Blogheim.at Logo

Fackelwanderung Partnachklamm

Fackelwanderung Partnachklamm mit Kindern
Fackelwanderung Partnachklamm mit Kindern

Fackelwanderung Partnachklamm zur Kaiserschmarrn-Alm

Die Fackelwanderung Partnachklamm ist unser Ziel – Heute sind wir wieder zu einem besonderen Familienausflug unterwegs. Wir wollen durch die Partnachklamm im Winter wandern. Doch wir machen nicht die eindrucksvolle Winterwanderng am Tag, sondern am Abend mit Fackeln. Mit dem Fackelschein sollte das Erlebnis noch größer sein!

Und damit wird unser Ausflug noch nicht zu Ende sein: Nach der Klamm werden wir weiter aus der Partnachklamm hinauf wandern und zur Kaiserschmarrn-Alm gehen. In den Wintermonaten werden dort extra gemütliche Abende beim Fondue Essen angeboten. Das hört sich alles so romantisch an, dass ich es gar nicht erwarten kann, bis es endlich losgeht.

Aber nun erst einmal die Beschreibung von ganz von vorne – mit der Anfahrt und wie die Wanderung im Winter geht:

Anreise zur Fackelwanderung Partnachklamm

Der Eingang der Partnachklamm liegt in Garmisch-Partenkirchen. Von München aus über die A95 zu erreichen. Von Österreich fahrt ihr über Seefeld. Ihr parkt euer Auto am besten bei der Skisprungschanze Garmisch Partenkirchen. Anschließend müsst ihr etwa eine halbe Stunde zu Fuß zum Eingang der Klamm laufen. Leider gibt es direkt bei der Klamm keine Parkmöglichkeiten (außer für Übernachtungsgäste des Graseck Hotels). Aber da es auf der Hütte viel und gutes Essen geben wird, schadet ein klein wenig Bewegung vorher sicher nicht 🙂 .

Insidertipp: Fackelwanderung Partnachklamm

Fackelwanderung mit Kindern - ein spannender Ausflug in Bayern
Fackelwanderung mit Kindern – ein spannender Ausflug in Bayern

Als wir am Treffpunkt unterhalb der Graseckbahn eintreffen, sind schon viele Menschen da, die ebenfalls an der Fackelwanderung teilnehmen. Außerdem erwartet uns Angelika von der Kaiserschmarrnhütte und die Wanderführerin Hedi. Die beiden werden uns sicher durch die Klamm führen. Und dann geht es auch endlich los. Jeder der möchte, bekommt eine Fackel. Die riesigen Wachsfackeln werden dann auch gleich von Person zu Person angezündet. So wird es im dunklen Winterhimmel gleich hell. Vor allem unser Junior findet das ziemlich toll. Aber auch unserem Teenager ist die Freude anzumerken.

Die Fackelwanderung beginnt - auf dem Weg zur Partnachklamm
Die Fackelwanderung beginnt – auf dem Weg zur Partnachklamm

Unsere Gruppe besteht aus etwa 20 Leuten. Das sieht einfach wunderschön aus, wenn so viele Menschen mit Fackeln durch die Dunkelheit wandern. Wir gehen ganz hinten und haben so den Schein der zahlreichen Lichter vor uns. Beeindruckend! Nach ein paar Minuten erreichen wir den Eingang der Klamm. Wir sammeln uns und bekommen die letzten Instruktionen – es geht hinein in die winterliche Partnachklamm. Und jetzt wird es noch besser!

Partnachklamm Fackelwanderung -- jetzt geht´s hinein in die Klamm
Partnachklamm Fackelwanderung — jetzt geht´s hinein in die Klamm

In der Partnachklamm hat sich nämlich Eis gebildet. Große Zapfen, breite Eisvorhänge und ungewöhnliche Eisfiguren hängen von den Felsen herunter und lassen uns staunen. Durch das Licht der Fackeln und einiger Taschenlampen erscheint das Eis fast mystisch. Wir bleiben immer wieder stehen und schauen.

Fackelwanderung Partnachklamm - rechts mit dem vereisten Wasserfall
Fackelwanderung Partnachklamm – rechts mit dem vereisten Wasserfall

Und nach jeder Kurve fragen wir uns, welcher spektakuläre Anblick uns wohl jetzt wieder erwartet. Auch unsere Buben staunen, was die Natur hier hervorbringt. Doch wir haben gar nicht soviel Zeit. Die Leute vor uns sind schon weiter. Also los.

