Burg Kallmünz

5/5 - (5 votes)

Die Burgruine Kallmünz

Ausblick von Burgruine Kallmünz - und nimm dir auch Zeit für einen Bummel durch den romantischen Ort!
Ausblick von Burgruine Kallmünz – und nimm dir auch Zeit für einen Bummel durch den romantischen Ort mit dem Felsenhaus!
Ausblick von der Burgruine Kallmünz über das Naabtal zur Burg in Burglengenfeld
Ausblick von der Burgruine Kallmünz über das Naabtal zur Burg in Burglengenfeld

Ausflug zur Burgruine Kallmünz

Auf die Burg Kallmünz in der Oberpfalz
Viele Urlauber haben in den Reiseforen den kleinen Ort Kallmünz zum schönsten Ort in der Oberpfalz für Ferien auserkoren. Besonders die Burg Kallmünz auf dem Hügel über dem kleinen Ort an Vils und Naab soll sehr schön sein. Naja, es ist keine richtige Burganlage mehr, wie wir sie schon oft in den Alpen im Rahmen einer Führung besucht haben. Es ist eine Burgruine, die jedoch sehr gut erhalten ist. Sie kostet keinen Eintritt und hat den weiteren Vorteil, dass nicht so viele Leute hierher kommen. Das wollen wir sehen. Wir machen uns auf den Weg zum Wandern in Kallmünz. Die Wanderung auf die historische Burgruine Kallmünz soll verlockend schön sein, auch in Kombination mit dem Ort selbst. Also los – Wir entdecken die Oberpfalz mit Kindern!

Wo beginnt die Burgwanderung in Kallmünz?
Am besten fährt man mit dem Auto aus Regensburg durch das idyllische Naabtal bis man den Ort Kallmünz erreicht. Das finden wir an sich schon wunderbar. Die Landstraße führt durch eine wunderbare romantische Flußlandschaft, relativ unverbaut, viel Wald. Anmerkung: Nach unserem Kallmünz Ausflug habe ich gesehen, dass man diese Felsen im Naabtal auch erkunden kann. Dort oben sind wohl auch Höhlen. Gelesen habe ich zum Beispiel von einer Räuberhöhle. Wir haben das leider verpasst, vielleicht besuchen wir die Räuberhöhle ein anderes Mal, wenn wir durch das Naabtal fahren. Das nur am Rande. Für deine Anfahrt von Nürnberg: Aus dem Großraum Nürnberg gibt es eine Autobahnanbindung mit Ausfahrt Kallmünz. Alternativ kannst du der Landstraße über Amberg in der Oberpfalz durch das Vilstal folgen. Es geht immer am kleinen Fluß Vils entlang, die in Kallmünz in die Naab mündet. Insofern kannst du den Einstieg zur Kallmünz Wanderung nicht verpassen. Parken ist in Kallmünz auch problemlos und nicht so streßig wie in Oberbayern – Parkgelegenheiten gibt es im Ort Kallmünz.

Durch Kallmünz spazieren

Wir empfehlen mit Kindern die kleine Burg Rundwanderung auf den Schloßberg zur Burg Kallmünz so: Vom Parkplatz aus geht es hinein in den historischen Ortskern. Schau dir vielen alten Häuser an. Sie stehen für das typische Ortsbild, das es früher in der Oberpfalz gab, bevor die seelenlosen Neubauten errichtet wurden. Kallmünz hat sich den Charme der Vergangenheit bewahren können. Im Ort halten wir uns links – in Richtung Vilstal. Die Ortsschilder machen die Orientierung einfach: Es ist die Vilsgasse entlang zu laufen. Im Ort sollte man die Blicke Richtung Burgberg richten. Hier ist nämlich sogar ein Haus in den Felsen hineingebaut! Soweit wir gesehen haben, wohnt sogar noch jemand drin. Es hat uns an die Felsenhäuser in der Rosengartenschlucht in Tirol erinnert und den Weber an der Wand in Oberaudorf. Aber das nur am Rande.

Die leichte Wanderung auf Burgruine Kallmünz

Auf dem Weg der Vilsgasse entlang kommen einige schöne kleine Häuser. Am Ortsende zweigt rechts ein unscheinbarer Weg ab. Hier mußt du ein bißchen schauen, damit du diesen Einstieg nicht verpasst. Danach folgst du dem Weg hinauf zur Burgruine Kallmünz. Über steilere Stufen wandern wir hinauf auf den Burgberg. Es geht in den Wald hinein. Im Herbst ist dieser Abschnitt besonders schön, weil es viel Laubwald gibt, der sich bunt färbt. Der Wanderweg teilt sich: Rechts geht es direkt hinauf über den Wandersteig zur Burg, links wandert man mit den Kindern ein einem kleinen Bogen auf eine freie Wiesenfläche, die dann ebenfalls in die Burgruine mündet. Du kannst dich entscheiden für die steile oder flachere Variante. Unsere Kinder waren nicht mehr zu halten und so nahmen wir den direkten Aufstieg.

Ausflug mit Kindern auf die Burg Kallmünz

Mit Kindern auf der Ruine der Burg Kallmünz
Nach rund 20 Minuten steht man oben in der Burgruine. Für Kinder ist der alte Burgturm das Zentrum des Interesses. Rundherum sind noch die Burgmauern zu sehen. Von unten wirken diese imposanter als oben auf der Burg selbst. Dafür ist der Blick über Kallmünz wunderschön. Bei schönem Wetter sieht man über das Naabtal bis Burglengenfeld – die nächste Burg. Die Burg in Burglengenfeld ist heute sogar noch bewohnt. Wir waren auch mal dort, von Kallmünz läßt sich dieses Ziel mit dem Fahrrad erreichen. Aber zurück zur Burgruine Kallmünz: Die Burg Kallmünz ist öffentlich zugänglich, der Turm selbst nur an besonderen Tagen (Auskunft bei der Gemeinde Kallmünz).

Zurück kann man die Wanderung abkürzen. Über den steileren Burgsteig gelangt man direkt zurück in die alten Gassen von Kallmünz. Dort kann man nach der kleinen familienfreundlichen Wandertour einkehren.

Bewertung Burgwanderung in der Oberpfalz

Unsere Einschätzung zum Wandern in der Oberpfalz mit Kindern
Eine kurzweilige kleine Wanderung mit Kindern, für die man rund 1,5 Stunden im Familienurlaub einplanen sollte. Unseren Kindern hat besonders das Haus im Felsen im Ort Kallmünz und die Ruine auf derm Schloßberg gefallen. Eine Verlängerung der Wanderung wäre übrigens möglich: Von der Burg Kallmünz weiterwandern auf dem Wiesenrücken (Schwarzenberg). Dort erreicht man sogar ein Gipfelkreuz auf der Anhöhe.

Weiterführende Links

Mehr Inspiration für den Ausflug oder den Familienurlaub?
–> das sind weitere Wanderungen in Bayern mit Kindern
–> diese Ausflugsziele in Bayern mit Kindern lohnen.

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen: