Blogheim.at Logo

Bautzen mit Kindern

Unser Tag in Bautzen mit Kindern

In diesem Beitrag zeigen wir dir unsere Tipps für Bautzen mit Kindern. Vom Grünsteinhof aus machen wir uns auf den Weg nach Bautzen, das dauert nur eine gute halbe Stunde. Gut und kostenlos geht das Parken am Schliebenparkplatz. Er ist als Touristenparkplatz ausgeschildert und die Altstadt ist zu Fuß in wenigen Minuten zu erreichen. Wir haben auch dort geparkt und haben bei der Gelegenheit gleich einen der besten Blicke auf die Stadt genossen: Auf dem Weg vom Schliebenparkplatz kommst du nämlich auf die Brücke über die Spree. Von hier zeigt sich die Stadt besonders eindrucksvoll mit ihren vielen Türmen und Sehenswürdigkeiten. Schau hier das Bild dazu:

Bautzen mit Kindern

Die alte historische Stadt mit ihren vielen Türmen steht heute auf unserem Programm. Unsere erste Anlaufstation ist die Touristeninformation neben dem Rathaus. Dort bekommen wir das kleine Heft „Geschichten zur Geschichte – ein spannender Altstadt-Streifzug für Kinder“. Mit diesem Heft machen wir uns auf den Weg zu einem Stadtrundgang. Dabei haben wir auf einem Plan eine Route eingezeichnet, der wir folgen. Neben Fragen, die die Kinder zu den einzelnen Haltepunkten beantworten können, gibt es auch noch 7 Sagen zur Geschichte Bautzens. Dabei wird uns immer (kindgerecht) eine kurze geschichtliche Einführung geliefert und dann kommt die Sage. So gefällt unserem Junior der Stadtrundgang auch. Die Geschichten findet er interessant und wir werden auf Sachen aufmerksam gemacht, die wir sonst sicher übersehen hätten.

Sagen und Geschichten Stadtrundgang

Wir starten unseren Stadtrundgang vor dem prächtigen Rathaus - eine der Bautzen Sehenswürdigkeiten
Wir starten unseren Stadtrundgang vor dem prächtigen Rathaus – eine der Bautzen Sehenswürdigkeiten

Zum Anfang können wir gleich vor dem Rathaus sitzen bleiben und lesen die Geschichte vom Ritter Dutschmann, der mit seinem Pferd über den Brunnen springen wollte. Anschließend folgt die Sage vom Türkenkopf, den wir oben am Rathausturm erkennen können. Achte genau auf den Turm am Rathaus! Ohne die Sage hätten wir den Türkenkopf nicht gefunden… Am Dom St. Petri vorbei (mit einer Geistergeschichte) kommen wir zum Nicolaiturm und der Sage vom Preischwitz-Kopf. Eine gruselige Sage. Danach machen wir einen kleinen Abstecher in den Friedhof hinter dem Turm. Der ist wirklich sehr sehenswert, stehen hier teilweise doch noch die alten Mauern einer alten Kirche. Über den Burgwasserturm gelangen wir zur dann zur Alten Wasserkunst.

Alte Wasserkunst Bautzen mit Kindern – hinein in den Turm!

Die „Alte Wasserkunst“ ist ein Turm, den wir besichtigen können. Hier wurde schon vor über 500 Jahren Wasser mit Hilfe eines Wasserrades in die höher gelegene Stadt gepumpt. Heute wird hier noch mit der Kraft des Wassers Strom produziert. Im Keller sehen wir Teile der Wasserkraftanlege und können anschließend den Turm ganz hinauf gehen und die Aussicht über die Spree und Teile der Altstadt bewundern.

Aussichtspunkt in Bautzen mit Kindern - der Blick vom Turm der Alten Wasserkunst
Aussichtspunkt in Bautzen mit Kindern – der Blick vom Turm der Alten Wasserkunst
Bautzen Spielplatz - gleich gegenüber vom Turm der Alten Wasserkunst
Bautzen Spielplatz – gleich gegenüber vom Turm der Alten Wasserkunst

Wieder unten angekommen entdecken wir einen kleinen Burgenspielplatz. Da müssen wir natürlich eine kleine Pause einlegen und die lesen die Geschichte von der Kröte in der Alten Wasserkunst. Sie brachte den Erbauer der Wasserkunst fast um sein Leben…

Ausflugsziele Bautzen mit Kindern: Hexenhäuschen und Reichenturm

Romantischer Gang durch die Fischerpforte in Bautzen mit Kindern
Romantischer Gang durch die Fischerpforte in Bautzen mit Kindern

Danach geht es über die Fischerpforte ein wenig bergab, damit wir zum Hexenhäuschen kommen. Dieses Haus ist schon über 400 Jahre alt und es ragen sich viele Legenden um das kleine Haus. Eine davon lesen wir wieder in unserem Heft. Das ist mit dem gleichzeitigen Blick auf alle 4 Hausecken klappt leider nicht ganz. Zu verwachsen ist der Garten mit den Bäumen und Büschen. Naja. Gleich daneben ist ein kleiner Spielplatz. Ein tolles Ziel für Kindern. Also noch mal Zeit für eine Pause zur Erholung der müden Füße 🙂 .

Der Spielplatz in Bautzen direkt neben dem Hexenhäuschen
Der Spielplatz in Bautzen direkt neben dem Hexenhäuschen

Jetzt haben wir wieder Kraft für unsere letzte Station auf unserem Stadtrundgang, den Reichenturm. Das ist der höchste Turm in Bautzen. Als wir hingehen, bemerken wir, dass er etwas schief ist. Trotzdem kann man ganz sicher raufgehen. Und das lohnt sich noch mal wirklich. Trotz der 135 Stufen, die wir hinauf gehen müssen. Von oben hat man einen fantastischen Blick über die Stadt und das Umland.

Bautzen mit Kindern von oben - die Infotafeln auf dem Reichenturm verraten viel über die Bautzen Sehenswürdigkeiten
Bautzen mit Kindern von oben – die Infotafeln auf dem Reichenturm verraten viel über die Bautzen Sehenswürdigkeiten

Unser Rundgang mit den Sagen und Geschichten durch Bautzen hat sich wirklich gelohnt. So können auch Kinder die Stadt unterhaltsam erleben. Die Besichtigung der Türme lohnt sich ebenfalls mit Kindern, alleine schon die engen Treppenhäuser sind ein Erlebnis für sich. Insgesamt haben wir gut 2 Stunden für die Stadtbesichtigung gebraucht (inkl. kleiner Spielpausen und den beiden Turmbesichtigungen). Das ist mit Kindern eine gute Zeit für eine Stadt. Mir hat Bautzen richtig gut gefallen. Ich empfehle euch unbedingt das Sagenheft des Tourismusverbands. Mit ihm werden Dank der Sagen die Bautzen Sehenswürdigkeiten auch für Kinder interessant!

Ausflugsziele und Bautzen Sehenswürdigkeiten

Wenn du mehr Zeit hast, gibt es in und rund um Bautzen noch weit mehr zu entdecken. Im Sommer ist die Talsperre Bautzen ein beliebtes Ziel zum Schwimmen und Baden. Wenn deine Kinder auf Saurier stehen, lohnt sich der Besuch des Saurierparks in Kleinwelka. Das ist vor den Toren der Stadt Bautzen. Hier wurde bereits 1978 der Saurierpark eröffnet. Er ist der größte Saurierpark in Deutschland. Direkt daneben ist der Irrgarten Kleinwelka, ein 51 mal 51 Meter großes Labyrinth zwischen Hecken.

Für uns ging es nach Bautzen weiter in der Oberlausitz. Hier unser Bericht – und die eine oder andere Idee für dich:

Sei der Erste, der sich diese Informationen merkt!