Blogheim.at Logo

Zirbenweg

Auf dem Zirbenweg Innsbruck wandern

Heute sind wir als Familie auf einem der bekanntesten Wanderwege Tirols unterwegs, dem Zirbenweg. Dieser Höhenweg liegt zwischen den Bergstationen der Patscherkofelbahn und der Glungezerbahn. Du kannst ihn wunderbar mit deinen Kindern wandern. Bei dieser Tour musst du nicht viele Höhenmeter überwinden und der Weg ist auch technisch einfach zu wandern. Die Aussichten am Zirbenweg dagegen sind einfach einmalig schön. Du siehst das gegenüber liegende Karwendel, das Inntal mit seinen Orten und auf der anderen Seite lockt der Blick Richtung Alpenhauptkamm mit den beeindruckenden Gipfeln. Wie der Name „Zirbenweg“ schon vermuten lässt, wanderst du die ganze Zeit zwischen herrlichen Zirbenbäumen entlang. Den Weg selbst wandert man am Besten von einer Bergstation zur anderen und fährt im Tal schließlich wieder mit dem Bus zurück. Im Kombiticket „Zirbenweg“ sind die Fahrten für die Bergbahnen und den Bus inkludiert. Lies weiter und erfahre, wie wir den Zirbenweg als Familie wandern.

Zirbenweg Innsbruck - gigantische Wanderung durch den Zirbenwald
Zirbenweg Innsbruck – gigantische Wanderung durch den Zirbenwald

Anfahrt und Parken Zirbenweg

Wir starten den Zirbenweg heute bei der Patscherkofelbahn (du kannst auch bei Glungezerbahn in Tulfes starten). Um dorthin zu kommen musst du mit dem Auto auf der A12 bis zur Ausfahrt Innsbruck-Mitte. Von dort geht es weiter nach Igls. Von der Brennerautobahn A13 nimmst du die Ausfahrt Patsch und fährst dann weiter nach Igls. In Igls findest du recht einfach die Parkplätze der Patscherkofelbahn. Wenn du mit der Bergbahn unterwegs bist, bekommst du das Geld für das Parken zurückerstattet. Natürlich kannst du auch mit dem Bus anreisen. Von Innsbruck aus fährt die Linie J bis zur Talstation der Patscherkofelbahn.

Fahrt mit der Patscherkofelbahn

Patscherkofel Innsbruck - der leichte Zugang zum Zirbenweg
Patscherkofel Innsbruck – der leichte Zugang zum Zirbenweg

Die Patscherkofelbahn fährt im Sommer von 9.00h-17.00h (etwa Mitte Mai bis Anfang November). Auch die Glungezerbahn fährt bis 17.00h, der letzte Bus zurück zur Patscherkofelbahn fährt um 17.35 Uhr bzw. Sonn- und Feiertags um 17.23 Uhr. Bitte beachte das unbedingt bei deiner Zeitplanung (Wanderbusfahrplan 2021). Sonst kommst du nicht mehr vom Berg herunter bzw. zu deinem Ausgangspunkt zurück!

Mit der Gondel der Patscherkofelbahn hinauf zum Zirbenweg in Innsbruck
Mit der Gondel der Patscherkofelbahn hinauf zum Zirbenweg in Innsbruck

Wir steigen nun aber erst mal in die moderne Umlaufgondelbahn und fahren hinauf zur Patscherkofel Bergstation. Das geht ziemlich schnell und in wenigen Minuten sind wir schon auf knapp 2000 Meter angekommen. Bei der Fahrt mit der Bahn haben wir die ersten schöne Ausblicke Richtung Innsbruck mit Karwendel und Serles. Den Kühen gefällt das auch – sie genießen die Aussicht während ihres Bergsommers:

Zirbenweg Idylle - die Kühe genießen den Bergommer mit Blick zur Serles
Zirbenweg Idylle – die Kühe genießen den Bergommer mit Blick zur Serles

Die Zirbenweg Wanderung

Hinter der Bergstation halten wir uns links und sehen schon den Anfang des Zirbenwegs. Wir wandern los und ich habe schon bald den wunderbaren Duft der Zirbenbäume in der Nase. Die Zirbe beruhigt nachweislich unser Herz-Kreislaufsystem und sieht zudem auch noch schön aus. Wo sie genau wächst und welche Eigenschaften sie sonst noch hat, kannst du auf dem Zirbenweg erfahren. Auf dem Weg gibt es immer wieder Tafeln, die dir den Zirbenbaum näher erklären. Und auch sonst erfährst du einiges zum Bergwald, den Pflanzen, Tieren und der Natur in den Bergen. Bist du im Juni/Juli am Zirbenweg unterwegs, siehst du außerdem ganz viele rosa blühende Almrosen. Ebenfalls ein wunderschönes Erlebnis.

Von der Patscherkofel Bergstation auf den Zirbenweg wandern
Von der Patscherkofel Bergstation auf den Zirbenweg wandern

Unser Weg führt uns unterhalb des Patscherkofel Gipfels entlang. Die Blicke hinunter ins Inntal sind fantastisch. Innsbruck sieht von hier oben aus wie ein Dreieck und deutlich zeichnet sich der Inn ab. Aber natürlich sehen wir auch das Karwendel auf der anderen Seite des Inntals. Und jetzt am Anfang der Wanderung können wir auch die Berge im Wipptal und sogar den Stubaier Gletscher sehen. Da wir entlang der Baumgrenze (oder auch mal etwas darüber) wandern, versperrt uns nichts den Ausblick. Zudem klart der Himmel immer mehr auf und wir haben bestes Wanderwetter.

Zirbenweg Innsbruck - mit dem Karwendel zum Greifen nah!
Zirbenweg Innsbruck – mit dem Karwendel zum Greifen nah!

Nach etwa 40 Minuten erreichen wir den Almgasthof Boscheben. Diese Hütte ist die einzige Einkehrmöglichkeit direkt auf dem Zirbenweg. Erst später bei der Glungezerbahn kommen die nächsten Almhütten oder du stärkst dich gleich am Anfang der Tour beim Kofel Restaurant. Hier bei der Boscheben Alm haben wir nun auch einen wunderbaren Blick nach Süden, Richtung Alpenhauptkamm. Die Berge wirken wahnsinnig imposant. Wir bleiben auf dem Zirbenweg, auch wenn nun immer mal wieder Wege in andere Richtungen abzweigen. Unsere Kinder sind gut drauf und so geht es für uns weiter im leichten Bergauf- und Bergab.

Blick zurück auf den Patscherkofel mit seinem Gipfel
Blick zurück auf den Patscherkofel mit seinem Gipfel
Zirbenweg Innsbruck mit dem Blick in die Tuxer Alpen
Zirbenweg Innsbruck mit dem Blick in die Tuxer Alpen

Immer mal wieder ist einer von uns schneller als die anderen. Sei es wegen Fotopausen von Papa Schmidt oder wenn ich ein Pflaster auf die Ferse vom Junior kleben muss. Aber die vielen tollen Aussichtsbänke (ebenfalls aus Zirbenholz) eignen sich hervorragend als Wartebank. Denn man wird einfach nicht müde die Blicke schweifen zu lassen. Zwischendurch finden wir auch ein sogenanntes „Viscope“, ein Fernrohr, dass uns die Namen der umliegenden Berge anzeigt. Das lieben unsere Buben!

Pause am Zirbenweg mit Kindern - beim Viscope Fernrohr
Pause am Zirbenweg mit Kindern – beim Viscope Fernrohr

Und dann, nach etwa vier Stunden, inkl. mehrerer Pausen erreichen wir schließlich die Bergstation der Glungezerbahn. Etwas oberhalb davon machen wir noch einen kleinen Abstecher zum neu gestalteten Zirbensee. Schon von weitem siehst du die neue Aussichtsplattform. Hier am See legen wir noch mal eine kleine Pause ein. Wunderbar entspannen wir unsere etwas müden Füße. Unterhalb des eigentlichen Sees gibt es noch einen Wasserspielbereich. Das ist an warmen Sommertagen natürlich herrlich. Aber wir haben noch mehr vor, weswegen wir uns nicht allzu lange hier aufhalten.

Kugelwald am Glungezer

Wir fahren mit der neuen Bergbahn bis zur Mittelstation. Auf den Junior wartet nun das Highlight seines Tages, der Kugelwald. Im Wald ist hier ein toller Erlebnisspielplatz für Kinder. Überdimensional große Holzkugeln können auf ebenso großen Kugelbahnen gerollt werden. Wird holen uns beim Berggasthof zwei Zirbenholzkugeln und dann kann das Spielerlebnis losgehen. Schon bei der ersten Station werden die Kugeln mittels eines Seilzugs auf die Kugelbahn gebracht, bevor sie losrollen. Jegliche Müdigkeit weicht bei unserem Junior dem Spieltrieb und er ist nicht mehr zu bremsen. Es sind aber auch wirklich tolle Bahnen. Aufzüge, Parallelbahnen, Zielstationen und Klangbahnen bringen jede Menge Abwechslung. Ebenfalls viel Spaß macht es uns, Bahnen zu selber bauen. Aus Holzelementen können wir eigene Bahnen konstruieren und da sind alle mit dabei. Der Kugelwald ist für Familien ein perfekter Abschluss der Wanderung am Zirbenweg. Mehr zum Erlebnisspielplatz erfährst du hier:
—> Kugelwald am Glungezer

Highlight am Zirbenweg mit Kindern: Der Kugelwald
Highlight am Zirbenweg mit Kindern: Der Kugelwald

Auf dem Zirbenweg Wandern mit Kindern

Der Zirbenweg ist ca. 7 Kilometer lang und es geht leicht bergauf und bergab (etwa 200 Höhenmeter aufwärts und 100 Höhenmeter abwärts). Angeschrieben ist eine reine Gehzeit von 2,5 Stunden. Mit Kindern kannst du gerne ein wenig länger planen und auch Pausenzeiten solltest du nicht vergessen. Da der Zirbenweg überwiegend in der Sonne liegt, bitte auch unbedingt auf ausreichend Sonnenschutz achten und genug zum Trinken (und zum Essen) mitnehmen. Es gibt außer der Boscheben Alm keine Einkehrmöglichkeit und auch keinen Brunnen am Weg (erst ganz zum Schluss wieder).

Zirbenweg Pause mit Ausblick
Zirbenweg Pause mit Ausblick

Und auch wenn der Weg technisch nicht sehr schwierig zum Wandern ist, möchte ich noch mal daran erinnern, dass man auf dem Berg Schuhe mit einem gutem Profil anzieht. Es gibt viele Steine und es kann auch rutschige Stellen geben. Zudem dämpfen gute Schuhsohlen auch und die Füße tun nicht so schnell weh. Ich persönlich habe ja auch immer kleine Überraschungen (Gummibärchen oder so) mit dabei. So kannst du kleine Wanderer zwischendurch wieder motivieren, wenn der Weg mal zu lang erscheint. Sonst einfach mal öfter eine Pause einlegen und das Panorama bewundern. Das ist am Zirbenweg ja ziemlich spektakulär und lässt auch Kinder staunen. Und natürlich hast du noch den Kugelwald als Abschluss, den sicher kein Kind verpassen möchte.

Uns hat die Wanderung am Zirbenweg allen gut gefallen. Jeder hatte dabei natürlich andere Höhepunkte. Ich persönlich liebe den Duft der Zirbenbäume und habe jeden Atemzug genossen und das Panorama ist natürlich traumhaft. Für den Junior war der Kugelwald der krönende Abschluss. Aber auch den Weg selbst fand er gut, da es wenig Höhenmeter gab. An dieser Stelle ein Dankeschön an die Patscherkofelbahn für die, ohne die es diesen Bericht nicht gegeben hätte. Gerne machen wir dafür Werbung.

Innsbruck Zirbenweg Wanderung - sehr zu empfehlen mit Kindern!
Innsbruck Zirbenweg Wanderung – sehr zu empfehlen mit Kindern!

Die Alternative zum Zirbenweg: Auf den Patscherkofel Gipfel

Wenn dir das hier oben gefällt, aber du nicht den ganzen Zirbenweg wandern möchtest: Das letzte Mal haben wir nach der Auffahrt mit der Patscherkofelbahn die kleine Gipfelwanderung gemacht. Vielleicht für dich die perfekte Alternative? Für diesen Fall findest du hier die Beschreibung und viele Bilder:

Diesen Tirol Ausflug merken

Nutze einen der Pins auf Pinterest, um dir diese Tipps für deinen nächsten Ausflug in die Berge zu merken. Du kannst dir den Link auch als WhatsApp auf´s Handy schicken oder per Email. Außerdem ist der Versand an deine Freunde möglich, denen das gefallen würde. Klick dazu einfach auf das entsprechende Symbol unter den Bildern:

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 3 Mal geteilt!