Ausflug mit Kindern in die Alte Saline in Bad Reichenhall

Unser Familienausflug in die Saline in Bayern
In unserem Familienurlaub in Berchtesgaden besuchen wir heute die Alte Saline in Bad Reichenhall. Durch die reichen Solevorkommen wird hier schon seit mehreren tausend Jahren Salz gewonnen. Heute passiert das in einer modernen Anlage. In der Alten Saline können wir uns heute anschauen, wie die Sole früher aus der Erde gewonnen wurde. Schauen wir mal, was wir dort alles sehen werden.

Anfahrt zur Saline in Bad Reichenhall
Über die Autobahn A8 München - Salzburg, kommt ihr kurz vor - oder von Österreich kurz hinter -  der Grenze zur Abfahrt Bad Reichenhall. Ab hier folgt ihr der Beschilderung nach Bad Reichenhall. Im Ort ist die Saline nicht so groß augeschildert. Gut zu finden ist sie aber, wenn man sich Richtung Berchtesgaden hält. Der große Backsteinkomplex in der Nähe der Fußgängerzone ist dann nicht mehr zu übersehen.
Die Adresse für die Alte Saline: Alte Saline 9, Bad Reichenhall.
--> Hier zur Orientierung die Google Karte von Bad Reichenhall.

Führung durch die Alte Saline
Durch einen Innenhof gelangen wir in unserem Familienurlaub in Bayern zum Eingang des Salinengebäudes. So schöne Gebäude würde man heute für eine Fabrik nicht mehr bauen. Große Rundbogenfenster in alten Backsteinfassaden geben dem Bau fast etwas herrschaftliches. Den Eingang finden wir beim weißen Turm. Wir haben Glück mit der Zeit, die nächste Führung startet in 10 Minuten. Heute am Samstag ist jede Stunde eine Führung. Als es losgeht, werden wir von unserem Gästeführer Simon begrüßt. Nach einer kleinen Einführung kommen wir gleich zu den zwei großen Wasserrädern. Wir hatten uns schon die ganze Zeit gefragt, warum es immer so bimmelt. Die Antwort bekommen wir nun von Simon. Nach rund  20 Sekunden  hat ein Wasserrad eine Umdrehung fertig und eine Glocke wird angeschlagen. So konnte man früher ganz einfach hören, ob die Wasserrädern noch gut laufen. Durch die Kraft des Wasser wird  hier nun mit 17 PS die Sole aus der Erde gepumpt. Am Brunnen in der Halle könnten wir 24% - haltige Sole probieren. Da wir schon aus dem Salzburgwerk wissen, dass das wirklich richtig salzig ist, verzichten wir gerne. Bei den anderen Besuchern können wir dafür den Gesichtsausdruck nach dem kosten gut sehen. Anschließend gehen wir weiter hinunter in die Stollen.

Durch das Stollensystem der Saline
Immer zusammenbleiben heißt es nun bei diesem Ausflug mit Kindern! Die Stollengänge bilden ein großes Labyrinth unter dem Salinengebäude. Ziemlich edel sind die Gänge für einen Bergbaustollen ausgebaut: Der Fußboden ist nämlich aus Marmor. Warum? Ganz in der Nähe befindet sich der Untersberg, von wo aus der Stein kommt. Zudem ist Marmor sehr haltbar und wird vom Salz nicht angegriffen.

Aber warum ist in manchen Stollengängen der Boden mit Löchern und manchmal ohne? Neben der Sole, gibt es hier auch Süßwasser, das vor allem als Regenwasser von oben durch die Decken sickert. Damit das Süßwasser sich nun nicht mit der Sole vermischt, haben die Gänge, unter denen das Süßwasser abfließt Löcher. So kann das Regenwasser dort reinfließen. Ein kleines Wasserrad im nächsten Stollengang, treibt über ein 103 Meter langes Gestänge die Karl - Theodor - Pumpe an. Diese Pumpe ist das "Herzstück" der Führung. Zur Salzgewinnung kann das Wasser aber nicht mehr benutzt werden, da die Sole mittlerweile zu wenig Salzgehalt hat. Sie wird aber noch für die Therme und für das Gadierhaus benutzt.

Beim Rückweg kommen wir an der Salzgrotte vorbei. Hier ist es nun ziemlich nass und ich ziehe mir meine Kapuze über den Kopf. Stetig fallen Tropfen von der Decke. Das ist auch mit ein Grund, warum es diese Grotte hier gibt. Das Salz, das hier früher eingeschlossen war, wurde nach und nach vom Wasser  aufgelöst. So konnte die Grotte entstehen. Bei der Hebepumpe erfahren wir, warum man sie Sole von Bad Reichenhall weiter nach Traunstein und sogar bis nach Rosenheim transportiert hat. Um aus Sole Salz zu gewinnen, muss man sie erhitzen. Den Reichenhallern ist dann das Brennholz ausgegangen und so wurde nicht das Holz hierher transportiert, sondern die Sole über Holzleitungen weitergeleitet.

