Blogheim.at Logo

Schlosspark Falkenstein

4.9/5 - (28 votes)
Highlight im Felsenpark Falkenstein: Die Himmelsleiter
Highlight im Felsenpark Falkenstein: Die Himmelsleiter
Das mystische Herzbeutel Gässchen - eine schmale Felsenspalte im Felsenpark Falkenstein
Das mystische Herzbeutel Gässchen – eine schmale Felsenspalte im Felsenpark Falkenstein

Das Felsenlabyrinth im Schlosspark Falkenstein

Willkommen im zauberhaften Schlosspark Falkenstein, einem Ort voller Wunder und Abenteuer, der Familien mit Kindern zu unvergesslichen Erlebnissen einlädt. Nicht viele kennen den Schlosspark Falkenstein, der auch Felsenpark Falkenstein genannt wird. Obwohl er als das zweitgrößte Felsenlabyrinth in Bayern gilt, ist es nur regional bekannt. Du findest ihn im kleinen Ort Falkenstein, im Bayerischen Wald. Hier erwartet euch eine Wanderung durch das atemberaubende Felsenlabyrinth, das seine Besucher mit seiner majestätischen Schönheit verzaubert. Lasst euch von der Magie der Natur verführen und entdeckt die Geheimnisse, die in den beeindruckenden Felsformationen verborgen liegen.

Ein Highlight des Schlossparks Falkenstein sind die berühmten Felsformationen, die jedem Wanderer den Atem rauben. Sie tragen poetische Namen wie das Froschmaul, das mit seinen weit geöffneten Felszähnen an einen freundlichen Frosch erinnert. Dieser Ort lädt zum Staunen und Entdecken ein, während die Fantasie der Kinder zu Höhenflügen anregt. Weiter geht es zum Herzbeutel Gässchen, das mit seinen engen Felsengasse und dem verwinkelten Pfad an eine geheimnisvolle Welt erinnert. Hier können kleine Abenteurer ihre Entdeckungsreise fortsetzen und sich wie echte Entdecker fühlen. Das Bayerische Landesamt für Umwelt hat mehrere besondere Objekte und Felsen im Schlosspark als Geotope ausgewiesen, darunter das „Herzbeutelgässchen“, das „Froschmaul“, das „Steinerene Gässchen“, der „Hohle Stein“, die „Große Schanze“, die „Klause“ und der „Burgberg Falkenstein“.

Während der Wanderung durch das Felsenlabyrinth werden Familien mit Kindern mit einer Vielzahl von faszinierenden Anblicken belohnt. Die skurrilen Wollsackverwitterungen, die sich über Jahrmillionen durch die Kräfte von Wasser, Eis, Wind und chemischen Prozessen gebildet haben, zeugen von der beeindruckenden Schöpfungskraft der Natur. Jede Ecke des Schlossparks birgt eine neue Überraschung, sei es ein beeindruckender Granitfelsen, der sich majestätisch in den Himmel erhebt, oder ein verstecktes Naturphänomen wie das seltene Leuchtmoos.

GUT ZU WISSEN
Der Falkensteiner Schlosspark wurde am 2. Februar 1981 durch eine Verordnung der Regierung der Oberpfalz unter Schutz gestellt. Das Naturschutzgebiet erstreckt sich über eine Fläche von 14 Hektar. Es gehört vollständig der Gemeinde Falkenstein. Diese Unterschutzstellung durch die Regierung unterstreicht die Bedeutung des Schlossparks als schützenswertes Naturgebiet und legt fest, dass bestimmte Maßnahmen ergriffen werden müssen, um seine ökologische Integrität und Vielfalt zu bewahren.

Für die kleinen Abenteurer gibt es im Schlosspark Falkenstein viel zu erkunden und zu erleben. Sie können auf den Wegen des Parks wandern, die von üppigem Grün und duftenden Blumen gesäumt sind. Dabei können sie die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt beobachten und lernen, die Schönheit der Natur zu schätzen. Spannende Geschichten und Legenden ranken sich um die einzelnen Felsformationen. Picknickplätze laden zum Verweilen ein, während die Kinder fröhlich spielen und ihre Energie in der Natur entfalten können. Die friedliche Atmosphäre des Schlossparks Falkenstein schafft Raum für innige Familienmomente und ermöglicht es, dem Alltagsstress zu entfliehen.

Die Wanderung durch das Felsenlabyrinth Falkenstein ist jedoch nicht nur ein visuelles und sinnliches Erlebnis, sondern auch eine Reise in die Geschichte. Die altehrwürdige Burg Falkenstein, die majestätisch über dem Park thront, erzählt von vergangenen Zeiten und lässt die Vorstellungskraft in vergangene Epochen reisen. Kinder können sich vorstellen, wie Ritter einst diese Burg bewohnten und Abenteuer in den umliegenden Wäldern erlebten. Wir zeigen dir anhand unserer ganz persönlichen Erlebnisse, was dich im Schlosspark Falkenstein erwartet.

Die Burg Falkenstein

Die Burg Falkenstein erhebt sich majestätisch aus vergangenen Zeiten und bietet Besuchern einen faszinierenden Einblick in das mittelalterliche Leben. Diese gut erhaltene Burg aus vergangenen Jahrhunderten kann das ganze Jahr über besichtigt werden, und mutige Seelen haben sogar die Möglichkeit, den Turm zu besteigen und einen atemberaubenden Blick auf die umliegende Landschaft zu genießen. Ein Besuch des Jagdmuseums und ein kulinarisches Erlebnis im hauseigenen Restaurant mit Pension sind ebenfalls empfehlenswert. Ein Highlight im Sommer sind die Falkensteiner Burghofspiele, die das historische Ambiente mit Theateraufführungen zum Leben erwecken.

Während einer Erkundungstour durch den Schlosspark Falkenstein begegnet man auch einer historischen Schießstätte der einstigen Burgherren aus dem 18. Jahrhundert. Hier findet man einen imposanten Steintisch, der Zeuge vergangener Tage ist. In der Nähe der Burg erstreckt sich zudem das ehemalige vorgelagerte Verteidigungswerk, das Schanzl genannt wird. Diese Befestigungsanlage erinnert an die strategischen Überlegungen vergangener Zeiten und vermittelt ein Gefühl für die einstige Bedeutung und Stärke der Burg Falkenstein.

Der Schlosspark Falkenstein bietet nicht nur eine atemberaubende Kulisse, sondern auch eine Vielzahl von Aktivitäten für die ganze Familie. Kinder können auf den verschlungenen Pfaden des Parks herumtoben, während Eltern die Ruhe und Schönheit der Natur genießen. Es gibt zahlreiche Picknickplätze, an denen man eine Pause einlegen und die mitgebrachten Leckereien verzehren kann. Auf den gut angelegten Wanderwegen können Familien die Umgebung erkunden und dabei die faszinierende Flora und Fauna des Parks entdecken.

WISSENSWERT ÜBER BURG FALKENSTEIN IN BAYERN
Angrenzend an die Burg erstreckt sich der Schlosspark, der als zweitgrößter Natur- und Felsenpark Bayerns bekannt ist. Dieser einzigartige Park ist eine wahre Oase der Natur und des Erlebens. Die Burg wurde einst von Bischof Tuto von Regensburg erbaut und erstmals im Jahr 1074 urkundlich erwähnt. In den über 900 Jahren wechselte die Veste Falkenstein häufig ihre Besitzer, und verschiedene Adelsgeschlechter wie Bischöfe, Domvögte, Freiherren, Grafen, Herzöge, Fürsten und sogar Könige beanspruchten sie für sich. Die längste Zeit residierten die Toerring-Jettenbachs und die Fürsten von Thurn und Taxis auf der Burg.

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts, als die Burg nicht mehr bewohnt war, begann die Natur den Burgberg allmählich zurückzuerobern und verwandelte ihn in den wunderschönen Schlosspark, wie wir ihn heute kennen. Der Schlosspark Falkenstein beeindruckt als einer der größten Felsenparks Bayerns. Als Naturschutzgebiet bietet er eine reiche Vielfalt an Laubbäumen, die nicht mehr forstwirtschaftlich genutzt werden. Der Park ist ein wichtiges Rückzugsgebiet und Nahrungsquelle für zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen. Hier findet man auch das in Deutschland sehr seltene Leuchtmoos, dessen smaragdgrüner Glanz bei Lichteinfall verzaubert.

Burg Falkenstein Wanderung

Ein Paradies für Kinder: Das wenig bekannte Felsenlabyrinth Falkenstein
Ein Paradies für Kinder: Das wenig bekannte Felsenlabyrinth Falkenstein
Das Froschmaul ist einer der beeindruckendsten Felsen im Felsenlabyrinth Bayern
Das Froschmaul ist einer der beeindruckendsten Felsen im Felsenlabyrinth Bayern
Die historische Burg Falkenstein ist oberhalb vom Schlosspark und ist für Besucher geöffnet
Die historische Burg Falkenstein ist oberhalb vom Schlosspark und ist für Besucher geöffnet
Ausblick vom Schlosspark Falkenstein über die Hügel im Bayerischen Wald
Ausblick vom Schlosspark Falkenstein über die Hügel im Bayerischen Wald

Im Natur- und Felsenpark Falkenstein führen dich vier Wanderwege durch den Wald mit seinen außergewöhnlichen Felsformationen. Du kannst den sogenannten Froschsteig, Himmelssteig, Schlossteig und Königsweg wandern. Alle diese Wanderwege sind eher kurz, daher bietet sich eine Kombination der Wanderwege an. Sie gehen ohnehin ineinander über. Wenn du die Wanderung durch den Schlosspark Falkenstein mit seinem Felsenlabyrinth planst, solltest du dir etwa 2-3 Stunden Zeit nehmen. So kannst du das Felsenlabyrinth Falkenstein gut entdecken.

Gestartet sind wir am zentralen Parkplatz unterhalb der Burg. Geschickter ist jedoch der Parkplatz im Ortszentrum von Falkenstein (beim Rathaus). Von hier kannst du den Rundweg bergauf wandern und entdeckst so das Felsenlabyrinth. Wir mußten vom Parkplatz unterhalb der Burg erst nach unten steigen, um dann durch die schmalen Felsen nach oben zu gehen. Wenn du nur einen kurzen Ausflug ins Felsenlabyrinth machen möchtest, empfehlen wir den Parkplatz unterhalb der Burg. Von hier kommst du am schnellsten zu den schönsten Passagen im Felsenpark Falkenstein.

Wir haben das gesamte Areal erwandert. Am schönsten sind die Felsen auf dem Himmelssteig und Froschsteig. Dort siehst du die markantesten Felsen wie das Froschmaul, die Himmelsleiter und das Herzbeutelgässchen. Es gibt eine Beschilderung der Wege, wobei diese auf uns eher verwirrend wirkte. Wir sind einfach auf Entdeckungsreise gegangen und das war perfekt für die Kinder. Sie haben so den natürlichen Spielplatz der Felsen erkunden können.

Felsenpark Falkenstein mit Kindern entdecken

Im Schlosspark Falkenstein gelten bestimmte Verhaltensregeln, um die Natur und deine Sicherheit als Besucher zu gewährleisten. Bitte beachte die folgenden Regeln:

  • Bleib auf den markierten Wegen: Halte dich auf den ausgewiesenen Wanderwegen, um die empfindliche Vegetation und den Lebensraum der Tiere zu schützen.
  • Zelte nicht: Das Zelten im Schlosspark ist nicht erlaubt, um die natürliche Schönheit des Gebiets zu bewahren.
  • Mach kein Feuer: Das Entfachen von offenen Feuern ist verboten, um Brandgefahren zu vermeiden und die Vegetation zu schützen.
  • Nimm deine Abfälle mit: Lasse keinen Müll im Schlosspark zurück. Nimm deine Abfälle mit nach Hause und entsorge sie ordnungsgemäß, um die Umwelt sauber zu halten.
  • Leine deine Hunde an: Wenn du deinen Hund in den Schlosspark mitbringst, halte ihn bitte stets angeleint. Dadurch stellen wir sicher, dass andere Besucher nicht gestört werden und wilde Tiere nicht gejagt werden.

Indem du dich an diese Verhaltensregeln hältst, trägst du dazu bei, den Schlosspark Falkenstein zu bewahren und für kommende Generationen zu schützen. Genieße die Natur und habe Respekt für die Bedürfnisse der Umwelt und anderer Besucher.

Die häufigsten Fragen

Was ist der Schlosspark Falkenstein?

Der Schlosspark Falkenstein ist ein Naturschutzgebiet und der zweitgrößte Natur- und Felsenpark in Bayern. Er liegt im Ort Falkenstein im Oberpfälzer Landkreis Cham. Der Park umfasst eine Fläche von 14 Hektar und beherbergt eine beeindruckende Vielfalt an Natur- und Felsformationen.

Was gibt es im Schlosspark Falkenstein zu sehen?

Im Schlosspark Falkenstein gibt es eine Vielzahl von beeindruckenden Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Dazu gehören majestätische Granitfelsen mit skurrilen Formen, wie das Froschmaul, das Schiefe Stein, das Steinerne Gässchen und der Hohle Stein. Es gibt auch wunderschöne Lichtungen, üppige Laubwälder und atemberaubende Aussichtspunkte. Darüber hinaus beherbergt der Park seltene Pflanzenarten wie das Leuchtmoos, das ein faszinierendes grünes Leuchten erzeugt, wenn es von Licht durchdrungen wird.

Wo beim Felsenpark Falkenstein parken?

Für Besucher des Felsenparks Falkenstein stehen verschiedene Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Eine der Hauptparkflächen befindet sich in unmittelbarer Nähe des Schlossparks Falkenstein. Hier gibt es einen Parkplatz, der speziell für Besucher eingerichtet ist. Er liegt auf dem Burgberg und ist ausgeschildert. Von dort aus ist es nur ein kurzer Fußweg zum Eingang des Schlossparks. Geschickter finden wir für den Rundweg den Parkplatz beim Rathaus. Er ist kostenlos. Hier der Link zur Google Karte.

Wie ist es mit dem Schlosspark Falkenstein Eintritt?

Der Eintritt in den Schlosspark Falkenstein ist kostenlos. Besucher können den Park frei erkunden und die Wanderwege sowie die natürlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten genießen, ohne dafür Eintrittsgeld zu bezahlen.

Wie sind die Schlosspark Falkenstein Öffnungszeiten?

Der Schlosspark Falkenstein ist grundsätzlich das ganze Jahr über frei zugänglich und somit rund um die Uhr geöffnet.

Ist der Schlosspark Falkenstein für Familien mit Kindern geeignet?

Ja, der Schlosspark Falkenstein ist ein wunderbares Ausflugsziel für Familien mit Kindern. Die vielfältige Natur, die spannenden Felsformationen und die Möglichkeit, die Burg zu erkunden, bieten eine einzigartige Erfahrung für Kinder. Die Wanderwege im Park sind gut markiert und bieten sowohl anspruchsvolle als auch familienfreundliche Streckenabschnitte. Zudem gibt es verschiedene Picknickplätze, die perfekt für eine Pause und gemeinsame Familienzeit sind.

Weiterführende Links

Schlosspark Falkenstein mit Felsenlabyrinth merken

Gefällt dir das? Merk es dir – und empfehle es auch deinen Freunden: Du kannst diesen Tipp über Facebook mit deinen Freunden teilen, denen das auch gefallen würde. Das geht auch als WhatsApp oder per Email. Und wenn du Pinterest nutzt, kannst du einen der Pins auswählen. Einfach auf das Symbol unter den Bildern klicken.

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen: