Hirschberg Oberjoch

3.9/5 - (11 votes)
Wir wandern vorbei am Wasserspielplatz des Kinderhotel Oberjoch
Wir wandern vorbei am Wasserspielplatz des Kinderhotel Oberjoch
Der Nebel hat die Gras richtig naß gemacht - die Wassertropfen sind schön anzuschauen
Der Nebel hat die Gras richtig naß gemacht – die Wassertropfen sind schön anzuschauen
Der Wandersteig auf den Hirschkopf ist kurzweilig zum Wandern mit Kindern - hier die schmalen Holzstege
Der Wandersteig auf den Hirschkopf ist kurzweilig zum Wandern mit Kindern – hier die schmalen Holzstege

Hirschberg Oberjoch wandern

Hirschberg Oberjoch – Schöne Wanderung mit Kindern im Allgäu
Wir machen dieses Mal einen Familienurlaub in den Bergen, im Allgäu. Auf den Hirschberg bei Bad Hindelang wandern mit Kindern – das war unser Plan im Familienurlaub Oberjoch. Gefunden haben wir eine schöne Familienwanderung im Allgäu, die uns mehr geboten hat, als wir wollten: auf den zähen Nebel und Glätte am Wanderweg hätten wir gerne verzichtet. Aber schön ist diese Wanderung trotzdem und vielleicht habt ihr mehr Glück mit dem Wetter.

Wanderurlaub in Oberjoch mit Kindern

Unser Herbsturlaub zum Wandern in Oberjoch
Wir waren Ende Oktober für einen Wanderurlaub im Allgäu. Der Wetterbericht versprach sonniges Wetter, nachdem der Morgennebel abgezogen ist. So sind wir nach dem Frühstück noch ein bisschen zum Tischtennis spielen und in die Spielzimmer des Kinderhotels gegangen, um später bei Sonnenschein in unserem Familienurlaub in Deutschland auf den Berg zu starten. Wenn du nicht gerade in Familienhotel Urlaub machst, kannst du auch vom Ortszentrum in Oberjoch starten.

Hirschberg wandern: Karte und Tourdaten

Für eine bessere Orientierung habe ich die die Wanderung auf den Hirschberg in die Karte eingezeichnet. Dazu gib’s die Daten zur Tour:

Höhenmeterca. 360 hm
Streckenlänge4,2 km einfache Strecke
Schwierigkeitleicht bis mittelschwer
KinderwagentauglichNein.

Auf den Hirschberg wandern in Oberjoch

Wanderung mit Kindern auf den Hirschberg
Der Nebel wollte sich aber nicht verziehen und so sind wir am späten Vormittag bei dichtem Nebel gestartet. Vorbei am neuen Wasserspielplatz des Kinderhotel wandern wir hinauf in Richtung Berg. Gleich oberhalb des Familienhotels zeigen die Wanderschilder nach links in Richtung Ifenblick. Auf dem schönen Panoramaweg brauchen wir nicht mal 20 Minuten bis zum Aussichtspunkt.

Mit der Aussicht ist für uns aber nix, nur Nebelsuppe. Vom Ifenblick wandern wir in Richtung Hirschalpe. Auf kleinere Kinder sollte man auf dem folgenden Stück der Wanderung besonders aufpassen, weil der Wanderweg schmal und auch rutschig ist, links geht es steil hinunter. Einige Minuten später erreichen wir die schmale Bergstraße (nicht für den öffentlichen Verkehr geöffnet), die direkt zur Hirschalpe führt.
Hier waren wir im Winter schon einmal rodeln! So toll ist die Rodelbahn Oberjoch.

Unsere Wanderung in Oberjoch am Hirschberg

Hirschberg Oberjoch - leider keine Aussicht am Gipfel
Hirschberg Oberjoch – leider keine Aussicht am Gipfel
Im Allgäu wandern mit Kindern - bei der Klankhütte unterhalb des Hirschberg
Im Allgäu wandern mit Kindern – bei der Klankhütte unterhalb des Hirschberg
So hätten wir uns das Wandern mit Kindern in Oberjoch vorgestellt - am Ende der Familienwanderung im Allgäu scheint die Sonne endlich
So hätten wir uns das Wandern mit Kindern in Oberjoch vorgestellt – am Ende der Familienwanderung im Allgäu scheint die Sonne endlich

Wanderung auf den Hirschberg oder den Hirschberg?
Bis zur nächsten Kurve wandern wir auf der geteerten Straße und dann gleich links auf dem Forstweg in Richtung Hirschberg zu wandern. An der Abzweigung steht ein Wanderschild, man sollte sich nicht verwirren lassen: es gibt das Wanderziel Hirschberg zweimal. Wir wollen auf den Hirschberg oberhalb von Bad Hindelang wandern und lassen den Hirschberg beim Spieser rechts liegen.

Bald wird der Wanderweg besonders schön. Ein schmaler Wandersteig führt durch den Wald, teilweise über schmale Baumstege, die für die Kinder ein kleines Abenteuer sind. Von der Ferne hören wir den Wasserfallrauschen, den wir wenig später direkt neben dem Wanderweg sehen. Ein wunderschönes Plätzchen, dass im Sommer sicher sehr angenehm ist und toll zum abkühlen. Wir wandern über eine Brücke und weiter hinauf in Richtung Hirschberg. Auf und 1500 m erreichen wir das Gipfelkreuz. Von hier hätte man einen wunderschönen Ausblick, aber der Nebel will nicht so recht wegziehen.

Hirschberg Oberjoch im Allgäu

Wir wandern noch ein Stück weiter in Richtung Klankhütte. Die Almlandschaft rund um diese Hütte in den Allgäuer Alpen ist wunderschön. Es gibt einen versteckten Weg zurück, der aber nur mir auf unserer Wanderkarte zu finden ist, in der Realität nicht mehr beschildert. Also zurück über den Hirschberg, aber der kurze Umweg lohnt sich.

Zusammen mit den Kinder wandern wir somit auf der gleichen Strecke wieder hinunter nach Oberjoch. Der Nebel lichtet sich ein bisschen, aber auf dem Gipfel ist Nix mit Fern Blick. Schade. Selbst beim Aussichtspunkt Ifenblick hängen noch die Nebelschwaden. Kurz bevor wir das Familienhotel in Oberjoch wieder erreichen, wird es hell und die Sonne wärmt uns. Diesen Blick hätten wir uns auf der gesamten Wanderung erwartet.

Aber auch so war es eine schöne Wanderung mit Kindern, rund 300 Höhenmeter und gut 2 Stunden später sind wir zurück – und auf dem Weg in die wärmende Sauna im Familienhotel. Darauf freuen uns nach dieser feuchten Tour besonders. Und das gute Essen im Kinderhotel.

Die passende Wanderkarte

Damit ihr im Familienurlaub unterwegs nicht unnötig den Weg suchen müsst, sollte man sich eine passende Wanderkarte kaufen. Für diese Tour eignet sich zum Beispiel die Kompass Karte Nummer 3, „Allgäuer Alpen“.

Wissenswert über die Hirschberg in Oberjoch

Der Hirschberg hoch über Bad Hindelang

Der Hirschberg in Oberjoch ist ein beeindruckender Berg in den Allgäuer Alpen mit einer Höhe von 1500 Metern. Er liegt nördlich von Bad Hindelang und ist ein bekanntes Wahrzeichen der Region. Der Hirschberg zeichnet sich durch seine markante Form und seine natürliche Schönheit aus.

Ein interessantes Merkmal des Hirschbergs ist das Gipfelkreuz, das nicht direkt auf dem höchsten Punkt des Berges platziert wurde. Dies geschah aus der Notwendigkeit heraus, da der eigentliche Gipfel von Hindelang aus nicht sichtbar ist. Das Kreuz wurde daher südlich des Gipfels aufgestellt. In einigen Wanderkarten wird lediglich die Lage und Höhe des Gipfelkreuzes von 1479 Metern angegeben, während der tatsächliche Gipfelpunkt nicht verzeichnet ist.

Die Gemeinde Bad Hindelang betrachtet den Hirschberg als ihren Hausberg und ist stolz auf diese natürliche Schönheit. Auf der offiziellen Website der Gemeinde wird der Hirschberg als Symbol für die Region und ihre Verbundenheit mit den Bergen präsentiert.

Wegvarianten auf den Hirschberg

Es gibt verschiedene Aufstiegswege, um den Hirschberg von Bad Hindelang aus zu erklimmen. Einer dieser Wege führt durch das Hirschbachtobel, entlang der Ostflanke des Berges. Hier finden sich auch informative Schautafeln des Hindelanger Lehrpfades, die den Wanderern interessante Einblicke in die Natur und die Geschichte der Region bieten. Eine weitere Route führt über das Steinköpfle, an der Westflanke des Berges. Dieser Weg kann entweder direkt vom Dorf aus oder vom Zillenbachtobel aus begangen werden.

Für Besucher, die den Hirschberg erkunden möchten, ist es ratsam, sich auf die jeweiligen Wanderwege vorzubereiten und angemessene Ausrüstung mitzubringen. Es ist auch wichtig, die aktuellen Wetterbedingungen zu beachten und sich gegebenenfalls über eventuelle Sperrungen oder Einschränkungen zu informieren.

Der Hirschberg bietet Wanderern und Naturliebhabern eine wunderbare Gelegenheit, die majestätische Schönheit der Allgäuer Alpen zu erleben und einen atemberaubenden Blick über die umliegende Landschaft zu genießen.

HIRSCHBACHTOBEL
Am Hirschberg befindet sich auch der Hirschbachtobel. Das ist eine wilde Felsenschlucht zwischen Bad Hindelang und dem Gipfel. Nachdem wir in Oberjoch gestartet sind, haben wir den Hirschbachtobel nicht gesehen. Es soll aber landschaftlich sehr schön dort sein.

Die häufigsten Fragen zum Hirschberg

Wie hoch ist der Hirschberg und wo befindet er sich?

Der Hirschberg ist etwa 1500 Meter hoch und befindet sich in den Allgäuer Alpen, nördlich von Bad Hindelang.

Was ist die Schartenhöhe und Dominanz des Hirschbergs?

Die Schartenhöhe des Hirschbergs beträgt mindestens 80 Meter, während seine Dominanz 600 Meter beträgt, wobei der Spieser als Referenzberg dient.

Warum befindet sich das Gipfelkreuz nicht auf dem höchsten Punkt des Berges?

Das Gipfelkreuz des Hirschbergs wurde südlich des eigentlichen Gipfels errichtet, da der höchste Punkt von Hindelang aus nicht sichtbar ist. Nachdem der Gipfel als Hausberg von Bad Hindelang gilt, wollte man das Gipfelkreuz vom Ort aus sehen. Das Kreuz wurde daher strategisch platziert, um es für Besucher sichtbar zu machen.

Welche Aufstiegswege gibt es zum Hirschberg von Bad Hindelang aus?

Es gibt verschiedene Aufstiegswege zum Hirschberg von Bad Hindelang aus. Einer führt durch das Hirschbachtobel an der Ostflanke des Berges, während ein anderer über das Steinköpfle an der Westflanke begangen werden kann. Beide Wege bieten schöne Wandermöglichkeiten und unterschiedliche Perspektiven auf den Berg.

Wie lange dauert es in der Regel, den Hirschberg zu besteigen?

Die Dauer des Aufstiegs zum Hirschberg kann je nach gewähltem Weg und individueller Kondition variieren. In der Regel dauert die Wanderung etwa 2-3 Stunden, abhängig von der gewählten Route und dem eigenen Tempo.

Ist der Hirschberg ein beliebtes Ziel für Wanderer und Naturbegeisterte?

Ja, der Hirschberg ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und Naturbegeisterte. Mit seiner imposanten Landschaft, den malerischen Wanderwegen und dem atemberaubenden Panoramablick lockt der Berg jedes Jahr zahlreiche Besucher an.

Wo kann man am besten in Oberjoch mit Kindern übernachten?

Das Kinderhotel Oberjoch im Allgäu ist ein idealer Ort für Familien, um einen unvergesslichen Aufenthalt zu genießen. Das Hotel bietet eine Vielzahl von Annehmlichkeiten und Aktivitäten, die speziell auf die Bedürfnisse von Kindern und Eltern zugeschnitten sind. Die Zimmer im Kinderhotel Oberjoch sind neu gestaltet und bieten eine gemütliche Atmosphäre. Es gibt spezielle Kuschelecken und Wohnbereiche, in denen Kinder sich entspannen und lesen können. Die Zimmer sind komfortabel und bieten ausreichend Platz für die ganze Familie. Das Hotelrestaurant verwöhnt die Gäste mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist. Von frischem Obst über Pancakes bis hin zu Vollkornsemmeln und leckeren Aufstrichen – hier ist für jeden etwas dabei. Das ausgiebige Frühstück kann in den geschmackvollen Sitznischen des Restaurants genossen werden, während man den Tag plant. Für Kinder gibt es im Kinderhotel Oberjoch zahlreiche Aktivitäten, um sich zu vergnügen. Vom Bauen von Türmen mit großen Schaumstoffwürfeln in der Lobby bis hin zum Spielen am Kicker in den verschiedenen Clubs des Hotels – Langeweile kommt hier sicher nicht auf. Es gibt auch einen Abenteuerclub und einen Teenieclub, in denen Kinder ihre Altersgenossen treffen und neue Freundschaften schließen können.
Ein weiteres Highlight des Hotels ist das Schwimmbad mit der längsten Hotel-Reifenrutsche Deutschlands – 128 Meter puren Wasserspaß! Kinder können sich im Kinderbecken mit lustigen Tierfiguren vergnügen, während die Eltern im Riesenwhirlpool entspannen oder das Außenbecken genießen. Zusätzlich gibt es ein Kuchen- und Brotzeitbuffet, bei dem die kleinen Gäste nach Herzenslust naschen können. Für Kinder, die gerne in einer Softplayanlage spielen, gibt es im Hotel eine große Softplayanlage, in der sie sich austoben können. Es ist ein Ort voller Spaß und Abenteuer, der Kindern eine großartige Zeit bereitet. Das Familienhotel Oberjoch bietet also eine Vielzahl von Aktivitäten, Annehmlichkeiten und kulinarischen Genüssen für die ganze Familie. Ob Entspannung, Action oder kulinarischer Genuss – hier wird jeder Gast auf seine Kosten kommen und einen unvergesslichen Familienurlaub erleben.

Mehr empfehlenswerte Wanderungen mit Kindern in der Gegend: