Ausflugsziele Böhmerwald

Ausflugsziele Böhmerwald - die Aussichtstürme sind empfehlenswert
Ausflugsziele Böhmerwald – die Aussichtstürme sind empfehlenswert

Ausflugsziele Böhmerwald mit Kindern

Ausflugsziele Böhmerwald – Welche Sehenswürdigkeiten lohnen sich mit Kindern im Böhmerwald?
Wir sind im Mühlviertel und möchten den Böhmerwald mit Kindern entdecken. Dabei haben wir zwei Aussichtstürme entdeckt. Sie stehen oberhalb von Ulrichsberg über dem Mühltal im Weiler Schöneben. Hier in diesem waldreichen Gebiet bieten diese beiden Türme einen Ausblick, den man sonst im Wald nicht finden würde – die Bäume verdecken die Sicht. Durch die Höhe der Türme (24 Meter beim Moldaublick und 33 Meter beim Alpenblick) sieht man von hier oben über die Baumwipfel.

Aussichtsturm Moldaublick

Der Aussichtsturm Moldaublick von unten am Parkplatz
Der Aussichtsturm Moldaublick von unten am Parkplatz

Nach dem zweiten Weltkrieg wurden viele Einwohner im Grenzbereich aus Böhmen vertrieben. Wo heute der Moldaustausee blau in der Sonne glänzt, waren früher grüne Wiesen mit Bauernhöfen und Waldflächen. Durch die Vertreibung der Bewohner konnte der Stausee errichtet werden. Die Grenze wurde mit Grenzzaun manifestiert und man konnte nicht in die alte Heimat reisen.

Das ist der Ausblick auf den Moldaustausee

Die ehemaligen Bewohner kamen deswegen öfter auf den Höhenzug im Böhmerwald, um zumindest in die alte Heimat zu schauen. Die Gemeinde Ulrichsberg nahm das zum Anlaß, um einen Aussichtsturm zu errichten. Ein ehemaliger Ölturm wurde als Aussichtsturm mit Moldaublick am Sulzberg in Schöneben errichtet. Er wurde 1968 fertiggestellt und lockt seitdem Besucher an.

Der Moldaublick Aussichtsturm wurde 1968 an Ort und Stelle aufgebaut
Der Moldaublick Aussichtsturm wurde 1968 an Ort und Stelle aufgebaut

Ausflugsziel mit Kindern im Böhmerwald
Wir machen uns auch auf den Weg zum Aussichtsturm Moldaublick. Für Kinder ist das eine kurzweilige Sache. Vom Parkplatz mit Jausenstation sind es rund 50 Meter zum Aufstieg im Turm. Die eisernen Stufen sind schnell erklommen. Oben auf der Aussichtsbank gibt es einen wahrlich tollen Blick auf den großen Moldaustausee, den Böhmerwald mit den bekannten Gipfeln wie den Dreisessel und die hügelige Landschaft. Wer kein Fernglas dabei hat, kann das installierte Fernrohr nutzen.

Aussichsturm Alpenblick

Ausflugsziele Böhmerwald: Der Aussichtsturm Alpenblick
Ausflugsziele Böhmerwald: Der Aussichtsturm Alpenblick

Rund 3 Kilometer vom Moldaublick ist auf der anderen Seite des Sulzberg 2009 ein weiterer Aussichtsturm gebaut worden. Der Holzturm ist höher und der Blick geht in die andere Richtung – zu den Alpen. Der Moldaustausee ist von hier nicht zu sehen, obwohl der Turm höher ist. Den Kindern ist das egal, Hauptsache auf einen Turm steigen und hinunter schauen.

Ausflugsziele Böhmerwald: Wo sind die Aussichtstürme?

Wie kommt man zu den Aussichtstürmen?
Sportliche Familien können im Familienurlaub Oberösterreich die beiden Ausflugsziele im Rahmen einer Radtour erreichen. Von Aigen – Schlägl hinauf zur Schwedenschanze, hier links abbiegen und über den schönen Weiler Grünwald zum Sulzberg fahren. An der Kreuzung links zum Alpenblick Aussichtsturm, rechts zum Moldausee Aussichtsturm.

Mit dem Kinderwagen zu den Aussichtstürmen im Böhmerwald
Ganz einfach ist auch die Wanderung mit dem Kinderwagen. Die beiden Aussichtstürme sind durch eine Forststraße miteinander verbunden. Die 3 Kilometer durch den Wald sind kaum mit Steigung verbunden und so schiebt es sich leicht. Nur auf die Türme kommt man nicht mit dem Wagen.

Mit dem Auto fährt man aus dem Mühltal von Ulrichsberg nach Schöneben hinauf, am Ende der Straße ist der Aussichtsturm Moldausee.

Öffnungszeiten Aussichtsturm Moldausee und Alpenblick

Die Türme sind von Ende April bis November geöffnet. Eine Automat regelt den Eintritt, vergünstigte Eintrittskarten gibt es beim Waldkompetenzzentrum Böhmerwald.

–> unser Ideen für Familienurlaub Österreich