Kurzer Gang durch das Salzmuseum in Bad Reichenhall
Nach dem Ende der Führung im Ausflugsziel in Bayern kommen wir noch in das Salzmuseum. Hier kann man an verschiedenen Stationen noch mal mehr über die Salzgewinnung erfahren. Von den Anfängen des Salzabbaus vor mehreren tausend Jahren, bis zur heutigen Zeit bekommt man Informationen. Kleine Filme und Hörspiele machen den Rundgang anschaulicher. Unseren Junior begeistert vor allem ein Modell der Region in, wo man die Soleleitungen  durch das Drücken von Knöpfen sichtbar machen kann. Doch so richtig motiviert sind die Buben heute nicht, sich die Sachen noch näher anzuschauen. So ist unser Gang durch das Museum recht kurz.

Kann man in die Alte Saline mit dem Kinderwagen und ab welchem Alter sind die Führungen geeiget?
Mit dem Kinderwagen kann man leider nicht durch die Alte Saline gehen. Es sind viele Stufen zu überwinden und die Stollengang sind auch manchmal eng. Kleinere Kinder finden die Führung wahrscheinlich eher langweilig, Kinder ab dem Schulalter können aber schon viele Eindrücken mitnehmen und die Tour durch die Gänge ist auch spannend.

Lohnt sich ein Ausflug in die Alte Saline Bad Reichenhall?
Wer wie wir schon oft in verschiedenen Salzburgwerken war, der wird wahrscheinlich schon viel über die Salzgewinnung wissen. Trotzdem war der Ausflug wieder interessant. Mich hat vor allem die Technik fasziniert, die zum Teil schon fast 200 Jahre alt ist und immer noch funktioniert. Auch die Stollengänge haben einen ganz eigenen Charakter mit ihren Marmorfußböden. Unser Guide hat die Führung durch kleine Quizfragen immer wieder aufgelockert, so dass kein monotone Vortrag entstanden ist. Vor allem die Kinder haben immer fleißig geraten. Wir fanden die Führung informativ und gut gemacht und wünschen euch viel Vergnügen bei eurem Ausflug in die Alte Saline!

Passend zum Besuch der Saline ist ein kleiner Rundgang durch die Altstadt von Bad Reichenhall. So haben wir den Besuch in Bad Reichenhall mit Kindern gemacht.

Am Königssee mit Kindern

Königssee mit Kindern: Bootsanlegestelle St. Bartholomä

Ausflug mit Familie an den Königssee nach St. Bartholomä
Dieses Mal machen wir einen Ausflug mit Kindern an den Königssee. Von Berchtesgaden aus fahren wir mit dem Auto immer der Beschilderung folgend nach Schönau zum tiefsten See in Bayern. Bevor wir jedoch das Wasser sehen, "landen" wir auf dem großen Parkplatz am Ortseingang. Hier ist ein nicht besonders günstiges Parkticket zu lösen, bevor es zu Fuß dann die rund 10 Minuten bis zum Seeufer geht. Hier ist großer Trubel, viele Menschen stehen zwischen den Hotels und Cafés am Königssee und eine Schlange steht an den Kassen für die Königssee Schifffahrt.

Mit dem Schiff fahren am Königssee

Teurer Familienausflug mit dem Schiff am Königssee
Bis zu 18 Schiffe verkehren im Sommer auf dem Königssee. Nachdem wir in unserem Familienurlaub auch über den See wollen, brauchen wir ein Ticket für die Schiffahrt über den See. Auf der Suche nach einem günstigen Angebot finden wir für Familien das Familienticket, mit dem zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder mitfahren können. Das ist preislich attraktiv, wenn man die Kosten für ein Einzelticket für einen Erwachsenen vergleicht.

Mit dem Königssee Schiff nach Bartholomä
Nachdem wir das Elektroboot bestiegen haben, nehmen wir Platz und genießen die Aussicht auf den See. Gut zu sehen ist auch die Eisrodelbahn, wo Georg Hackl aus Bischofswiesen so manchen Sieg für Deutschland errungen hat. Auf der anderen Seite sind die vielen schönen Holzhäuschen am See, sie dienen als Schiffsgaragen für die Königsseeschiffe. Unser Schiff ist voll und die Fahrt in unserem Familienurlaub in Bayern beginnt. Rund 30 Minuten dauert die Fahrt von Schönau über den Königsee bis nach Bartholomä zur berühmten Kapelle - "dem" Postkartenmotiv des Berchtesgadener Landes.

Nach St. Batholomä mit Kindern

Das Echo vom Königssee wollten wir natürlich auch hören
Eines der Boote am Königssee - es verkehren nur Elektroboote für den Personenverkehr

Das Echo am Königssee
Nach wenigen Minuten sind wir schon bei der kleinen Insel Christlieger. sie ist die einzige Insel im Königssee, sehr klein, nur die Statue des Heiligen Nepomuk ist auf ihr zu finden. Wir sehen die Insel vom Boot aus. Dann biegt das Schiff um eine kleine Kurve und wir sehen in rund 5 km Entfernung am Ende des Königsseedie Kapelle. Doch bis dahin dauert es noch ein Stück, davor erleben wir das einmalige Echo vom Königssee.

Der Kapitän stellt den Motor ab und bläst in das Flügelhorn. Das Signal wird von den steilen Felsmauern des Berges als Echo zurück getragen. Nach einem Applaus der mitfahrenden Ausflugsgäste und einem Trinkgeld für den "Künstler" geht es mit dem Schiff nach Bartholomä.

Am Königssee wandern mit Kindern
In St. Bartholomä angekommen schauen wir uns den riesigen Fisch im Gasthof an. Er gilt als der größte Fisch, der jemals am Königssee gefangen worden ist. Daher ist er als Ausstellungsstück präpariert - interessant für die Kinder. Wir möchten danach noch ein bisschen Wandern - oder sagen wir besser spsazierengehen. Wenn du den Ausflug am Königssee ebenfalls für eine Familienwanderung nutzen willst - Hier ist unser Artikel zum Königssee Wandern mit Kindern

Lohnt sich ein Familienausflug am Königssee?

Wir waren schon öfter im Herbst am Königssee. Am Ende der Saison, bevor der Schnee kommt, ist etwas ruhiger hier und die Stimmung schon beeindruckend. Ein Besuch am Fjord in Bayern ist durch die steilen Felswände auf dem Wasser am beeindruckendsten. weil du sonst den See nur von vorne im Bereich des Malerwinkels sehen kannst. Das ist zwar sehr schön, aber St. Bartholomä mit Kirche samt der roten Kuppel ist nicht umsonst eines der Postkartenmotive in Bayern. Ein Wehmutstropfen ist der hohe Preis für die Schiffahrt über den Königssee. Der Königssee ist eines der meistbesuchten Ausflugsziele in Bayern mit Kindern.

Der Parkplatz am Königssee

Wo parken am Königssee? - Anreise Königssee
Um an den Königssee zu gelangen fährt man rund 2 Stunden von München über die Autobahn A8 München in Richtung Salzburg. Vor der Grenze verlässt man an der Autobahnausfahrt Bad Reichenhall die zweispurige Straße und spart sich so die Vignette in Österreich. Über die Landstrasse fahren wir nach Bad Reichenhall und Berchtesgaden. Am Bahnhof in Berchtesgaden nimmt man im Kreisverkehr die Ausfahrt zum Königssee. Immer geradeaus nach Schönau. Hier im Ort kann man sicht nicht verirren. Es gibt gleich am Ortseingang den großen Parkplatz. Andere Parkmöglichkeiten gibt es nicht.
--> hier die Google Karte vom Parkplatz am Königssee

Ab Berchtesgaden verkehrt auch ein regionaler öffentlicher Bus. Der Bahnhof in Berchtesgaden ist zugleich der Start der Buslinie. Am Großparkplatz am Königssee ist die Bushaltestelle für den Ausflug am Königssee.

Weitere geprüfte Ausflugstipps: Ausflugsziele mit Kindern in Deutschland
und das sind unsere Tipps für einen Familienurlaub in Berchtesgaden

 

 

Freizeitaktivitäten mit Kindern in Bayern

Zwischen Augsburg, Nürnberg und München: Unsere schönsten Ausflugstipps für Freizeitaktivitäten, Familienausflug oder einen Tagesausflug mit Kindern in Bayern

Das lieben Kinder im Familienurlaub Bayern:

Familienhotel Bayern

Hier gibt es in Bayern ein schönes Kinderhotel, all inclusive und auch empfehlenswerte Familienhotels mit Wellnessbereich und Kinderprogramm

Wandern mit Kindern in Bayern

In der Oberpfalz im bayerischen Wald bis in den Nationalpark Berchtesgaden und die Chiemgauer Alpen: Undere Wanderungen mit Kindern in Bayern

Familienurlaub Bayern

Nach Berchtesgaden, an den Chiemsee, ins Allgäu, den bayerischen Wald - Familienurlaub am See oder in den Bergen in Bayern mit Kindern?

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 



Die Google-Empfehlung für Familienurlaub:

Blogheim.at Logo