Skiurlaub Olang mit Kindern

Skiurlaub mit Kindern in Olang

Am Kronplatz Skifahren mit Kindern in Olang?
Der Kronplatz direkt hinter dem Ort Olang ist für Skifahrer ein Begriff. Und so kommen auch viele Familien zum Skifahren mit Kindern hierher. Am Skiberg können Kinder bei den Skischulen das Skifahren lernen und das Gelernte dann auf den vielen breiten Skipisten üben bis zur Perfektion. Für Könner gibt es am Kronplatz auch fünf schwierige (schwarze) Skipisten. Hier alle weiteren Infos zum Skifahren mit Kindern am Kronplatz

Was kann man mit Kindern im Familienurlaub in Olang unternehmen?

Es gibt aber noch mehr Dinge, die man im Familienurlaub im Winter in Olang unternehmen kann. Darüber möchten wir hier berichten. Auf Skifahren am Kronplatz kommt man von selbst, das ist der Hauptgrund, warum Familien hier Winterurlaub machen. Schön und eher ein Geheimtipp für Familien mit kleinen Kindern ist die Skiwiese am Ortsrand von Oberlang und Mitterolang, wo kleinere Kinder fern vom Skitrubel die ersten Schritte mit Ski üben können. Hier ist „Spaß im Schnee – egal wie“ die Devise. Statt Skifahren oder besser „Ski rutschen“ kann man hier am Gelände auch mit einem Reifen den Hang hinunterrutschen. Auch zum Rodeln geht auf diesem Hang. Wem die Wiese zu wenig zum rodeln ist, nutzt die große Dichte an Rodelbahnen in der Umgebung. Und dann gibt es noch die original Olanger Rennböckele.
Alle Informationen zur Skiwiese bzw. Kids Area Olang

Olang Rodeln mit Kindern

Erst einen Rodelkurs, dann auf kilometerlange Rodelbahnen
Was viele Winterurlauber nicht wissen: Olang ist auch eine Hochburg für´s Sportrodeln. So fand neben einigen Europameisterschaften im Jahr 2000 sogar die Rodelweltmeisterschaft hier statt. Auf einer vereisten Bahn fahren die Sportler auf Zeit. Für Familien mit Kindern ist dies natürlich nichts, aber es gibt je nach Schneelage einige Rodelbahnen in der Umgebung. Direkt hinter Olang gibt es eine 7 Kilometer lange Rodelbahn, die von der Brunstalm hinunter geht. Für sportliche und gebübte Familien, ein tolles Wintervergnügen.

Kürzere Rodelbahnen in Taisten zur Taistner Alm (5 Kilometer), in Antholz zur Steinzger Alm (4 Kilometer lang), im Gsiesertal zur Stumpfalm (4 Kilometer lang) und in Reischach am Haidenberg, ebenfalls 4 Kilometer lang. Eine kürzere Bahn ist mit 3 KM Länge in Perach beim Oberwielenbach. Zum Rodeln gehört ein bisschen Erfahrung und Übung. gerade wenn es über eine längere Strecke geht und man in der Kurve nicht über die Bahn „hinausschiessen“ möchte. Abhilfe bieten wöchentliche Rodelkurse für Kinder. Beim Tourismusverband Olang kann man sich dafür anmelden (Telefon +39 0474 496277).

Einmalig in den Alpen: Rennböckele fahren

Eine Zwischenform von Skifahren und Rodeln ist das Rennbock oder Bock – Fahren. In Tirol gibt es dieses Sportgerät auch, dort spricht man vom Klumper. Es handelt sich dabei um einen einspurigen Rodel, der statt Kufen einen Ski als Gleitfläche hat. Wer mit einem Rennbock oder Klumper auf einer Rodelbahn oder Skipiste hinunterfährt, steuert mit seinem Gleichgewicht in die Kurve. Ein nicht ganz so einfaches Unterfangen, das aber einen großen Spaßfaktor hat. Kinder können dies zum Beispiel sehr gut in der Kids Area am Rand von Olang ausprobieren. Erfunden wurde das etwas andere Sportgerät übrigens in Olang.

Man kann also im Familienurlaub Winter noch viel mehr in Olang mit Kindern machen, als „nur“ skifahren am Kronplatz, was aber Dank der breiten Pisten auch wunderschön ist…

–> mehr Ideen für Skiurlaub Südtirol