Filmkulissendorf Flake

4.9/5 - (24 votes)

Ausflug zum Wikingerdorf „Flake“ am Walchensee

Wo ist das Filmkulissendorf Flake und wie schaut es aus? Das haben wir uns gefragt, als wir einen Trip ins Tölzer Land geplant haben. Nun sind wir in unserem Familienurlaub unterwegs im Tölzer Land. Zu dieser Ferienregion gehören die beiden prominenten Seen in Bayern: Walchensee und Kochelsee. Da unsere Buben beide Fans der Zeichentrickserie „Wickie und die starken Männer“ sind, machen wir uns auf die Suche nach dem Wikingerdorf Flake. Der Film wurde nämlich am Walchensee gedreht. Nach den Dreharbeiten blieb ein Teil der Kulisse in Walchensee. Am Ufer des Walchensees stehen 5 Hütten der Realverfilmung von „Bully“ Herbig. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie wir das Filmkulissendorf erlebt haben und was für deinen Ausflug wissenswert ist.

Wie findet man das Wikingerdorf „Flake“?

Von München kommst du am besten über die Autobahn Richtung Garmisch-Partenkirchen, Ausfahrt Murnau/Kochel. Am Kochelsee vorbei geht es über den Kesselberg zum Walchensee. Von Süden aus Tirol ist die Anfahrt über Seefeld, Mittenwald und Wallgau zum Walchensee. Direkt im Ort Walchensee entdecken wir Flake. Es ist nicht zu übersehen. Es ist in der Nähe des Parkplatzes der Herzogstandbahn. Dort kannst du parken (kostenpflichtig). Flake liegt am See, zwischen dem Café Bucherer und der Wasserwacht.

Was ist los im Wikingerdorf?

Das Filmkulissendorf Flake - in diesen Hütten drehte Bully Herbig zwei Wickie-Filme
Das Filmkulissendorf Flake – in diesen Hütten drehte Bully Herbig zwei Wickie-Filme
Das Wikingerdorf Flake steht direkt am Walchensee - traumhaft schön!
Das Wikingerdorf Flake steht direkt am Walchensee – traumhaft schön!

Auf dem Gelände findet ihr 5 Hütten aus der Realverfilmung der „Wicki“ Filme. Leider kann man aus versicherungstechnischen Gründen nicht in die Hütten reingehen. In der Dorfmitte gibt es noch einen großen Marterpfahl und einen kleinen „Steinthron“. Neben jeder Hütte stehen Infotafeln zum Leben der Wikinger. Erst habe ich keine Lust sie mir durchzulesen, als ich mich aber dann doch aufraffe, sind sie ziemlich interessant. Für Kinder sind wahrscheinlich die kurzen Zusammenfassungen mit „Wusstet du schon…?“ am spannendsten. Das ist jetzt alles mal nicht so viel und wer nur kurz reinschaut, ist vielleicht enttäuscht.

See mit „nordischem“ Feeling

Wir setzten uns bei unserem Ausflug an das Seeufer. Das ist hier nämlich sehr schön. Neben uns haben sich andere Kinder aus Stecken kleine Angeln gebaut, mit denen sie auf „Fischfang“ gehen. Und wenn man eine Weile hier so sitzt und den Blick auf den See genießt, dann kann man schon verstehen, warum gerade hier am Walchensee so gerne Wikingerfilme gedreht werden. Die Stimmung an diesem Tag ist einfach nur schön und der See wirkt mit den bewaldeten Bergen ringsrum schon sehr nordisch. Und wer seine Fantasie spielen lässt, der kann die vielen Boote auf dem Walchensee auch für Wikingerschiffe halten. Tatsächlich wurden hier nicht nur die zwei „Wickie“ Filme gefilmt. Schon in den 1950er Jahren wurden viele Szenen von „Tales of the Vikings“ am Walchensee produziert. Der tatsächliche Drehort der „Wicki“ Filme liegt übrigens am anderen Seeufer im Stillen Winkel. Der Stille Winkel ist eine Bucht im Weiler Sachenbach. Anschließend wurden einige der Filmhütten mit dem Schiff über das Wasser hierher gebracht.

Veranstaltungen im Filmkulissendorf Flake

Wem es nicht genügt, das See- und Flake-Feeling zu genießen, der sollte in den Sommermonaten ins Wikingerdorf am Walchensee kommen. Dann gibt es wöchentliche Führungen durch das Wikingerdorf Flake. Diese dauern ca. eine Stunde. Einmal im Jahr lockt außerdem eine besondere Veranstaltung: Am letzten Wochenende der bayerischen Sommerferien findet jedes Jahr ein großer Wikingermarkt im „Flake“ Dorf statt.

Lohnt sich ein Ausflug ins Wikingerdorf am Walchensee?

Nur wegen dem Wikingerdorf zum Walchensee zu fahren lohnt sich, wenn ihr dort eine Führung mitmacht oder zum Wikingermarkt im September. Termine für Führungen erfahrt ihr bei der Tourismusinformation am Walchensee. Dort kann man auch individuelle Gruppenführungen buchen. Wer aber sowieso schon am Walchensee unterwegs ist, etwa wie wir bei einem Rad- oder Bergausflug, der sollte mit Kindern einen kleinen Abstecher zum Dorf machen. Am Seeufer kann man schön sitzen und erlebt so das Wikingergefühl. Die Kinder können ein wenig die Hütten erkunden und zusammen kann man etwas über das Leben der Wikinger erfahren. Den Kindern alle Infotafeln vorzulesen ist ihnen wahrscheinlich zu langweilig, aber es gibt auf jeder Tafel witzige oder spannende Informationen, die auch für Kinder interessant sind. Viel Spaß beim Eintauchen in die Wikingerzeit!

UPDATE: Gibt es das Filmkulissendorf Flake noch?
Ja, das Filmkulissendorf Flake, bekannt aus den Wickie-Filmen, existiert noch. Es befindet sich am Walchensee in Bayern und ist nach wie vor eine beliebte Attraktion für Touristen und Fans der Filme. Das Dorf wurde ursprünglich für die Dreharbeiten zum Film „Wickie und die starken Männer“ im Jahr 2008 errichtet und später für den zweiten Film „Wickie auf großer Fahrt“ erweitert. Nach Streitigkeiten im Gemeinderat 2023 wurde zuerst die Schließung des Filmkulissendorfs beschlossen. Danach kam es jedoch zu einer anderen Lösung. Das Kulissendorf bleibt erhalten, wenn auch in verkleinerter Form. Stand 2024.

Kann man die Hütten und Kulissen im Filmkulissendorf Flake betreten?
Leider können die Hütten und Kulissen im Filmkulissendorf Flake am Walchensee aus versicherungstechnischen Gründen nicht betreten werden. Besucher können die Kulisse von außen betrachten und die Atmosphäre des Wikingerdorfes erleben, aber der Zugang zu den Gebäuden ist nicht gestattet. Die Hütten dienen als feste Strukturen der Kulisse und sind nicht als begehbare Innenräume gestaltet. Dennoch bietet der Besuch die Möglichkeit, sich in der malerischen Umgebung am Walchensee aufzuhalten und die spezielle Stimmung des Filmsets zu genießen. Infotafeln in der Nähe der Hütten geben zusätzliche Informationen über das Leben der Wikinger und die Dreharbeiten zu den „Wickie“-Filmen.

Zusammenfassung

Das Wikingerdorf „Flake“ am Walchensee, das als Filmkulissendorf für die Realverfilmung der „Wickie“-Filme diente, ist ein interessantes Ausflugsziel im Tölzer Land. Hier sind einige Informationen und Tipps für deinen Besuch:

Anfahrt:

  • Von München kommst du am besten über die Autobahn Richtung Garmisch-Partenkirchen, Ausfahrt Murnau/Kochel.
  • Am Kochelsee vorbei führt die Route über den Kesselberg zum Walchensee.
  • Von Süden aus Tirol ist die Anfahrt über Seefeld, Mittenwald und Wallgau zum Walchensee möglich.

Lage des Wikingerdorfes „Flake“:

  • Flake liegt direkt am Walchensee, zwischen dem Café Bucherer und der Wasserwacht.
  • Es ist gut sichtbar und in der Nähe des Parkplatzes der Herzogstandbahn.

Was erwartet dich im Wikingerdorf „Flake“:

  • Das Gelände beherbergt 5 Hütten aus der Realverfilmung der „Wickie“-Filme von Bully Herbig.
  • Aufgrund versicherungstechnischer Gründe kann man leider nicht in die Hütten hineingehen.
  • In der Dorfmitte befinden sich ein großer Marterpfahl und ein kleiner „Steinthron“.
  • Infotafeln neben jeder Hütte geben Einblicke in das Leben der Wikinger, mit kurzen Zusammenfassungen auch für Kinder.

Atmosphäre am Walchensee:

  • Das Seeufer bietet eine malerische Kulisse und nordisches Flair.
  • Die Umgebung mit bewaldeten Bergen erweckt den Eindruck einer nordischen Landschaft.
  • Die Fantasie kann angeregt werden, besonders wenn Boote auf dem Walchensee als Wikingerschiffe interpretiert werden.

Veranstaltungen und Führungen:

  • In den Sommermonaten werden wöchentliche Führungen durch das Wikingerdorf angeboten.
  • Eine besondere Veranstaltung ist der jährliche Wikingermarkt am letzten Wochenende der bayerischen Sommerferien.

Lohnt sich der Ausflug:

  • Ein Besuch lohnt sich besonders bei Führungen oder während des Wikingermarkts im September.
  • Termine für Führungen erfährt man bei der Tourismusinformation am Walchensee.
  • Wenn du bereits am Walchensee unterwegs bist, beispielsweise bei einem Rad- oder Bergausflug, ist ein Abstecher zum Dorf empfehlenswert.

Fazit:

  • Das Wikingerdorf „Flake“ bietet eine interessante Verbindung zur Filmgeschichte und eine schöne Umgebung am Walchensee.
  • Ein idealer Ort, um das Wikingergefühl zu erleben und mehr über das Leben der Wikinger zu erfahren.

Viel Spaß beim Eintauchen in die Welt der Wikinger am Walchensee!

Was kann man am Walchensee mit Kindern unternehmen?
Der Walchensee und seine Umgebung bieten eine Vielzahl von Aktivitäten für Familien mit Kindern. Hier sind einige Unternehmungsmöglichkeiten:
Schwimmen und Planschen: Der Walchensee ist ein wunderschöner See mit klarem Wasser. An den dafür vorgesehenen Badestränden können Kinder im Sommer schwimmen und planschen.
Bootsfahrten: Mietet ein Ruderboot oder Tretboot und erkundet gemeinsam den See. Das ist nicht nur unterhaltsam, sondern bietet auch eine großartige Aussicht auf die umliegende Landschaft.
Wanderungen: Es gibt viele familienfreundliche Wanderwege in der Region. Eine kurze Wanderung zum Wikingerdorf Flake könnte für Kinder besonders aufregend sein.
Picknicken: Genießt gemeinsam ein Picknick am Ufer des Sees. Packt eure Lieblingssnacks ein und entspannt euch in der Natur.
Fahrradtouren: Die Gegend um den Walchensee bietet sich für gemütliche Fahrradtouren an. Es gibt einen Radweg entlang des Sees.

Die häufigsten Fragen zum Filmkulissendorf Flake

Was ist das Filmkulissendorf Flake?

Das Filmkulissendorf Flake ist eine künstliche Kulisse, die für die Realverfilmung der „Wickie“-Filme des deutschen Regisseurs und Schauspielers Michael „Bully“ Herbig erbaut wurde. Das Dorf diente als Filmset für die beiden Filme „Wickie der Wikinger“ (2009) und „Wickie auf großer Fahrt“ (2011). Die Kulisse befindet sich am Ufer des Walchensees im Tölzer Land in Bayern, Deutschland.
Die „Wickie“-Filme basieren auf der beliebten deutschen Zeichentrickserie „Wickie der kleine Wikinger“ (auch bekannt als „Vicky the Viking“ in anderen Ländern). Die Serie wurde von 1974 bis 1975 erstausgestrahlt und basiert wiederum auf den Kinderbüchern von Runer Jonsson.
Nach den Dreharbeiten wurde ein Teil der Kulisse, das Wikingerdorf Flake, am Walchensee erhalten und ist für Besucher zugänglich. Die Hütten und Kulissen geben einen Einblick in die Welt der Wikinger, wie sie in den Filmen dargestellt wurde. Es ist ein touristisches Ziel geworden, insbesondere für Familien, die die Filme mögen oder an der nordischen Geschichte interessiert sind.

Wieviel kostet das Filmkulissendorf Flake Eintritt?

Der Eintritt in das Dorf ist frei. Du mußt keinen Eintritt bezahlen.

Wie sind die Öffnungszeiten im

In den Sommermonaten ist unter der Woche ist von 9.00-17.00 Uhr geöffnet, von Freitag bis Sonntag und an Feiertagen bis 19.00 Uhr. In der Nebensaison von März bis Ende der bayrischen Herbstferien von 9.00-16.00 Uhr bzw. an den Wochenenden bis 18.00 Uhr.

Weiterführende Links

Filmkulissendorf Flake merken

Diese Tipps merken für den nächsten Urlaub oder Ausflug? Familienurlaub Walchensee im Tölzer Land lohnt sich! – Wenn dir das hier gefällt, empfehle ich dir, einen Pin auf Pinterest zu merken oder den Link zu diesem Beitrag als WhatsApp auf dein Handy oder Email in deinen Posteingang zu schicken. So findest du diese Tipps wieder, wenn du dafür Zeit hast. Mir ist es schon oft passiert, dass ich gute Ideen gesehen – aber nicht mehr gefunden habe – als ich dort hin wollte… Mach nicht den gleichen Fehler, klick einfach auf den entsprechenden Button unter den Bildern!