Partnachklamm Winter

Fackelwanderung Partnachklamm mit Kindern

Spannend sind aber auch die vielen Tunnel durch die wir gehen. Da sie nicht so hoch sind, müssen wir ein wenig aufpassen, dass wir nicht mit den Köpfen an die Decke anstoßen. So fühlen sich die Kinder mit ihren Fackeln in den Händen wie mittelalterliche Bergarbeiter. Ein aufregendes Erlebnis! Und genauso romantisch, wie ich es mit vorgestellt habe.

Partnachklamm Winter - toll zu wandern!
Partnachklamm Winter – toll zu wandern!

Zur Kaiserschmarrn-Alm wandern

Nach etwa 700 Metern sind wir am Ende der Klamm angekommen. Jetzt müssen wir noch 150 Höhenmeter zur Alm hinauf. Der Weg ist leicht rutschig und wir sind froh, dass wir unsere „Snowspikes“ mitgenommen haben. Wir ziehen sie einfach über die Schuhe und können völlig gefahrlos gehen. Für alle anderen Leute, die mit uns unterwegs sind, geht es langsam und vorsichtig am Geländer hinauf.

Mit den Snowline Spikes am Schuh haben wir auch bei Eis und Glätte einen super Halt.
Werbung: Mit den Snowline Spikes am Schuh haben wir auch bei Eis und Glätte einen super Halt.
Zur Kaiserschmarrn Alm wandern
Zur Kaiserschmarrn Alm wandern

Da jetzt alle wieder hintereinander gehen, bietet sich uns wieder eine perfekte Kulisse. Der Schein der Facklen leuchet in einer Reihe durch den winterlichen Wald. So kommt noch nicht mal unsere Junior auf die Idee zu fragen, wie weit es denn noch ist. Es gibt einfach genug zu schauen und zu erleben.

Als wir bei der Alm ankommen, geht es auch schon weiter mit der winterlich-romantsichen Stimmung. Vor der Hütte erwartet uns ein Lagerfeuer. Hier können wir dann auch die Fackeln hineinwerfen. So haben wir die Hände frei, für „Heiße Birne“ und die kleinen feinen Brote die uns gereicht werden. Gemütlich stehen wir am Feuer, lassen es uns schmecken und genießen einfach die schöne Stimmung.

Willkommen auf der Kaiserschmarrn-Alm mit Feuerschale
Willkommen auf der Kaiserschmarrn-Alm mit Feuerschale
Heiße Birne und feine Brote mit schöner Stimmung vor der Hütte
Heiße Birne und feine Brote mit schöner Stimmung vor der Hütte

Fondue Abend auf der Kaiserschmarrn-Alm

Nach der schönen Lagerfeueratmosphäre geht es in die Almhütte hinein. Sie wurde erst vor wenigen Jahren neu aufgebaut, vom Musiker und Künstler Toni Bartl. Mit viel Liebe zum Detail. So ist die Kaiserschmarrn-Alm von Innen und Außen eine urige und gemütliche Hütte. Die perfekte Kulisse für einen Fondue-Abend mit der Familie oder mit Freunden.

An unserem Tisch steht schon der Vorspeisensalat. Und bald darauf kommen auch die Zutaten für das Fondue auf den Tisch. Ich kenne es ja , dass man entweder Käse- oder Fleischfondue isst. Auf der Kaiserschmarrn Alm gibt es beides zugleich. Sehr zur Freude unserer Kinder. Der Junior mag nämlich nur Käsefondue, der Große freut sich auf die Gelegenheit beide Köstlichkeiten auf einmal zu essen. Ich kann mich erstmal nicht entscheiden. Aber das muss ich zum Glück ja auch gar nicht.

Hüttenabend mit Fondue auf der Kaiserschmarrn-Alm
Hüttenabend mit Fondue auf der Kaiserschmarrn-Alm

Ich starte mit dem Käsenfondue. Köstlich! Es ist nach einem schweizer Rezept zubereitet und am liebsten würde ich gar nicht aufhören meine Brotstücke in die Käsemasse zu tunken. Aber ich will unbedingt auch das Fleisch probieren. Das Fleischfondue ist sehr umfangreich, nicht nur einfach eine Fleischsorte: Hier gibt es Ente, Hirsch, Rind und Kalb zur Auswahl. Dazu verschiedene Soßen, selbstgebackenes Brot, Pilze, Kräuterkartoffen und andere Kleinigkeiten.

Kaiserschmarrn Alm Hüttenabend: Käsefondue und Fleischfondue
Kaiserschmarrn Alm Hüttenabend: Käsefondue und Fleischfondue

Natürlich will ich alles einmal probieren. Und obwohl ich sonst Wildfleisch nicht so sehr mag, überzeugt mich am meisten das Hirschfleisch. Unsere Junior hat das Brot für sich entdeckt. Mit seinen Kommentaren, wie gut es ihm schmeckt, unterhält er uns alle während es Essens. Wie immer bei solchen Gelgenheiten essen wir alle viel zu viel. Aber es schmeckt einfach zu lecker!

Kaiserschmarrn auf der Kaiserschmarrn-Alm

Und warum heisst, die Kaiserschmarrn-Alm nun so? Das interessiert unseren Junior dann doch. Angelika, die mit ihrem Mann die Hütte gepachtet hat, klärt uns auf: Toni Bartl der Besitzer der Hütte, isst am liebsten Kaiserschmarrn. Und so wird natürlich auf der Hütte auch dieses Gericht serviert… Eine einfach Erklärung. Hätten wir auch selbst darauf kommen können.

Kaiserschmarrn-Alm Garmisch Partenkirchen
Kaiserschmarrn-Alm Garmisch Partenkirchen

Obwohl wir eigentlich schon ziemlich satt sind, lassen wir uns zu einer gemeinsamen Pfanne Kaiserschmarrn überreden. Zum Glück! Denn dieser Nachtisch schmeckt super! Mit karamellsisierten Mandelblättchen, selbstgemachten Zwetschenröster, Preiselbeeren und Apfelmus ist der Kasierschmarrn ein Gedicht. Und wir essen ihn tatsächlich noch auf. Aber dann ist der Bauch wirklich voll bis ganz oben… So geht unser schöner Abend schließlich zu Ende.

Nach soviel gutem Essen entschließen wir uns, zu Fuß zurück zu gehen. Man kann auch mit der Graseckbahn wieder zum Eingang der Partnachklamm fahren. Doch wir finden, so ein kleiner Fußmarsch tut uns jetzt gut. Mit unseren Stirnlampen gehen wir etwa 20 Minuten über die Straße zum Klammeingang. Die Nacht ist sternenklar und die weiß angeschneiten Berge leuchten im Licht des Mondes. Ein schöner Abschluss für einen tollen Abend. Wir kommen an dieser schönen Kapelle vorbei:

Der Hüttenabend Garmisch geht zu Ende - auf dem Rückweg kommen wir an dieser Kapelle vorbei
Der Hüttenabend Garmisch geht zu Ende – auf dem Rückweg kommen wir an dieser Kapelle vorbei

Was ihr zur Fackelwanderung Partnachklamm wissen müsst

Für uns haben sich sowohl die „Snowspikes“ (oder „Grödel“ genannt) und die Stirnlampen sehr bewährt. So konnten wir völlig unbeschwert durch die Klamm und zur Hütte wandern. Habt ihr keine „Snowspikes“ könnt ihr aber auch mit normalen Bergschuhen durch die Klamm wandern. Ein gutes Profil sollten eure Schuhe aber haben. Im Licht der Taschenlampen haben wir einige Eisformationen noch besser gesehen, als nur mit den Fackeln.

Mehr Informationen zur Fackelwanderung und zur Kaiserschmarrn-Alm erhaltet ihr direkt auf der Webseite

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Kaiserschmarrn-Alm entstanden, beinhaltet aber unsere eigenen Eindrücke und Erlebnisse. Wir wünschen euch einen ebenso schönen Abend, wie wir ihn hatten.

Nachdem wir als Familie unterwegs waren, kannst du den Blogpost auch aus der Sichtweise vom Reiseblogger lesen

–> hier im Beitrag über die Kaiserschmarrn Alm

Geht auch im Sommer…

Nachtrag: Nach unserem tollen Erlebnis im Winter, sind wir danach auch einmal im Sommer dort gewesen. Allerdings haben wir die Wanderung anders gemacht. Wir sind vom Parkplatz bis zum Klammeingang und über die Eiserne Brücke hinauf.

Partnachklamm Wanderung im Sommer zur Kaiserschmarrn Alm
Partnachklamm Wanderung im Sommer zur Kaiserschmarrn Alm

Die ist im Winter gesperrt. Im Sommer hast du von dort aber den besten Blick auf die Klamm. Danach weiter zur Kaiserschmarrn Alm (natürlich wieder auf einen leckeren Kaiserschmarrn) und über den normalen Wanderweg zurück. Die ganze Beschreibung und viele Bilder findest du mit einem Klick auf diesen Button:

Fackelwanderung Partnachklamm merken

Merk dir auf jeden Fall mal den Pin auf Pinterest, so findest du diese tolle Idee wieder, wenn du Zeit dafür hast – oder schick dir den Blogpost einfach per WhatsApp auf´s Handy bzw. per Email ins Postfach.

Fackelwanderung Partnachklamm
Fackelwanderung Partnachklamm