Skigebiet Brandnertal

Skigebiet Brandnertal - unsere Erlebnisse vom Skifahren mit Kindern

Unsere Erlebnisse beim Skifahren mit Kindern im Brandnertal

Familienskigebiet in Vorarlberg – das Skigebiet Brandnertal
Heute sind wir mal wieder beim Skifahren mit Kindern unterwegs. Wir wollen uns das Skigebiet Brandnertal anschauen. Uns locken dort die vielen blauen Pisten. Die sind gerade für unseren Junior ideal zum Skifahren. Für den Großen gibt es auch anspruchsvollere Pisten, sowie einen Funpark. Soviel haben wir vorab schon im Internet gelesen. Mal schauen, wie es im Skigebiet Brandnertal wirklich ist. Wir machen das im Auftrag der Bergbahnen Brandnertal – es handelt sich daher um bezahlte Werbung. Unsere Erlebnisse bleiben davon aber unberührt.

Schau mal hier den kurzen Film:

Top Wintererlebnisse gehabt.

Gepostet von Markus Schmidt am Freitag, 14. Februar 2020

Anfahrt ins Brandnertal Vorarlberg

Die Anreise ins Brandertal ist unkompliziert. Von der A14 geht es vom Bodensee kommend oder aus der Schweiz bzw Tirol bei der Autobahnausfahrt Bludenz/Bürs hinunter. Durch den Ort Bürs fahrt ihr weiter bis Bürserberg und schließlich nach Brand. Ihr könntet auch schon in Bürserberg ins Skigebiet einsteigen. Wir fahren bis in die Ortsmitte von Brand. Dort befindet sich nämlich nicht nur die „Dorfbahn“, sondern direkt daneben unser Hotel. Wir nächtigen für ein paar Tage im Familienhotel Lagant.

Sind in Brand alle Parkplätze belegt, könnt ihr auch noch ein Stück weiter fahren und bei der Palüdbahn parken. Wenn ihr mit ganz kleinen Skianfängern unterwegs seid, ist dort ohnehin der beste Einstieg ins Skigebiet. Die Palüdbahn bringt euch nämlich direkt zum Kinderland Palüd. Dort wartet auf die Kleinen das Förderband und der Kinderübungshang.

Das Skigebiet Brandnertal mit Kindern erleben

Skigebiet Brandnertal - ab Brand geht´s mit dieser Gondel hinauf. Links im Bild das Familienhotel Lagant
Skigebiet Brandnertal – ab Brand geht´s mit dieser Gondel hinauf. Links im Bild das Familienhotel Lagant

Jetzt geht es aber für uns erst mal los. Wir starten bei der Dorfbahn in Brand. Die Gondelbahn bringt uns in wenigen Minuten hinauf zur Station Parpfienz (1390 m). Hier ist ein zentraler Umsteigeplatz. Ihr könnt von hier mit der neuen Panoramabahn zum Burtschasattel hinüberfahren. Dort erkundet ihr dann die Pisten oberhalb von Bürserberg. Oder ihr fahrt mit dem Sessellift Gulma „links“ weiter ins Skigebiet hinauf. Das haben wir gemacht. So schaut es auf 1800 Metern in Gulma aus:

Skigebiet Brandnertal - der Ausblick über die Skipiste bei der Bergstation Gulma
Skigebiet Brandnertal – der Ausblick über die Skipiste bei der Bergstation Gulma

Oben angekommen geht es dann endlich richtig auf die Ski. Der Junior ist wie immer am Anfang etwas zögerlich. Vor allem da wir erst einmal eine rote Piste hinunter müssen, bevor wir zum Kinderland kommen. Doch nach ein paar Überredungskünsten schafft er es langsam aber sicher auf der Skipiste hinunter.

Skigebiet Brandnertal - die Abfahrt zur Mittelstation
Skigebiet Brandnertal – die Abfahrt Richtung Mittelstation Parpfienz

Wir nehmen nicht die Skiabfahrt zurück nach Parfienz, sondern halten uns rechts Richtung Palüd.

Skigebiet Brandnertal: Das Kinderland

Skigebiet Brandnertal mit Kindern
Skigebiet Brandnertal mit Kindern

Und dann kommt, was dem Junior am besten gefällt: ein Kinderskiland. Der Übungshang am Förderband ist nicht so lang. Aber es gibt lustige Figuren zum drumherum fahren und auf der anderen Seite eine „Rennstrecke“ mit Toren. Das macht ihm (trotz seiner inzwischen 10 Jahren) einfach am meisten Spaß.

Skigebiet Brandnertal – mit dem größten Funpark in Vorarlberg

Unserem Großen ist das natürlich zu langweilig. Er fährt doch lieber richtige Pisten. So gehen Papa Schmidt und er auf Erkundungstour und testen die anderen Hänge rund um die Glattjochbahn. Dort gibt es nicht nur normale Abfahrten, sondern auch einen richtig großen Funpark. Viele Schanzen und bis zu 40 Obstacles (Hindernisse, über die mit den Skiern oder Boards gefahren wird) werden jedes Jahr neu aufgebaut und plaziert. So ist der Snowpark nicht nur der Längste in Vorarlberg, sondern auch immer wieder spannend. Das ist für Teenager genau das Richtige.

Der Junior und ich fahren entspannt einige Runden im Kindergelände. Jetzt ist er wieder richtig „eingefahren“ und wir probieren die etwas längere Strecke am Tellerlift aus. Auch dort könnte man über einige Schanzen fahren, die lässt der Junior aber lieber aus. Nun fahren wir alle gemeinsam hinauf zum höchsten Punkt des Skigebietes, aufs Glattjoch. Mit dem Sessellift geht es hinauf – in diesen schönen Berge, schau mal:

Skigebiet Brandnertal - mit der Sesselbahn zum Glattjoch
Skigebiet Brandnertal – mit der Sesselbahn zum Glattjoch

Hier trennen sich unsere Wege dann wieder. Während der Junior und ich gemütlich über die Abfahrt Nummer 8 fahren, nehmen Papa Schmidt und unser Großer die Abfahrt Nummer 9. Diese führt durch das landschaftlich schöne Lorenzital.

Skigebiet Brandnertal  - vom Glattjoch hast du diesen Ausblick über die Berge in Vorarlberg
Skigebiet Brandnertal – vom Glattjoch hast du diesen Ausblick über die Berge in Vorarlberg

Bei der Parpfienzbahn treffen wir uns schließlich wieder. Für den Junior war es das dann auch für heute. Er möchte noch nicht mal die WISBI (wie-schnell-bin-ich -Strecke) und die Fun-Strecke ausprobieren. Er ist einfach erledigt. So fahren wir zwei mit der Bahn hinunter, während die anderen Beiden natürlich die Talabfahrt per Ski fahren.

Bewertung Skigebiet Brandnertal

An einem Skitag konnten wir nicht das ganze Skigebiet abfahren. Die 64 Pistenkilometer muss man schon an mehreren Tagen erkunden. Wie erwartet, gibt es zahlreiche blaue Pisten. Das finde ich als Familie mit einem Kind sehr angenehm, wenn es noch nicht so sicher Ski fährt. Aber auch unserem Großen war es nicht zu langweilig. Der Snowpark ist wirklich richtig groß und abwechslungsreich.

Die Skifahrer verteilen sich an normalen Tagen sehr gut im doch recht weitläufigen Skigebiet. Von unten erahnt man nicht, wie viele Pisten hier oben sind. Das Panorama rund ums Brandnertal ist wunderschön. Viele tiefverschneite Bergspitzen machen das Skifahren wesentlich genussvoller.

Weitere nützliche Informationen rund um das Skigebiet Brandnertal

1. Skigebiet Brandnertal Skitipp für die Kleinsten

Ihr wollt übrigens nicht das ganze Skigebiet nutzen und nur an einem Hang üben? Dann fahrt ihr mit einem günstigeren Skiticket die Schlepplifte „Schedlerhoflift“ in Brand (im Tal) und den Tschenglalift am Bürserberg. Außerdem findest du im Ort Brand noch ein großes Kinderland.

2. Winterurlaub ohne Ski

Wenn du nicht Skifahren möchtest, aber gerne die tolle Winterlandschaft genießen willst, hast du mehrere Möglichkeiten: Es gibt beschilderte Wege zum Winterwandern – oben in der Höhe mit Ausblick. Außerdem sind im Skigebiet mehrere Rodelbahnen. Die „Rodelsafari“ ist ein besonderes Highlight, das du einen ganzen Tag zelebrieren kannst. Kilometerlang kannst auch mit Kindern rodeln und winterwandern mit tollem Bergpanorama!

–> so war unsere Rodelsafari

3. Aktuell informiert

Alle aktuellen Informationen über Preise, Öffnungszeiten, Webcams und was sonst noch für deinen Skitag wissenswert ist, erfährst du hier:

–> direkt auf der Bergbahn Brandnertal Webseite.

Skigebiet Brandnertal merken

Wenn du das Skigebiet Brandnertal schön findest, kannst du für deinen nächsten Skiurlaub mit Kindern einen unserer Pins auf Pinterest merken. So findest du unsere Tipps schnell wieder. Oder du schickst diesen Beitrag als WhatsApp an deine Familie oder per Email in dein Postfach.

Skigebiet Brandnertal merken - mit diesem Pin auf Pinterest
Skigebiet Brandnertal merken – mit diesem Pin auf Pinterest