Blogheim.at Logo

Scheidegger Wasserfälle

5/5 - (4 votes)

Scheidegger Wasserfälle mit Kindern – so war´s!

Scheidegger Wasserfälle im Allgäu - das ist die Fallstufe des unteren Wasserfalls
Scheidegger Wasserfälle im Allgäu – das ist die Fallstufe des unteren Wasserfalls

Unser heutiger Ausflug mit Kindern führt uns zu den bekannten Scheidegger Wasserfällen im Allgäu. Hier gibt es gleich drei Wasserfälle zu sehen. Das Besondere daran ist, dass hinter den Wasserfällen das Gestein ausgewaschen ist und sich jeweils eine Art Höhle hinter dem Wasserfall befindet. Außerdem kannst du auf dem Gelände der Wasserfälle einem Geologie-Erlebnispfad folgen inkl. interaktiver App. Und auf die Kinder wartet ein großer, schön gestalteter Wasserspielplatz, sowie ein Märchenpfad. Die ganzen Attraktionen sind in einem Rundweg miteinander verbunden. Der bringst dich dann auch zu den verschiedenen Aussichtspunkten zu den Wasserfällen.

Anfahrt und Parken Scheidegger Wasserfälle

Du fährst über die Autobahn A96 Richtung Lindau am Bodensee. Du nimmst eine Ausfahrt weiter nördlich, Sigmarszell. Von dort folgst du der Deutschen Alpenstraße 308 nach Scheideeg. Kurz vor dem Ort sind auf der rechten Seite die Wasserfälle. Der kostenlose Parkplatz P2 befindet sich direkt vor dem Eingang. Wenn dieser Parkplatz schon voll ist, gibt es dir Möglichkeit etwa 600 Meter weiter auf dem Parkplatz P1 (ebenfalls kostenlos) beim Reptilienzoo zu parken. Nach dem Eintritt an der Kasse kannst du dich entscheiden in welche Richtung du zuerst gehst.

Kleiner Wasserfall

Die "Kleinen wasserfälle" sind gar nicht so klein!
Die „Kleinen wasserfälle“ sind gar nicht so klein!

Wir starten unseren Rundgang nach links, Richtung Kleiner Wasserfall. Dabei kommen wir an den ersten Stationen des Geo-Lehrpfads vorbei. Um den Lehrpfad wirklich anschauen zu können, muss man sich eine App herunterladen. Dazu haben wir allerdings keine Lust. Schließlich sind wir ja draußen unterwegs, da wollen wir nicht schon wieder die ganze Zeit auf das Handy schauen. So liest sich unser kleiner Geoprofi die Infos so durch und schaut sich die Schautafeln an. Die Modelle über die Veränderung der Landschaft seit der Eiszeit findet er ganz spannend. Die meisten anderen Stationen dann eher nicht mehr, da wir dafür dann doch die App bräuchten. Ohne die gibt es nur wenige Infos.

Dann kommen wir aber auch schon zum Kleinen Wasserfall. Den finde ich gar nicht so klein und er ist schon ziemlich beeindruckend. Über die Wand fließt der Wasserfall nach unten in ein großes Becken. Das Wasser ist ganz klar und hat eine wunderschöne grünliche Farbe. Aber das Spannendste ist sicher, dass wir hinter dem Wasserfall hindurch gehen können. Der Fels dahinter ist weggespült und es hat sich eine große Nische gebildet. Das ist wirklich selten, dass man so direkt hinter einem Wasserfall stehen kann. Toll!

Wasserspielplatz Scheidegger Wasserfälle

Oberhalb der großen Scheidegger Wasserfälle ist das Hörrohr, daneben der Wasserspielplatz
Oberhalb der großen Scheidegger Wasserfälle ist das Hörrohr, daneben der Wasserspielplatz

Über den Rundweg, gehen wir ein kleines Stück weiter den Bach entlang und überqueren ihn auf einer Brücke. Auf der anderen Seite können wir nah am Ufer entlang gehen und sehen weitere kleine Gumpen (Wasserbecken) und wie das Wasser das Bachbett geformt hat. Nach wenigen Minuten kommen wir dann zum Wasserspielplatz. Der liegt im Zentrum der gesamten Anlage. Hier treffen der Geo-Erlebnispfad und die Wege zu den Aussichtspunkten zusammen. Leider haben wir heute kein ideales Spielplatz-Wetter erwischt. Aber wir stellen uns auf das selbst fahrende Karussell. Das wir durch das daneben stehende Wasserrad angetrieben. Eine lustige Idee. Ansonsten finden wir hier eine Wasserschraube, Wasserrinnen, eine Rutsche und Schaukeln. Ein netter Spielplatz, der an schönen Sommertagen sicher für Abwechslung bei den kleinen Besuchern sorgt.

Aussichtspunkte Große Wasserfälle

Siehst du links oben die Aussichtplattform? Von dort kannst du auf die Scheidegger Wasserfälle schauen
Siehst du links oben die Aussichtplattform? Von dort kannst du auf die Scheidegger Wasserfälle schauen

Vom Spielplatz aus gehen wir jetzt zuerst auf die linke Seite des Rickenbaches. Wir kommen noch an einem großen Hörrohr aus Holz vorbei. Hier können wir ganz laut das Rauschen des Wassers hören. Nach wenigen Minuten sind wir dann aber schon am ersten Aussichtspunkt. Hier sehen wir jetzt den Oberen Wasserfall. Der wird auch der Erste große Wasserfall genannt. 22 Meter stürzt das Wasser in die Tiefe. Über eine schmale Kante rauscht das Wasser nach unten in ein großes Becken. Ähnlich wie beim Kleinen Wasserfall hat sich auch hier hinter dem Wasserfall das Gestein gelöst und es ist eine halboffene Höhle entstanden. Von hier oben sieht das schon ziemlich beeindruckend aus.

Ein paar Meter weiter kommen wir zum zweiten Aussichtspunkt. Jetzt können wir zusätzlich den Unteren Wasserfall sehen. Er schließt sich an das Wasserbecken des oberen Wasserfalls an und fällt dann ebenfalls recht eindrucksvoll noch mal 18 Meter hinunter. Von hier aus haben wir den besten Blick auf beide Großen Wasserfälle gemeinsam. Wir genießen ein wenig die Aussicht, bevor wir über den Spielplatz auf die andere Seite des Rickenbaches gehen.

Nachdem wir den Bach überquert haben, sind wir auch schon bald bei einer Aussichtsplattform. Die ragt ein wenig über den Abhang und so haben wir einen ziemlich guten Blick auf den Oberen Wasserfall. Wir sind jetzt etwas näher dran, als von der anderen Seite. So entstehen noch mal ganz andere Eindrücke. Natürlich wollen wir nun noch näher heran. Dazu heißt es für uns bergab gehen. Über viele Stufen gehen wir zu weiteren Aussichtspunkten. Dabei kommen wir den Wasserfällen noch mal näher. Zuerst gibt es noch ein Panorama auf den Oberen Wasserfall und dann stehen wir schließlich vor dem Unteren Wasserfall. Der Vorteil bei Regenwetter ist, dass heute nicht ganz so viele Menschen hier sind und wir ganz in Ruhe schauen können. Außerdem rauscht ziemlich viel Wasser herunter, was das ganze natürlich noch beeindruckender macht.

Märchenwald Scheidegger Wasserfälle

Scheidegger Wasserfälle - hier geht´s hinein in den Märchenwald
Scheidegger Wasserfälle – hier geht´s hinein in den Märchenwald

Dann müssen wir natürlich die Stufen, die wir vorher hinunter gegangen sind wieder hinauf steigen. Für uns kein Problem. Zum Glück haben wir unsere Wanderschuhe an, denn durch die Nässe ist der Weg ein wenig rutschig. Um zurück zum Ausgang zu kommen, entscheiden wir uns über den kleinen Märchenweg zu gehen. Auch hier könnte man sich wieder eine App installieren, um das gesamte Märchen am Weg anzuhören. Wir haben darauf auch diesmal keine Lust und der Junior liest sich die 3 Abschnitte des Märchens selbst durch. Auf den Märchentafeln kann er lesen, wie ein Großvater seiner Enkelin über die Geheimnisse des Waldes erzählt.

Ein paar Holzfiguren und ein schöner Spielturm mit Rutsche begegnen uns noch auf dem kurzen Weg. Aus dem gesamten Weg hätte man ein wenig mehr machen können, denke ich mir. Wir gelangen auf dem Hauptweg zurück und sind schon bald wieder im Eingangsbereich. Da wie gesagt, das Wetter nicht ganz mitspielt, ist unser Ausflug damit heute auch schon wieder vorbei. Bei schönem Wetter wäre es mit Kindern sicher noch mal schön zum Spielplatz oder zum Bach zu gehen, um dort noch ein wenig Zeit zu verbringen.

Scheidegger Wasserfälle mit Kinderwagen

Mit dem Kinderwagen kannst du die Scheidegger Wasserfälle nur teilweise besichtigen. Du kommst damit über den Geo-Erlebnispfad und auch hinter den Kleinen Wasserfall. Die Aussichtspunkte auf der linken Seite des Baches (vom Spielplatz aus gesehen) kannst du ebenfalls noch mit dem Kinderwagen erreichen. Und dann kommst du noch bis zur Plattform. Die unteren Aussichtspunkte kannst du dann aber nicht mehr mit dem Kinderwagen machen. Das sind zu viele Stufen. Also mein Tipp: nimm dir zusätzlich ein Tragetuch o.ä. mit, dann kannst du auch mit dem Baby ganz nach unten gehen. Der Märchenweg wiederum ist kinderwagentauglich.

Wie haben uns die Scheidegger Wasserfälle gefallen?

Die drei Wasserfälle fanden wir ziemlich beeindruckend. Vor allem, da diese Wasserfälle im Allgäu doch ziemlich besonders sind: Solche riesige Auswaschungen des Gesteins hinter den Wasserfällen sieht man eher selten. Und auch selten ist, dass man hinter einem Wasserfall vorbei gehen kann. Durch die verschiedenen Aussichtspunkte hat man ganz unterschiedliche Blicke auf die Wasserfälle. Der Spielplatz ist schön gemacht und sicher ein netter Aufenthaltsort bei sonnigem Wetter. Der Geo-Erlebnispfad und der Märchenwald haben uns persönlich jetzt nicht so überzeugt. Vielleicht ist es mit den jeweiligen Apps interessanter. Aber wir sind der Meinung, dass wenn man draußen unterwegs nicht schon wieder das Handy anschalten muss. Alles in allem aber doch ein recht lohnenswertes Ausflugsziel! Wir waren bei Regenwetter dort und hatten das Glück, wenigen Besuchern zu begegnen. Der größte Nachteil an diesem Ausflugsziel im Allgäu ist sicher der Eintritt, der für diese Wasserfälle zu bezahlen ist. Wir haben das als Geldmacherei der Gemeinde empfunden. Es gibt viele andere Wasserfälle in den Alpen, die nicht weniger sehenswert sind und keinen Eintritt kosten. Mehr dazu unten bei den weiterführenden Links.

Hoteltipp

Direkt in Scheidegg haben wir keine passende Unterkunft gefunden. Wir sind deshalb nach dem Ausflug zu den Scheidegger Wasserfällen noch das Stück ins Kleinwalsertal gefahren. Dort ist ein richtig angenehmes Familienhotel, der Kleinwalsertaler Rosenhof. Dort waren wir schon öfter. Im Rosenhof überzeugen uns die angenehmen Familienzimmer, die auf viele Häuser aufgeteilt sind. Das ist sehr familiär! Das Essen ist unschlagbar gut, es gibt einen Pool drinnen & draußen, Kinderspielplatz drinnen & draußen. Für Kinder sind die Kugelbahnen am Söllereck einzigartig, dazu locken tolle Wanderziele direkt rund um das Familienhotel. Aber schau selbst:
–> Familienhotel Kleinwalsertal

Weiterführende Links & Tipps

Scheidegger Wasserfälle Tipps merken

Willst du auch einmal die Scheidenegger Wasserfälle besuchen? Dann merk dir diesen Pin auf Pinterest. So findest du diesen Tipp wieder, wenn du deine Urlaubsplanung machst. Du kannst dir den Beitrag auch als Email oder WhatsApp schicken bzw. an deine Freunde via Facebook teilen. Einfach auf das Symbol deiner Wahl unter den Bildern klicken, du wirst automatisch geführt – kostenlos und perfekt für deine Planung:

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen: