Iseler wandern

3.5/5 - (33 votes)
Iseler wandern: Am Gipfel des Iseler in Oberjoch mit Kindern im Allgäu
Iseler wandern: Am Gipfel des Iseler in Oberjoch mit Kindern im Allgäu

Wandern auf den Isler in Oberjoch

Iseler wandern mit Kindern im Allgäu
Wer beim Familienurlaub in Deutschland von Bad Hindelang aus dem Allgäu schon mal ins Tannheimer Tal nach Tirol gefahren ist, wird sich vielleicht an den markanten Berg am Joch erinnern: Oberhalb vom kleinen Bergdorf Oberjoch erhebt sich der Gipfel vom Iseler. Gut 650 Höhenmeter trennen den Ortskern vom Gipfelkreuz. Dieser Berg ist wunderbar zum Wandern mit Kindern, wir haben es ausprobiert. Dazu sind wir mit der Bergbahn hinuafgefahren und dann noch etwa eine Stunde zum Gipfel hoch gewandert. Ausgangspunkt ist der Parkplatz bei der Islerbahn in Oberjoch, hier auf der Google Karte.

Isler Wandern: Karte und Tourdaten

Damit du dich besser orientieren kannst, habe ich dir die Wanderung auf den Isler in die Karte eingezeichnet. Dazu gibt‘ die Tourdaten im Überblick:

Höhenmeterca. 300 hm
Streckenlänge1,5 km einfache
Schwierigkeiteinfach bis mittelschwer
KinderwagentauglichNein.

Iseler wandern mit Kindern

Der Iseler in den Allgäuer Alpen
Nachdem der Iseler einer der höheren Berge ist und zudem freistehend, ist er ein wahrer „Schau-ins-Land“, auch wenn ihr nicht so auf Kraxelei in den Felsen steht. Insofern ist der Iseler für uns die erste Wahl zum Wandern in Oberjoch – und das machen auch viele andere Familien! Wer hier einen Urlaub mit Kindern verbringt, wird sich vielleicht für den Lift interessieren. Die Sesselbahn bringt euch in den Sommermonaten und im Herbst vom Ortsrand von Oberjoch hinauf auf rund 1600 Meter Seehöhe. So rückt der Gipfel schnell näher – und gehfaule Kinder müssen sich weniger anstrengen.

Iseler wandern: Mit der Iselerbahn hinauf

Kostenlos mit der Iselerbahn fahren
Mit der Gästekarte der Region durften wir den Lift auf den Iseler sogar kostenlos nutzen! Von der Bergstation am Iseler geht es zu Fuß weiter. Wir sind auf einem mittelmäßig anspruchsvollem Wandersteig (kein Klettersteig, den gäbe es aber auch) hinauf zum Gipfel des Iseler.

Wir fahren mit der Bergbahn und wandern auf den Iseler
Durch den Lift sind es nun nur mehr knapp 300 Meter Höhenunterschied, den die Kinder wandern müssen. Dadurch daß der Weg zudem nicht auf Forstwegen oder gar Teerstrassen verläuft, haben unsere Kinder hier beim Wandern viel Freude. Dafür brauchen Kinder ein gewisses Maß an Erfahrung zum Bergwandern, da der Wanderweg teilweise sehr steinig ist.

Die Iseler Wanderung

Wandersteig durch die Latschen in Richtung Iseler Gipfel
Wandersteig durch die Latschen in Richtung Iseler Gipfel
Unterhalb vom Iseler in Oberjoch gibt es Almwiesen zum wandern mit Kindern im Allgäu
Unterhalb vom Iseler in Oberjoch gibt es Almwiesen zum wandern mit Kindern im Allgäu

Iseler wandern in Oberjoch mit Ausblick

Für uns Eltern ist es der durchwegs gute Ausblick auf die Berge der Allgäuer Alpen, der hier im Familienurlaub in Deutschland so schön ist. Unten ist im Tal der Ort Oberjoch zu sehen, mit dem Ornach Gipfel (geht auch als Wanderung, haben wir am nächsten Tag ausprobiert!) weiter hinten im Tal der Einstein. Sobald der Grad erreicht ist, öffnet sich das Bergpanorama der hinteren Ällgäuer Alpen und des Naturpark Tiroler Lech. In rund 10 Minuten Wanderung kommen wir schliesslich zum Gipfelkreuz.

Nach einer langen Pause am Gipfel – wo es im Sommer bei gutem Wetter entsprechend zahlreiche Besucher gibt – wandern wir im Familienurlaub Allgäu auf dem gleichen Weg  zurück. Wer will, kann auf den Lift verzichten und den Fußweg unterhalb der Iselerbahn via Mattlihaus und Hochpasshaus direkt nach Oberjoch nehmen.

Wanderkarte Iseler

Die richtige Oberjoch Wanderkarte
Damit man unterwegs nicht unnötig den Weg suchen muss, sollte man sich eine passende Wanderkarte kaufen. Das Gebiet Oberjoch hat keine eigene Freizeitkarte mit den Wanderwegen. Für diese Tour eignet sich aber zum Beispiel die Kompass Karte Nummer 3, „Allgäuer Alpen“. Auf dieser Karte ist Oberjoch enthalten und du kannst auch die umliegenden Berge damit erwandern.

Iseler wandern: Weitere Varianten

– ab Oberjoch (1136 m) über Ochsenalpe und Iselerplatzhütte (ca. 2 Std.)
– ab Oberjoch über Gundalpe und Wiedhaghütte (ca. 2 Std.)
– ab Oberjoch über hintere Wiedhagalpe, Kühgundkopf und Iselergrat (ca. 4 Std.)
– ab Bad Oberdorf (822 m) über Ochsenberg (ca. 3 Std.)
– ab Hinterstein (866 m) über die Zipfelsalpe (ca. 3 Std.)
– ab Schattwald (1072 m) durchs Stuibental (ca. 2,5 Std.)
– ab der Bergstation der Wannenjochbahn (Schattwald) über Stuibensattel und Zipfelsalpe (ca. 1,5 Std.)
– ab der Bergstation der Wannenjochbahn (Schattwald) über Kühgundkopf und Iselergrat (ca. 2 Std.)

Wissenswert über den Iseler

Der Hausberg von Oberjoch

Der Iseler, ein Berg im Allgäu, ist ein lohnendes Ziel für Besucher in der Region Oberjoch. Mit einer Höhe von 1876 Metern über dem Meeresspiegel ist er der Hausberg von Oberjoch und Bad Hindelang. Der Iseler gehört zur Kühgundgruppe und bildet zusammen mit dem 1907 Meter hohen Kühgundkopf den nördlichen Abschluss des Rauhhorn-Zugs. Um den Iseler herum gibt es eine Vielzahl von interessanten Aktivitäten und Routen für Wanderer und Bergsteiger. Der Iseler besteht hauptsächlich aus Hauptdolomit und liegt auf einem Sockel aus Lias-Fleckenmergel und Kössener Schichten. Die Gesteinsformationen verleihen dem Berg eine beeindruckende Landschaft mit wechselnden Merkmalen und Formationen.

Für den Aufstieg auf den Iseler stehen verschiedene Wege zur Verfügung. Früher führte ein Einzelsessellift auf den Berg, der jedoch mittlerweile zu einer modernen Sechser-Sesselbahn umgebaut wurde. Im Winter ist der Iseler ein beliebtes Skigebiet. Die Aufstiegswege zum Gipfel umfassen Routen von Oberjoch, Bad Oberdorf, Hinterstein, Schattwald und den Bergstationen der Iselerbahn und Wannenjochbahn. Je nach gewähltem Weg variiert die Gehzeit zwischen 45 Minuten und 4 Stunden. Jeder dieser Wege bietet einzigartige Ausblicke und ermöglicht es den Besuchern, die Schönheit der umliegenden Landschaft zu genießen.

Iseler wandern: Der Klettersteig am Isler

Für Bergsteiger und Abenteuerlustige gibt es seit Juli 2008 einen Klettersteig, der von der Bergstation der Iseler-Bergbahn auf den Gipfel des Iseler und weiter zum Kühgundkopf führt. Dieser Klettersteig mit dem Namen Edelrid-Klettersteig (ehemals Salewa-Klettersteig) bietet eine spannende Herausforderung für erfahrene Kletterer. Der Klettersteig ist in zwei Teile unterteilt, wobei der erste Teil eine Schlüsselstelle namens „Bergführerplatte“ mit einer Schwierigkeit von C aufweist. Der zweite Teil führt entlang einer glatten Platte und beinhaltet die Schusterplatte mit einer ähnlichen Schwierigkeit. Wichtig zu beachten ist, dass der Klettersteig aus Naturschutzgründen von November bis Juni gesperrt ist.

Iseler wandern: Der Höhenweg am Isler

Eine empfehlenswerte Tour führt vom Iseler über den Höhenweg zu den Gipfeln von Bschießer und Ponten und schließlich zum Zirleseck. Von dort aus gelangt man zur Willersalpe, von wo aus man entweder ins Tal absteigen, eine Pause einlegen oder die Bergwanderung über den Jubiläumsweg fortsetzen kann. Diese Tour bietet spektakuläre Ausblicke und kann je nach Tempo und Interesse um die Besteigung der Rohnenspitze und des Gaishorns erweitert werden. Die gesamte Tour von der Bergstation der Iselerbahn zur Willersalpe dauert etwa dreieinhalb Stunden.

Wanderhinweise

Der Iseler ist ein beeindruckender Berg mit vielfältigen Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten und Erkundungen. Besucher sollten beachten, dass eine angemessene Ausrüstung und Erfahrung erforderlich sind, um den Berg sicher zu erkunden. Es ist ratsam, vor der Besteigung des Iseler das aktuelle Wetter und die Bedingungen zu überprüfen und gegebenenfalls einen Bergführer oder erfahrene Begleiter hinzuzuziehen.

Während des Aufstiegs auf den Iseler sollten Besucher die atemberaubende Landschaft und die vielfältige Flora und Fauna der Region genießen. Die Wege führen durch grüne Almwiesen, dichte Wälder und felsige Passagen, die einzigartige Ausblicke auf die umliegenden Gipfel und Täler bieten. Unterwegs begegnet man möglicherweise auch der einheimischen Tierwelt, darunter Gämsen, Murmeltiere und verschiedene Vogelarten.

Der Klettersteig auf den Iseler und zum Kühgundkopf ist eine Herausforderung für erfahrene Bergsteiger. Es ist wichtig, die Sicherheitsvorkehrungen und Anweisungen sorgfältig zu befolgen und die eigene körperliche Fitness und Kletterfähigkeiten realistisch einzuschätzen. Der Klettersteig bietet jedoch auch die Möglichkeit, die beeindruckende Felslandschaft des Iselers aus einer ganz anderen Perspektive zu erleben.

Für Wanderer bietet der Höhenweg vom Iseler zu den umliegenden Gipfeln eine unvergessliche Erfahrung. Die majestätische Aussicht und die abwechslungsreiche Landschaft machen diese Tour zu einem Highlight für Naturliebhaber. Es ist ratsam, genügend Wasser, Proviant und geeignete Wanderausrüstung mitzunehmen und die eigene Kondition zu berücksichtigen.

Häufige Fragen zum Iseler

Wie hoch ist der Iseler?

Der Iseler hat eine Höhe von 1876 Metern über dem Meeresspiegel.

Gibt es einen Klettersteig auf den Iseler?

Ja, seit Juli 2008 gibt es einen Klettersteig, der von der Bergstation der Iseler-Bergbahn auf den Gipfel des Iseler und weiter zum Kühgundkopf führt. Nein, aus Naturschutzgründen ist der Klettersteig zwischen November und Juni für Begehungen gesperrt.

Gibt es eine Seilbahn oder Lift, um auf den Iseler zu gelangen?

Ja, es gibt eine Sechser-Sesselbahn, die Besucher von Oberjoch zur Bergstation bringt. Von dort aus kann man entweder den Aufstieg zu Fuß fortsetzen oder den Klettersteig nutzen.

Wo kann man als Alternative nahe dem Iseler in Oberjoch wandern?

In der Nähe des Iselers in Oberjoch gibt es verschiedene Wandermöglichkeiten, die sowohl für Familien mit Kindern als auch für andere Wanderer geeignet sind. Hier sind einige beliebte Wanderungen in der Umgebung:
– Hirschberg bei Bad Hindelang: Diese Wanderung ist besonders für Familien mit Kindern geeignet. Der Hirschberg bietet eine schöne Familienwanderung mit herrlichem Blick auf die umliegenden Berge. Es ist eine mittelschwere Wanderung, die in der Regel gut markiert und leicht zu bewältigen ist.
– Buchelalpe: Diese Wanderung führt zur Buchelalpe und eignet sich auch für Familien mit Kinderwagen. Es handelt sich um eine leichte Wanderung im Allgäu, die fast das ganze Jahr über möglich ist. Die Strecke ist gut begehbar und bietet wunderschöne Ausblicke auf die umliegende Landschaft.
– Wiedhagalpe: Über die Gundalpe in Oberjoch kann man zur Wiedhagalpe wandern. Diese Wanderung ist ebenfalls familienfreundlich und bietet eine malerische Route durch die Allgäuer Alpen. Die vordere Wiedhagalpe ist ein beliebter Rastplatz, an dem man eine Pause einlegen und die Aussicht genießen kann.

Weiterführende Links