Rheinquelle Schweiz

3.9/5 - (16 votes)
Hier am Tomasee entspringt der Rhein - das ist die Rheinquelle
Hier am Tomasee entspringt der Rhein – das ist die Rheinquelle
Wunderbares Panorama in Disentis: Mountainbiken mit Kindern zur Rheinquelle

Die Rheinquelle in der Schweiz

Im Kanton Graubünden befindet sich die Rheinquelle. Nachdem wir in der näheren Umgebung unseren Familienurlaub verbringen, möchten wir die Quelle des bekannten Flusses besuchen. Auf der Karte finden wir heraus: Es sind rund 600 Höhenmeter vom Oberalppass bis zur Rheinquelle. Nachdem die Kinder diese Höhenmeter nicht wandern werden (zumindest der Kleinere), entscheiden wir uns für die Variante als Bike & Hike Tour. Im nachhinein hat sich das als sehr gut herausgestellt. Hier unsere Erlebnisse und die Beschreibung dieser besonderen Tour in der Schweiz mit Kindern.

Vom Oberalppass zum Tomasee mit Kindern

Mountainbiketour in der Schweiz zur Maighelshütte oder Bike & Hike zum Rheinquelle am Tomasee? – Die Landschaft am Oberalppass ist besonders eindrucksvoll in Graubünden. Vom bekannten Pass gibt es eine offizielle Strecke in Richtung Tomasee. Sie führt uns rund 200 Höhenmeter unterhalb der Passhöhe auf einer Teerstrasse bzw. Forststrasse zur Maighelshütte. Von dort geht es zu Fuß weiter. Auf der aussichtsreichen Hochebene starten wir die Wanderung. Unser richtiges Ziel ist aber nicht die Hütte, sondern die Rheinquelle. Wer mit trainierten Kindern unterwegs ist, kann statt dem Ziel „Hütte“ hinter Plidutscha – einer schönen Hochebene – das Mountainbike parken und rund 250 Höhenmeter hinaufwandern zum Tomasee. Er gilt als Ursprung des Rhein! Und es ist wunderbar hier oben. Probier es aus.

Verlauf der familienfreundlichen Mountainbikeroute in Disentis:

Surpalits (unterhalb des Obralppass) – Alpe Milez – Tgatlems – Plidutscha – ab dem Wanderwegweiser unterhalb der Maighelshütte zu Fuß zum Thomasee – auf dem gleichen Weg zurück.

Tourenbeschreibung Bike & Hike Tour Rheinquelle und Tomasee

Wir starten direkt an der Passtrasse in der zweiten 180 Grad Kurve von Tschamut aus gesehen. Bei der Anfahrt mit dem Auto kannst du direkt am Ausgangspunkt parken. Es geht aber auch mit dem Zug (Matterhorn-Gotthard Bahn ab Disentis oder Sedrun in Graubünden, Schweiz) bis zum Oberalppass. Hier steigst du aus und musst von dort rund 200 Höhenmeter hinunter, um unseren Startpunkt zu erreichen.

In der Kurve zweigt von der Passtrasse eine kleine Teerstrasse ab. Sie ist für den öffentlichen Autoverkehr gesperrt. Fahrradfahrer dürfen hier fahren. Dieser Strasse folgen wir in sehr angenehmer Steigung bis wir zur Alpe Milez gelangen – eine „Reihenhaus“-Stallbauweise erwartet uns dort.

Zur Rheinquelle mountainbiken - auf dem Weg die Alpe Milez
Zur Rheinquelle mountainbiken – auf dem Weg die Alpe Milez

Wir biegen rechts ab, es ist nun ein Schotterweg. Die ersten Meter sind sehr grob, danach wird der Weg ein bisschen besser. Im freien Gelände (wir sind auf ca. 1900 Meter bereits oberhalb der Baumgrenze) gibt es schöne Ausblicke und das Mountainbike lässt sich gut bergauf treten. Die Steigung ist in Ordnung. Meter für Meter kommen wir hinauf.

In den Bergen mit Kindern am Hochmoor auf dem Weg zur Rheinquelle
In den Bergen mit Kindern am Hochmoor auf dem Weg zur Rheinquelle

Bei Tgatlems sehen wird auf der anderen Seite die Wanderer vom Oberalppass herüber wandern – wie angenehm ist es dagegen hier auf dem Mountainbike. Dank der Forststraße können wir den Weg gut abkürzen. Sonst hätten wir diese Tour nicht mit den kleinen Kindern geschafft. Mit dem Mountainbike (und dem Kleinen Huckepack) erreichen wir die wunderschöne Hochebene Plidutscha. Plidutscha ist eine große Moorfläche mit Wollgrass und viel Bergpanorama. Sehr beeindruckend.

Viel schöne Natur auf dem Weg zur Rheinquelle Schweiz -  hier die Hochebene Plidutscha
Viel schöne Natur auf dem Weg zur Rheinquelle in der Schweiz – hier die Hochebene Plidutscha
Unsere Rheinquelle Wanderung mit Kindern
Unsere Rheinquelle Wanderung mit Kindern

Rheinquelle wandern

Nun sind es nur mehr 50 Höhenmeter bis rechts der Wanderweg von der Forststrasse abzweigt, der zur Rheinquelle führt. Am Wanderschild parken wir die Mountainbikes. Für die Kinder ist es eine willkommene Abwechslung. Rund die Hälfte der Strecke und der Höhenmeter liegt hinter uns. Es geht zu Fuß durch eine gigantische Alpenlandschaft. Über den schönen Wandersteig kommen wir nach rund 45 Minuten über große Steinblöcke am Tomasee an. Unterhalb des Sees sehen wir den Rhein. Er fließt in einer Art steinernen Rinne, zwischen großen Felsen. Der Wandersteig führt hinauf zum Tomasee. Hier oben quert der Weg den Rhein. Über einen großen Stein geht es hinüber. Was für ein Gefühl, den Rhein mit einem Schritt zu überqueren! Das geht später nirgends mehr.

Rheinquelle: Am Tomasee in der Schweiz mit Kindern

Rheinquelle wandern - am Tomasee entlang
Rheinquelle wandern – am Tomasee entlang
Sommer bei der Rheinquelle - den Ziegen gefällts
Sommer bei der Rheinquelle – den Ziegen gefällts
Rheinquelle - 2345 Meter Seehöhe am Thomasee
Rheinquelle – 2345 Meter Seehöhe am Thomasee

Hier oben ist das frische klare Bergwasser im See gesammelt und fliesst als Rhein hinunter in Richtung Sedrun und Disentis. Wir wandern an der nördlichen Seite des Tomasee entlang und erreichen die wunderschönen Bergwiesen. Sie sind durchzogen von kleinen Bergbächen, die den See speichern und die Rheinquelle darstellen. Eine Pause hier oben ist obligatorisch und die mitgebrachte Brotzeit schmeckt allen gut. Danach werden die drei Ziegen bewundert und noch ein bisschen auf den Felsblöcken gespielt.

Neben dem See finden wir dann auch das Schild der Rheinquelle. Hier entspringt der Rhein. Er ist übrigens der längste Fluß in Europa. Wer mag, kann hier auf Wikipedia noch mehr über den Rhein erfahren. Auf 2345 Metern über dem Meer entspringt der Rhein und fließt dann 1232 Kilometer, bis er die Nordsee erreicht. Wir stehen nun ganz oben am Anfang des Flußes.

Tomasee

Der Thomasee an der Rheinquelle
Der Thomasee an der Rheinquelle
Das glasklare Wasser an der Rheinquelle
Das glasklare Wasser an der Rheinquelle

Am Nordufer des Thomasee führt der Wanderweg. Sonst führt kein Weg hier oben. Es gibt keine offizielle Rundwanderung um den Bergsee. Die Kulisse ist aber extrem schön und abwechslungsreich. Das Westufer ist geprägt von einer märchenhaften Wiesenlandschaft. Mittendurch fließt das Bergwasser. Die Wiesen bilden langgezogene Zungen. Das Südufer besteht ausschließlich aus Felsbrocken. Oberhalb davon ist der Piz Badus.

Rheinquelle mit Kindern empfehlenswert?

Wenn Kinder gerne mountainbiken und körperlich fit sind, ist die Bike & Hike Tour mit Kindern sehr zu empfehlen. Wir haben es sehr genossen. Die Natur ist einmalig schön hier oben. Wenn du besondere Naturlandschaften liebst, wird es dir hier oben gefallen. Obwohl der Rhein einer größten Flüsse in Europa ist, kommen erstaunlich wenige Besucher her. Allerdings ist es eine Tour für den Sommer. Aufgrund der Höhe liegt hier lange Schnee!

Auf was muß man die Kinder einstellen? Zuerst 350 Höhenmeter mountainbiken, danach 250 Höhenmeter wandern. Wir würden es wieder so planen. Man kürzt so den langen Zugang über die Forststrasse ab und erlebt die wunderschöne Moorlandschaft aus nächster Nähe. Die Rheinquelle mit den grünen Wiesen und dem tiefblauen Thomasee ist ein ganz besonders schöner Ort für alle, die die Natur lieben. Unbedingt etwas zu essen und trinken mitnehmen.

NOCH MEHR RHEIN
Wir haben übrigens den Rhein noch weiter in der Schweiz verfolgt und haben auch die Rheinschlucht besucht. Ebenfalls ein sehr schöner Platz! Jahre später waren wir auch noch weiter flußabwärts am Rhein. An Königswinter fließt der Rhein vorbei. Am schönsten kannst du das vom Drachenfels sehen:
–> hier unsere Rheinschlucht Erlebnisse
–> der bekannte Drachenfels

Häufige Fragen

Wo befindet sich die Rheinquelle?

Der bekannte Fluss Rhein entspricht in der Schweiz. Ganz weit oben in den Bergen befindet sich die Rheinquelle. Als kleines Rinnsal beginnt er seinen Lauf. Der Tomasee gilt als offizielle Rheinquelle. Der zweite Zufluß des Rheins ist der Hinterrhein beim St. Bernhard-Pass.

Wie hoch liegt die Rheinquelle?

Der Rheinursprung liegt auf 2345 Metern, richtig weit oben. Überragt wird die Quelle von den Gipfeln des Gotthard-Massivs.

Kommt man mit dem Auto an die Rheinquelle?

Nein, du kannst nicht direkt mit dem Auto hinfahren. Es gibt keine Straße zur Quelle.

Wie kommt man zur Rheinquelle?

Du kannst zu Fuß zur Rheinquelle wandern. Der kürzeste Weg führt vom Oberalppass (die Verbindungsstraße zwischen Disentis und Andermatt) auf einem Wandersteig hierher.

Kann man den Zustieg abkürzen?

Ja, das ist über den Forstweg mit einem Mountainbike möglich. Das letzte Stücke ist aber in jedem Fall eine Wanderung.

Wann ist die beste Zeit für einen Besuch der Rheinquelle?

Aufgrund der hohen Lage auf 2345 Metern liegt hier sehr lange Schnee. In den Wintermonaten ist der Oberalppass gesperrt. Dann kommst du ohnehin nicht hierher. Im Frühling muß der Schnee schmelzen und die Wege freigeben. Es lohnt sich nicht, vor Juni hierher zu kommen. Die beste Reisezeit ist im Sommer bis Anfang September (bevor der Schnee fällt).

Wie lange braucht man zum Tomasee = Rheinquelle?

Plane knapp 2 Stunden für den Weg vom Oberalppass zum Thomasee ein. Dazu kommt die gleiche Zeit für den Rückweg plus Pausen und Fotostopps.

Kann man im Tomasee baden und schwimmen?

Wer will, kann im Tomasee schwimmen. Das Wasser ist aber sehr kalt. Selbst im Juli werden hier 8 Grad gemessen.

Lohnt sich ein Ausflug an die Rheinquelle?

Definitiv ja. Die Rheinquelle sollte man einmal gesehen haben. Dazu kommt die tolle Landschaft der Berge und der Tomasee.

Weiterführende Links

Rheinquelle Tipps merken

Merk dir diesen Tipp für deinen nächsten Sommerurlaub. Mit einem Pin auf Pinterest kannst du dir diese Tipps merken und findest das alles bei der nächsten Urlaubsplanung oder Ausflugsplanung wieder – du kannst auch über Facebook den Link mit deinen Freunden teilen, die das auch interessieren könnte. Oder willst du ihnen den Tipp gleich als Email oder WhatsApp schicken? Das geht auch, klick einfach auf das entsprechende Symbol unter den Bildern: