Haus der Berge Berchtesgaden

Das Haus der Berge - Nationalparkhaus Berchtesgaden
Das Haus der Berge – Nationalparkhaus Berchtesgaden

Ausflug mit den Kindern ins Haus der Berge Berchtesgaden

Ausflugsziel Informationszentrum Nationalpark Berchtesgaden
Seit Mai 2013 gibt es in Berchtesgaden nicht nur das Naturerlebnis Nationalpark Berchtesgaden, sondern passend dazu ein Nationalparkhaus. Es nennt sich „Haus der Berge“ und hat auch Familien mit Kindern als Zielgruppe. Ziel: Jung und alt für die Natur begeistern, Natur vermitteln, Lust auf einen Besuch im Nationalpark machen, nicht den Besuch in der Natur ersetzen. Wir waren drin und schreiben wir darüber.

Was kann man mit Kindern im Nationalparkhaus Berchtesgaden machen?

Sehenswürdigkeit in Berchtesgaden: Haus der Berge
Sehenswürdigkeit in Berchtesgaden: Haus der Berge

Das Haus der Berge präsentiert sich mächtig, wie die Berge des Nationalparks. Von der Strasse aus ein Riesen-Kubulus, innen hohe Räume, viel Luft und Platz. Gleich im Eingangsbereich wird der Nationpark Berchtesgaden vorgestellt. Anhand des plastischen Modells lernt man die Region um den Königssee samt Gipfel aus der Vogelperspektive kennen. Man kann auch einen Film anschauen. Dann geht es nach dem Lösen des Eintrittstickets hinein in das eigentliche Infozentrum. Darin wird der Nationalpark je nach Lebensraum präsentiert. Los geht es mit dem Lebensraum Wasser und den Fischen. Es folgt der Wald, alles rund um die Alm, von dort geht es thematisch hinauf auf die Gipfeln in den Fels. Jeder der Lebensräume wird anschaulich beleuchtet und gerade Kinder aus der Stadt lernen, daß alles in der Natur einen tieferen Hintergrund hat. Untermalt wird die Ausstellung mit Licht und vor allem Toneindrücken.

Interessant für Kinder im Nationalparkhaus Berchtesgaden
Interessant für Kinder im Nationalparkhaus Berchtesgaden

Mit Taschenlampe in die Höhle zu den Fledermäusen
So ist der Besuch der künstlichen Höhle samt Taschenlampe sehr eindrucksvoll, wo man sich im Dunklen mit der Lampe orientiert und per Lautsprecher einzelne Höhlentöne zugespielt werden. Begeisterung bei Kindern lockt auch der Jahreszeitenwechsel im Lebensbereich „Wald“, der mit Ton und Licht inszeniert wird.

Öffnungszeiten Nationalparkzentrum Berchtesgaden

Das Haus der Berge ist ganzjährig geöffnet. Jeden Tag ist ein Besuch von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Familienurlaub möglich. Nachdem man Zeit zum Besuch der Ausstellung braucht, ist der letzte Einlaß um 16.00 Uhr. Eine Stunde sollte man sich unbedingt nehmen, wenn man alles im Detail anschaut, kann man locker zwei Stunden allein im Infozentrum verbringen.

Haus der Berge Berchtesgaden – Anreise und Parken

Wo ist das Haus der Berge – Anfahrt
Das Infozentrum über den bayerischen Nationalpark der Alpen ist im Ort Berchtesgaden selbst. Am Rand der historischen Altstadt befindet sich das 17.000 Quadratmeter umfassende Gelände samt Informationszentrum, Bildungszentrum und Außenglände. Die genaue Adresse: Haus der Berge, Hanielstraße 7, 83471 Berchtesgaden. Parkplätze gibt es direkt beim Haus (gebührenpflichtig). Bei einer Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nutzt man die Buslinienn 811, 839 oder 841 mit der Haltestelle direkt beim Nationalparkhaus.

Weitere Freizeitaktivitäten in Berchtesgaden

Unser Tipp mit Kindern: Man könnte vom Haus der Berge entlang des Soleleitungswegs direkt zum Salzbergwerk Berchtesgaden wandern und dabei am Themenweg einiges über das Salz und die Geschichte erfahren. Noch schöner war für uns die Almbachklamm.

Weitere geprüfte Ausflugstipps: Ausflugsziele mit Kindern in Deutschland