Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Wien mit Kindern

Wien mit Kindern - klassisch in der Wiener Altstadt beim Stadtrundgang
Ausgefallene Ausflugsziele in Wien mit Kindern: Traum und Illusion im Museum der Illusionen

Was lohnt mit Kindern in Wien?
Wien ist eine lebenswerte Stadt, das besagt eine aktuelle Studie. Wien soll sogar die lebenswerteste Stadt überhaupt sein. Die österreichische Landeshauptstadt ist aber nicht nur zum Wohnen und Leben eine tolle Stadt. Auch Urlauber finden viele Möglichkeiten in der barocken Stadt an der Donau. Nachdem wir bei unserem Familienurlaub im Sommer so viele tolle Sachen entdeckt haben und gesehen haben, dass es noch viel mehr zu entdecken gibt, sind wir gleich nochmal für einen Osterurlaub mit Kindern in Wien gewesen.

Aus allen Erfahrungen und Erlebnissen findet ihr nun in diesem Text, Ideen für Ausflüge mit Kindern in Wien und welche Ausflugsziele in Wien im Familienurlaub lohnen.

Los geht es gleich hier - mit dem Wiener Prater und einem ganz besonderen Tipp:

Muss man mal gesehen haben: Der Roboter liefert per Achterbahn das Essen an den Tisch im Rollercoaster Restaurant

1) Unser Familientipp zum Wiener Prater ins Rollercoaster Restaurant
Als Kind war ich das letzte Mal in Wien. So wollen wir auch gemeinsam auf den riesigen Rummel in der österreichischen Hauptstadt gehen. Und es war eine gute Entscheidung: Der Wiener Prater ist für Kinder jeden Alters, auch für die ganz Großen, ein echtes Muss. Nach der Restaurierung des Pratergeländes ist der Praterspaziergang wieder hipp und in. Nichts erinnert mehr an die in die Jahre gekommenen Buden vor einigen Jahren. Die kleineren Kinder haben Spaß an verschiedenen Kinderkarussells, Ponyreiten ist möglich und sogar eine Kartbahn für Kinder sorgt für Spass. Ein Schokoladenmuseum gibt es. Gleich nebendran - noch viel aufregender - ist das Rollercoaster Restaurant. Du bestellst das Essen per Touchpad - geliefert wird es an deinen Tisch per Achterbahn. Wir haben sogar einen Gutschein für dich. Alles hier im Artikel über das Rollercoaster Restaurant.

---> schau dir das unbedingt an: Unser Besuch im Rollercoaster Restaurant Wien.

2) Besuch bei der berühmtesten Süßigkeit der Stadt
Damit es für die Kinder nicht sooo langweilig ist: Verbindet einen kleinen Stadtrundgang am Stephansdom mit dem Besuch des Manner-Shops. Die Manner-Schnitte kommt aus Wien. Viele von euch werden sie kennen, die feinen Waffeln in der rosa Verpackung. Gegründet wurde die Firma vor über 125 Jahren in Wien. Noch heute wird in Wien produziert. Es gibt zwei Manner Shops in der Stadt (direkt am Stephansplatz, wo ursprünglich Manner gegründet wurde und im Hauptbahnhof). Für Schnäppchenjäger lohnt der Besuch des Werksverkaufs, er ist auch in Wien, Manner produziert noch heute hier. Ein besonderer Tipp von mir: Wenn ihr an Ostern oder im Advent in Wien seid, fährt euch die historische Manner Straßenbahn kostenlos zu den Sehenswürdigkeiten am Ring!

---> ganzjährig geöffnet: das ist der Manner Werksverkauf.

3) imperialer Besuch bei Kaiser´s mit Kindern
In Wien ist noch vieles, was an die glorreiche Zeit der Kaiserfamilie erinnert. Das sollte man sich anschauen. Bei Schlechtwetter ist das ein idealer Ausflug! In der Innenstadt in die Hofburg und dort die Kaiserappartments anschauen. Zuerst gibt es in den Räumen der Hofburg die Sissi-Ausstellung, dann die Gemächer von Kaiser Franz Josef, bevor ihr in die Räumlichkeiten von Sissi eintreten könnt.
---> so schaut es in der Wiener Hofburg aus.

4) neu und modern: Das Museum der Illusionen
Ein Gegensatz zu der angestaubten Zeit ist der Besuch im Museum der Illusionen. Eröffnet in 2017 ist das Andrang hier groß und die Räumlichkeiten klein. Wir waren gleich zu Beginn der Öffnung um 10 Uhr da, sonst steht man in der Warteschlange. Drinnen finden nicht nur Kinder täuschend echte Stationen zum Anschauen:
---> so war unser Ausflug mit Kindern ins Museum der Illusionen.

5) Günstig in Wien im Sommer : Ein Besuch am Spielplatz auf der Donauinsel

Eine kostengünstige Freizeitbeschäftigung in Wien bietet ein Besuch der Donauinsel. Dort läßt es ich angenehm von der Hektik der Großstadt entspannen. Die Wiener nutzen die Insel zum Joggen, Radfahren oder Inlineskaten. Wir nutzen die Donauinsel für einen Spaziergang und einer Auszeit von der großen und lauten Stadt. Bei schönem Wetter kann man auf der "alten Donau" auch gut Tretbootfahren. Besonders gut gefallen hat uns
---> der große Wasserspielplatz auf der Donauinsel.

Gut sortierte Stände auf dem Naschmarkt in Wien

6) Auf dem Naschmarkt in Wien mit Kindern
Wer am Wochenende mit Familie in Wien ist, sollte sich das bunte Treiben am Naschmarkt anschauen. Viele Händler bieten frisches Obst, Backwaren, Fisch und allerlei Spezialitäten an. Und es duftet. Auch das ist für Kinder ein Erlebnis, da die Größe und das Angebot sogar sie beeindruckt.
Am Samstag schliesst sich direkt an den Naschmarkt ein Flohmarkt an. Es gibt allerlei Hausstand und auch Spielsachen günstig zu kaufen. Feilschen und Handeln gehört natürlich dazu.

7) Miniatur Tirolerland mit Kindern in Wien
Besonders interessant für Kinder ist am Naschmarkt das neue Miniaturwunderland. Rund um Wolfgang Pröhl haben hier jahrelang Menschen an einer maßstabsgetreuen Landschaft gebaut. Gezeigt wird das Bundesland Tirol. Die Öffnungszeiten sind sehr eingeschränkt, soweit ich es mitbekommen habe, ist in den Wintermonaten offen.
---> Hier die Details zum Miniatur Tirolerland am Naschmarkt in Wien.

8) Kinderkochkurse in Wien
Am Wochenende finden von September bis Mai sogar Kochkurse für Kinder im Hilton statt. Kinder aus Wien und Gästekinder im Alter von sechs bis vierzehn Jahren lernen vom Küchenchef den Umgang mit Kochlöffel und Küchenmesser. So ganz nebenbei lernen sie vom Chefkoch Wolfgang Goedl, was es heißt, sich gesund zu ernähren. Auch die Kochbekleidung ist professionell: Jedes Kind bekommt eine kindgerechte Kochmütze, eine Schürze und einen Kinderkochlöffel zum Rühren. Wenn das Menü fertig ist, können sich die Eltern vom Ergebnis ihrer Kinder überzeugen. Gemeinsam wird das Menu als Abendessen verkostet. Heimgegangen wird dann mit einer Kochurkunde.

9) Ins Time Travel Museum in Wien mit Kindern
Eine Abenteuerreise in die Vergangenheit Wiens ermöglicht das Time Travel Museum in der Wiener Altstadt. In den ehemaligen Mauern eines Klosters folgen wir im 5D-Kino der Geschichte Wiens, treffen die Habsburger und landen dann wieder in unserer Zeit. Es hat uns allen gefallen, schau hier die Bilder:
---> das bietet das Time-Travel Museum in Wien.

10) Das Chocolate Museum am Wiener Prater
Nochmal ein Museum, das einen interessanten Inhalte hat und interessant für Familien mit Kindern gemacht ist. Ihr findet Informationen über die Schokolade, könnt interaktive Spiele machen und seht überlebensgroße Schokoladenfiguren. Allein das Schokoladen-Probieren kommt in diesem Schokoladenmuseum zu kurz.
---> hier alle Details über das Schokoladenmuseum in Wien.

Und wie war´s in Wien? - es war schön, aber zu kurz...
Am Sonntag endet unser Familienurlaub in Wien und wir machen uns wieder auf den Weg heim. Es waren schöne Tage zwischen Stephansdom, Wiener Prater und Donauinsel. Bunt und abwechslungsreich waren die Tage. Den Kindern hat es gefallen - und uns auch. Gut und günstig geschlafen haben wir im JUFA Familienhotel.
---> schaut hier die Bilder vom JUFA Familienhotel in Wien

Kinderhotel Österreich

Die schönsten 20 Familienhotels in Österreich. Wellness? Familienzimmer? Kinderbetreuung? Familienbad?

Familienurlaub Österreich

Was macht Familien bei einem Urlaub mit Kindern in Österreich Spaß? Wo ist es schön? Unsere Erfahrungen.

Wandern mit Kindern

Unsere schönsten Wandertouren für Kinder in Österreich - Themenwanderwege und Wanderungen durch Schluchten

Österreich wandern mit Kindern

Unsere schönsten Wanderwege zu urigen Hütten & Almen, in Klammen, Seenwanderungen in Österreich

Bergurlaub mit Kindern

Unsere 5 Gründe, warum Sie unbedingt den nächsten Familienurlaub in den Bergen buchen sollten.

Skiurlaub mit Kindern

Unsere Übersicht über Skigebiete für Kinder: Vom übersichtlichen Anfängerlift bis zum großen Skigebiet