Kaiserlift Kufstein mit Kindern

Mit dem Kaiserlift rauf und oben im Kaisergebirge wandern mit KindernMit dem Kaiserlift rauf und oben im Kaisergebirge wandern mit Kindern

Mit dem Kaiserlift Kufstein in das Kaisergebirge
Endlich ist das erste Sommerwochenende da, dass seinen Namen auch verdient. Es ist warm und nur wenige Wolken sind am Himmel zu sehen. Perfekt für eine Familienwanderung. Als erste größere Tour dieses Jahr, soll es nicht zu anspruchsvoll sein, aber natürlich wollen wir die Natur trotzdem in allen Facetten genießen.

Allzu weit hinauf kann es noch nicht gehen, da der schneereiche Winter und auch der Mai noch frischen Schnee hinterlassen haben. Nachdem wir schon mal die Festung Kufstein besucht haben und Kufstein mit Kindern kennen, wollen wir heute eine Wanderung in der Gegend machen. So entscheiden wir uns heute für die Fahrt mit dem Kaiserlift von Kufstein aus. Der bringt uns auf gut 1200 Meter. Dort ist der meiste Schnee jetzt geschmolzen und oben lässt sich eine tolle Wanderung mit Kindern machen - über die Alm samt einem Gipfel.

Mit dem Kaiserlift zum Brentenjoch

Neu und modern, der Kaiserlift Kufstein in TirolNeu und modern, der Kaiserlift Kufstein in Tirol
Während wir auf den freien Liftsessel warten, können die Kinder etwas über Tiere lernenWährend wir auf den freien Liftsessel warten, können die Kinder etwas über Tiere lernen

Der neue Kaiserlift in Kufstein
Direkt von Kufstein aus starten wir unsere heutige Tour mit dem Kaiserlift. Er wurde erst 2014 renoviert. Zwar geht es eher gemächlich nach oben mit dem Einsersessellift, aber alles ist auf dem neuesten Stand. Schon der Eingangsbereich ist modern gestaltet. Tickets können entweder an einem Automaten oder an der Kasse gelöst werden. Im Familienticket fahren Kinder bis 18 Jahren mit Erwachsenen übrigens gratis mit.

Beachten am Kaiserlift Kufstein
Für die Kleinen gibt es lustige kleine Ratespiele am Zaun vor der Kasse. Da ist unser Junior wieder dabei. Wir können erst einsteigen, wenn alle Fragen beantwortet sind. Kinder ab 120 cm Körpergröße können alleine im Sessel fahren. Unser Junior ist erst mal wieder skeptisch, dass er selbstständig fahren soll. Aber mittlerweile ist er uns einfach zu schwer. Da an jedem Ein- und Ausstieg ein Mitarbeiter steht, ist es dann auch für ihn kein Problem. In aller Ruhe fahren wir die 2 mal 12 Minuten bis zur Bergstation hinauf. An der Mittelstation müssen wir einmal umsteigen.

Das Brentenjoch

Am Brentenjoch ist dieses Fernrohr die Attraktion für alle Kinder - sie bekommen eine kostenlose Erklärung der BerggipfelAm Brentenjoch ist dieses Fernrohr die Attraktion für alle Kinder - sie bekommen eine kostenlose Erklärung der Berggipfel

Kaiserpanorama am Brentenjoch
Wenige Meter oberhalb der Bergstation können wir am "Adlerblick" durch ein Fernrohr das Panorama rund um das Kaisergebirge anschauen. Das moderne "Viscope" zeigt dabei nicht nur die Berge, sondern auch deren Namen. Vor allem die Kinder stehen hier Schlange, um einen Blick durchwerfen zu können. Hier oben am Brentenjoch hat man wirklich einen fantastischen Blick - mit und ohne Fernglas.

Kufstein wandern mit Kindern

Bei der Bergstation Kaiserlift startet unsere Wanderung mit KindernBei der Bergstation Kaiserlift startet unsere Wanderung mit Kindern
Hinter der Brentenjochalm zweigt links unser Wandersteig zum Gamskogel abHinter der Brentenjochalm zweigt links unser Wandersteig zum Gamskogel ab

Vom Brentenjoch zum Gamskogel wandern
Wir wandern nun einige Meter abwärts zur Brentenjochalm. Kurz hinter der Alm teilt sich dann der Weg. Geradeaus könnten wir zur Kaindlhütte wandern. Wir wollen aber erst hinauf zum Gamskogel und von dort später auf einem anderen Weg zur Kaindlhütte. Wir biegen links ab. Durch lichten Wald geht es leicht bergauf. Der viele Schnee vom letzten Winter ist an manchen Stellen noch nicht ganz weg.

Das nutzt der Junior natürlich gleich aus und bewirft uns mit ein paar Schneebällen. Das Gebiet rund um den Kaiserlift ist im Frühling bekannt für seine Schneerosen. Diese findet man sonst nicht so häufig. Normalerweise blühen sie nur bis etwa Mitte Mai. Doch heuer hat der lange Winter auch die Blüte verschoben und wir können uns an zahlreichen schönen weißen und leicht rosafarbenen Blüten freuen. Nach etwa einer dreiviertel Stunde kommen wir zum Gamskogel.

Gamskogel Kufstein

Unsere Kufstein Wanderung mit Kindern - zum Gamskogel GipfelkreuzUnsere Kufstein Wanderung mit Kindern - zum Gamskogel Gipfelkreuz

Blick ins Kaisertal vom Gamskogel
Hier steht eine spiralförmige große Lärchenholzbank, die normalerweise zum "Himmelsschauen" einlädt. Aber ein Teil der Bank liegt noch im Schnee. Ein paar Meter weiter steht das Gipfelkreuz. Hier setzen wir uns hin, denn die Aussicht ist wunderschön. Zum einen sehen wir hinunter ins Kaisertal. Rechts hinter uns erhebt sich der "Wilde Kaiser" und vor uns der "Zahme Kaiser". Zudem sehen wir weit hinaus ins Inntal. Ein schönes Plätzchen zum Rasten und für eine Stärkung mit einer Mannerschnitte :-)

Ich habe extra ein kurzes Video gemacht, wo du den Ausblick sehen kannst:

Kaindlhütte Wanderung

Vom Gamskogel zur Kaindlhütte wandern
Unser weiterer Weg führt uns erst etwas bergab durch den Wald. Dann kommen wir in ein Almgelände. Wir wandern nun immer mit Blick auf die mächtigen Bergspitzen des "Wilden Kaisers". Davor liegen die grünen Almwiesen. Und in den steilen Hängen liegt weißer Schnee. Mit dem blau-weißem Himmel heute einfach eine perfekte Kulisse.

Im leichtem Auf und Ab geht der Weg in einem weiten Bogen hinüber bis zur Kaindlhütte. Am Wegrand blühen nicht nur Schneerosen, sondern auch die kleinen blauen "Schusternagerl" (der kleine Bruder des blauen Enzians) und jede Menge Trollblumen, Heidekraut und vieles mehr. Den Junior kümmert das natürlich nicht. Aber er ist guter Laune und wandert fröhlich mit uns mit.

Kaindlhütte Kaisergebirge

Perfekt für Kinder: Die Felsblöcke zum Klettern bei der KaindlhüttePerfekt für Kinder: Die Felsblöcke zum Klettern bei der Kaindlhütte

Die Kletterfelsen bei der Kaindlhütte
Hinter den Almhütten finden wir jede Menge größere Felsen. Die sind natürlich ein "Muss" bei einer Familienwanderung. Zielsicher steuert der Junior auf die Felsen zu und klettert auf den ersten Felsen hinauf. Hier ist die Aussicht viel besser als unten. Damit ich das auch sehen kann, kraxle ich also auch nach oben. Während mir eine "Besteigung" reicht, probiert sich der Nachwuchs an den nächsten Felsen auch noch aus. Dann wollen wir uns aber auf den Rückweg zum Kaiserlift machen.

Kaindlhütte Wanderung Kaiserlift

Die Blumen bei unserer Frühlingswanderung an der KaindlhütteDie Blumen bei unserer Frühlingswanderung an der Kaindlhütte
Kufstein wandern mit Kindern - sehr aussichtsreich im KaisergebirgeKufstein wandern mit Kindern - sehr aussichtsreich im Kaisergebirge

Von der Kaindlhütte zum Kaiserlift
Zunächst geht es auf einem breiten Forstweg von der Kaindlhütte Richtung Kaiserlift. Schon bald können wir aber auf einen schmäleren Weg abbiegen. Wir kommen an der Steinberghütte vorbei. Danach geht es abwärts hinunter zu einem kleinen Bach. Diesen müssen wir überqueren. Bald kommen wir wieder auf den Forstweg. Es geht noch mal bergauf. Dieser Wegabschnitt ist nun nicht mehr so spannend.

Man merkt, dass der Junior jetzt nicht mehr mag. Wir motivieren ihn mit Süßigkeiten zum Weitergehen. Bald darauf kommt dann aber auch schon die Brentenjochalm in Sicht. Die letzten Meter bis zur Bergstation schaffen wir schließlich auch noch. Ein wenig erschöpft setzten wir uns auf eine Bank und genießen noch mal das Panorama, bevor wir mit dem Lift wieder nach unten fahren.

Empfehlenswerte Kufstein Wanderung mit Kindern

Denk an gute Wanderschuhe - insbesondere auf dem Wandersteig brauchst du einen sicheren Tritt!Denk an gute Wanderschuhe - insbesondere auf dem Wandersteig brauchst du einen sicheren Tritt!

Schöne Familien-Tageswanderung
Die Rundtour über das Hochplateau unterhalb der Bergspitzen des Kaisergebirges war wirklich wunderschön. Die Landschaft ist einfach traumhaft. Die Tour ist mit Kindern zwar eher lang, ca. 9 km, aber nicht sehr schwierig. Vom der Brentenjochalm bis zum Gamskogel sind es gute 250 hm. Durch das Auf und Ab auf der restlichen Tour kommt man insgesamt auf etwa 550 hm.

Dank der unterschiedlichen Wegabschnitte, ist die Tour eher kurzweilig und abwechslungsreich. Als Familie lohnt sich auf jeden Fall die Fahrt mit dem Kaiserlift. Der Anstieg ab Kufstein zum Brentenjoch dauert zu Fuß einfach zu lange, dann würde der schöne Teil oben im Kaisergebirge entfallen.

Kufstein wandern mit Kinderwagen

Kufstein wandern mit Kinderwagen - auf dem breiten Weg vom Brentenjoch zur KaindlhütteKufstein wandern mit Kinderwagen - auf dem breiten Weg vom Brentenjoch zur Kaindlhütte

Kaisergebirge wandern mit KinderwagenMit dem Kinderwagen ist es möglich von der Bergstation bis zur Kaindlhütte zu wandern. Dazu muss man einfach die ganze Zeit auf dem Forstweg bleiben. Der Lift nimmt Kinderwagen mit. Diese sollten allerdings nicht zu groß und sperrig sein. Denn sie werden an einen Haken gehängt, der seitlich an den Sessel angebracht ist. Leichter seid ihr mit einer Kindertrage unterwegs.

Dieser Artikel enthält Werbung, unsere Meinung bleibt davon unbeeinträchtigt und wir haben alles so erlebt wie beschrieben.

Noch mehr Informationen für deinen Ausflug nach Kufstein mit Kindern:
--> das ist Kaiserlift Webseite mit Öffnungszeiten und Preisen

Sehr gut gefallen uns auch der Besuch der Festung Kufstein:
--> lies hier unsere Erlebnisse auf der Festung Kufstein mit Kindern

Und wenn du dir diesen Tipp merken willst, kannst du dir hier auf Pinterest gleich den Pin merken:

Das lieben Kinder im Familienurlaub Tirol:

Wandern mit Kindern in Tirol

Mit Kindern durch Schluchten, am Bergsee und zu den schönsten Almen in Tirol - auch mit Kinderwagen. Diese Wanderungen lieben unsere Kinder.

Kinderhotel Österreich

Die schönsten 20 Familienhotels in Österreich. Wellness? Familienzimmer? Kinderbetreuung? Familienbad?

Skifahren mit Kindern

Wohin in Tirol zum Skifahren mit Kindern? Das sind die tollsten Skipisten in Tirol für den Familienurlaub.

Gefällt es dir hier? - deine Bewertung

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 



Die Google-Empfehlung für Familienurlaub:

Blogheim.at Logo