Ammersee mit Kindern

4.4/5 - (115 votes)
So schön ist Dießen am Ammersee mit Kindern
So schön ist Dießen am Ammersee mit Kindern
Sehr angenehm am Ammersee mit Kindern - du kommst an vielen Stellen direkt an den See
Sehr angenehm am Ammersee mit Kindern – du kommst an vielen Stellen direkt an den See
Vom Schiff am Ammersee mit Kindern auf die Berge schauen
Vom Schiff am Ammersee mit Kindern auf die Berge schauen
Radfahren Ammersee mit Kindern - das geht sehr entspannt am Westufer ohne Steigungen
Radfahren Ammersee mit Kindern – das geht sehr entspannt am Westufer ohne Steigungen
Spielplatz Ammersee gesucht? Wir zeigen dir die schönsten Spielplätze am See!
Spielplatz Ammersee gesucht? Wir zeigen dir die schönsten Spielplätze am See!

Ammersee mit Kindern – unsere 10 besten Tipps

Hier liest du unsere 10 besten Tipps für deinen Ausflug oder Urlaub am Ammersee mit Kindern. Wir waren einige Tage am Ammersee unterwegs und haben dabei viel erlebt und angeschaut. Beim Ammersee denkst du wahrscheinlich erst mal an Sommer, Sonne und Baden. Genau das kann man am Ammersee perfekt machen. Rund um den See findest du die unterschiedlichsten Badeplätze. Vom Naturbadeplatz bis hin zum Strandbad mit allen Annehmlichkeiten. Mit Kindern kannst du am Ammersee auch wunderbar Radfahren. Wenig Steigungen, oft am Seeufer entlang und immer wieder Spielplätze oder Badestellen zum Pause machen. Zurück kannst du dann super entspannt mit dem Schiff fahren. Das ist für Kinder immer ein besonderes Highlight!

Sehr schön zum Anschauen und Entdecken ist der Ort Dießen am Ammersee. Hier findest du zauberhafte Fischerhütten am Seeufer, eine kleine, entzückende Innenstadt mit Geschäften und Cafés, ein Naturschutzgebiet mit Vogelbeobachtungsturm und einen Park, der richtig zum Entdecken einlädt und die schönsten Picknickplätze bereithält. In Herrsching findest du die längste Seepromenade Deutschlands. Hier gibt es kleine Kioske, Cafés, Biergärten und zahlreiche schöne Plätze zum Verweilen. Du kannst einfach am Ufer sitzen und dem Wasser beim Glitzern zuschauen. Unser Ammersee Geheimtipp: Die Erdfunkstelle Raisting, die fanden wir super interessant – rund 5 Kilometer südlich vom See. Alte und hochmoderne Technik kannst du dort mit Kindern richtig gut erleben. Und dann ist da natürlich noch Andechs. Wir haben den heiligen Berg vom Ufer bewundert – und sind auch hinauf. Hoch über dem Ammersee liegt die Wallfahrtsstätte mit Kloster, Bräustüberl, Biergarten und vielem mehr. Hier gibt es sogar ein besonderes Geheimnis für Kinder zu entdecken. Und dann habe ich rund um den Ammersee noch schöne Tipps zum Einkehren für dich: Ein kaiserliches Frühstück und bayerische Gemütlichkeit in zauberhaften Gasthäusern und Biergärten der Region. Komm einfach mit auf schöne Urlaubserlebnisse am Ammersee mit Kindern. Viel Spaß beim Lesen!

Top: Radfahren am Ammersee mit Kindern

Radfahren Ammersee - wir haben das sehr genossen! So siehst du viel und kommst an tolle Ecken
Radfahren Ammersee – wir haben das sehr genossen! So siehst du viel und kommst an tolle Ecken

Rund um den ganzen Ammersee führt ein Radweg mit ca. 42 km Länge. Das ist der Ammersee Rundweg mit dem Fahrrad. Der Weg um den See ist mit Kindern natürlich schön zu fahren. Es gibt kaum Höhenunterschiede und immer wieder kommt man an schönen Badestellen vorbei. Zudem kann an ganz vielen Orten der Rundweg mit dem Schiff abgekürzt werden. So fahrt ihr nur solange, wie es die Kondition eurer Kinder zulässt. Die Schiffe auf dem Ammersee nehmen Kinderfahrräder übrigens kostenlos mit. Allerdings ist die Fahrradmitnahme auf den Schiffen begrenzt. So haben wir es gemacht:

Radtour mit Schifffahrt am Ammersee

Radfahren mit Kindern am Ammersee, das ist zum einen eine gemütliche Partie auf schönen, flachen Radwegen. Zum anderen ist es aber auch eine tolle Möglichkeit einen tagesfüllenden Ausflug daraus zu machen. Denn du kannst die Radtour perfekt mit einer Schifffahrt über den See kombinieren. Dazu findest du am Ammersee schöne Spielplätze, entzückende Badeplätze und Möglichkeiten wie etwa Minigolf. So fühlt sich Urlaub an. Wenn dann noch die Sonne scheint und das Wasser glitzert und am Horizont die Berge zu sehen sind, dann ist die Postkartenidylle perfekt. So einen wunderbaren Tag hatten wir bei unserem Aufenthalt in der Region.

Starpunkt war für uns in Herrsching. Von dort ging es gleich mal in der Früh los mit dem Schiff. Zwar nur kurz bis hinüber auf die andere Seeseite nach Dießen, aber schon mal ein guter Einstieg. Räder kannst du auf den Schiffen am Ammersee mitnehmen. Kinderräder kosten übrigens nichts! Und auch sonst gibt es gute Preise für Familien mit Kindern. Von Dießen aus führt der Radweg ganz angenehm abseits von der Straße immer in der Nähe vom See entlang. Mal ist man direkt am Seeufer unterwegs, dann trennen einen wieder ein paar Seegrundstücke vom Wasser. Aber es gibt so gut wie keine Steigungen – super mit Kindern.

Traumhafte Badeplätze und tolle Spielplätze am Ammersee

Unser erster Stopp war am Künstlerhaus Gasteiger zwischen Riederau und Utting. Hier steht in einem schönen Park mit Seezugang das Haus und Atelier des Künstlerpaares Gasteiger. Verwaltet wird das Haus von der Bayerischen Schlösserverwaltung und jeden Sonntagnachmittag (14-17h) kann man das Haus und die Kunstwerke im Inneren anschauen. Wir haben es uns am sehr ruhigen Strand gemütlich gemacht: Steine ins Wasser werfen, vom Steg den Wellen zuschauen und einfach die Seele baumeln lassen.

Nur knapp zwei Kilometer weiter hat uns dann schon der nächste schöne Punkt zum Halten bewegt. Im Summerpark in Utting gibt es einen richtig tollen Spielplatz mit Seilrutsche, großem Rutschenturm, Kletternetzten, großen Schaukeln und vielem mehr. Unser Junior ist mittlerweile fast schon ein bisschen zu alt für Spielplätze, aber ein paar Schwünge auf der Schaukel machen ihm immer noch Spaß. Der Park liegt direkt am See, so dass man hier Baden und Spielen super verbinden kann. Mit größeren Kindern lohnt sich im Sommer vielleicht ein Abstecher ins historische Strandbad Utting, ein paar Meter weiter. Die Eintrittspreise sind nicht zu hoch und es wartet dort der große, hölzerne Sprungturm auf mutige Springer. 10 Meter ist der Turm hoch und du kommst von den historischen, hölzernen Umkleidekabinen über einen Steg zum Turm.

Mit dem Schiff von Stegen zurück nach Herrsching

Weiter mit dem Rad sind wir bis nach Schondorf gefahren. Hier gibt es eine schöne, kleine Seepromenade mit einem Piratenspielplatz. Auf dem Piratenschiff können sich die Kids noch mal toll austoben, bevor es die letzten Kilometer bis nach Stegen geht. In Stegen haben wir uns dann noch mal an den öffentlichen Strand gesetzt, nur wenige Meter vom Schiffsanleger entfernt. Papa Schmidt hat trotz frischer Wassertemperaturen ein Bad im See gewagt und dabei festgestellt, dass es hunderte Meter flach ins Wasser geht, bevor es tiefer wird. Ein idealer Badeplatz für Familien also. Wir anderen haben nur unsere Füße ins Wasser gestreckt, bevor wir auf das Schiff gestiegen sind, um zurück nach Herrsching zu kommen.

Und die Schifffahrt zurück haben wir in vollen Zügen genossen. Es ist einfach traumhaft schön, wenn man so über das Wasser fährt, die Berge im Hintergrund sieht und rundherum die schöne hügelige Landschaft bewundern kann. Man kann den Segelbooten zuschauen, die übers Wasser gleiten und Segelschulen bei ihren Manövern beobachten. Für uns war die Kombination aus Radfahren und Schifffahren einfach perfekt. Als Familie kannst du dir so auch aussuchen, wie lang die Strecke sein soll oder einfach ins Schiff einsteigen, wenn die Kinderbeine gar nicht mehr weiter wollen. Schau dir vorher aber unbedingt den Schiffsfahrplan an, denn die Schiffe fahren nicht allzu oft am Tag und nicht immer jede Haltestelle an.

Karte und Tourdaten zur Radtour am Ammersee

Für eine bessere Orientierung habe ich dir hier die Radtour, wie wir sie gemacht haben in die Karte eingezeichnet. Klicke Auf der Karte anzeigen und du bekommst die Karte in einem eigenen Tab angezeigt. Dazu hab ich noch die Tourdaten für dich im Überblick:

Streckenlängeca. 18 km – von Dießen bis Stegen
Höhenmeter35 Höhenmeter im gesamten Streckenverlauf
Schwierigkeiteinfach, Radweg verläuft immer getrennt von der Straße
Radtour Dießen-Stegen

Die schönsten Ammersee Badeplätze

Die schönsten Stellen zum Baden am Ammersee mit Kindern
Die schönsten Stellen zum Baden am Ammersee mit Kindern

Rund um den Ammersee findest du wirklich zahlreiche schöne Badeplätze und Buchten. Es gibt große öffentliche Liegewiesen, die du kostenlos besuchen kannst – im Gegensatz zu vielen anderen Seen in Bayern (ich denke da an den Tegernsee). Strandbäder findest du am Ammersee auch: In den Strandbädern mit Eintritt findest du mehr Komfort oder extra Angebote, wie Umkleiden, lange Stege oder einen Sprungturm. Hier habe ich dir einige Badeplätze aufgelistet ohne Garantie auf Vollständigkeit. Parken kannst du oft in der Nähe der Badeplätze, aber nicht immer. Ist der jeweilige Parkplatz in Seenähe kostet er meistens Parkgebühren.

  • Herrschinger Bucht: sehr beliebter schöner Badeplatz, im Sommer oft sehr voll
  • Rieder Wald: im Landschaftsschutzgebiet, nur zu Fuß erreichbar, nördlich von Herrsching
  • Stegen am Nordende des Sees: es geht lange flach ins Wasser, Untergrund im Wasser ist eher weich/lehmig, perfekt für Familien mit kleinen Kinder
  • Eching/Strandhaus Ammersee: Spielplatz, Surfschule, Gastronomie
  • Schondorf: 2 Badeplätze: Strandbad mit Eintritt Café Forster; Gemeindesteg bei der Villa Rustica: 80m langer Steg, Dusche, WC
  • Utting: 3 Badeplätze: Strandbad mit Eintritt und großem hölzernem Sprungturm; Freizeitgelände beim Campingplatz (kostenlos) mit Bootsverleih, Minigolf, Gastronomie; Summerpark mit großer Liegewiese und schönem, neuen Kinderspielplatz
  • Holzhausen/Polizeibad am Künstlerhaus Gasteiger: große Badewiese mit Steg, kostenlos, wenig Parkplätze, perfekt mit dem Rad zu erreichen, unser Geheimtipp!
  • Riederau bei Dießen: Strandbad mit Eintritt
  • St.Alban/Dießen: Liegewiese sowie ein Strandbad mit Eintritt
  • Fischen/Aidenried: Freizeitgelände am südlichen Ostufer mit WC, Umkleiden
  • Wartaweil: im Landschaftsschutzgebiet ca. 5 km südlich von Herrsching
Außergewöhnlich Baden am Ammersee mit Kindern - der Sprungturm im Strandbad Utting
Außergewöhnlich Baden am Ammersee mit Kindern – der Sprungturm im Strandbad Utting

Einkehrtipp Meiling – Sepperlwirt
Nach einem Tag am See Lust auf bayerische Gemütlichkeit in einem modernen Ambiente? Dann habe ich den perfekten Einkehrtipp für dich: den Sepperlwirt in Meiling. Der winzige Ort Meiling liegt etwa 10 km östlich vom Ammersee, im Dreieck zwischen dem Pilsensee, dem Wörthsee und dem Weßlingersee. Der sehr liebevoll gestaltete Gasthof hat gemütliche Stuben und einen zauberhaften Biergarten zu bieten. Direkt neben dem Biergarten ist ein großer Spielplatz mit vielen Spielgeräten. Und als ganz großes Highlight für die Kinder gibt es auch noch einen Streichelzoo mit Hasen, Ziegen und Ponys. Kulinarisch bekommst du neben typischen bayerischen Spezialitäten, wie Krustenbraten oder Grillteller auch sehr leckere vegetarische Gerichte, wie Spinatknödel oder gratinierten Ziegenkäse mit Grillgemüse. Wir haben uns zum Nachtisch dann noch einen Eispalatschinken schmecken lassen.

Radom Raisting – Ausflug zur Erdfunkstelle am Ammersee

Ammersee Geheimtipp: Besuch mal das Radom Raisting!
Ammersee Geheimtipp: Besuch mal das Radom Raisting!
Das Radom Raisting von innen
Das Radom Raisting von innen
Entdecke die virtuellen Welten im Radom Raisting - anhand einer VR-Brille
Entdecke die virtuellen Welten im Radom Raisting – anhand einer VR-Brille

Einer der spannendsten Ausflüge, die wir am Ammersee gemacht haben, war zum Radom in Raisting. Als Radom bezeichnet man eine Schutzhülle um eine Antenne. In Raisting ist eine der wichtigsten Erdfunkstellen der Welt. Die großen Parabolantennen empfangen Satellitensignale von überall her. So kann man z.B. auch in Gegenden telefonieren, wo es keine Mobilfunkmasten gibt. Während die neuen Antennen keinen Schutz mehr brauchen, wurde um die erste Parabolantenne eine riesige weiße Schutzhülle gebaut. Die sieht man schon von weitem.

Gebaut wurde die Anlage in den frühen 1960er Jahren. So konnte man schneller nach Amerika telefonieren und auch Live-Fernsehübertragungen machen. Über die Antenne war es so möglich, dass die Zuschauer in Europa etwa die Mondlandung live anschauen konnten. In den 1980er Jahren war diese erste Antenne dann technisch gesehen zu alt und stellte den Betrieb ein. Die anderen Antennen – die frei stehen – werden heute noch alle benutzt.

Unser Besuch im Radom

Wir wurden von René Jakob empfangen dem Geschäftsführer des Radoms. Er hat uns nicht nur ganz genau erklärt, warum es die Anlage gibt, sondern uns auch ins Innere des Radoms gebracht. Dazu ging es erstmal durch eine kleine Druckschleuse. Denn die Radomhülle ist eine Traglufthülle, weshalb in Inneren ein höherer Druck herrscht als Außen. Im Inneren des Radoms gibt es viel zu entdecken. Als erstes zeigte uns Herr Jakob, wie die alte Antenne funktionierte. Die Techniker von damals haben sich damals echt einiges einfallen lassen. Alle Geräte sind noch vorhanden und können bestaunt werden.

Ausstellungen: Aufbruch ins Weltall und Virtuelle Welten

Unterhalb der großen Parabolantenne gibt es einen Ausstellungeberich zur Mondlandung. Hier gibt es Wissenswertes zum Wettlauf auf den Mond. Und seit diesem Jahr ist im Radom eine neue Ausstellung zu sehen: Virtuelle Welten. Mit moderner Technik wurden historische und technische Meilensteine in virtuelle Modelle und Simulationen umgewandelt. Riesige Bildschirme stehen in der Halle des Radoms. Interaktiv kann man sich so etwa auf dem Mond bewegen oder die nie gebaute Burg Falkenstein von König Ludwig II. anschauen. Du kannst dir anschauen, wie die Technik in Schloss Linderhof funktioniert, etwa vom Tischlein Deck Dich.

Und wer es noch virtueller mag, der kann hier auch einen Ausflug mit einer VR-Brille machen. Unser Junior ist mit so einer Brille in das alte Bergwerk von Penzberg eingetaucht. Auf einem Bildschirm konnten wir verfolgen was er gerade macht. Das war natürlich ein cooles Erlebnis. Super spannend fanden wir aber auch einen Film zum Radom. 2020 zerstörte ein Sturm die Hülle. Im Film wird gezeigt, wie aufwendig die Traglufthülle wieder hergestellt wurde.

Öffnungszeiten Radom Raisting

Du kannst das Radom von Mai bis Ende Oktober an Samstagen und Sonntagen besuchen. Geöffnet ist es von 14-17h. In den bayerischen Pfingst- und Sommerferien ist es Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag von 14-17h offen. Du gehst einfach selbst durch das Radom und kannst dir alles anschauen. Mitarbeiter sind vor Ort und beantworten deine Fragen. Führungen gibt es auf vorherige Anfragen und zu angeschlagenen Zeiten vor Ort. Die Familienkarte ist relativ günstig und wir können eine Besichtigung wirklich empfehlen!

Einkehrtipp Raisting – Gasthof zur Post
Für Raisting haben wir noch einen schönen Tipp zum Einkehren für dich – den Gasthof zur Post im Ort. Hier sitzt du im Sommer unter Kastanienbäumen im Biergarten oder bei nicht so schönem Wetter in der gemütlichen Gaststube. Typisch bayerisch! Und so ist auch das Essen. Von Brotzeiten wie Obatzda mit Brezen über Schnitzel oder Schweinebraten bis hin zu leckeren Nachspeisen wie Weiße Nougat-Creme-Brûlée oder Apfelkücherl wirst du hier fündig. Es gibt auch vegetarische und vegane Angebote, so dass jeder sein Lieblingsgericht findet. Guten Appetit!

Dießen am Ammersee

In Dießen am Ammersee mit Kindern
In Dießen am Ammersee mit Kindern
Der berühmte Töpfermarkt in Diessen am Ammersee
Der berühmte Töpfermarkt in Dießen am Ammersee
Dießen Ammersee Ausflug zum Aussichtsturm
Dießen Ammersee Ausflug zum Aussichtsturm
Das Marienmünster ist eine der Dießen Sehenswürdigkeiten am Ammersee
Das Marienmünster ist eine der Dießen Sehenswürdigkeiten am Ammersee

Dießen Sehenswürdigkeiten

Einer der größten Orte am Ammersee ist Dießen am Südwestufer. Hier kannst du mit Kindern viel entdecken und erleben. Jedes Jahr findet hier einer der größten Töpfermärkte Bayerns direkt am Seeufer statt. Da kommt man ganz schön ins Staunen, was die Keramik- und Tonkünstler alles gestalten. Ruhig und idyllisch ist es dagegen im Schacky Park. Hier hat sich vor gut 100 Jahren ein königlicher Kämmerer mit seiner Frau einen Traum verwirklicht. Du spazierst heute vorbei an römischen Figuren hoch zu einem Monopteros oder zum chinesischen Teehaus.

Außerdem gibt es am Seeufer – in der Nähe des Dampferstegs – einen schönen Kinderspielplatz und weiter südlich einen Vogelbeobachtungsturm, den du über einen Holzbohlenweg erreichst. Fast schon kitschig schön und herrliche Postkartenmotive bieten die vielen Fischerhütten am Seeufer. In der Fußgängerzone gibt es nette kleine Geschäfte, Cafés und Restaurants und über der Stadt thront das ehrwürdige Kloster Marienmünster mit seiner eindrucksvollen barocken Kirche. Hier in der Karte habe ich dir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten eingezeichnet.

Töpfermarkt Dießen

Immer um das lange Wochenende um Christi Himmelfahrt findet in Dießen der Töpfermarkt statt. Direkt am Seeufer rund um den Anlegersteg findest du Töpfer- und Keramikwaren aus der ganzen Welt. Die Aussteller kommen wirklich von überall her. Und so unterschiedlich sind dann auch die Sachen. Selbst wenn du nichts kaufen möchtest ist der Töpfermarkt einen Besuch wert. Die Atmosphäre mit dem See, den Fischerhütten und den kreativen Sachen ist einzigartig. Was es hier nicht alles gibt: bunte Teller, Becher und Schüsseln, riesige Töpfe für Blumen und Pflanzen, aber auch lustige Figuren in allen Größen und Formen, Dekoartikel ….

Wir fanden es schön über den Markt zu streifen und uns von dem Treiben mitnehmen zu lassen. An jedem Stand kann man was anderes anschauen. Dazwischen gibt es natürlich auch Buden mit Essen und Trinken und Fischer verkaufen ihren Fang als geräucherten Fisch oder als Fischsemmel. Der Spielplatz liegt am Rand des Töpfermarktes, so dass auch die Kinder eine schöne Pause vom Bummeln machen können. Oder wie wäre es mit einer anschließenden Rundfahrt über den See mit dem Schiff.

Schacky Park Dießen

Geheimtipp Ammersee mit Kindern: Der Schacky Park in Dießen
Geheimtipp Ammersee mit Kindern: Der Schacky Park in Dießen
Der 18 Hektar große Schacky Park in Dießen
Der 18 Hektar große Schacky Park in Dießen

Englischer Park am Ortsrand von Dießen

Sehr gut gefallen hat uns der Schacky Park in Dießen. Er liegt ein wenig außerhalb des Ortzentrums. Der 18 Hektar große Park wurde Anfang des 20. Jahrhunderts vom königlichen Kämmerer Ludwig Freiherr von Schacky auf Schönfeld und seiner Frau Julia angelegt. Nach englischem Vorbild entstand eine Parklandschaft, die dem Paar als Sommerresidenz diente. Heute wird der Park von einem Verein wieder restauriert und hergestellt, da im Laufe der Zeit vieles kaputt gegangen ist. Als Besucher kannst du den Park heute ganz unkompliziert und kostenlos besichtigen. Hier ein Überblick des Schacky Parks auf der Karte:

Römische Skulpuren, ein Monopteros und ein asiatisches Teehaus

Der Haupteingang befindet sich in der Vogelherdstraße. Jetzt kannst du einfach durch den Park schlendern. Du findest im Park verschiedene Skulpturen, Brunnen und Häuser. Neben diesen findest du normalerweise eine Tafel mit einer Beschreibung und einem QR-Code. Wenn du deine Kamera auf den Code hältst, kannst du damit einen Audiotrack öffnen. Hier erfährst du noch mehr Hintergründe und Geschichten. Der Höhepunkt – im wahrsten Sinne des Wortes – ist der Monopteros. Der schöne Pavillon steht an der höchsten Stelle des Parks und ist an Romantik kaum zu übertreffen. Man kann sich gut vorstellen, wie hier vor über 100 Jahren die adeligen Herrschaften ihre Picknicks abgehalten haben.

Interessant ist auch das Teehaus. Es war fast ganz zerfallen und von Bäumen überwuchert. Jetzt ist es fast zu schön renoviert. Man erkennt aber trotzdem noch den Charme, den es mal ausgestrahlt hat. Und auch die vielen römischen Figuren, die im ganzen Park verteilt sind erzählen ihre Geschichte. Auch wenn der Audioguide für Kinder etwas zu langwierig erzählt ist, lohnt es sich in die eine oder andere Geschichte reinzuhören. Was hat sich der Erbauer des Parks gedacht, als er die Figuren so aufstellte? Und wie gestaltete sich die mühevolle Rekonstruktion des Parks mit seinen Statuen und Gebäuden in den letzten Jahren? Das alles erfährt man mit den Audiotracks genauer.

Du kannst dir in den Park natürlich auch ein Picknick mitnehmen. Die Atmosphäre passt perfekt für gemütliche Stunden unter dem Schatten der Bäume. Schöne Plätze dafür findest du am Monopteros, am Teich, beim Teehaus oder an einem der Brunnen. Für Kinder ist der Park spannend, weil es an jeder Ecke etwas zu entdecken gibt.

Herrsching am Ammersee

Bummeln auf der längsten Seepromenade Deutschlands! Das machst du in Herrsching am Ammersee. 10 Kilometer zieht sich der Uferweg über die ganze Herrschinger Bucht entlang. Und alleine im Ortsbereich ist die Promenade fast 4 Kilometer lang. Zeit um ausführlich zu bummeln, in einem der zahlreichen Kioske, Cafés und Biergärten einzukehren, an einem Spielplatz zu halten oder eine Partie Minigolf zu spielen. Die beste Zeit für die Seepromenade in Herrsching ist übrigens am Abend an einem schönen Sommertag. Denn dann gibt es hier den Sonnenuntergang am See zu beobachten!

An der Seepromenade findest du auch den schönen Kurpark. Hier ist es besonders idyllisch. Am Seeufer steht ein Rosenpavillon und die Seejungfrau sitzt auf einem Fisch am Ufer des Sees. Wenn du durch den Park spazierst entdeckst du das Kurparkschlösschen oder das Freiluftschachspiel. Und an ganz vielen Stellen gibt es an der Seepromenade auch einen Strand. Steine ins Wasserwerfen, den Enten oder Gänsen zuschauen oder die vielen Boote betrachten, die vorüberziehen.

Viermal im Jahr finden an der Seepromenade die Promenadenmärkte statt – Ostern, Pfingsten, Sommer und Herbst. Dort zeigen Handwerker und Künstler ihre selbstgestalteten Waren. Du kannst dir anschauen, was sie alles Kreatives geschaffen haben und natürlich auch kaufen. Herrsching ist auch der zentrale Umsteigeplatz für die Seenschifffahrt. Hier starten die Schiffe der südlichen und der nördlichen Rundfahrt über den Ammersee. Wenn du die große Rundfahrt machen willst, ist hier ebenfalls ein guter Startpunkt.

Kloster Andechs

Der Blick vom Ammersee zum Kloster Andechs mit seinem spitzen Kirchturm
Der Blick vom Ammersee zum Kloster Andechs mit seinem spitzen Kirchturm

Wir waren schon bei unserem letzten Besuch in der Region StarnbergAmmersee im Kloster Andechs. Doch diesmal haben wir uns mit Werner Schmid – dem Geschäftsführer der StarnbergAmmersee Region – getroffen. Er ist absoluter Insider was das Kloster Andechs angeht und hat uns einige Geheimnisse zum Kloster verraten und eine Bierprobe mit uns gemacht. So hatten wir noch mal ganz neue Eindrücke von Andechs. Los ging’s mit einer kleinen Führung über das Gelände. Im sogenannten Pfortenhof, der die Wallfahrtskirche vom Klostergebäude trennt, steht ein Modell vom Kloster mit allen Gebäuden, die auf dem Hügel des Kloster Andechs verteilt sind. Und das sind nicht wenige. Neben den kirchlichen Gebäuden gibt es Gaststätten, eine Molkerei, eine Metzgerei, die Verwaltung… Hier bekommt man einen guten Überblick.

Die Wallfahrtskirche von Andechs

Vom Ammersee ist es nicht weit zum Kloster Andechs
Vom Ammersee ist es nicht weit zum Kloster Andechs
Die barocke Kirche des Kloster Andechs
Die barocke Kirche im Kloster Andechs
Andechs Ammersee mit Kindern

Anschließend sind wir in die barocke Kirche hineingegangen. Die Kirche gibt es seit dem 15. Jahrhundert, doch schon seit dem 10. Jahrhundert war Andechs eine Wallfahrtsstätte. Zurück geht die Stätte auf den Graf Rasso, der im 10. Jahrhundert lebte. Er war der Gründer des Klosters Grafrath am Nordufer des Ammersees. Er soll von einer Pilgerreise ins Heilige Land heilige Reliquien mitgebracht haben, die zum Grundstock des Andechser Heiltumsschatzes wurden. Später kamen noch die Heiligen Drei Hostien von Bamberg nach Andechs dazu.

Wer entdeckt die Maus?

Die Maus von Andechs
Eine kaum bekannte Geschichte erzählte uns Werner in der Kirche. Es gibt – versteckt auf einer Sockelleiste – ein fast lebensechtes Bild von einer Maus. Der Legende nach war der Reliquienschatz nach der Zerstörung der Andechser Burg im 13. Jahrhundert verschollen, nur die Burgkapelle blieb bestehen. Erst im 14.Jahrhundert wurde der Schatz wieder entdeckt. Eine Maus zerrte während einer Messfeier in der ehemaligen Burgkapelle einen Teil der Verzeichnisses des Schatzes heraus. Daraufhin wurden Grabungen durchgeführt und eine Kiste mit Teilen des Schatzes kam zum Vorschein, unter anderen die Heiligen Drei Hostien, die in das Brautkleid der Hl. Elisabeth eingewickelt waren. Findest du die geheimnisvolle Maus?

Noch heute pilgern jedes Jahr hunderte Gruppen von Wallfahrern jedes Jahr zur Kirche auf den Berg von Andechs. Die Meisten kommen heute aus dem Gebiet der alten Grafschaft der Andechs-Meranier, d. h. aus dem Gebiet um Augsburg. Es gibt aber auch Wallfahrtsgemeinden rund um den Starnberger See und den Ammersee und auch aus München. Eine beliebte letzte Strecke ist die Anfahrt mit dem Schiff über den Ammersee nach Herrsching, von wo aus ein letzter Fußmarsch auf den Berg führt.

Bräustüberl Andechs

Urige Einkehr im Bräustüberl Andechs
Urige Einkehr im Bräustüberl Andechs

Nach der Besichtigung der Kirche ging es für uns nun ins Bräustüberl. Auch hier gibt es einige Besonderheiten, die man sonst nirgends so findet. So ist der Ausschank nur bis 20 h geöffnet. Danach kann man noch eine halbe Stunde sitzen bleiben und austrinken, anschließend ist Ruhezeit auf dem Klostergelände. Und auch das ist speziell. In jedem bayerischen Biergarten darfst du ja deine eigene Brotzeit mitnehmen und dort essen, während du dir die Getränke kaufst. In Gasträumen ist das normalerweise nicht erlaubt. Nicht so im Bräustüberl in Andechs. Ein altes Pilgerrecht erlaubt es den Pilgern auch in der Gaststube ihr Essen mitzubringen. Normalerweise gilt das in Bayern ja nur im Biergarten.

Aber es soll schon erwähnt werden, dass es hier auch eine Spezialität gibt, die du so nicht überall bekommst. Die Schweinshaxe ist fast schon legendär: richtig groß, sehr knusprig und saftig! Alleine aufessen kaum möglich. Neben deftigen Fleischgerichten bekommst du an der Kalten Theke Wurst und Käse mit typischen bayerischen Brotzeitspezialitäten wie Obatzda oder Wurstsalat. Das Essen und Trinken holst du dir an den Theken im Bräustüberl und nimmst es mit an deinen Tisch. Für uns hatte Werner noch etwas auf Lager, eine Bierprobe.

12 verschiedene Biere werden in der Klosterbrauerei heute hergestellt. Nicht alle Sorten gibt es überall zu kaufen und auch in der Gaststätte können wir nicht alle probieren. Doch wir haben immerhin 4 verschiedene Sorten probiert – vom neuen alkoholfreien Bier bis zum Dunklen Doppelbock. Der hat mir persönlich am besten geschmeckt, hat aber auch den größten Alkoholgehalt. Das dunkle Bier ist etwas malziger (leicht süß) im Geschmack, was ich sehr gerne mag. Aber du musst einfach selber ausprobieren, was dir Schmeckt. Mein Tipp: Besuche Andechs am späten Nachmittag/Abend, dann ist weniger los und du kannst die Atmosphäre entspannter erleben.

Hembergers Frühstückscafé

Sisi Frühstück am Ammersee mit Kindern im Café Hemberger
Sisi Frühstück am Ammersee mit Kindern im Café Hemberger

Den Tag königlich starten, das kannst du bei einem Frühstück im Café Hemberger. Das entzückende Frühstückscafé liegt in Erling/Andechs mitten im Ortszentrum. Bei schönem Wetter kann man das Frühstück draußen genießen, ansonsten sitzt man in dem stylisch-gemütlichen Frühstücksraum. Hier haben auch wir an einem Urlaubstag das Frühstücksangebot ausprobiert. Auf der Frühstückskarte gibt es verschiedene Zusammenstellungen, aus denen du dir ein Frühstück auswählst. Ganz königlich ist etwa König Ludwigs Tischlein Deck Dich.

Hier erwartet dich das ganz große Angebot mit verschiedenen Wurst- und Käsesorten, Lachs, Müsli, Joghurt, Rührei und noch einiges mehr – serviert auf 3 Etagen. Wir haben uns für etwas kleinere Varianten entschieden, wie das Kaiserin Sissi Frühstück mit Croissants, Nougatcreme, Marmeladen und Müsli oder den Generalgartendirektor mit einer großen Käseauswahl, Frischkäse, Butter, Müsli und einem Brotkorb. Unser Junior hat sich für das Zofenfrühstück entschieden, ebenfalls mit Croissants. So hatten wir eine schöne Mischung und haben untereinander auch ein bisschen getauscht.

Die Atmosphäre im Café ist wirklich super gemütlich und so kann man sich einfach mal verwöhnen lassen. Immer von Donnerstag bis Sonntag öffnet das Frühstückscafé seine Pforten. Bis 13 h gibt es Frühstück, danach kannst du hier aber auch auf einen Kuchen oder ein Eis einkehren. Reservierung für’s Frühstück dringend empfohlen, da das Café sehr beliebt ist.

Die schönsten Ammersee Spielplätze

Spielplatz Ammersee gesucht? Wir haben die schönsten Spielplätze gesucht - und gefunden.
Spielplatz Ammersee gesucht? Wir haben die schönsten Spielplätze gesucht – und gefunden.

Egal wo du am Ammersee Urlaub mit Kindern machst, einen kleineren Spielplatz gibt es öfter und teils auch besonders schöne Spielplätze. Sowohl in Herrsching, als auch in Utting und in Eching findet ihr Spielplätze am See. So kann man Baden und Spielen gut verbinden. Oder auch beim Radausflug darauf achten, dass einer der Spielplätze als Ziel angefahren wird. Für eure Planung habe ich hier diese Google Karte, wo der jeweilige Ammersee Spielplatz eingezeichnet ist.

Suchst du „Ammersee Spielplatz Biergarten“? – dann kann ich dir diese Webseite empfehlen. Hier sind die Biergärten am Ammersee gelistet samt Erklärung, wo es was für die Kinder zu spielen gibt, während wir Eltern gemütlich im Biergarten sitzen und genießen können.

So schön ist der Ammersee mit Kindern

Uns haben die Tage am Ammersee sehr gut gefallen. Es war super abwechslungsreich und wir haben viel gesehen und erlebt. Hier noch mal unsere 10 Tipps für den Ammersee zusammengefasst:

  1. Rad-Schiffstour am Ammersee: Entspannt Radfahren, Spielen und Schifffahren am Ammersee.
  2. Baden am Ammersee: Viele schöne Badeplätze erstrecken sich rund um den Ammersee.
  3. Sepperlwirt Meiling: Modern und gemütlich Essen mit viel Platz für Kinder.
  4. Radom Raisting: Super interessante Sehenswürdigkeit an der Erdfunkstelle Raisting.
  5. Gasthof zur Post Raisting: Bayrisches Ambiente im Biergarten genießen.
  6. Dießen entdecken: Seeatmosphäre bei den Fischerhütten schnuppern, Vögel beobachten, durch die Fußgängerzone bummeln, Pause am Spielplatz einlegen, Marienmünster anschauen.
  7. Schacky Park Dießen: Schönster Picknickplatz am Ammersee, mit Monopteros, römischen Statuen, Brunnen und einem Apfelspalier im englisch gestalteten Park.
  8. Herrsching: Längste Seepromenade Deutschlands mit vielen Cafés, kleinen Kiosken, Biergärten, einem Rosenpavillon und einem Kurschlösschen
  9. Kloster Andechs: Besuche den Historischen Wallfahrtsort mit barocker Kirche und kehre anschließend ein zu einem Andechser Bier mit bayerischer Brotzeit.
  10. Hembergers Frühstückscafé: Starte gemütlich in deinen Urlaubstag bei einem kaiserlichen Frühstück.

Ammersee mit Kindern – wie kommt man hin?
Der Ammersee ist etwa 40 km von München und gut 50 km von Augsburg entfernt. Gerade im Sommer ist Ammersee mit Kindern ein beliebtes Ausflugsziel oder Urlaubsziel für einen Ammersee Urlaub. Du kannst zwar auf zahlreichen Parkplätzen rund um den See parken. Entspannter geht es ohne Parkplatzsuche: Der See ist gut mit der S-Bahn von München erreichbar und mit der Ammerseebahn von Augsburg.

Regenwetter Ausflugsziele Ammersee

Und wenn ihr hier am See in Bayern einen Familienurlaub verbringt, könnt ihr umgekehrt auch Ausflüge nach München oder Augsburg machen. Beide Städte sind beliebte Ausflugsziele in Bayern, vor allem wenn das Wetter mal nicht so mitspielt. Neben den Regenwetterausflugszielen am See, wie dem Radom in Raisting oder dem Kloster Andechs können wir dir auch einen der Audiospaziergänge am Stranberger See empfehlen. Einfach den Regenschirm aufspannen und spannenden Geschichten lauschen zu Kaiserin Sisi, König Ludwig II. oder anderen historsichen Persönlichkeiten. Wir fanden die Audiospaziergänge sehr interesannt. Lies mehr dazu auf unserem Beitrag Starnberg mit Kindern. Natürlich kannst du auch mal für einen Tag nach München oder Augsburg fahren, das geht schnell mit der S-Bahn bzw. dem Zug. Gerade in München haben wir eine gute Auswahl an familienfreundlichen Sehenswürdigkeiten gefunden, aber auch Augsburg lohnt sich für einen Tag. Je nachdem wo ihr am Ammersee seid. Hier unsere Tipps für die Umgebung:
–> Augsburg mit Kindern
–> München mit Kindern

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der gwt Starnberg GmbH enstanden. Vielen Dank dafür! Denn so können wir dir als Leser diese schöne Region vorstellen und machen auch gerne Werbung dafür. Hier kommst du auf die offizielle Webseite der Region mit noch mehr Infos und dem großen Überblick für Hotels und Ferienwohnungen:
—> Region StarnbergAmmersee

Weiterführende Links

Wenn dir der Artikel gefallen hat, könnten dich auch unsere Ideen hier interessieren:
–> Bayern mit Kindern
–> Familienhotels Bayern

Ammersee mit Kindern merken

Nachdem du jetzt alles weißt für deinen Ausflug Ammersee mit Kindern, den Spielplätzen am Ammersee, alle Ausflugsziele Ammersee und die Sehenswürdigkeiten Ammersee – Willst du dir diese Tipps vielleicht merken? So findest du all diese Ideen auch später wieder. Merk dir den Pin. Deswegen hier gleich der Pinterest Pin dazu – oder schick auch deinen Freunden den Link zu diesem Beitrags als WhatsApp oder Email. Klick dazu einfach auf das entsprechende Symbol unter den Bildern:

Ammersee mit Kindern Tipps merken für den nächsten Bayern Ausflug mit Kindern
Ammersee mit Kindern Tipps merken für den nächsten Bayern Ausflug mit Kindern

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 129 Mal geteilt!