Blogheim.at Logo

Rieslochfälle

5/5 - (3 votes)

Entdecke die größten Wasserfälle im Bayerischen Wald

Die Rieslochfälle Bodenmais sind die größten Wasserfälle im Bayerischen Wald
Die Rieslochfälle Bodenmais sind die größten Wasserfälle im Bayerischen Wald
Die Rieslochfälle Wanderung ist toll für Kinder!
Die Rieslochfälle Wanderung ist toll für Kinder!

Die Rieslochfälle sind die größten Wasserfälle im Bayrischen Wald. Auf den Wanderschildern liest du oft die Schreibweise Rißlochfälle. Teilweise werden sie auch als Rißloch Wasserfälle beschrieben. Die sehenswerten Wasserfälle liegen in der Nähe des Ortes Bodenmais unterhalb des größten Berges der Region, dem Arber. Die Rieslochfälle sind insgesamt etwa 55 Meter hoch, wobei die größte Fallstufe 15 Meter misst. Über mehrere Steinstufen „fällt“ das Wasser den Berghang hinunter und bildet dabei auch mehrere kleine Gumpen und malerische Wasserbecken. Da du hier meist im schattigen Wald bist, bilden sich an den Steinen auch Moose, über die dann das Wasser fließt. So ergibt sich eine fast schon mystische Stimmung bei den Rieslochfällen. Sie hat mich ein bisschen an den Gollinger Wasserfall erinnert, wo auch viele Moose rund um die riesigen Wasserfälle wachsen.

Direkt neben dem Wasserfall im Bayerischen Wald befindet sich ein Wandersteig, den du nach oben gehen kannst. Am unteren Ende ergießen sich die Rieslochfälle in ein kleines Becken, bevor das Wasser über eine Stufe und dann weiter im Bachbett fließt. Von der Brücke, die über diesen Bach führt, hast du meiner Meinung auch den schönsten Blick auf den Wasserfall.

Von Bodenmais aus hast du zwei Möglichkeiten zu den Rieslochfällen zu wandern. Ja nachdem welchen Parkplatz zu anfährst, ist die Strecke zwischen 1,7 km und ca 3 km lang. Du siehst: Diese Distanz ist in beiden Varianten passend zum Wandern mit Kindern. Die Wanderwege sind einfach zu laufen und technisch nicht besonders anspruchsvoll. Besonders schön ist der Wasserfall nach starken Regenfällen oder zu Schneeschmelze im Frühling, da hier das meiste Wasser herunterkommt.

Die Rieslochfälle Wanderung ist leicht, du kannst dir zwei Zustiege auswählen: Ab Klause oder Schönebene
Die Rieslochfälle Wanderung ist leicht, du kannst dir zwei Zustiege auswählen: Ab Klause oder Schönebene

Wanderparkplatz Rieslochfälle

In Bodenmais gibt es zwei verschiedene Parkplätze als Ausgangspunkt für deine Wanderung zu den Rieslochfällen. Die Anfahrt erfolgt normalerweise von Regen oder Cham. Der eine Wanderparkplatz liegt im Ortsteil Klause, in der Scharebenstraße. Dieser folgst du du aufwärts, bis du beim Parkplatz bist. Hier der genaue Standort auf der Google Karte. Der andere Parkplatz heißt direkt Wanderparkplatz Rieslochfälle und du erreichst ihn über den Rieslochweg. Hier siehst du ihn auf der Google Karte. Der Weg vom diesem Parkplatz aus ist kürzer, aber auch schattiger.

Rieslochfälle Wanderung

Ausblick über Bodenmais bei unserer Rieslochfälle Wanderung
Ausblick über Bodenmais bei unserer Rieslochfälle Wanderung
Rieslochfälle mit Kindern - die Wanderung macht Spaß
Rieslochfälle mit Kindern – die Wanderung macht Spaß

Wanderung ab Parkplatz Klause

Vom Parkplatz Klause auf folgst du kurz der Beschilderung Richtung Arber, bevor bei der nächsten Abzweigung die Rieslochfälle ausgeschildert sind. Kurz gehst du dann über eine Straße und dort beginnt der Wanderweg. Dieser führt dich zuerst auf einem breiten Forstweg entlang. Diesen Teil der Wanderung fanden wir jetzt nicht ganz so spannend. Nach etwa einem Kilometer wird der Weg aber schmaler und ein schöner Wanderweg führt dich weiter durch den Wald. Bei unserer Tour in den Osterferien, waren die Bäume noch kahl und teilweise lagen einige Schneereste im Wald. Ab und zu hat aber die Sonne durch die Wolken geschaut und dann war es schnell angenehm warm. Denn dieser Wanderweg liegt sonnseitig. Ideal also im Frühling und im Herbst!

Im lichten Wald hat unser Junior auch schnell zwei schöne lange Holzstöcke gefunden, die er als Wanderstöcke benutzen konnte. So macht das wandern natürlich viel mehr Spaß, als wenn man normal geht. Der Weg steigt nur leicht bergan und so ist die Tour nicht besonders anstrengend. Nach einer knappen Stunde haben wir den Wasserfall erreicht. Er liegt am Ende des Tals. Von der anderen Talseite kommt der Wanderweg vom Parkplatz Rieslochfälle hierher. Theoretisch könntest du auch eine Rundwanderung machen. Du müsstest dann aber in Bodenmais etwa 2 Kilometer auf den Straßen von einem Parkplatz zum anderen wandern. Das finden wir mit Kindern eher nicht so günstig.

