Blogheim.at Logo

Weiz mit Kindern

Familienurlaub Weiz mit Kindern? Kennt fast niemand, noch ein Geheimtipp, der sich lohnt!
Familienurlaub Weiz mit Kindern? Kennt fast niemand, noch ein Geheimtipp, der sich lohnt!

Bei unserer Reise durch die Steiermark haben wir auch in Weiz, nördlich von Graz ein paar Tage Familienurlaub gemacht. Die Gegend ist relativ unbekannt – hat aber viel zu bieten. Also bislang ein Geheimtipp. Übernachtet haben wir im 2020 ganz neu errichteten JUFA Hotel. Und das gibt´s zu erleben: Wir waren in der längsten Klamm Österreichs unterwegs, haben eine richtig spannende Hängebrücke entdeckt und waren gleich zweimal als Höhlenforscher unter Tage. Außerdem haben wir in der Kesselfallklamm den tollen Wasserfall bewundert, waren auf der großen Riegersburg und haben auch noch in der Zotter Schokoladen Manufaktur viel genascht (dort kannst du 300 Schokoladensorten probieren!). Soweit ich es im Internet gelesen habe, ist Weiz vor allem als Wallfahrtsort bekannt. Aber es ist viel mehr. Neugierig geworden? Dann lies hier weiter zu unseren Erlebnissen in und um Weiz.

Übernachten mit Kindern im JUFA Hotel Weiz ***s

Familienurlaub Weiz - im neuen JUFA Weiz mit dem riesigen Indoorspielplatz
Familienurlaub Weiz – im neuen JUFA Weiz mit dem riesigen Indoorspielplatz

Ein richtig schönes Familien- und Stadthotel ist in Weiz 2020 ganz neu entstanden. Bei unserem Besuch übernachten wir in einem Familienzimmer. Das moderne Design und die lustigen Sprüche, die überall im Hotel an den Wänden stehen, begeistern uns gleich. Das Zimmer ist nicht riesig, aber wir haben zu viert gut darin Platz. Über unserem Doppelbett ist die Wand mit netten Reimen und Tieren tapeziert. Die Kinder schlafen im Stockbett.

Die neuen Familienzimmer im JUFA Weiz
Die neuen Familienzimmer im JUFA Weiz

Für unseren Junior ist das absolute Highlight der 2-stöckige Kinderspielbereich im Hotel. Hier kann er sich so richtig austoben. Lange Rutschen, viele verschiedene Klettermöglichkeiten, Netze und Röhren zum „Durchkraxeln“ und noch viel mehr lassen das Herz unseres 10-jährigen höher schlagen. Hier drin hält er sich stundenlang auf.

Das riesige moderne Buffet im JUFA Weiz
Das riesige moderne Buffet im JUFA Weiz
Die süße Ecke am Frühstücksbuffet
Die süße Ecke am Frühstücksbuffet

Mein täglicher persönlicher Höhepunkt ist das reichhaltige Frühstück mit der großen Auswahl. So kann ein Urlaubstag gut starten. Ziemlich beliebt sind im Hotel die Kegelbahnen. Viele Familien reservieren sich jeden Tag ihre „Kegelzeit“. Und wenn es mal kalt und nass ist, könnt ihr euch im großen Wellnessbereich schön aufwärmen. Lust auf Ausflüge? Dann gleich weiterlesen. Hier der Link zum Hotel, den Angeboten und Preisen:

Nahe Weiz: Die Weizklamm und der Jägersteig

Die Weizklamm Brücke - für die Meisten eine der unbekannten Weiz Sehenswürdigkeiten
Die Weizklamm Brücke – für die Meisten eine der unbekannten Weiz Sehenswürdigkeiten

Für Familien mit schon etwas älteren und trittsicheren Kindern ist der Jägersteig in der Weizklamm ein tolles Erlebnis. Hier könnt ihr über eine richtig coole Hängebrücke gehen. Ein bisschen Mut gehört schon dazu, sich auf die Konstruktion zu wagen. Aber das macht die Sache natürlich spannend! Außerdem könnt ihr noch von außen in eine Höhle reinschauen.

Im Rabloch wohnen aber viele Fledermäuse, deshalb ist das Reingehen verboten. Die Wanderung könnt ihr zur Höhle hin und zurück machen oder den ganzen Jägersteig entlang gehen. Dann vielleicht an einem Ende der Straße ein Rad hinstellen. Dann muss man nicht den ganzen Weg zurück gehen.

–> lies hier mehr zum Jägersteig in der Weizklamm

Von Weiz in die Raabklamm

Eine der schönsten Stellen in der Raabklamm bei Weiz
Eine der schönsten Stellen in der Raabklamm bei Weiz

Die Raabklamm ist mit rund 10 Kilometern die längste Klamm in Österreich (lange galt der Ötschergraben als längste Klamm in Österreich…). Sie fließt ganz in der Nähe von Weiz. Da sie so lang ist, wird sie unterteilt in die „Große Raabklamm“ und die „Kleine Raabklamm“. Einen Folder mit den genauen Einstiegsstellen bekommt ihr im JUFA Hotel oder natürlich im Tourismusbüro. Der nördliche Teil, die „Große Raabklamm“ ist für uns interessanter. Hier verläuft ein eher schmaler Weg in der Klamm entlang. Die „Kleine Raabklamm“ könnt ihr auch mit dem Kinderwagen erkunden. Die Klamm ist nicht so wild und reißend wie die Klammen in den Alpen, aber trotzdem schön.

Wir steigen bei unserem Ausflug beim Dürntalwirt in die Klamm hinunter. Eine knappe halbe Stunde müssen wir dazu erst mal durch den Wald hinunter wandern. Dann hören wir schon das Wasser rauschen. Wir halten uns flussaufwärts Richtung Arzberg. Schon bald kommen wir an einen schönen Kiesstrand. Der Junior würde am liebsten jetzt schon Pause machen und am Bach spielen. Doch beim Weitergehen, entdecken wir noch mehr schöne Plätze.

Eine der Brücken in der Raabklamm
Eine der Brücken in der Raabklamm

Nicht immer können wir direkt am Bach entlanggehen, sondern müssen ein wenig oberhalb den Weg entlang. Dazu steigen wir oft über kleine Felsenstufen hinauf. Wo immer der Weg etwas schmäler wird, sind Seile zum Festhalten angebracht. Also alles kein Problem. Wir gehen etwa eine dreiviertel Stunde bis zu den ersten Brücken unterhalb einer steilen Felswand. Da wir wieder zurück müssen, ist das unser persönlicher Endpunkt der Wanderung. Aber wer will, kann hier viele Kilometer weit wandern.

In die Kesselfallklamm mit Kindern wandern

Ausflug ab Weiz: In die Kesselfallklamm Semriach
Ausflug ab Weiz: In die Kesselfallklamm Semriach

Eine weitere schöne Klamm (und unserer Meinung nach spektakuläreren Klamm) liegt bei Semriach, eine gute halbe Stunde mit dem Auto entfernt (zwischen Weiz und Bruck an der Mur – dort gibt´s übrigens auch einiges zu sehen und ein JUFA Hotel mitten im Wald). Die Kesselfallklamm hat einen herrlich langen Wasserfall und ihr könnt in etwa eineinhalb Stunden eine tolle Rundtour machen. Start ist beim Sandwirt. Von dort aus spaziert ihr erst über eine Wiese bis zum Klammeingang. Über viele Stege, Brücken und Sprossen führt der Weg am Bach entlang. Bald kommt ihr schon zum Wasserfall. Nehmt euch genug Zeit, die tollen Rinnen und Becken anzuschauen.

Immer wieder kommt ihr bei der Wanderung auch an schönen „Bachspielplätzen“ vorbei. Ein bisschen Zeit zum Plantschen und Spielen muss mit Kindern einfach sein. Am Ende der Klamm angekommen, wandert ihr durch den Wald zurück. Hier kommt ihr dann noch am „Steintor“ vorbei. Ihr könnt direkt in den Durchgang hineingehen. Das ist für Kinder wieder ziemlich spannend. Beim Sandwirt angekommen, empfehlen wir euch eine Einkehr bei gutem „Schwarzbeerstrudel“.

–> mehr Infos und Bilder gibt’s bei unserem Beitrag zur Kesselfallklamm

Mit Kindern in die Lurgrotte Semriach

Noch ein Ausflugsziel ab Weiz: Die Lurgrotte mit dem größten frei schwebenden Tropfstein
Noch ein Ausflugsziel ab Weiz: Die Lurgrotte mit dem größten frei schwebenden Tropfstein

Wenn ihr schon in Semriach seid, lohnt sich auf jeden Fall auch ein Ausflug in die Lurgrotte. Hier haben wir die größte Tropfsteinhöhle Österreichs angeschaut. Schon der Eingang zur Höhle hat „großartige“ Dimensionen. In die Höhle hinein fließt der Lurbach. Auch wenn er gerade wenig Wasser führt, folgen wir seinem Lauf in die Höhle hinein. Draußen herrscht große Hitze, doch schon bald werden wir abgekühlt. Ca. 9° Grad herrschen ganzjährig in der Höhle, sowie über 90% Luftfeuchtigkeit. Höhlenführer Andreas nimmt uns mit viel Humor und lustigen Geschichten durch den Höhlenrundgang.

Am imposanten Eingang der Lurgrotte
Am imposanten Eingang der Lurgrotte

Ganz zu Anfang sehen wir noch keine Tropfsteine und unser Junior ist schon fast enttäuscht. Doch das ändert sich schnell. Immer mehr Stalaktiten, Stalagmiten und Stalagnaten sehen wir auf unserem Weg. Und schon bald wissen wir gar nicht mehr, wo wir zuerst hinschauen sollen. Viele Tropfsteine sind mit LED Lichtern beleuchtet, so dass wir ihre tollen Formen und Farben gut sehen können. So sehen wir kleine und große Tropfsteine, zusammengewachsene und krumme, sowie ganz feine dünne Steine. Faszinierend was die Natur hier über Jahrmillionen geschaffen hat.

Höhepunkt der Tour ist die große Halle. Hier zeigt uns Höhlenführer Andreas eine beeindruckende Licht- und Tonshow. Zu den Klängen Vivaldis werden die Tropfsteine in unterschiedlichen Farben beleuchtet und sollen das Spiel zwischen „Gut“ und „Böse“ darstellen. Der große Stalagmit „Die Glocke“, spielt sogar selbst mit. Wir wandern weiter durch die Halle und sehen noch viele andere tolle Tropfsteine. In jeder Ecke können wir etwas entdecken.

Am Ende der Höhle erwartet uns schließlich noch der größte frei hängende Tropfstein der Welt. Wirklich ziemlich spektakulär. Nur wenige Zentimeter scheint er über dem Boden zu schweben. Nach diesem letzten Highlight geht es nun wieder zurück und wir gelangen nach draußen. Dabei können wir natürlich noch mal viele Steine sehen. Einige jetzt einfach von der anderen Seite aus. Für uns war die Führung durch die Lurgrotte ein super schöner Ausflug. Vor allem unser Junior war sehr beeindruckt. Aber auch unser großer Teenager war begeistert.

Das Katerloch – die tropfsteinreichste Höhle Österreichs

Willkommen im Katerloch - ein Paradies von tausenden Tropfsteinen!
Willkommen im Katerloch – ein Paradies von tausenden Tropfsteinen!

Unsere zweite Tropfsteinhöhle, die wir in der Oststeiermark besuchen ist das Katerloch. Sie liegt nur etwa 10 Kilometer von Weiz entfernt, im Dürntal. Von Weiz aus ist die Höhle perfekt ausgeschildert. Die Höhle ist nur mit telefonischer Voranmeldung zu besichtigen, es gibt keine festen Führungszeiten. Je nach Anmeldungen werden die Termine festgelegt. Unser Höhlenführer Fritz erklärt uns aber, dass das immer gut funktioniert.

Zum Besuch solltet ihr euch ein wenig wärmer anziehen. Die Temperatur in der Höhle liegt bei ca. 5° Grad. Also Mütze und robuste Handschuhe mitnehmen. Die braucht ihr nicht nur gegen die Kälte, sondern auch zum Festhalten. Wer keine Handschuhe dabei hat, bekommt auch welche ausgeliehen. Zudem braucht ihr unbedingt gute Schuhe. Der Boden in der Höhle ist aufgrund der Luftfeuchtigkeit immer feucht und oft etwas rutschig. Die Wege in die Höhle sind teilweise steil und es geht auch über Leitern bergab.

Der Katerloch Zustieg führt über solche Leitern
Der Katerloch Zustieg führt über solche Leitern

Deshalb werden auch erst Kinder ab 8 Jahren mitgenommen. Insgesamt solltet ihr für das Katerloch ein wenig Trittsicherheit und Grundfitness mitbringen. Dafür erwartet euch aber eine sehr interessante und sicher einmalige Höhle. Nicht umsonst wirbt das Katerloch als tropfsteinreichste Höhle Österreichs. Und soviel sei schon mal verraten, enttäuscht werdet ihr sicher nicht!

Und nun geht es für uns hinein in die Höhle. Durch das große Eingangsloch steigen wir den schmalen Pfad hinunter. Schon in der Eingangshalle sehen wir den ersten gigantischen Tropfstein. Mit ca. 46 Metern Umfang ist er einer der größten Tropfsteine der Welt. Über Stufen und mehrere Leitern, die wir rückwärts runtergehen, kommen wir immer weiter in die Höhle hinein. Dabei sehen wir immer mehr und zahlreichere Tropfsteine. Wir sind schon im Staunen, als und Fritz auf das absolute Highlight hinweist: die „Fantasiehalle“.

Und hier heißt es für uns nun wirklich Augen auf! So viele unterschiedliche Tropfsteine! Beeindruckend auf den ersten Blick die zahlreichen schlanken Stangen, die hier wie Bäume in einem Zauberwald stehen. Aber natürlich auch tausende andere Steine. Der Fantasie sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Auch Fritz erzählt, dass er jedes mal, wenn er eine Führung macht eigentlich immer wieder etwas Neues entdeckt.

Der größte Tropfstein im Katerloch bei Weiz
Der größte Tropfstein im Katerloch bei Weiz

Von hier aus gelangen wir noch weiter nach unten. Im „Zauberreich“ treffen wir auf König und Königin mitsamt ihrem Zauberschloss. Der „Denkmalstein“ ist noch mal ein ganz beeindruckender Stalagmit. Der weiße Kalkstein hat fast ganz gleichmäßige Formen und eine fast kristallartige Oberfläche. In der letzten Halle, dem „Seeparadies“, können wir noch mal neu staunen. Hier hat sich Wasser am Höhlenboden gesammelt und es sind kleine Seen entstanden. Das wirklich absolut saubere Wasser zeichnet zusammen mit den Tropfsteinen und der Belichtung eine mystische Stimmung. Wunderschön!

Glasklarer See mit Unterwasser-Tropfsteinen - einmalig schönes Katerloch
Glasklarer See mit Unterwasser-Tropfsteinen – einmalig schönes Katerloch

Unserem Junior ist es fast Zuviel. Er kann die ganzen Eindrücke kaum verarbeiten. Auch ich habe fast das Gefühl etwas zu verpassen, wenn ich nicht alles genau anschaue. Aber alles zu sehen, das ist hier absolut unmöglich. Der Große fast es für sich so zusammen: In dieser Höhle ist einfach alles mit dabei! Einfach den Moment genießen und spüren, rät uns Fritz. Und so gehen wir wieder retour nach oben. Bergauf sind die Leitern einfacher zu bewältigen, dafür ist es natürlich ein wenig anstrengender. Etwa 2 Stunden lang waren wir in dieser faszinierenden Höhle. Ein wirklich tolles und einmaliges Erlebnis!

Eines der Top Ausflugsziele der Region Weiz: Das Katerloch
Eines der Top Ausflugsziele der Region Weiz: Das Katerloch

Und warum heißt die Höhle Katerloch? Hier in der Gegend werden die männlichen Eulen, also die Kauze auch Kater genannt. Und diese wohnen (zusammen mit ihren Familien) in der Höhle. Als Besucher bekommt man sie leider nur selten zu Gesicht. Genauso wie die Fledermäuse, die in der Höhle überwintern. Denn zu deren Schutz sind dann keine Höhlenführungen möglich. Während der Führung erfahrt ihr übrigens auch ganz viel zum Forscherehepaar Hofer. Die beiden haben die Höhle einen Großteil ihres Lebens erforscht und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Geschichten über ihre Höhlenerforschung sind ebenfalls sehr spannend und werden im Katerloch spürbar.

Willst du die schönsten Höhlen in Österreich entdecken? Hierzu haben wir einen eigenen Beitrag geschrieben – inclusive der bekanntesten Eishöhle Österreichs – lies hier weiter:

Die Burg Riegersburg

Imposante Burg in Österreich: Die Riegersburg
Imposante Burg in Österreich: Die Riegersburg

Etwas weiter von Weiz entfernt liegt der Ort Riegersburg. Etwa eine Stunde dauert es mit dem Auto. Die Burg trohnt hoch über dem kleinen Ort auf Vulkangestein. Auf der Riegersburg könnt ihr als Familie viel erleben. Eine kleine Rätselrallye, eine Greifvogelschau und gleich drei Museen, die ihr anschauen könnt. Für den Aufenthalt könnt ihr etwa 3-4 Stunden einplanen.

Schon auf unserem Weg von Weiz zur Riegersburg, können wir die Burganlage von der Straße aus sehen. Sehr imposant! Wir parken auf dem Parkplatz bei der Talstation des Panoramaliftes. Mit diesem kann man in kurzer Zeit hinauf auf die Burg fahren. Wir entscheiden uns zu Fuß zu gehen. Dazu spazieren wir um die Westhälfte der Burg und gehen auf der anderen Seite hoch. Nur so kann unserer Junior auch die Rätselrallye machen. Die versteckt sich nämlich auf dem Weg zur Burg hinauf. Für ihn ist der Weg so ganz kurzweilig!

Spannend auf der Riegersburg mit Kindern - die Rätselrallye
Spannend auf der Riegersburg mit Kindern – die Rätselrallye

Etwa auf 2/3 des Weges kommt der Eingang zur Greifvogelschau. Die wollen wir uns heute nicht entgehen lassen. Zum Glück spielt das Wetter mit. Ungefähr 50 Minuten schauen wir nun gespannt den Wild- und Greifvögeln zu. Teilweise fliegen sie hoch hinauf in die Lüfte, aber oft rauschen sie auch dicht über unsere Köpfe hinweg. Diese Tiere sind einfach immer wieder beeindruckend!

Weiz Ausflug mit Kindern: Die Greifvogelschau auf der Riegersburg
Die Greifvogelschau auf der Riegersburg

Anschließend gehen wir ganz hinauf auf die Burg. Oben angekommen, bekommt der Junior für seine Rätsellösungen eine kleine Überraschung. Dann geht’s für uns in die Museen. Es gibt auch öfter die Woche eine Kinderführung (dafür bitte unbedingt vorher anmelden!!). Wir erkunden die Räume selbst mithilfe von Audioguides. Zu sehen sind die Burgräume, das Waffenmuseum und eine Hexenmuseum.

Über die Zugbrücke kommen wir in das Herz der Riegersburg
Über die Zugbrücke kommen wir in das Herz der Riegersburg

Wir starten mit dem Burgmuseum. Hier können wir viele alte Räume bewundern und etwas über die Bewohner der Burg erfahren. Vor allem von der berühmt-berüchtigten Burgherrin , der Gallerin erfahren wir einiges aus ihrem Leben.

Prächtige Räume in der Riegersburg
Prächtige Räume in der Riegersburg

Unseren Junior interessiert heute mehr für das Waffenmuseum. Von altertümlichen Waffen bis zu ganz modernen, ist hier viel zu sehen. Einige alte Waffen können wir auch anfassen und wir probieren eine „Schusswaffe“ hochzuheben. Für uns unmöglich. Im dritten Museum geht es um die Hexenverfolgung. Dieser interessante Teil unserer Geschichte ist dem Junior fast zu gruselig. Unser Teenager dagegen findet es spannend.

Alle drei Museen sind anschaulich gemacht und oft gibt es auch moderne Ton- und Videoinstallationen. Der Audioguide liefert zu jedem Raum eine Kurzzusammenfassung. Ausführlichere Geschichten und Informationen könnt ihr in jedem Raum noch auf Schautafeln lesen. Die ganze Burganlage ist ziemlich imposant und groß und schon allein deshalb sehenswert.

Zotter Schokoladenmaufaktur

Ausflugsziel ab Weiz: Unser Besuch in der Zotter Schokoladenfabrik - sehr zu empfehlen!
Ausflugsziel ab Weiz: Unser Besuch in der Zotter Schokoladenfabrik – sehr zu empfehlen!

Ebenfalls in Riegersburg könnt ihr die Zotter Schokoladenmanufaktur besichtigen. Obwohl besichtigen eher nicht das richtige Wort ist. Kostet, probiert und nascht euch durch die vielfältigen Geschmacksrichtungen. Zotter ist in Österreich die bekannteste unter den hochwertigen Schokoladen. Und so ist das Ausflugsziel ziemlich beliebt. Wir empfehlen euch daher unbedingt eine vorherige online Anmeldung.

Die Führung startet mit einem Film. Hier geht es um die Zusammenarbeit mit den Kakaobohnenarbeitern in Peru. Anschließend spazieren wir auf dem Genussweg durch die Manufaktur. Wir können einfach alles probieren. Kakaobohnen, 100% Schokolade (Achtung bitter!) bis hin zu allen möglichen Sorten, die Zotter herstellt. Ein Highlight ist die 8-Zylinder Nougat Pumpe! Flüssiges Nougat in allen möglichen Geschmacksrichtungen, mmmhhh!! Hinter den Genussstationen kann man aber auch in die Fabrik schauen und live erleben, wie die Schokolade hergestellt wird.

In der Zotter Schokoladenfabrik - die Acht Zylinder Nougat Pumpe
In der Zotter Schokoladenfabrik – die Acht Zylinder Nougat Pumpe

Wenn ihr mehr Zeit mitbringt, könnt ihr auch noch in den „Essbaren Tiergarten“ gehen. Eine große Parkanlage mit vielen Tieren und Einblicke in die Bio-Landwirtschaft. Die Manufaktur ist auf jeden Fall ein Highlight und nicht nur ein absoluter Kindertraum. Denn wer kann da schon widerstehen: Schokolade so viel man will!

–> hier gibt’s noch mehr Bilder und Eindrücke von Zotter

Familienurlaub Weiz

Uns haben die Tage in Weiz mit Kindern sehr gut gefallen. Vorher waren wir skeptisch, weil wir diese Gegend von Österreich noch gar nicht kannten. Als wir hier waren, gab es aber sehr viel zu entdecken. Die Bilder und Ausflugsziele hast du oben gesehen. Es ist der Beweis, dass man nicht immer in die großen bekannten Orte fahren muß, um etwas tolles zu erleben. Buchen kannst du deinen Weiz Familienurlaub hier. Viele der Ziele kannst du übrigens auch ab Bruck an der Mur erreichen, dort gibt´s ebensfalls ein JUFA Familienhotel – wir waren auch dort:

Bei unserer Erlebnissen wurden wir von den JUFA Hotels, der Lurgrotte, dem Katerloch, der Riegersburg und der Zotter Schokoladenfabrik unterstützt. Danke dafür! Wir wünschen euch einen schönen Aufenthalt in Weiz und Umgebung!

Eure Reiseblogger

Na zuviel versprochen? Hier findest du noch mehr für deinen Urlaub in Österreich, die man sonst nicht so leicht entdeckt:

Weiz Österreich Geheimtipps merken

Willst du mal hin, aber weißt noch nicht, wann du Zeit hast? Dann merk dir einen dieser Pins auf Pinterest. So findest du diese Ideen schnell wieder… Du kannst den Beitrag auch über Facebook, WhatsApp oder Email mit deinen Freunden teilen, einfach auf das entsprechende Symbol unter den Bildern klicken:

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 35 Mal geteilt!