Rodeln mit Kleinkind und Baby

Eine tolle Erfahrung für die Kinder: Im Schnee spielen können. Gehört für unsere Kinder zum Rodelspaß am Rand der Bahn dazu
So geht das Rodeln bereits mit den Kleinsten: Das ist unser "Kleinkindrodel" - mit Kindersitz auf dem Schlitten und warmen Sitzsack

Darauf achten beim Rodeln mit Baby und Kleinkind
Wichtig ist noch ein warmer Sitzsack oder ein Fell, in das man die Kinder einwickeln kann. Immer bedenken: Uns Erwachsenen wird es warm, wir bewegen uns. Die Kinder sitzen aber ruhig und kühlen damit schneller aus. Prima geht es im Winter auf dem Schlitten, wenn die Kinder einen dicken Winteranzug samt Strumpfhose, Mütze und Handschuhe tragen. Dazu der Fellsack und sie bleiben warm.

So haben wir es öfter gemacht. Wenn es wirklich unter minus 5 Grad hat, hilft eine Hautcreme zusätzlich das Gesicht zu schützen. Und ihr solltet den Rodelspaß nicht zu lange machen bei den kalten Temperaturen. Wenn die Sonne scheint, haben wir das Rodeln aber entsprechend verlängert und die wärmenden Strahlen genossen.

Ab welchem Alter Rodeln mit Kindern?

Wie als müssen Kinder zum Rodeln sein?
Aus eigener Erfahrung können wir das Rodeln mit Kindern bereits als Kleinkind empfehlen. Schlittenfahren und Rodeln geht bereits mit den kleinsten Kindern: Sobald die Kinder selbst sitzen können, kann man einen Rodelurlaub machen. Es gibt Rodeln oder Schlitten, die eine spezielle Sitzvorrichtung für Babies haben. Meist ist dies ein Zubehör, das man auf einen Rodel anschrauben kann. Dies ist eine Art Aufsatz, der die Sitzfläche rund um den Rodel begrenzt und somit finden die Kleinen einen guten Halt und können mit einem Elternteil sowohl hinauf als auch hinunter rodeln.

Rodeln mit Kleinkind - Rodeln mit Kindern ab 4 Jahren

Rodeln mit Kleinkind geht wunderbar im Winterurlaub!
Wenn die Kinder selbst schon laufen können, macht es ihnen Spaß, selbst im Schnee den Berg hinauf zu stapfen. Zumindest ein paar Schritte. Wenn natürlich wir Eltern schon vorjammern, wie beschwerlich das Gehen im Schnee ist, dann wird es den Kindern wohl auch keinen Spass machen. Wenn wir als Eltern aber die Winterstille und die verschneiten Berge geniessen können, gefällt es normalerweise auch den Kindern. Wir haben in unserem Winterurlaub mit Kindern die Gehgeschwindigkeit den Kindern angepasst und so tolle Wintertage mit den Kindern am Berg gehabt.

So macht Kindern das Rodeln Spaß - Spiele auf der Rodelbahn
Ab 4 Jahren können Kinder selbst die Rodelbahn hinaufgehen. Wenn es steiler wird, kann man sie ja auch einmal für ein paar Meter auf dem Rodel ziehen. Zur Motivation hilft oft die Einkehr auf einer Hütte am Berg oder ein kurzes Stück zwischendurch bergab zu rodeln, damit die Kleinen sehen, welches Vergnügen nach dem Aufstieg auf die wartet. Auch kurzweilige Spiele ("Ich sehe was, was du nicht siehst" verkürzen mental den Aufstieg für die Kinder).

Unsere Kinder haben auch immer viel Spaß beim Spielen im Schnee:
---> schau mal den Film vom "Schneerollen":

Und hier noch ein kurzer Film vom "Rutschblattln" - auf dem Plastikrutscherl den Schneehang hinunter:

Rodeln mit den älteren Geschwisterkindern

Rodeln mit Jugendlichen
Wenn man als Familie einen Rodelausflug macht, geht das gut mit Kindern in jedem Alter. Egal ob Kleinkind oder Jugendliche. Vielfach werdet ihr als Eltern überrascht sein, wenn ihr mit älteren Kindern zum Rodeln geht. Denn mit der nötigen Motivation finden größere Kinder Gefallen daran, selbst einen Rodel zu fahren und den Berg hinunterzusausen. Sobald Kinder selbst steuern können, steht dem Rodelspaß nichts im Wege. Ein bisschen üben sollte man aber schon, damit sie auch sicher lenken und bremsen können. Von Fall zu Fall können Kinder ab 6 Jahren das Rodeln eigenständig üben. Dazu sollte die Rodelbahn jedoch nicht vereist sein! Als Jugendliche haben sie dann richtig Spaß bei der Rodelfahrt ins Tal.

Beim Rodeln aufpassen!
Aufpassen sollte man unterwegs aber auch: Je nach Schneeverhältnissen können Rodelbahnen gefährlich und sogar gesperrt sein. Am besten erkundigt man sich jeweils am Rodeltag vor Ort. Lawinengefahr oder auch Eis sind kein guter Partner beim Rodeln. Zudem sollte man beim Abfahren nicht zu schnell fahren, um auf plötzliche Hindernisse reagieren zu können.

Tipp: Zum Bremsen kann man den Vorderteil des Rodels nach oben ziehen, so daß die hinteren Kufen im Schnee bremsen. Zum Stillstand bringt man den Schlitten auch, wenn man in en Tiefschnee lenkt - am besten bergseitig. So kann man nicht den Berg hinunterstürzen. Vielfach werden beim Rodeln Helme getragen. Das ist insbesondere für Kinder zu empfehlen!

Nach so viel Ratgeber - hier nun unsere empfehlenswerten Rodelbahnen mit Kindern:

Nachtrodeln und mit Lift rodeln:

Das interessiert andere Familien im Winterurlaub:

Familienurlaub in den Bergen

Die schönsten Familien-Erlebnisse im Winterurlaub in den Bergen. Mit Ski oder Rodel, Spaß für Kinder im Schnee.

Die schönsten Ski Familienhotels

Diese Ski Familienhotels und Kinderhotels lieben unsere Kinder: Schwimmbad, Rutsche & Wellness

Skiurlaub mit Kindern

Unsere Übersicht über Skigebiete für Kinder: Vom übersichtlichen Anfängerlift bis zum großen Skigebiet

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 



Die Google-Empfehlung für Familienurlaub:

Blogheim.at Logo