Seiser Alm mit Kindern

4.7/5 - (15 votes)
Auf der Seiser Alm mit Kindern in Südtirol: Der Blick von der Bergbahnstation oberhalb von St. Ulrich auf den Langkofel und das weite Almgelände
Auf der Seiser Alm mit Kindern in Südtirol: Der Blick von der Bergbahnstation oberhalb von St. Ulrich auf den Langkofel und das weite Almgelände
Auf der Seiser Alm mit der Kutsche fahren - direkt bei der Bergbahn ist eine Haltestelle, das Netz zieht sich über die gesamte Alm bis nach Kompatsch
Auf der Seiser Alm mit der Kutsche fahren – direkt bei der Bergbahn ist eine Haltestelle, das Netz zieht sich über die gesamte Alm bis nach Kompatsch

Ausflug zur Seiser Alm mit Kindern

Ausflug mit Kindern auf die Seiser Alm
Bislang haben wir das riesige Almgelände zwischen Schlern, Langkofel und Gröden im Familienurlaub gemieden, weil die Alm touristisch sehr stark genutzt wird. Aber irgendwie wollten wir nun doch mal auf die Seiseralm. Warum? – weil es die größte Alm in den Alpen ist.

Nirgendwo sonst gibt es in den Alpen eine so große Fläche in den Bergen, die im Sommer mit Kühen, Pferden und Schafen bewirtschaftet wird. Der Wermutstropfen: Es gibt viele Hotels (auch Familienhotels), die mitten in den schönen Wiesen stehen und dazwischen noch die Lifte des Skigebiets. Aber die Seiseralm ist ein tolles Gebiet, durch die schönen Berge. Wir möchten hin – und nehmen euch hier mit diesem Blogpost mit auf die Seiser Alm.

WISSENSWERT ÜBER DIE SEISER ALM
Die Seiseralm, auch Alpe di Siusi oder Mont Sëuc genannt, ist die größte Hochalm Europas und befindet sich in den Südtiroler Dolomiten in Italien, etwa 20 km nordöstlich von Bozen. Sie liegt oberhalb der bekannten Tourismusorte Seis am Schlern, Kastelruth und St. Ulrich in Gröden. Hier sind einige wichtige Informationen über die Seiseralm:

Geographie: Die Seiseralm erstreckt sich über eine Fläche von 56 km² und liegt zwischen 1680 m und 2350 m über dem Meeresspiegel. Sie ist eines der größten geschlossenen Hochplateaus in den Alpen. Die umliegenden Berge wie der Schlern, die Roterdspitze und die Rosszähne begrenzen die Seiseralm im Südwesten, während sich im Südosten das markante Bergmassiv der Langkofelgruppe anschließt. Im Norden fällt die Seiseralm hinter den Randerhebungen Puflatsch und Pizberg ab, während das Gelände im Westen über das vorgelagerte Schlerngebiet zum Eisacktal abfällt.

Besiedlung: Die Seiseralm ist in zwei Ortszonen unterteilt, die zusammen die Fraktion Seiseralm innerhalb der Gemeinde Kastelruth bilden. Die touristisch stark erschlossene Zone Compatsch (auch Kompatsch) befindet sich am äußersten Westrand der Hochfläche auf einer Höhe von 1850 m. Saltria liegt 5 km östlich unterhalb des Plattkofels auf einer Höhe von 1680 m.

Zugang: Von Seis am Schlern aus kann man mit regelmäßig verkehrenden Bussen und einer modernen Umlauf-Gondelbahn nach Compatsch gelangen. Diese Gondelbahn ist wiederum durch einen Busdienst mit dem Gebiet um Kastelruth und Völs verbunden. Eine weitere Gondelbahn verkehrt von St. Ulrich in Gröden aus. Es gibt auch saisonale Linienbusse von Monte Pana nach Saltria. Die Zufahrt zur Seiseralm mit privaten Fahrzeugen ist nur in den Abend- und Nachtstunden gestattet. Das Gebiet ist touristisch gut erschlossen.

Geschichte: Die Nutzung der Seiseralm reicht weit zurück. Bereits um 1600 wurde sie als eine der schönsten und größten Almen in Tirol beschrieben. Die Alm wurde für die Viehzucht genutzt, es wurden Kühe und Ochsen gehalten, Heu gemacht und Käse hergestellt. Heutzutage wird die Seiseralm sowohl im Sommer als auch im Winter touristisch genutzt.

Sommeraktivitäten: Im Sommer lädt die Seiseralm zu Wanderungen und Bergtouren ein. Es gibt den Hans-und-Paula-Steger-Weg, der von Compatsch nach Saltria führt und mit Informationstafeln gestaltet ist, um Einblicke in die Landschaft und Kultur der Seiseralm und Südtirols zu geben.

Seiseralm Erkundung per Mountainbike: Auf der Seiser Alm Radfahren mit Kindern
Seiseralm Erkundung per Mountainbike: Auf der Seiser Alm Radfahren mit Kindern

Anreise Seiser Alm mit Kindern

So erreichen wir unser Ausflugziel in Südtirol
Wir machen uns von St. Ulrich in Gröden auf den Weg zur Seiseralm. Mit dem Auto kommt man nämlich nicht wirklich hinauf, die Zufahrtsstraßen sind nur in den Randzeiten offen (in der früh oder abends). Und dann geht es mit dem Auto auch nur bis zu den Großparkplätzen am Rand der Seiseralm. Wir entscheiden uns daher für eine Erkundung der Seiseralm per Fahrrad – oder noch besser Mountainbike. Allerdings möchten wir uns die kräftezehrenden Höhenmeter sparen. Deshalb nutzen wir die Seilbahn von St. Ulrich. Die Gondelbahn bringt uns direkt vom Ort hinauf auf 2005 Meter.

Mountainbiken mit Kindern auf der Seiseralm

Mit dem Mountainbike über die Seiser Alm fahren
Wow, was für ein Ausblick: Als wir samt Mountainbike aus der Gondel aussteigen, fesselt uns der Blick über das Almgebiet. Die Seiser Alm hat einfach was. Die Dolomiten mit den Zacken, die lieblichen Wiesen mit den Hütten und Tieren, die im Sommer hier weiden. Mit dem Fahrrad geht es schnell bergab. Wir fahren von der Bergstation hinunter in Moos. Hinter einer Kurve treffen wir eine Herde von Pferden – sie kuscheln vor dem Panorama des Schlern. Ein Postkartenmotiv.

Unser Ausflug auf der Seiseralm mit Kindern

Seiser Alm mit Kindern: Die kuschelnden Pferde beim Südtirol Familienausflug auf der Seiser Alm
Die kuschelnden Pferde beim Südtirol Familienausflug auf der Seiser Alm
Die Herbstblumen auf der Seiser Alm oberhalb von Kompatsch
Die Herbstblumen auf der Seiser Alm oberhalb von Kompatsch

Rund um das Moos auf der Seiser Alm
Bis zum Moos haben wir knapp 200 Höhenmeter bergab hinter uns. Wer nicht so viele Steigungen fahren möchte, macht sich nach einer Pause am besten mit den Kindern wieder auf den Rückweg zur Bergstation. Ansonsten lohnt sich die Weiterfahre nach Kompatsch – oder sogar von Kompatsch noch weiter. Vielleicht hinauf in Richtung Goldknopf? Hier oben rückt der Schlern richtig nahe.

Seiseralm mit Kinderwagen

Mit Kinderwagen auf der Seiseralm wandern?
Wenn du einen Familienurlau mit Baby oder Kleinkind auf oder rund um die Seiseralm machst, kannst eine Kinderwagen Wanderung ganz gut rund um Kompatsch unternehmen. Hier sind die Wege auf die buckeligen Wiesen geteert und die Steigung mit einem Kinderwagen fahrbar. Einen schönen Ausblick auf den Schlern bekommen Familien mit Kinderwagen in Richtung Hotel Panorama oder Goldknopf. Das Wandern mit dem Kinderwagen ist hier oben absolut empfehlenswert. Du hast auf der Seiseralm leichte Wege, mit einem fantastischen Ausblick auf die Dolomiten! Nimm dir einfach die Wanderkarte der Seiseralm und schau dir die breiten Straßen an – sie sind perfekt als Kinderwagen Wanderung. Nachdem tagsüber keine Gäste mit dem Auto fahren dürfen, läßt es sich perfekt wandern mit Kinderwagen.

Seiseralm mit Kindern

Mit dem Kinderwagen am Schlern - Das geht auf den befestigten Wegen zum Wandern mit Kinderwagen auf der Seiseralm.
Mit dem Kinderwagen am Schlern – Das geht auf den befestigten Wegen zum Wandern mit Kinderwagen auf der Seiseralm.
Die weite Almlandschaft mit den vielen Hütten bei unserem Seiseralm Ausflug
Die weite Almlandschaft mit den vielen Hütten bei unserem Seiser Alm Ausflug

Lohnt sich ein Familienausflug zur Seiser Alm?
Wir waren im September unterwegs. Leider nicht bei bestem Wetter, aber es war trotzdem sehr schön. Die Kulisse der Dolomiten mit dem Schlern und Langkofel sind schon beeindruckend. Sportliche Familien können das Gebiet gut mit dem Mountainbike erleben – so würde ich es auch wieder machen. Mit kleinen Kindern lohnt sich auch die Fahrt mit der Bergbahn ab St. Ulrich und von dort die kleine Wanderung vom Monte Seue (das ist die Bergbahnstation) zum Col da la Dodesc. Es sind nur 100 Höhenmeter, ca. 30 Minuten. Familien, die an mehreren Tagen per Bahn auf die Berge möchten, sollten sich die Gardena Card zulegen. Man kann an drei oder sechs Tagen alle Bergbahnen nutzen.

Obwohl wir vorher skeptisch gewesen sind, es war ein toller Ausflug mit den Kindern in Südtirol. Wir würden gerne nochmal bei blauem Himmel hier oben stehen, das muß wunderbar sein. Es gibt eine Vielzahl an leichten und mittelschweren Wanderungen, die je nach Alter der Kinder als Familienwanderung möglich sind.

Weitere Seiser Alm Wanderungen

Auf der Seiseralm gibt es eine Vielzahl von beliebten Wanderungen. Hier sind einige Beispiele:

  1. Hans und Paula Steger Weg: Dies ist ein Themenweg mit mittlerem Schwierigkeitsgrad. Die Strecke beträgt 8,68 km und dauert etwa 2 Stunden und 10 Minuten. Der Weg führt von Compatsch nach Saltria und bietet Einblicke in die Landschaft und Kultur der Seiseralm und Südtirols.
  2. Compatsch – Piz – Saltria – Joch – Compatsch: Diese Wanderung hat einen mittleren Schwierigkeitsgrad. Die Strecke beträgt 16,79 km und dauert etwa 4 Stunden und 20 Minuten. Sie führt von Compatsch über den Piz, Saltria und das Joch und kehrt nach Compatsch zurück.
  3. Rundwanderung Seiser Alm von Bergstation St. Ulrich aus: Diese Wanderung ist leicht und hat eine Strecke von 13,34 km. Sie dauert etwa 4 Stunden und führt von der Bergstation in St. Ulrich rund um die Seiseralm.
  4. Puflatsch Umrundung: Dies ist eine leichte Wanderung mit einer Strecke von 9,64 km. Die Wanderung dauert etwa 6 Stunden und 19 Minuten und umrundet den Puflatsch.
  5. Seiser Alm – Puflatsch: Diese Wanderung hat eine Strecke von 8,19 km und dauert etwa 2 Stunden und 45 Minuten. Sie führt von der Seiseralm zum Puflatsch.
  6. Puflatschumrundung: Diese mittelschwere Wanderung hat eine Strecke von 8,38 km und dauert etwa 2 Stunden und 30 Minuten. Sie umrundet den Puflatsch.
  7. Puflatschalm: Dies ist ein Themenweg mit mittlerem Schwierigkeitsgrad. Die Strecke beträgt 10,12 km und dauert etwa 3 Stunden und 30 Minuten. Der Weg führt zur Puflatschalm und bietet Einblicke in die Natur und Kultur der Region.
  8. Mühlenwanderung in Pufels: Diese mittelschwere Wanderung hat eine Strecke von 3,43 km und dauert etwa 2 Stunden. Sie führt durch das malerische Dorf Pufels und bietet die Möglichkeit, alte Mühlen zu besichtigen.
  9. Von Kastelruth zu den Hexenbänken auf den Puflatsch: Diese Wanderung ist anspruchsvoll und hat eine Strecke von 14,79 km. Sie dauert etwa 4 Stunden und 45 Minuten und führt von Kastelruth zu den Hexenbänken auf dem Puflatsch.
  10. Geotrail Panider Sattel – Pufels: Dies ist eine mittelschwere Wanderung mit einer Strecke von 3,5 km. Die Wanderung dauert etwa 1 Stunde und 30 Minuten und führt vom Panider Sattel nach Pufels.
  11. Geotrail Pufels: Dieser Themenweg hat einen mittleren Schwierigkeitsgrad. Die Strecke beträgt 6,96 km und dauert etwa 2 Stunden und 9 Minuten. Der Weg führt durch Pufels und bietet Einblick in die Erdgeschichte.

Häufige Fragen zur Seiser Alm

Was ist die Seiser Alm?

Die Seiser Alm, auch bekannt als Alpe di Siusi auf Italienisch oder Mont Sëuc auf Ladinisch, ist eine der größten und bekanntesten Hochalmen Europas. Sie befindet sich in den Südtiroler Dolomiten in Italien, etwa 20 Kilometer nordöstlich von Bozen.
Eigenschaften der Seiser Alm:
Größe und Lage: Mit einer Fläche von 56 Quadratkilometern erstreckt sich die Seiser Alm zwischen 1680 Metern und 2350 Metern über dem Meeresspiegel. Sie gilt als eines der größten geschlossenen Hochplateaus in den Alpen.
Geographie und Umgebung: Die Alm wird von imposanten Bergmassiven begrenzt, darunter der Schlern im Südwesten, die Langkofelgruppe im Südosten und andere umliegende Berge wie die Roterdspitze und die Rosszähne. Diese Gebirgsformationen bieten eine spektakuläre Kulisse.
Besiedlung und Zugang: Die Seiser Alm ist in zwei Hauptzonen unterteilt: Compatsch (oder Kompatsch) im westlichen Teil und Saltria im östlichen Teil. Der Zugang zur Alm erfolgt über verschiedene Wege, darunter Seilbahnen und Busse von umliegenden Orten wie Seis am Schlern, Kastelruth und St. Ulrich in Gröden.
Geschichte und Nutzung: Die Geschichte der Seiser Alm reicht weit zurück und umfasst ihre Nutzung als Weideland für Viehzucht, Heuproduktion und Käseherstellung. Heutzutage wird die Alm sowohl im Sommer als auch im Winter touristisch genutzt und bietet eine Vielzahl von Aktivitäten für Besucher.

Was kann man auf der Seiser Alm tun?

Die Seiser Alm bietet das ganze Jahr über eine Vielzahl von Aktivitäten für Besucher jeden Alters. Hier sind einige der beliebtesten Dinge, die man auf der Seiser Alm unternehmen kann:
Sommeraktivitäten:
Wandern und Bergtouren: Die Seiser Alm ist ein Paradies für Wanderer. Es gibt zahlreiche markierte Wanderwege in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, die durch die atemberaubende Landschaft der Dolomiten führen.
Mountainbiken: Für Mountainbike-Enthusiasten gibt es spezielle Strecken und Routen, die sich über die Alm erstrecken und verschiedene Schwierigkeitsgrade bieten.
Natur genießen: Die Alm bietet die Möglichkeit, die Natur zu genießen, mit malerischen Ausblicken auf umliegende Berggipfel, grüne Wiesen und die alpine Umgebung.
Klettern: Für Kletterbegeisterte gibt es Möglichkeiten zum Klettern und Bouldern in den Felsen der Umgebung.
Naturparks erkunden: Teile der Seiser Alm gehören zum Naturpark Schlern-Rosengarten, der vielfältige Naturlandschaften und Wanderwege bietet.
Winteraktivitäten:
Skifahren und Snowboarden: Die Seiser Alm ist ein beliebtes Wintersportgebiet mit Abfahrtspisten für Skifahrer und Snowboarder aller Könnensstufen.
Langlaufen: Es gibt ein ausgedehntes Loipennetz für Langläufer, das sich über die Alm erstreckt und wunderschöne Ausblicke bietet.
Schneeschuhwandern: Für eine ruhigere Wintererfahrung können Besucher Schneeschuhwanderungen unternehmen und die verschneite Landschaft erkunden.
Rodeln: Rodelbahnen stehen zur Verfügung, um mit der Familie Rodelabenteuer zu erleben.
Winterwanderungen: Auch im Winter sind Wanderungen auf präparierten Wegen möglich, um die Winterlandschaft zu erkunden.
Allgemeine Aktivitäten:
Genuss und Entspannung: Zahlreiche Berghütten und Restaurants bieten lokale Spezialitäten und eine entspannte Atmosphäre, um die regionale Küche zu genießen.
Familienaktivitäten: Die Seiser Alm ist familienfreundlich und bietet Aktivitäten für Kinder, wie leichte Wanderungen, Spielplätze und Naturerkundungen.
Fotografie: Die Alm bietet atemberaubende Fotomotive, sei es bei Sonnenaufgang, Sonnenuntergang oder einfach nur während des Tages.
Die Vielfalt der Aktivitäten auf der Seiser Alm macht sie zu einem ganzjährigen Ziel für Natur- und Sportliebhaber sowie für Familien, die die Schönheit der Dolomiten erleben möchten.

Wie kommt man auf die Seiser Alm?

Die Seiser Alm ist gut zugänglich und bietet verschiedene Möglichkeiten, um dorthin zu gelangen. Hier sind einige der gängigen Transportmittel, um auf die Seiser Alm zu gelangen:
Mit dem Auto: Private Fahrzeuge haben nur in den Abend- und Nachtstunden Zufahrt zur Seiser Alm. Es gibt Parkmöglichkeiten an den Zugangspunkten zur Alm, wie beispielsweise in Seis am Schlern oder anderen umliegenden Orten.
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Busse: Regelmäßige Busverbindungen von umliegenden Orten wie Seis am Schlern, Kastelruth und St. Ulrich in Gröden bringen Besucher zur Seiser Alm.
Seilbahnen und Gondeln: Es gibt moderne Gondelbahnen, die von verschiedenen Orten wie Seis am Schlern oder St. Ulrich in Gröden zur Seiser Alm führen. Diese bieten eine komfortable und schnelle Möglichkeit, die Alm zu erreichen.
– Zu Fuß oder mit dem Fahrrad:
Wander- und Radwege führen zur Seiser Alm.

Mehr Ideen für Südtirol mit Kindern?

Das haben wir in Südtirol bereits erlebt und können euch für einen Familienurlaub in Südtirol empfehlen. Diese Wanderungen lohnen in Südtirol, unsere schönsten Wanderungen in Südtirol mit Kindern. Und das sind die schönen Familienhotels in Südtirol.