Wanderung ab Parkplatz Rieslochfälle

Durch den Wald zu den Rieslochfällen wandern
Durch den Wald zu den Rieslochfällen wandern

Diese Wanderung ist fast nur halb so lang. Vom Parkplatz aus wanderst du etwa 500 Meter noch auf der Straße, bevor der Wanderweg beginnt. Dieser führt dich nun noch einen Kilometer durch den Wald. Und dann bist du auch schon bei den Rieslochfällen. Dieser Weg liegt eher schattseitig. In den Osterferien lag hier noch teilweise Schnee. Im Sommer hingegen ist es hier wahrscheinlich angenehmer zum Gehen. Und auch mit Kindern, die noch nicht so lange gehen können, ist es der bessere Weg, weil er kürzer ist.

Bei den Rieslochfällen im Bayerischen Wald

So sind die Rieslochfälle Bodenmais
So sind die Rieslochfälle Bodenmais
Bodenmais Rieslochfälle in Bayerischen Wald
Bodenmais Rieslochfälle in Bayerischen Wald

Egal von welcher Seite du nun kommst, am Ende des Tals stehst du in jedem Fall vor dem imposanten Wasserfall. Die Brücke über den Bach bildet die Verbindung der beiden Wanderwege. Von hier aus siehst du den Wasserfall eigentlich auch am Schönsten. Denn du hast einen guten Blick recht weit hinauf und siehst viele der Fallstufen. Der Wasserfall fließt vor der Brücke in ein Wasserbecken. Baden ist allerdings nicht erlaubt. Unter der Brücke ist eine künstliche Stufe gebaut, über die das Wasser dann weiterfließt.

Wenn du magst, kannst du am Wasserfall entlang auch noch etwas weiter nach oben wandern. Hier kommst du bis zur Oberen Wasserstube, während der Ort unten am Wasserfall Untere Wasserstube heißt. 5-10 Minuten sind es am Weg bis zum oberen Teil der Rieslochfälle. Wer mag, kann von hier aus aber auch gleich noch weiter auf den „Kleinen Arber“ oder auch den „Großen Arber“ wandern. Mit Kindern ist das aber ziemlich weit. Deswegen haben wir das nicht gemacht.

Rieslochfälle Wanderung mit Kindern?

Lohnt sich - die Rieslochfälle Wanderung mit Kindern
Lohnt sich – die Rieslochfälle Wanderung mit Kindern

Uns persönlich hat es bei den Rieslochfällen sehr gut gefallen. Der Wanderweg ist einfach, nicht steil und führt zu einem wirklich schönen Ort. Der Wasserfall am Ende der Wanderung ist ziemlich beeindruckend und auch für Kinder ein lohnenswertes Ziel. Im Sommer kannst du mit den Kindern hier hinten sicher wunderbar picknicken (Abfall bitte wieder mitnehmen!). Nicht sehr gut geeignet ist hingegen eine Wanderung mit dem Kinderwagen. Dazu ist der Weg dann doch zu uneben. Es ist ein typischer Waldweg mit Wurzeln und Steinen. Wenn, dann brauchst du einen wirklich geländegängigen Kinderwagen.

Zu welcher Jahreszeit zu den Riesloch Wasserfällen in Bodenmais?

Die Rieslochfälle sind frei zugänglich. Das heißt, dass du theoretisch das ganze Jahr über dorthin wandern kannst. Allerdings liegt im Bayrischen Wald im Winter oft sehr viel Schnee. Dann ist eine Wanderung zum Wasserfall nur sehr eingeschränkt möglich. Bis weit in den Frühling hinein kann der Schnee auch liegen bleiben. Wir selbst waren Mitte April in den Osterferien hier. Auf dem sonnseitigen Weg vom Parkplatz Klause war der Weg schneefrei. Beim Wasserfall waren jedoch noch einige Schnee- und Eisreste. Und auch auf dem schattigeren Weg zum Parkplatz Rieslochfälle waren sogar noch einige Schneestellen. Allerdings lohnt sich in der Zeit die Wanderung zu den Wasserfällen. Im Frühling ist die Schneeschmelze im Gang, weshalb der Wasserfall dann mehr Wasser führt.

Rieslochfälle Winter
Im Winter friert das Wasser an den Bäumen beim Wasserfall zu Eis – schön anzuschauen!

Im Sommer ist es sicher sehr angenehm, bei den Rieslochfällen eine schöne lange Pause zu machen und das Wasser zu genießen. Du darfst zwar nicht baden, aber die Füße kann man schon mal im kalten Wasser abkühlen. Im Herbst zeigt sich der Wald von seiner farbenfrohen Seite. Da hier im Wald auch viele Buchen und andere Laubbäume stehen, verfärben sich dann die Blätter bunt. Es gibt also keine ideale Jahreszeit, sondern jede Jahreszeit hat etwas an sich. Du kannst die Rieslochfälle im Frühling, Sommer und Herbst sehr gut besuchen.

2 Wasserfälle auf 1 Wanderung

Tipp: Die Rieslochfälle Wanderung lässt sich mit der Tour zum Hochfall verbinden. Der Hochfall Wasserfall ist der zweitgrößte Wasserfall im Bayerischen Wald. Dafür solltest du jedoch am richtigen Parkplatz parken! Welcher Parkplatz das ist und wie der Hochfall aussieht, das zeige ich dir in unserem Beitrag über den Hochfall.
–> Hochfall Wasserfall

Die perfekte Wanderkarte

Weiterführende Links und Tipps

Rieslochfälle Bodenmais merken

Nutze einen der Pins auf Pinterest, um dir die Rieslochfälle im Bayerischen Wald zu merken. Du kannst dir den Link auch als WhatsApp auf´s Handy schicken oder per Email. Außerdem ist der Versand an deine Freunde möglich, denen das gefallen würde. Klick dazu einfach auf das entsprechende Symbol unter den Bildern:

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen: