Wege. Am liebsten natürlich über große Steinblöcke, auf die er klettern kann. Somit ist er heute der Bezwinger der „100 Felsen“. Die Landschaft im Rofan ist einfach großartig. Wir wandern auf den grünen Almflächen entlang, rechts und links erheben sich die rauen Felswände Seekarlspitze und der Haidachstellwand.

Grubersee wandern im Rofan mit Kindern

Oberhalb vom Grubersee wandern wir auf die Rofanspitze - schau mal die kleinen Wanderer auf dem Bild - im Vergleich zum Berg!
Oberhalb vom Grubersee wandern wir auf die Rofanspitze – schau mal die kleinen Wanderer auf dem Bild – im Vergleich zum Berg!

Der Weg kommt uns so heute ziemlich kurzweilig vor. Nach einer guten Stunde erreichen wir auch schon das Joch, von wo aus wir den freien Blick auf die Rofanspitze haben. Unterhalb glitzert der Grubersee in wunderbaren blauen Farben. Wir geben noch mal Tempo für den letzten Anstieg. Es wird nun steiler bis zum Gipfel hinauf. Doch nach einer weiteren knappen halben Stunde sind wir am Gipfel angelangt. Juhu!!

Panoramaberg Rofanspitze

Unsere Pause auf der Rofanspitze bietet diesen Ausblick - der Wahnsinn oder?
Unsere Pause auf der Rofanspitze bietet diesen Ausblick – der Wahnsinn oder?

Traumsicht auf der Rofanspitze
Hier oben ist es einfach nur schön! Wir setzten uns in die Wiese unterhalb des Gipfels und genießen das Panorama, dass sich uns hier zeigt. Unter uns liegt der schöne Zireiner See und auf der anderen Innseite Berge ohne Ende. Vom Kaisergebirge, über die Zillertaler Alpen, bis zu den Gletschern am Alpenhauptkamm und noch viel mehr sehen wir heute. Ganz leichte Nebelschwaden liegen in den unteren Bergregionen und zaubern eine wunderschöne Lichtstimmung. Ich könnte ja stundenlang hier sitzen und einfach nur schauen. Soviel Geduld haben unsere Buben leider nicht. Nach einer Pause wollen sie schon bald wieder aufbrechen.

Zurück zur Rofanseilbahn wandern

Schöner kannst du nicht wandern!
Schöner kannst du nicht wandern!
Ausblicke an jeder Ecke - hier der Zireiner See. Siehst du die kleinen Wanderer links oben?
Ausblicke an jeder Ecke – hier der Zireiner See. Siehst du die kleinen Wanderer links oben?

Unser Rückweg zur Rofanseilbahn
Zurück wandern wir ein klein wenig anders als im Aufstieg: Über das breite Grat wandern wir hinunter zum Schafsteigsattel, Richtung des beeindruckenden Sagzahnes. Hier haben wir noch mal einen super Blick zum Zireiner See hinunter. Zurück zum Joch über dem Grubersee, kommen wir bald auf den bekannten Wandersteig. Ab hier halten wir uns eher links Richtung Haiderjoch, Weg Nr. 15b. Der Weg hier verläuft mehr oder weniger parallel zum Hinweg. Allerdings machen wir so eine kleine Rund und das ist doch immer abwechslungsreicher.

Am Haiderjoch sehen wir heute zahlreiche Klettersteiggeher auf den bekannten 5 Gipfel Klettersteig (einen Teil könnte man auch mit Kindern gehen!). Wir bleiben aber unterhalb der Wand und wandern an ihr entlang bis wir wieder auf den Hauptweg stoßen. Dort sind heute sehr viele Wanderer unterwegs, denen wir so ein wenig ausgewichen sind. Auf unserem Rückweg waren wir fast alleine unterwegs. Zur Bahn ist es nun noch etwa eine halbe Stunde, bevor unsere Tour für heute endet.

Unsere Rofanspitze Wanderung mit Kindern

Wissenswertes für deine Rofanspitze Wanderung
Wir waren heute ziemlich schnell beim Wandern. Angeschrieben ist die Wanderung von der Bergbahn bis zur Rofanspitze mit 2 Stunden Gehzeit. Dabei sind ungefähr 500 Höhenmeter zu bewältigen. Die kommen durch einige leichte Gegenanstiege zustande. Wenn ihr als Familie unterwegs seid, sollten die Kinder also eine gewisse Grundkondition mitbringen. Wir würden die Tour ab ca. 7-8 Jahren empfehlen. Technisch ist der Weg nicht schwierig, aber einfach etwa 3,5 Kilometer lang.

Für unterwegs solltest du für dich und deine Familien eine Wanderjause einpacken. Denn die Hütten zum Einkehren befinden sich alle im Bereich der Bergbahn. Unterwegs gibt es keine Einkehrmöglichkeit. Denk auch an ausreichend Getränke, es gibt am Weg auch keine Brunnen. Ebenfalls nicht vergessen solltest du eine warme Jacke. Du bewegst dich hier im Bereich zwischen 1800 und 2250 Metern. Da ist es auch im Hochsommer gerne mal kühl. Zur Ausrüstung gehören bitte auch gute Schuhe. Das müssen keine hochalpinen Bergschuhe sein, aber zumindest Trekkingschuhe mit einem guten Profil. Leider sehen wir gerade im Rofan oft Menschen mit völlig ungeeignetem Schuhwerk.

Das Rofangebirge ist ein wunderschönes Gebirge und die Tour zur Rofanspitze gehört zu einer der eindrucksvollsten Wanderungen mit Kindern in Tirol. Die Abwechslung von Almwiesen, den rauen Felswänden und steilen Gipfeln, fasziniert mich immer wieder aufs Neue. An schönen Wochenenden sind viele Leute unterwegs im Rofan. Dann entweder wirklich früh aufbrechen oder noch besser die Rofanspitze Wanderung unter der Woche planen.

Mehr Wanderungen mit Kindern im Rofangebirge

Im Rofan findest du mit Kindern noch mehr schöne Wanderwege. Eine einfache und kurze Tour geht etwa hinauf zum Gschöllkopf. Und eine unsere Lieblingstouren führt über den beeindruckenden Dalfazer Wasserfall zur Dalfazalm. Dort gibt es nach Meinung unseres Junior den besten Kaiserschmarrn überhaupt. Ist dir der Weg vom Achensee hinauf zu weit, kannst du auch die Bahn nehmen und über den Höhenweg Nr. 413 hinüber wandern. Dann erlebst du das Panorama über den Achensee besonders schön. Viele Infos und Bilder hab ich hier für dich:
–> Rofangebirge

Rofanspitze merken

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 1 Mal geteilt!